Chrome war meistgenutzter Browser am Sonntag

Die Marktforscher von 'StatCounter' haben beobachtet, dass Chrome am vergangenen Sonntag der weltweit meistgenutzte Browser war. Unter dem Strich ergab sich an diesem Tag ein Marktanteil von 32,7 Prozent. mehr... Browser, Logo, Chrome Bildquelle: Google Browser, Logo, Chrome Browser, Logo, Chrome Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sorry. Die Überschrift ist missverständlich. Also wird Chrome am Montag bis Samstag weniger genutzt ?
 
@easy39rider: nein, an allen anderen tagen, die es jemals in der vergangenheit gab wurde er weniger genutzt als der meistgenutzte... so schwer is das doch nich...
 
@easy39rider: Ganz einfach verändere die Überschrift in "Chrome Nutzer gehen Sonntags nicht in die Kirche und surfen lieber im Internet", dann hast du die Erklärung für das Phänomen.
 
@Zombiez: So macht das Sinn
 
@easy39rider: Entweder wird Chrome weniger an den anderen Tagen genutzt, oder was ich wahrscheinlicher finde, unter der Woche sind die anderen Browser stärker. Vermutlich viele firmen werden den IE einsetzen und da unter der Woche einiges an "umsatz" bringen.
 
Der Internet Explorer ist fester Bestandteil von Windows und der Chrome wird einem bei jeder Google Suchanfrage angeboten. Würde man dem Firefox eine ebenso exklusive Positionierung bieten, dann wäre definitiv der Firefox der am meisten genutzte Browser.
 
@ctl: Bei jeder Suchanfrage!? Übertreib mal nicht so!?
 
@Beobachter247: Wenn ich google.de aufrufe, kommt stets ein dickes Werbefenster für Chrome inkl. Downloadbutton.
 
@ctl: Träum weiter. Die Zeiten des Fuchses sind vorerst vorbei. Da hilft auch keine Werbung mehr, denn jeder kennt den Firefox, da er noch immer (besonders in Firmen) vielen Mitarbeitern für ihre Privatrechner empfohlen wird. Und auf Empfehlungen hört man mehr als auf Werbung. Wenn Chrome erstmal den Status erreicht, den der Firefox hat - nämlich am meisten privat empfohlen zu werden - dann lässt der evtl. sogar den Internet Explorer hinter sich. Der Grund für den "Untergang" des Firefox? Er wurde vom "Jedermann-Browser", der in der Grundkonfiguration schnell und recht schlank war, zum "Blähbauch-Browser", der alles andere als schnell und einfach in der Grundkonfiguration ist. Als angefangen wurde, dem Firefox immer mehr Funktionen zu spenden, die bis dato von Addons übernommen wurden, ging es bergab. Chrome dagegen sieht quasi genauso aus wie in Version 1.0 und wirkt auch genauso übersichtlich, schnell und schlank wie damals. Und ich bin froh, dass der Trend anhält.
 
@eN-t: Was ist denn an der Grundkonfiguration schwer?
 
@eN-t: Ich habe gerade mal die Einstellungen vom Firefox aufgerufen. Also wer sich da nicht zurechtfindet, der ist wahrscheinlich auch zu dumm sich ein Brot zu schmieren.
 
@eN-t: Stellt sich andersrum aber auch die Frage, inwieweit im gleichen Zeitraum die nennen wir es mal "Voksverdummung" bzw. Dazulernverweigerung angestiegen ist, das ein komplexen Sicherheits und damit Konfigurations Szenarien gerecht werden müssender und werdender Browser weiterhin "popeleinfach" sein soll..
 
Woher weiss StatCounter welchen Browser ich verwende??
 
@Achereto62: wenn du ne seite aufruft sendet dein brauser die info wer er ist.
 
@DataLohr: der brauser weiß also wer er ist... interessant!
 
@KeV64: joa, sonst hätte er ein massives identitätsproblem
 
@Achereto62: Die Browserkennung wird beim Aufruf einer Webseite übertragen. Läst sich also ziemlich leicht auslesen. Daraus kann man dann wiederum ganz einfach Statistiken errechnen. Die Anzahl der Leute, die Ihrer Browserkennung faken, ist wahrscheinlich sehr sehr gering.
 
@Achereto62: durch den sogenannten USER-Agent ( http://www.ip.cc/ )
 
Tja, liegt wohl zum teil daran, dass die Firmen am Sonntag zu haben und ihren IE6 somit nciht anwerfen :D
 
@wolle_berlin: An der Aussage ist leider mehr drann, als der erste Eindruck vermuten lässt.
 
@wolle_berlin: Nix gegen IE6 : http://www.saveie6.com/ Allein die Optik von IE7-9 ist neumodischer metrosexueller humbug dagegen :)
 
@wolle_berlin: Du bringst es auf den Punkt :D
 
In der letzten Sekunde, bevor du angefangen hast, diesen Kommentar zu lesen, ist Opera der meistgenutzte Browser weltweit gewesen....
 
@Banko93: Der Browser hat wirklich mehr verdient.
 
@eilteult: Ja aber darum gehts nicht. Alles was zählt ist Werbung. Wer mehr Werbung macht, wird auch mehr gekauft/genutzt. So sind die Menschen nun mal. Aber irgendwie muss sich ja die Spreu vom Weizen trennen.
 
@Skidrow: Ich bin auf keine einzige Werbekampagne von Chrome gestoßen (oder habe sie übersehen) und nutze ihn dennoch.
 
@eilteult: Wie hast du denn dann von Chrome erfahren? Bist du Mitarbeiter bei google?
 
@Skidrow: Durch News Seiten wie Winfuture die über neue Softwareversionen informieren. Das würde ich nicht als Werbung bezeichnen und wird mit Opera genau so seit eh und jeh gemacht.
 
@eilteult: Ach und wenn winfuture über einen neuen Browser berichtet, dann nutzt du den auch gleich? Mach dir doch nichts vor, Chrome Werbung findet man an jeder Ecke, sogar Lieschen Müller kennt den. Chrome wird teilweise auch bei vielen Programmen im Hintergrund mitinstalliert.
 
@Skidrow: zwischen benutzen und probieren mache ich einen unterschied. Ich probiere gern neues aus. wenn es mich überzeugt, behalte ich es.
 
@eilteult: Naja von mir aus, aber der Erfolg von Chrome hängt trotzdem mit der Werbeflut zusammen. Auch wenns bei dir anders ist.
 
@eilteult: Wie? Du hast noch nie eine Werbekampagne von Chrome gesehen? Sorry, aber das glaube ich dir nicht. Es vergeht kein Tag, an dem ich hier in Berlin nicht irgendwo eine Werbetafel oder ähnliches mit Chrome-Werbung sehe. Im Fernsehen und Radio läuft Chrome-Werbung auch rauf und runter. Google hat eben das nötige Kleingeld, im Gegensatz zu Opera. Die können problemlos zig Millionen in Werbung stecken und das sieht und hört man auch, es sei denn, man ist blind und schwerhörig.
 
@seaman: Im gesamten deutschsprachigem Raum (DE,AT,CH) hat Chrome aber die wenigsten Anteile trotz Werbung, schon auffällig.
 
@eilteult: In Berlin hingen ne Zeitlang an jeder Litfasssäule, Werbetafel, Bushaltestelle und abgehackten Hauswand von Altbauten Plakate. Außerdem lief im Fernsehen ein Spot, waren Magazine voll etc. Und in Amerika macht Goole noch viel, viel mehr Werbung als hierzulande.
 
@eilteult: Surf mal Google mit dem IE an, und du wirst die Werbung sehen. Mittlerweile wird auch im Fernsehen geworben. Und falls eine Aussage wirklich stimmen sollte, bist du entweder ein Kellerkind mit extrem eingeschränktem Interessenbereich oder Alzheimer-Patient.
 
@Corleone: Oder er wohnt auf dem Land, wo man mit Werbung noch nicht so sehr penetriert wird, denn außer TV-Spots hab ich auch noch keine gesehen.
 
@lutschboy: In Nordamerika ist Chrome aber auch nur auf Platz 3, macht Google in Südamerika, Russland und Indien etwa mehr Werbung? Die Unterschiede sind schon Gewaltig, das muss noch andere Ursachen haben.
 
@seaman: Ich hab noch nie eine Chrome-Werbung gesehen ... Auch hat mir noch kein Programm versucht Chrome anzudrehen ... Woran das liegt? Ich benutze Chrome schon fast seit Anfang an. Und da ich als ehemaliger Firefox-User mehr als angepisst war, brauchte ich nicht direkt eine Werbung um eine Alternative zu finden :)
 
@seaman: Auf sowas achte ich nicht (bin auch Berliner). Fernsehen gucke ich nicht, UKW Radio höre ich nicht, im Internet blockiere ich Werbung. Von daher bin ich recht abgeschottet.
 
@OttONormalUser: Musst du Skidrow fragen, ich hab nur eilteult aufzählen wollen was Google hier für Werbung macht
 
@Ðeru: Ja, ich halte von der Richtung, die Mozilla (seit der Version 3.0) bei der Entwicklung des FF eingeschlagen hat auch nichts (jetzt mal unabhängig vom Versionswahnsinn), weswegen ich seitdem Opera (fast) nur noch diesen nutze und manchmal Chromium, wenn eine Seite mal Ärger in Opera macht, was aber eher selten vorkommt.
 
@seaman: hab noch nie chrome werbung gesehen :D aber nutze ihn =))
 
@eilteult: Oben sagst du, du hättest noch nie Chrome Werbung gesehen, und später, daß du Werbung blockst bzw. ihr aus dem Weg gehst. Haha, wie witzig. Ich mach jetzt auch meine Augen zu, dann steht hier kein einziges Posting von dir! Logisch, oder?
 
@eilteult: echt nicht? auf jeder google seite wird chrome präsentiert
 
@vires: Dann mach ich was falsch, bei mir wird da nix präsentiert auf iGoogle, GMail oder Youtube.
 
@OttONormalUser: www.google.de/.at rechte obere ecke "Schneller im Internet unterwegs Installieren Sie Google Chrome" das nur als beispiel. und die hauptseite ist doch recht gut frequentiert ;)
 
@vires: Ja das weiß ich, aber ihr geht ja davon aus, dass alle die Google Startseiten aufrufen, und wenn man das nicht tut, gibt´s auch kaum Werbung im Internet. Mit dem richtigen Filter sieht man auch nicht mal den nervigen Banner "Schneller im Internet". Wieso glaubt man also eilteult nicht, dass er kaum Werbung für Chrome gesehen hat? So ungewöhnlich ist das gar nicht.
 
@OttONormalUser: Lies mal mein [re:20]. Bei ihm hört sich das so an: hab ich nicht gesehen=gibt es nicht. Die Werbung gibt es aber.
 
@wolftarkin: Ja, ok, so könnte man es auch sehen, da hast du recht.
 
Welch Zufall, vor ein paar stunden las ich die Meldung "Quotenbilanz 2011: RTL bleibt beliebtester Sender".... Ich schau Arte und nutze Opera, so langsam mache ich mir Sorgen.
 
@Skidrow: Ist mir wirklich ein Rätsel warum das so ist. Anscheint ist verblödung gerade hoch im Kurs bei den Deutschen. Versteh(t) mich nicht falsch, es gibt gewiss Serien die einen Blick wert sind/waren. Aber dieses ganze Nachmittagsprogramm ist doch unzumutbar, sogar für arbeitslose. Auch genannt wurde N24 als beliebtester Nachrichten sender. Ich kenne keinen schlechteren. Kein anderer Nachrichtensender ist so jenseits des aktuellen Geschehens wie N24. Alle berichten sie über Frankreich in Toulouse, N24 bringt ne Nachkrigskakke. Und das ist gewiss keine Ausname.
 
@Skidrow: Ich schau gar kein TV und nutze FF. Was sagen Statistiken also aus? Nix.
 
@iPeople: Was ist das denn für ein Einwand? Die Statistik sagt sehr korrekt aus, dass du was anderes nutzt als viele Andere. Deshalb zu behaupten, dass die Statistik nix aussagt, spricht immerhin für solides Selbstbewusstsein. Vorsichtig formuliert.
 
@cgd: Dir ist aber schon klar, dass ich mich nicht auf die news bezogen habe?
 
@Skidrow: Ich schau gar nichts und nutze Chrome und manchmal sogar den IE, liegt aber vielleicht daran, dass ich gern Apfelsaft drinke.
 
@Windows-User: Ohohoh, schwerer Fehler. Gleich kommen die Apple- ähhh Apfel-Hater und Minussen dich. Habe dir aber noch schnell ein Plus gegeben.
 
@Windows-User: Ich mag Apfelsaft nur gespritzt, nutze Chrome und schau auch kein TV ... ich liebe Smoothies, egal welche Geschmacksrichtung.
 
Heut gabs bei mir nur 3 Wurstbrote und darauf dann 2 Bier, glaub ich mach mir jetzt Chickenwings und Pommes.
 
@Smoke-2-Joints: Auto stehen lassen ist angesagt, gell?
 
tja alleine weil das zu google gehört nutze ich das nicht
datenkrake

mir reicht das ich google als suchmaschiene nutze und youtube

im netz mit firefox nur
 
Ich liebe Chrome! Schön schnell und nicht so funktionsüberladen, wie z.B. Firefox. Wenn man aber will, kann man auch bei Chrome eine Menge Addons nachrüsten.
 
@tim-lgb: Ich persönlich nutze als Primärbrowser den IE9, unter meinem Xubuntu 2. System habe ich allerdings den Firefox direkt runter geworfen und Chromium installiert. Chrome selbst ist ein super Browser wenn man mit der Graph API von Facebook arbeitet :)
 
@Knerd: "Graph API von Facebook" sagt mir gar nichts. Was ist das und was hat es mit Chrome zu tun? Danke schon mal für eine Antwort.
 
@tim-lgb: Die Graph API können Programmierer ansprechen um die Facebookfeatures in Programmen und WebApps zu nutzen. Um die Befehle zu testen ist Chrome ideal da der Text in der Adressleiste bestehen bleibt und nicht beim Tabwechsel verloren geht. Hier etwas mehr Info zur Graph API: https://developers.facebook.com/docs/reference/api/
 
@tim-lgb: Was ist denn an Fx funktionsüberladen?
 
@OttONormalUser: Macht deiner etwa noch keinen Kaffee? Aber wenn man wirklich will, ja dann kann man es auch unter Chrome nachrüsten. :-)
 
@wolftarkin: Eben nicht, und deshalb bleib ich ja beim Fx, nur das nötigste dabei und das beste zum nachrüsten. ;-)
 
@OttONormalUser: Troll harder... Ich bin auch vor etwa 2 Jahren von FF zu Chrome gewechselt, ganz einfach weil sich der FF ständig aufhing und sich im Vergleich zu Chrome einfach schwergängig in Geschwindigkeit und Bedienung anfühlte.
 
@KastenBier94: Kann ich zwar nicht nachvollziehen, aber es ging ja auch um die Erweiterbarkeit, und da ist Chrome nun mal schlechter als Fx..... und vor 2 Jahren, kann man mit heute auch nicht vergleichen.
 
@OttONormalUser: Also mein Fux hängt sich weder jetzt, noch vor 2 Jahren auf. Von daher kann man doch gut vergleichen. Zumal ich die Leute nicht verstehe, die behaupten, die Performance würde schlechter. Instabil und schlechte Performance=kaputt. Hört sich immer nach kaputtgetunt an. :-)
 
@wolftarkin: Ich meinte auch eher die schwerfällige Bedienung, die man nicht mehr vergleichen kann, und das es die gab, braucht man auch nicht zu leugnen. Manche Reaktionszeiten sind heute noch nicht optimal, liegt an XUL, aber man arbeitet dran. Wegen XUL entstehen auch die meisten Probleme im Zusammenhang mit der Startzeit. Das die Performance aber immer schlechter werden soll ist schlicht Unfug, da hast du recht, aber optimal ist sie auch noch nicht.
 
Wie leichtfertig viele einen Browser von einer Firma benutzen die sogar anderer Browser manipuliert um deren Nutzer überwachen zu können. Naja, wenn sie meinen. Facebook wird ja auch von vielen millionen Menschen verwendet. Ich habe Chrome nicht installiert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles