Vietnam: Bald nur noch 18 SIM-Karten pro Person

In Vietnam wird der Ausgabe von SIM-Karten jetzt Grenzen gesetzt. Jede Person soll zukünftig ein Maximum von 18 Stück erhalten dürfen. Eine entsprechende Regulierung soll jetzt vom Telekommunikationsministerium umgesetzt werden, um die ... mehr... Handy, Sim, Sim-Karte Bildquelle: GeoSIM Handy, Sim, Sim-Karte Handy, Sim, Sim-Karte GeoSIM

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Du meine Güte. Die sind ja mittlerweile gut dabei. 1992 wurde die Menge der PCs in Vietnam noch mit 3 beziffert und nun das.
 
@Meckerbock: Hier in Kambodscha kostet eine Sim-Karte einen Dollar (bei allen Anbietern). In Vietnam duerfte es noch guenstiger sein (das meiste ist guenstiger da). Das Problem liesse sich also vermutlich loesen, indem man 10 bis 20 Dollar pro Sim-Karte verlangt. Das waere immer noch erschwinglich fuer jeden, der sich auch ein Handy leisten kann, tut aber bei mehr als 10 Simkarten schon genug weh, um dreimal drueber nachzudenken, wie viele man wirklich braucht.
 
@JanKrohn: Aber ist ein Dollar in Kambodscha nicht auch um einiges "mehr" wert?
 
@tann: Auf den Märkten ja, in den Shopping-Malls, Supermärkten, Technikläden etc. definitiv nicht.
 
Ich kaufe mir auch mehrere Prepaid-Karten von Bildmobil für mein UMTS/HSPA-Modem im Laptop, wenn die Konditionen stimmen. Anfang des Jahres habe ich drei Karten für je 9,99 € bestellt, die zum Jahreswechsel alle mit 20,12 € Startguthaben ausgestattet waren. Daher ist die Sorge in Vietnam vielleicht nicht unbegründet.
 
@M!REINHARD: Geiz ist halt geil gell :)
 
@M!REINHARD: Ich würde lieber mehr Geld ausgeben, als es der Springerpresse in den Rachen zu werfen. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.
 
@bgmnt: 1. Bildmobil ist eine 100 %tige Tochter der Vodafone D2 GmbH.
2. Wenn Du nur die Hälfte bezahlst (30 € bezahlen und über 60 € Guthaben erhalten), würdest du es dir als Schüler wohl auch überlegen.
 
@M!REINHARD: Und das Logo haben sie mal eben so von der "Volkszeitung" Bild geliehen bekommen? Ich bin auch nur "armer" Student, aber nie, nie, nie würde ich der Springer-Presse den Vorzug geben, nur weil ich dann ein paar Kröten sparen könnte, das würde gegen meine persönliche Ehre verstoßen, was für mich persönlich viel schlimmer wäre, als zehn Euro weniger in der Tasche zu haben.
 
@M!REINHARD: Nicht nur als Schüler !!!!!!!!!!!!!!
 
@M!REINHARD: das ist nicht richtig! du hast unterschiedliche karten zum aufladen, die NICHT kompatible sind.
 
@dersanfte: Ja, was hat das denn damit zu tun, dass Bildmobil zu 100 % zu Vodafone gehört?
 
@bgmnt: Was hat die Springerpresse Dir getan?
 
@tim-lgb: Sie stellt die Sinnhaftigkeit der Pressefreiheit infrage.
 
@bgmnt: Stimme Dir 100%-ig zu. Die gehören echt abgeschafft, diese Hetzerbande.
 
@bgmnt: ...und sie hetzt gerne mal das "Volk" auf. Nämlich das, das alles glaubt, was in der BLÖD-Zeitung steht. Und das sind sicher > 50% der Bevölkerung.
 
@M!REINHARD: Zudem geht es auch darum, dass es viele Leute gibt (US, DE, etc) die anderen aus "ärmeren" Ländern (Indien, Philippinen, Vietnam, etc.) beauftragen SIM-Karten zu kaufen um massenhaft Accounts bei Facebook, Google, oder sonstige Seiten zu verifizieren.
 
@M!REINHARD: Super die Idee! Muss ich mal drauf achten. Wenn es wieder ein gutes Angebot gibt, werde ich mit Sicherheit auch zuschlagen und ein paar Stück kaufen. Wenn die Abgabe begrenzt ist, müssen meine Eltern halt auch bestellen.
 
@M!REINHARD: Bildmobile, das sagt eigentlich schon alles. Aber ist ja jedem seine Entscheidung. Verstehe so eine Regelung nicht ganz, immerhin scheinen die Netzbetreiber doch solche Angebote zuzulassen, um dann zu jammern? Die Netzbetreiber sind doch ferner selbst schuld, wenn man wegen jedem Netzanbieter Wechsel eine neue SIM bekommt. Das ließe sich, ähnlich wie bei der Rufnummerportierung auch anders lösen. Anders kann ich mir nicht erklären, wie jemand unzählige SIM hat. Ach ja, am nervigsten sind die Leute, die wegen so Sonderangeboten ständig ihre Rufnummer wechseln. Trifft auf Internet only natürlich nicht zu.
 
@DRAM: Am nervigsten finde ich das die Leute durch die Netze hopsen und ständig ihre Mobilfunknummer portieren. Ich hab leider keine AllNetFlat. Ich kann nur Netzintern und Festnetz kostenlos telefonieren. Von daher kann ich anhand der MobilVorwahl nicht mehr davon ausgehen das der den ich anrufen möchte auch im gleichen Netz ist wie ich. Blöd für mich aber sehr gut für die Provider. Daher habe ich mein Telefonieverhalten drastisch geändert. Ich rufe nur die Leute an von denen ich weiss mit sicherheit das sie im gleichen Netz.
 
@flotten3er: Ja, deswegen halte ich von so "Flats" auch überhaupt nichts. Die Telekom bietet die ja gerne für "kleines" Geld an. Dafür wird außerhalb der so genannten Flat richtig abkassiert (29 Cent/Min). Ich zahle lieber einen günstigen Preis pro Minute, dann weiß ich was mich am Monatsende erwartet. Aber einigen sind die 30 Euro Portierungskosten zu hoch (sind sie ja auch) und daher gibt es viele die einfach eine neue Nummer nehmen. Die Netz-Hopser haben aber maßgeblich dazu beigetragen, dass der Preis auf ca. 8 cent/Min gesunken ist. Das darf man auch nicht vergessen. Das die Handykosten in DE exorbitant hoch sind, ist denke ich keine Frage. Man bedenke einfach mal, dass selbst 8 oder 9 cent für eine SMS absoluter Wucher sind. Vergleicht man das bspw. mit Whatsapp, dann erscheint der Wucher umso höher. Aber da gibt es ja bei der Telekom noch immer Tarife, wo die SMS unglaubliche 19 cent kostet (genau wie bei 1&1 mit der Allnet Flat). Congstar bspw., die preiswert-Tochter der Telekom, hat seine Tarife nur durch den Druck der Konkurrenz auf jetzt annehmbare Tarife reduziert.
 
Irgendwie richtig so! Sollte man hier auch einführen!
Wofür braucht ein "Normalo" mehr als 18 Sim-Karten (Rufnummern) ?
 
@Schlappohr: eine für privat, eine fürs Geschäft, eine für die Frau und die restlichen für die Geliebten :)
 
@patty1971: Stimmt, da sollten 18 Stück eigentlich reichen!?
 
@Schlappohr: denk an die Kinder die mit den geliebten produziert werden ;)
 
@patty1971: Ah, das Prinzip Kachelmann!
 
@Schlappohr: Es sollte doch jedem selbst überlassen sein, wie viele Telefonnummern er besitzen möchte. Du musst es doch nicht bezahlen, oder?
 
Hier hast du meine Handynummern, unter eine der 18 bin ich immer zu erreichen.
 
@Barney: aber nicht wenn die von Vodafon sind ;-)
 
@Barney: Legen - warte es kommt gleich - där!
 
lol 2x minus, dabei war das nichts gegen Vodafon, musste aber mal ein knappes 3/4 Jahr im SC für Arcor/Vodafon telefonieren und die Leute hatten z.T. 10 Nummern und waren unter keiner zu erreichen, haben sich dann aber wieder beschwert das irgendwann mal das Ticket geschlossen wurde.
 
@Dexter31: Du hast selbst für die Jungs im Servicecenter gearbeitet und weißt trotzdem nicht, dass sich der Laden am Ende mit "e" schreibt? Und dann soll man dir das abnehmen? Nee.
 
@DON666: telefonieren musste ich für Arcor, gegen Ende kam dann bei der Truppe die die Technikertermine vereinbart hat Vodafone dazu. Ob mit oder ohne e am Ende ist doch jetzt egal, das ist jetzt Jahre her und ich telefoniere über einen O2 Reseller. Fakt ist aber das diese Störungen keiner gerne bearbeiten wollte, weil bei der stündlichen Abrechnung nur vereinbarter Termin und Ticket schließen zählte und man die Leute so gut wie nie erreicht hat.
 
Hat sich Wulff auch schon SIM-Karten besorgt? Schnäppchen sind seien Spezialität.
 
Manchmal sind Simkarten mit Guthaben auch günstiger als ne Aufladung. Aber dauerhaft sollte man es nicht machen.
 
mir reicht meine O2o Karte, da ich ohnehin meist nur WLAN (Hotspots) nutze - und bei mir durchschnittlich 2 Euro/Monat per Handy zusammenkommen, während ich für's WLAN 20 Euro bezahle - und es mir momentan mit 3 anderen Teile (somit auf 7 Euro pro Monat komme).
 
Mobiltelefonieren in der Öffentlichkeit ist sowas von unCool und Assi vorallem wenn man es laut und in Fäkalsprache macht. Schade das es da noch keine Gesetze gibt.
 
@flotten3er: Da sollten wir in der EU schleunigst was durchprügeln. Damit könnten wir einen Weltstandard setzen und das wäre ganz was tolles!
 
@flotten3er: Gestern lief mir ein Handy-am-Ohr-Teen vor den Einkaufswagen beim EDEKA. Da er mich auf der Seite wohl nicht hat hören können und plötzlich vor den Einkaufswagen sprang, kam es zu einem "Zusammenstoß" da ich den Wagen nicht abbremsen konnte. Aus seiner Sicht war natürlich ich der "Alleinschuldige" und dies ließ er mich auch wissen. (Zitate kann ich aus Jugendschutzgründen nicht wiedergeben). Hast Mobiltelefone sind schon was böses...
 
Och, nur so wenig... Was für eine Schande....
 
@citrix no. 2: Zumal zb Vodafone nicht anders ist. Meine Freundin hatte damals auch Probleme gehabt bei Vodafone eine Prepaidsim mit Handy zu bekommen, weil sie vorher schon etliche male sowas bei Vodafone gekauft hatte. Irgendwann ist halt mal Schluss. Möchte nicht wissen, wieviele Prepaidkarten irgendwo rum fliegen, ohne genutzt zu werden, nur weil man mal darauf 1€ Startguthaben hatte und die SIM selber kostenlos war... Im besten Falle reichen 2 Karten völlig aus (ausser wenn man mal den Anbieter wechselt / wechseln muss u.a.). Eine für geschäftliche Dinge und eine für private. Man sollte auch nicht jeden Hans Wurst seine Nummer geben um zb Belästigungen vorzubeugen. LG
 
@oOTrAnCe4LiFeOo: Ich bestelle ofter mal bei redcoon was und habe schon einigemale eine Vodafone Prepaidkarte mit Startguthaben bekommen. Nur leider funzen die erst nach Anmeldung/Registrierung bei Vodafone. Daher habe ich die alle entsorgt. Hätte ich gewusst das die so beliebt sind hätte ich die wohl besser bei ebay entsorgen können. ;-)
 
in china gibts ja zum glück schon handys mit 4 sim karten gleichzeitig, brauch man ja nur noch 3 handys + ein dualsim xDD
 
ich bin eigentlich froh noch eine 0172 Nummer zu haben die auch noch zu D2 Mannesmann/Vodafone gehört. Heute kann man sich die vielen Vorwahl Nr. gar nicht mehr merken zu welchen Netzbetreiber die gehören und wenn die dann auch noch portiert sind... was für ein durcheinander. Schei*e früher war alles viel besser
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles