Apple vermeldet drei Millionen verkaufter iPads

Alleine am ersten Wochenende hat Apple mehr als drei Millionen Stück neuer iPads verkauft, gab das kalifornische Unternehmen auf seiner 'Seite' bekannt. Laut Apple sei das ein neuer Rekord, allerdings lassen sich die Zahlen nur schwer mit ... mehr... Tablet, Apple Ipad, iPad 3 Bildquelle: Apple Tablet, Apple Ipad, iPad 3 Tablet, Apple Ipad, iPad 3 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
3 Millionen in der kurzen zeit.. glückwunsch!
 
@erni123: Danach ist der Kaufrausch vorbei und in einem Jahr gibts dann das nächste (überflüssige) Spielzeug für die Lemminge. Mann könnte aus der Marketingstrategie auch ableiten, dass Apple primär nicht darauf abzielt Produkte mit reellem Nutzwert herzustellen, sondern nutzloses teures Spielzeug mit Angeber- und Suchtfaktor zur reinen Konsumbefriedigung. Ressorcenverschwendung per excellence sozusagen.
 
@F98: Ich bin einer der drei Millionen. Das iPad würde ich alles andere als überflüssig bezeichnen (oder irgend ein Tablet eines anderen Herstellers). Ich bin zur Zeit beruflich viel unterwegs. Für Abends im Hotel gibt es eigentlich nichts besseres. Bevor der Laptop erstmal gestartet ist, hab ich meine Infos am Pad schon lange eingeholt. Darüber hinaus ist's viel komfortabler zu bedienen als der schwere Laptop. Es kommt halt immer darauf an, für was man seine Produkte einsetzen will. Ich finde z.B. ein Auto mit 250 PS total überflüssig. Kann ich morgens und nachmittags in der Hauptverkehrszeit eh nie ausreizen.
 
@RebelSoldier: Komfortabler?... Das ganze Eingeben, Scrollen, Kopieren etc. ist jeden Fallen zeitintensiver als am Rechner (egal wo). Was soll da komfortabler sein?
 
@klein-m: naja, inzwischen hat das iPad ja auch eine gut funktionierende Diktierfunktion. Da kann man fast komplett auf tippen verzichten. Thema scrollen: hallo? Schon mal ein tablet in der Hand gehabt?! Oder ein Smartphone? Das scrollen ist schneller und einfacher, weil natürlicher.. Ich tippe, du hast sowas noch nie benutzt sonst kämen nicht solche unqualifizierten Aussagen. ich möchte mein iPad nicht mehr missen.. Aber auch mein Laptop nicht. Beides ergänzt sich hervorragend.
 
@newmatrixman: Nein, natürlich weiß ich nicht, wie sich ein Tablet anfühlt. Ich weiß ja auch nicht, dass du anfängst deinen Screen zu vergößern, zu verkleinern und zu scrollen bevor ich überhaupt anfange meine Maus zu bewegen (allein schon wegen der Punktgenauigkeit des Eingabegerätes). Wenn du glaubst, dass du mit deinen Fingern auch nur ansatzweise ein Chnace gegen meine Maus hast, dann stellt sich mir die Frage, was du mit deinem Laptop machst.
 
@klein-m: wie gesagt, sie ergänzen sich. Nur ein iPad' also Post-PC wie von Apple propagiert ist natürlich (bis jetzt noch) Quatsch. Aber es ist auf jeden Fall schneller zur Hand, schneller startklar und auf der Couch oder einem anderen bequemen Sitzplatz komfortabler. Das man in aufrechter Sitzposition an einem Tisch mit dem Rechner schneller agiert, ist klar. Aber fürs lümmeln nur noch Tablet. ;)
 
@klein-m: Die Bildschirmtastatur am iPad kann ich fast genau so schnell Bedienen wie die Tastatur am Laptop. Beim Kopieren & Einfügen gebe ich dir recht. Allerdings: Wer große Tabellen und Textdateien bearbeitet, der nimmt dafür kein Tablet ;). Zum Internet-Surfen, Youtube schauen, Mails checken finde ich das iPad (oder Tablet generell) wesentlich komfortabler als einen Laptop.
 
@RebelSoldier: Komfortabler ist es für die eingeschränkten Anwendungsfälle mit Sicherheit. Ich habe derzeit ein Problem mit der Produktivität solcher Geräte (ich meine nicht nur das iPad, sondern Tablets allgemein). Außer social networking, Email und Youtube ist nicht wirklich ernsthaft drin. Und das für > 500 Eur.
 
@F98: Das ist richtig. Allerdings zielt das iPad ja auch nicht explizit auf den Business-Bereich, sondern eher den Consumer-Bereich. Das mich zu Hause der 50-Zoll-LED-Fernseher nicht produktiver macht als ein 40-Zoll-LCD ist ja auch klar :). Aber ich gebe dir natürlich recht: Wenn man z.B. viel Excel-Tabellen, Präsentationen oder lange Texte verfassen will, der setzt für diesen Bereich eher nicht auf ein Tablet :).
 
@RebelSoldier: da sieht man es doch wieder. zu was soll das ding gut sein was ein laptop nicht kann? laptop brauch lange zum hochfahren? was verstehst du unter lange? wenn der beitrag geheißen hätte "samsung verkauft 3 millionen galaxy an einem tag, hätte das keinen weiter intressiert. aber bei dem prahlobject apple ist das halt top gerät ; einmalig ; gibt es kein zweites mal und so weiter und so weiter. also ein sehr sinnvolles statussymbol was man unbedingt haben muss, sonnst ist man nix mehr auf dieser welt. apple seih dank!
 
@snoopi: Statussymbol? Für 500 Euro? Lächerlich
 
@iPeople: Da kannste mal sehen, was hier für arme H4 Schlucker unterwegs sind. Was die wohl erst sagen, wenn sie mich in meinen LP-560 einsteigen sehen *grins*
 
@snoopi: Beim iPad mach ich die Klappe der Tasche hoch und es ist da. Dauert 1 Sekunde maximal. Mein Firmenlaptop braucht... weiß nicht - hab ich noch nie gemessen. Aber mehrere Minuten bis Windows erscheint und dann noch mal etwas Zeit bis er wirklich Einsatzbereit ist. Ja.. der Laptop braucht lange zum Hochfahren.
Wenn ich natürlich nen Laptop habe und ich viel damit mache brauche ich kein Tablet. Ich habe privat keinen Laptop (und brauche auch keinen privat) - und da ist ein Tablet ein netter Ersatz. Wenn ich zocken will mach ich das an meinem normalen Rechner... für Internet surfen, YouTube, etc. ist das iPad ideal.
 
@F98: Die Hälfte der Käufer hatten vorher kein Apple Produkt und nur ein Bruchteil hatte ein iPad 2. Wenn man ein Apple Produkt kauft ist man also sofort ein Lemming und Angeber aber wenn man ein Produkt einer anderen Marke kaut lediglich ein Käufer? Bemerkenswert wie eingie sich die Welt solange zurecht biegen damit es irgendwie ins Weltbild passt, nur weil man Angst hat sich mit den eigentlichen Gründenen auseinander zu setzen. Respekt.
 
@Rodriguez: Perfekt ausgedrückt. Aber wir sind hier bei Winfuture da dürfen keine positiven Meinung gegen den Weltfeind sein. Traurig aber wahr.
 
Der Marketingchef sagt also den Lemmingen, dass 3 Millionen Lemminge schon Lemminge gewesen sind ... Marketing oder brutale Realität? ;-)
 
@GordonFlash: Ist ja auch das einzige Tablet das man kaufen kann. Die Ruckelknochen der Konkurrenz will doch niemand. Ach stimmt ja die haben Flash und USB Schnittstellen. Absolutes Kaufargument ;)
 
@Ispholux: Und nicht zu vergessen die "tolle" Verarbeitungsqualität eines Samsung oder so... wer wünscht sich nicht für so viel Geld ein Haufen Plastik zu kaufen...
 
@mfunk85: schon mal in der Hand gehabt? Die Verarbeitung ist in keinster weise schlechter. Und wie oft noch, hochwertiges Kunststoff ist kein Plastik und aufgrund des geringeren Gewichts bei einem TRAGBAREN Gerät sehr sinnvoll.
zum Topic: eine ordentliche Leistung, aber für mich kein Indikator wie gut es ist.
 
@mfunk85: Mein Laptop hat ein Kunststoffgehäuse, meine Monitore haben Kunststoffgehäuse, meine Handys haben Kunststoffgehäuse. Alle ziemlich gut verarbeitet und stabil.
 
@Knerd: Wenn man es nicht anders kennt ist es natürlich toll.
 
@Ispholux: http://memegenerator.net/instance/16665026
 
@Ispholux: Komisch, bei meinem Xoom ruckelt nichts und das für ganze 300€ Anschaffungspreis. Die Verarbeitung ist absolut Top. Kein Knarzen oder sonstwas. Wo du USB erwähnst. Ich kann mit einem USB Hub meine 2,5" Platte anstöpseln, gleichzeitig ein USB Gamepad und eine externe Funkmaus/Tastatur. Kann also schon vorhandene Hardware nutzen, was für mich ein absoluter Vorteil ist. Es gibt Leute denen ist Preis/Leistung eben wichtiger als Image. Ich investier die Differenz dann lieber in sinnvollere Sachen ;)
 
@TheCrow77:
Die meisten Nutzer älterer Android Geräte, die ich kenne, haben Anfangs auch immer gesagt, bei ihnen ruckelt nichts. Man gewöhnt sich an alles, bis mans einmal besser gesehen hat. Seitdem einige von meinen Kollegen modernere Androids oder iPhones benutzen und ihr altes Gerät daneben halten, sehen sie auf einmal das Ruckeln. Ich hab mir das Xoom nur im Mediamarkt angesehen und da durchaus unflüssige Animationen gesehen, trotz leerem Speicher.
 
@GordonFlash: Hier grandioser Erfolg, dort immer schmerzhafterer Neid, das ist deine brutale Realität.
 
Dieses Unternehmen hat's einfach drauf was das Verkaufen angeht...
 
@cap89: Der Propagandaapparillo dort hats drauf, ja... das muss man neidvoll anerkennen^^
 
@bLu3t0oth: Dafür kriegste ein +. Es gibt wenige die die Größe haben ihren Neid zuzugeben.
 
@Metropoli: Muhahaha.... aber bitte beachten, dass es sich nur auf die Propagandafähigkeit bezieht ;P
 
@bLu3t0oth: Den Rest kannst Du nun aber auch noch zu geben.
 
@cap89: Manchmal glaube ich, die Künsten auch aus gepresster Krümelkacke geformte Apple-Logos verkaufen und es würden sich immer noch viele Käufer finden... Prinzipiell finde ich das Apple-Ökosystem nicht uninteressant, jedoch schreckt mich der Kundenservice, den man nunmal braucht, wenn man alles aus einer Hand kauft, etwas ab.
 
Inetressant wäre es zu wissen wieviele von den Käufern nicht schon ein Ipad 1 und/oder 2 hatten/haben. ...und ein Iphone, iMac, Apple Tv usw.
 
@kubatsch007: Ich bin einer von den 3 Millionen, die vorher kein iPad hatten. Das Schlagerargument, was mich zum Kauf des neuen iPads gebracht hat, ist das Retina-Display. Das kenne ich schon von meinem iPhone 4S und finde es dort absolut genial. Ansonsten habe ich zu Hause einen ganz normalen Windows-Rechner stehen (der auch nicht durch einen iMac erstezt wird ;) ).
 
@RebelSoldier: Ich kenne das Display vom Ipod Touch 4 aber als Kaufargument würde ich das bei weitem nicht sehen. Wobei ich natürlich nicht sagen kann wie Inhalte mit einem Retina Display auf 10" ausehen.
 
@kubatsch007: ich habe das ipad2 und nun auch das 3er. Letzteres werde ich zurück geben. Ob du es glaubst oder nicht, das Display muss man unter die Lupe halten, um den Unterschied zu sehen. Dafür geht mir der extrem lahme Akku tierisch auf die Nerven. Jede App die ich getestet habe startet und läuft auf dem 2er schneller. Für mich 'ne herbe Enttäuschung.
 
@Metropoli: Hab beide im T-Punkt nebeneinander liegen gehabt. Ich seh da schon einen sehr deutlichen Unterschied. Gerade bei Texten. Allerdings müssen deine Apps natürlich auf die neue AUflösung aktualisiert werden. Alte Apps, die einfach nur hochgerechnet und nicht für die neue Auflösung optimiert werden, sehen natürlich nicht anders aus als vorher auch :)
 
@Metropoli: Sorry, aber dann empfehle ich dir einen Termin beim Augenarzt zu vereinbaren. Der Unterschied ist gewaltig. Es sind keine Pixel mehr zu sehen. Sogar iPhone-Apps mit 2x Vergösserung werden sehr scharf dargestellt. Also das Display ist auf alle Fälle der Kaufgrund. Sicher, wenn man darauf nicht so viel Wert legt ist das iPad2 mehr als ausreichend. Und jetzt ja auch günstiger zu haben.
 
ich hab ein gekauft !!!
 
@mcmichej: Wenn der Sinn eines Produktes primär daraus besteht, dass der Konsument anderen Nicht-Konsumenten den Erwerb auf die Nase bindet um sich ggf. abzuheben, ist das schon bedenklich...
 
@GordonFlash: Solche Leute tun mir Leid...
 
@GordonFlash: ich wollte mir schon ipad 2, habe mir zeit gelassen und lieber das neue zukaufen
 
@mcmichej: dann ist es ja ok :) Aber ich befürchte es gibt genug Verrückte, die Nr. 2 schon haben und bei Nr. 3 zugegriffen haben, um wenigstens ein neues Posting bei Facebook abzulassen...
 
@GordonFlash: Wobei du allerdings auch bedenken musst, dass die Apple-Produkte im Allgemeinen einen sehr hohen Wiederverkaufswert haben. Ich hatte mir vor einigen Jahren, als er neu raus kam, den 27" iMac gekauft ohne mich vorher mal richtig schlau zu machen. Das Resultat war, dass ich irgendwann wieder hauptsächlich meinen Windows-Rechner genutzt hatte (hauptsächlich wegen der wesentlich höheren Spiele-Performance) und der iMac hauptsächlich rumstand. Nach einem halben Jahr habe ich ihn mit gerade mal 150€ Verlust wieder verkauft. So ähnlich ist es auch mit iPhone & Co. Die Geräte der letzten Generation bringen noch einiges an Wiederverkaufswert mit und so finanzierst du den Kauf des neuen Produktes.
 
@GordonFlash: Ja, und es gibt Leute, die schon eine schnelle Grafikkarte haben, aber für 15 FPS mehr dennoch hunderte Euro beim Erscheinen einer neuen Generation raushauen. Oder für neue Felgen, weil die 18" auf dem Golf III nicht schon albern genug ausgesehen hätten. Oder ... Was ist tatsächlich nicht verstehe ist, warum man sich überhaupt einen Kopf darüber macht, für was andere Leute ihr Geld ausgeben, es sogar noch "befürchtet". Sterben und sterben lassen.
 
@mcmichej: Genau das gleiche bei mir. Habe schon länger (seit dezember) über den Kauf eines Tablets nachgedacht, habe aber gezögert, da die neue Gerätegenereration (Transformer Prime und iPad 3) in den Startlöchern stand. Jetzt ist die Entscheidung aufs ipad gefallen und bin bis jetzt rundum zufrieden :)
 
@mcmichej: selber schuld
 
Das ist genau so wie bei Aldi.....da kannste alles verkaufen.Viele sehen nur Billig Aldi Gut. Ich will ja nicht über Appel lästern, aber ich finde die Preise überteuert egal wie gut oder schlecht die Quallität ist. und die Entwicklung geht so schnell voran, das es nach einem Jahr schon alt ist.
Es muss also wieder etwas neues besseres her....natürlich wieder Apple, man will sich ja nicht verschlechtern. Und außerdem past ja nur Appel zu den Komponenten die zusätzlich gekauft wurden. Es ist also noch genug Geld für Spielerei da....viel spaß.
 
@Vatter1: absolut richtig !
 
@Vatter1: Jedoch kann man ein gebrauchtes iPad immer noch für mehr Geld verkaufen als eine Anschaffung eines nicht Apple Tablets kosten würde...!
 
Wenn Apple was kann, dann verkaufen.
 
@Lon Star: ach die können auch andere dinge gut: Verklagen zum Bsp.
 
Die Rinderherde wächst und gedeiht also?!?! XD
Schade dass die Welt zum Großteil nur aus Mitläufern besteht.
 
@Willforce: Da gebe ich dir nicht ganz unrecht, aber was hat man bei der Auswahl eines Tablets oder Smartphones schon für ne Wahl? Apple, Andorid, WindowsPhone und noch Symbian... muss man da nicht zwangsläufig irgendwo mitlaufen wenn man in den Genuss des mobilen Internets kommen will?
 
@Willforce: Kannst ja bei deinem Wetab bleiben, nur um gegen den Strom schwimmen zu wollen. ;-) Viel Spaß!
 
@wingrill2: wortwörtlich "gegen den strom" schwimmen :P .. will gar nicht wissen wie die laufzeiten sind :)
 
Bis auf das Galaxy Tab gibt es auch nach 3 Jahren noch immer keine ernsthafte Konkurrenz für das iPad, obwohl alle großen Firmen seit Jahren Tablets ankündigen. Ich möchte nicht wissen wie viele Chefs von anderen Firmen täglich das Kotzen bekommen wenn die diese Verkaufszahlen lesen und dann merken was sie sich haben entgehen lassen. Auch wenn ich Apple nicht unbedingt mag, irgendwas machen die richtig... Aber schauen wir mal was sich mit Windows8 auf dem Tablet Markt ändern wird. Hoffentlich kann Microsoft den Markt etwas aufmischen
 
@Manny75: es gibt seit jahren sogenannte iphone killer und ipad killer .. man erinnere sich nur an das geniale wetab :d .. glückwunsch apple . zu windows 8 ist anzumerken das dies microsofts letzte chance ist im tablet markt richtig fuss zu fassen .. die ansätze sehen vielversprechend aus aber ob die akzeptanz am markt gross wird wird sich zeigen
 
@Balu2004: naja, schau dir die verkaufszahlen vom Galaxy S2 an :))
 
@cosmique_bln: die sind wirklich gut .. aber im vergleich zum iphone (37 millionen in einem quartal) langt es immer noch nicht :) .. aber es ist gut das es mittlerweile konkurrenten gibt
 
@Manny75: Ganz genau. Apple wird so gehasst weil sie eindrucksvoll aufzeigen, was alle anderen für eine riesen Lücke am Markt gelassen haben. Eines prognostiziere ich jetzt schon: Microsoft wird mit Windows 8 gar nix reissen, sondern sich endgültig zum Gespött machen.
 
@Metropoli: Aber das ist ja nicht Apples Schuld wenn andere "Firmen" zu Blöd sind rechtzeitig zu erkennen, dass sich dort ein riesen Markt öffnet. Sonst wird immer alles in kürzester Zeit kopiert und auf den Markt geworfen, aber bei den Tablets überlässt man Apple seit Jahren den Markt und schaut nur zu. Was mit Windows 8 passiert dürfte Interessant werden. Auf Tablets könnte es ein Erfolg werden, weil es dort dann innerhalb kürzester Zeit viele Anwedungen gibt, da diese ohne grossartige Änderungen direkt auf WP, Tables und auf dem Desktop PC laufen werden.
 
@Manny75:
Weil die anderen Hersteller (bis auf Amazon) nachwievor nicht gecheckt haben, dass ein Tablet eben nicht nur die Hardware ist, sondern dass Inhalte dafür wichtiger denn je sind. Was nützt das beste Tablet mit 30 USB Anschlüssen, Flash, Mixer, wenn man damit nix machen kann, also es dafür keine guten Anwendungen und angepasste Inhalte, ohne 30 Umwege gibt?
 
@GlennTemp: Demnach müsste der Markt eigentlich mit Android Tablets überschwemmt worden sein. Aber die muss man leider mit der Lupe suchen.
 
@Manny75: Das Samsung 7Series 700T ist auch nicht schlecht. Nutze es beruflich seint 2 Monaten.
 
Auch wenn das iPad eigentlich das einzige Tablet ist ( Bis auf das Galaxy Tab ) , erhöht Apple die Preise nicht. Das finde ich gut!
 
@DerMitDemWolfTanzt: ich denke apple hat die preise eigentlich sehr gut kalkuliert wenn man mal bedenkt das auch die mitbewerber hier nicht so weit entfernt (also drunter liegen) wenn die qualität gleich sein soll.. als das ipad 1 rauskam hat die branche bei den einstiegspreisen "gestöhnt"
 
@Balu2004: Apple hat die besten Einkaufspreise, darin liegt der erdrückende Vorteil gegenüber der Konkurrenz.
 
@Metropoli: der Konkurrenz steht es doch frei ähnliche Konditionen zu verhandeln.
 
@Balu2004: Das vergessen nur zuviele gerne. Überhaupt empfinde ich das Ipad für den Nutzen als Schnäppchen.
 
@Yepyep: für mich ist das iPad nicht unbedingt ein schnappchen aber ich bin mit der Qualität zufrieden und finde das Preis leistungsverhaltnis ok(was aber zugegebenermaßen subjektiv ist).. ich habe mir das neue iPad gekauft weil es Zuhause mein MacBook ersetzt hat.. für Verwaltung von bildern mit iPhoto benötige ich noch einen Mac Mini (iPhoto Library in der cloud ist ja noch nicht im Gegensatz zu iTunes Match)
 
Wie es auch beim iphone, macbook etc ist, aber lustig das hier immer noch windoofs fanboys schreiben, apple ist teuer, wo sind denn die ach so günstigen macbook air konkurrenten, oder ipad konkurennten? Quasi nicht vorhanden""
 
@Razor187: MacBook Air Konkurrenten gibt es sehr wohl und nennt sich ultrabook.. Allerdings zeigt sich bei diesen das sie sich nicht so gut verkaufen weil sie wohl auch zu teuer sind . Ultrabooks bieten in der aluoptik eine ähnliche wertigkeit wie das Air.. die Hersteller sind nun auf der suche wie sie die Preise hier drücken können und überlegen auch Kunststoff anstelle Aluminium zu nehmen..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich iPad mini 4 32GB

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles