Auslogics Disk Defrag 3.4.0.0 - Defragmentierung

Die Entwickler von Auslogics Software stellen mit Disk Defrag ein kompaktes und schnelles Werkzeug zur Verfügung, mit dem sich Dateisysteme defragmentieren lassen. Unterstützt werden FAT 16/32 und NTFS. mehr... Tool, auslogics, disk defrag Bildquelle: Auslogics Tool, auslogics, disk defrag Tool, auslogics, disk defrag Auslogics

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für mich stellt sich die Frage nach dem Nutzen für den Anwender?
Die meisten Anwender werden den geringen Geschwindigkeitszuwachs nicht bemerken. Gerade bei den heutigen schnellen HDD ist es fraglich ob der Aufwand so ein Programm gerechtfertigt. Ganz zu schweigen beim Einsatz von SSD
 
@Nixwiss: Sehe ich auch so, solche Programme sind ein Relikt aus den 90er Jahren und heute eigentlich obsolet. Ja, eine defragmentierte Platte ist etwas schneller, das stimmt auch heute noch. Nur sind die Geschwindigkeitsgewinne so minimal, dass man davon real eigentlich so gut wie nichts bemerkt. Man kann dafür auch das Windows-eigene Defrag-Tool benutzen, wenn man dennoch darauf Wert legt, ein Fremdprogramm ist überflüssig. Bei SSDs ist das ganze ohnehin obsolet.
Solche Programme gehören einer aussterbenden Art an.
 
@Nixwiss: Gerade bei SSDs ist eine Defragmentierung kontraproduktiv bis gefährlich (Anzahl der Schreibvorgänge je Zelle begrenzt, durch Defragmentierung massive Senkung der Lebensdauer). Bei "Datengräbern" eh unerheblich, und selbst auf Systempartitionen auf HDDs kostet die Defragmentierung meist mehr Leistung, als sie einbringt.
 
Sehr gutes Programm, dass als eines von ganz wenigen (das Einzige ?) auch mit großen HDDs und rund 2 Millionen Daten keine Performanceproblem hat.
Unser Unternehmens-Fileserver ist nun wieder spürbar schneller.
 
Das Programm ist zwar kostenlos, aber ebenso sinnfrei wie ein Klicki-Bunti-Bildschirmschoner!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen