LTE: Fehlender Telefonie-Standard belastet Akkus

Da es bisher an einem verbindlichen Übertragungsstandard für Telefon-Gespräche in den LTE-Mobilfunknetzen mangelt, ist ein Rückfall auf ältere Technologien notwendig. Dies führt bei Smartphones allerdings zu einer höheren Belastung für die ohnehin oft ... mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Bildquelle: O2 in Deutschland / Flickr Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast O2 in Deutschland / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also bis 2015 ist LTE wahrscheinlich auch wieder veraltet und es gibt einen Nachfolger der wieder schneller ist und das Gleiche Problem wieder hat.
 
@Meteorus: Da fängt Fortschritt auch langsam an zu nerven, absolut keine Beständigkeit mehr.
 
@Meteorus: Naja 3 Jahre ist ein bischen knapp kalkuliert, UMTS gibt es ja auch schon seit 2001, bis es sich durchgesetzt hat hat es dann auch nochmals Jahre gedauert.
 
Hier habt ihr, Android User, euer Problem mit der immer besser, immer weiter, immer fortschrittlicher Mentalität! Der Akku hält nicht mal einen halben Tag, was für ein Armutszeugnis! Aber Hauptsache nächstes Jahr kommt der nächste 8 Kerner mit 5 Ninja Cores auf den Markt :D edit: Minus ohne Begründung ist mindestens genauso arm...
 
@Banko93: Was genau hat das jetzt mit Android zu tun?
 
@Banko93: Wie gut, dass das nicht alle betrifft, hmm? Also manchmal...
Es geht hier um ein generelles Problem, welches auch Apple haben wird; das hat NICHTS mit Software zu tun!
 
@passtschon: Also Apple hat LTE ins ipad integriert, ohne damit die Akku Laufzeit zu mindern. Einfach nen fast doppelt so großen Akku reingepfeffert und fertig (wobei man natürlich die erhöhte anzahl von LEDs für die LCD Hintergrundbeleuchtung und den neuen Grafikchip nicht vergessen sollte). OK, imho etwas Overkill. Ich find neue Technik mit mehr Leistung einfach sinnlos, wenn die Leistung mit höherer Energieaufnahme erkauft wird - das ist für mich kein Fortschritt. Aber solange die Akkulaufzeit mindestens gleich bleibt solls mir egal sein, was die da an Komponenten reinstecken. Daher hat er irgendwie schon recht, dass die Hersteller, die nun LTE Smartphones mit weniger akkulaufzeit auf den Markt geworfen haben einfach unfertige Produkte gebracht haben. Klar hat das nichts mit android zu tun. Aber die Grundaussage, dass apple ausgereiftere produkte auf den markt bringt stimmt schon. Die aktuellen LTE smartphones sind nichts anderes, als marketing und Geldgier. Hauptsache man kann mit LTE und hoher Geschwindigkeit werben....
 
@Laggy: Grundsätzlich richtig, nur dass das iPad komplett auf LTE fahren kann, da keine Sprachübertragung stattfindet (GSM/HSDPA kann dann abgeschaltet werden).
Genau das ist aber der Krux, Datenübertragung allein ist ja kein Problem, sondern dass für Sprache immer "Zurückgeschaltet" werden muss. Ich bin gespannt, wie sie das beim iPhone lösen wollen.
 
Ich denke mit LTE hat man jetzt mal eine Weile ruhe... Von den paar kb die noch vor ein paar Jahren über Edge möglich waren zu den paar hundert Mbit/s die mit LTE möglich sind ist schon ein großer Unterschied. Ich kann mir nicht vorstellen wie man mit einem Handy mehr Datendurchsatz benötigen könnte?
 
@paul1508: ich schon^^
 
@paul1508: ich kanns mir vorstellen...
... in paar Jahren/eher Monaten kommen die ersten 4k TV, daher ein neuer HD Standard auf 4k, d.h. einiges an Daturchsatz mehr als jetzt, kurz darauf wird es wieder einenj umschwung auf 8k geben usw :D:D
wie heißt diese Theorie...
..."Das mooresche Gesetz (englisch Moore's law; deutsch „Gesetz“ im Sinne von „Gesetzmäßigkeit“) sagt aus, dass sich die Komplexität integrierter Schaltkreise mit minimalen Komponentenkosten regelmäßig verdoppelt; je nach Quelle werden 18 oder 24 Monate als Zeitraum genannt."!
dieser Zeitraum verkürzt sich ständig und immer schneller :D
 
@D4rk3n3mi3: Ich denke, wenn bei uns LTE mal flächendeckend sein wird, dann auf Basis von LTE Advanced... peak downstream 1Gbit/sec... Full HD kommt auf so max. 32mbit/s meines Wissens... bei gleichbleibender Komprimierung sollte 4k (in der größten Auslegung) 180-200 mbit/sec brauchen... das ist schon hoch gegriffen!! 8k bei gleichbleibender 512mbit/sec... jetzt musst du mir erklären wann man genau mehr als 8k unterwegs brauchen könnte?
 
@paul1508: ja ok so genau habe ich es noch nicht berechnet :D und bisher wusste ich auch noch nicht, dass schon 1gb/s möglich ist, ich war noch auf dem 100mb/s stand, und da wird es schon für 4k schmal... naja sehen wir mal was das wird, ich hoffe, dass auch uns bald mal lte trifft, dann wird dsl auf lte umgestellt :D ich hasse unsere 3000kbit/s leitung :D
Aber dafür muss einer mal anfang mit offenen lte tarifen, die nicht an 5gb gebunden sind oder ähnliches und dafür reicht die infrastruktur leider noch nicht, aber vllt bald :D
MFG
 
@paul1508: Ich hoffe, dass wir nicht verstrahlt werden, wenn überall 100MBit/s pro Person durch unsere Köpfe flattern. Die Gefahr besteht durchaus.
 
@paul1508: EDGE von vor ein paar Jahren? Als EDGE von einigen Herstellern beworben wurde, waren schon schnellere Mobilfunktechniken in Verbreitung.
171,2 kbit/s
UMTS (seit 2004) - 384 kbit/s
EDGE (seit 2006) - 59,2 kbit/, später 220 kbit/s
HSDPA (seit 2007) - 3,6 Mbit/s, später 7,2 Mbit/s - 14 Mbit/s, HSDPA+ 28Mbit/s, DC-HSDPA - 42Mbit/s
Mit 3.9G (LTE) wird man auch nicht so lange bestehen bleiben, 4G LTE-Advanced steht schon in den Startlöchern, Geräte werden für 2013 erwartet, LTE Basisstationen benötigen eigentlich nur ein Softwareupdate.
 
Ich denke es dauert sogar länger als bis 2015, es müssen alle zustimmen, das ist das größte Manko, einer stellt sich immer Quer. Leider
 
Komisch, mein Galaxy Note hält bei starker nutzung locker 12h :D und bei normaler Nutzung habe ich wenn ich es Abends an den Stecker hänge meist über 60%.
Also ich habe keine Probleme damit :D man muss halt seine super Multitasking Apps ab und an mal killen, sonst saugen die solange bis das handy leer ist :D aber sowas sollte ein "hochrangiger Manager eines großen asiatischen Handyherstellers" doch wissen oder nicht?? oder vllt mal keine 7mm handys bauen die nen halben tag halten sondern ein 10mm handy das nen ganzen tag aushällt. Man siehe das SGS2 da gibt es eine erweiterte Abdeckung und nen größeren Akku, dadurch wird das handy nicht dicker als es an der dicksten stelle sowieso ist :D Naja irgendwann kommen auch "hochrangige Manager eines großen asiatischen Handyherstellers" zu dieser Erkenntnis, und wenn nicht, dann kommt sein Nachfolger relativ schnell drauf :D
Viel erfolg beim Energiesparen euch allen mit den <=1000mAh Akkus ;D ich liebe meine 2500mAh :D:D:D
 
Ich frag mich jedes mal, wie so was sein kann. Da wird ein neuer Standard jahre lang entwickelt und danach jahre lang getestet und dann kommts raus und tut trotzdem nicht zufriedenstellend. Entweder wird das Ingenieurswesen völlig überschätzt und die Typen sind die gleichen Hohlbirnen wie wir anderen normalen Menschen auch, oder es gibt irgendwo genug Köche, die den Brei anderweitig verderben. Bei DSL gabs Probleme, bei UMTS, bei HSDPA und jetzt bei LTE. Wir können seit nem halben Jahrhundert zum Mond fliegen aber kriegen LTE nicht hin? Ja klar.
 
@borizb: Ja, genau das fasziniert mich auch immer und hab mir das selbe schon oft genug gedacht. Vor allem, wenn man bedenkt, was es für reisen ins all alles zu beachten gibt, temperaturen, druck, strahlung, wiedereintritt in die atmosphäre etc. etc. dann schaut man sich die Vojager raumsonden, die es vor 30 Jahren bis zum Saturn geschafft haben und immernoch am rande unseres sonnensystems zu uns funken und immenoch energie dafür haben. Und dann, heute? Der akku unserer handys hält gerade mal nen Tag durch und nach spätestens 10 HD youtube videos wird einem die bandbreite gedrosselt. Teilweise schon sehr lächerlich.
 
Beim Google Nexus kann man LTE ausschalten. Ich verstehe auch nicht, wie man eine Verbindungsoption laufen lässt, wenn man weiß, dass man darüber eh kein Netz bekommt. Auf einer Zugfahrt von Hamburg nach München hätte man m. E. selber schuld, wenn man den Mobilfunk auf automatik lässt. Das die Verbindung dann immer hin und her springt ist doch wohl bekannt.
 
@Remotiv: Die Frage ist ob der Otto-Normalnutzer dieses auch macht. Wenn ich bei manchen bekannten aufs Handy schaue, die haben WLAN, GPS, Bluetooth dauerhaft laufen.
 
@floerido: Auch ein Otto Normalnutzer sollte sich zumindest mit den grundlegenden Eigenschaften und Problemchen eines Geräts beschäftigen wenn er es kauft. Jeder der ein Auto kauft lässt es sich auch erklären und macht ne Probefahrt.
 
Zuerst soll doch mal 3G und HSDPA Landesweit zur verfügung stehen!
 
@fabian86: Warum? Warum sollten für 5-10% der Bevölkerung, über 60% der Bevölkerung warten?
 
@floerido: Wo lebst du denn? UMTS hat noch längst keine 90% Abdeckung erreicht, vielleicht ma gerade ~70% je nach Betreiber eher weniger, von HSDPA ma ganz zu schweigen, welches man nur in Ballungsgebieten hat.
 
Muss das Handy nicht eh in GSM/UMTS eingebucht sein, damit das Gespräch nicht abreißt, wenn man die wenigen LTE-Zellen verlässt?!
 
LOL - die ersten Autos wurden auch verkauft, als es noch keine Strassen gab. Ein bischen doof muss man schon sein ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check