Das neue iPad wird rund 5°C heißer als das iPad 2

Vor kurzem tauchten Nutzer-Berichte auf, die beklagen, dass das neue iPad zu Überhitzung neigt. Eine Seite wollte es genauer wissen und führte eine Messung mit einer Wärmebildkamera durch. Diese bestätigt den Eindruck: Das neue iPad wird (unter ... mehr... iPad 3 iPad 3

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie funktioniert eigentlich ein Kühlsystem in so einem Tablet?
 
@iPhone: Ich glaube über die Rückseite passiv. Deshalb war bzw. ist die Rückseite auch aus Metall... :) Aber so schlimm ist es eh nicht, in der Sonne sieht man auf nem IPad sowieso mal gar nix... Hehehe ;)
 
@Yamben: ich seh auf dem iPad an der Sonne alles, weiss gar nicht was du hast xD
 
@KJackYo: ...dann anscheinend nen anderes IPad... ;)
 
@Yamben: Wie beim Asus. Da ist das Gehäuse aus Aluminium. Deshalb funktioniert auch die GPS-Antenne kaum (laut Test Chip aber ein vernachlässigbarer Fehler für ein Gerät dieser Preisklasse....).
 
@iPhone:
Das "neue" iPad hat erstmalig eine heatsink, die Abwärme der CPU direkt an das kühle Alugehäuse weiterleitet. So erklärt sich die erhöhte Temperatur.
 
@GlennTemp: Und wie sieht das aus bei anderen Tablets?
Nicht jedes hat ein Alugehäuse, oder?
 
@iPhone: Ich würd mal sagen, alle leistungsstärkeren Tablets müssen aus Aluminium sein, mit Kunststoff wird das eher nix.
 
@moniduse: Aluminium ist eigentlich kein guter Wärmeleiter und somit für die Kühlung nur bedingt geeignet. Der Wärmeleitwert dürfte in dem Fall auch nicht höher sein, weil sonst die Rückseite, wäre sie zb aus Kupfer, die Wärme besser leiten würde und somit im schlimmsten Fall zu Verbrennungen führen könnte. Die Kühlung wird in Zukunft noch eine entscheidene Rolle spielen.
 
@Kenterfie: Aluminium ist natürlich ein Kompromiss aus Wärmeleitfähigkeit, Gewicht und Kosten. Kupfer wäre zwar besser wärmeleitfähig, aber Gewicht und vor allem Kosten sprechen wohl entschieden dagegen.
 
@iPhone:
Weiß nicht. Andere Tablets werden aber ebenfalls warm. Das Asus Transformer Prime hat eine Betriebstemperatur von 28,5°, das Samsung Galaxy 10.1N um die 30°. Ich beziehe mich hierbei auf Daten von CHip.de, die unter Videowiedergabe gemessen worden sind, und nicht unter einem Vollast Benchmark (wie hier beim iPad).
 
@GlennTemp: falsch!
Die die Temperaturdifferenz zwischen SoC und Gehäuse ist dadurch geringer.
Die Wärme kann aber auch ohne Heatsink nur über da Gehäuse an die Umwelt abgegeben werden.
(Wenn man es ganz genau nimmt ist die Gehäusetemperatur mit Heatsink sogar geringer, da ein Przessor bei niedrigeren Kerntemperaturen weniger Strom verbraucht.)
 
@Kenterfie:
Sorry aber, du solltest dich nochmal genauer informieren.
Zuallererst einmal ist Alluminium ist einer der besten Wärmeleiter (was glaubst du warum die meisten CPU Kühler aus Alluminium gefertigt sind).
Und noch einmal eine gute Termische kopplung zwischen SoC und Gehäße führt nicht zu einer höhren Gehäusetemperatur.
 
@iPhone: Ich schätze, dass die Aluminium-Rückseite als Heatspreader dient...
 
@iPhone: Gar nicht
 
"Das neue iPad wird rund 5°C heißer als das iPad 2" ... Es wird wärmer, aber doch nicht heißer. 33 (35) Grad ist nicht mal Körpertemparatur. Heiß wird vielleicht die CPU, aber sicherlich nicht das Pad an sich.
 
@DennisMoore:
Winfuture will heißmachen. Wundert dich das? Auch der Schluss mit "nicht viel Luft nach oben" ist weit aus dem Fenster gelehnt, da die genannten Richtwerte nichts mit den tatsächlichen Temperaturbelastungen zu tun haben (die dienen eher als juristische Absicherung, weniger als physikalische Richtwerte). Die ARM CPU sollte deutlich wärmere Temperaturen abkönnen ohne beschädigt zu werden.
 
@GlennTemp: Die erste Charge des iPad eins hatte sich doch bei Überhitzung auch ausgeschaltet, da waren die Bauteile zwar noch sicher, aber ein Risiko wollte Apple nicht eingehen. Ich denke "nicht viel Luft" nach oben soll dies dann auch ausdrücken, dass es sich eben bei 40°C Außentemperatur ausschaltet, weil die Abwärme nicht mehr abgeführt werden kann.
 
@DennisMoore: Hier wird auch nur mit 5 min Bench getestet. Nicht gerade realistisch..
 
Angesichts der verbauten Komponenten halte ich 33,6 Grad jetzt nicht für all zu schlimm. Das sollte das Gerät locker abkönnen. Ich frage mich, ab welcher Temperatur Überhitzung definiert wird/wurde?
 
@Cleanhead: Halte diese Temparatur unter Vollast auch für unbedenklich, zumal die Umgebungstemparatur bei der gemessen wurde nicht bekannt ist.
 
@Achereto62: Wurde hier nun die innen oder die außen Temperatur gemessen? wenn das Tablet auf der Außenseite 33,6 Grad errreicht halte ich das schon für Bedenklich denn dann sind die Temperaturen im Kern weit aus höher!
 
@SimpleAndEasy: Vorsicht Vermutung: Da eine Wärmebildkamera zum Einsatz kommt nehme ich an, dass es sich um eine Innentemparatur handelt. Sonst hätte man ja auch einfach ein Thermometer nehmen können ;) Bei einem anderen Test wurde mit Thermometer als wämste Stelle das Innere des Kopfhöreranschlusses gemessen.
 
@Achereto62: Wärmebildkameras messen die Oberflächentemperatur, wie sollen die auch durch das Gehäuse hindurch etwas sehen können, sind ja keine Röntgengeräte (und die wurden auch nicht die Temperatur dadrin messen können)? So ne Kamera macht letztendlich nur ein Foto im IR-Bereich.
 
@SimpleAndEasy: was soll daran bedenklich sein? die gpu in meinem laptop erreicht unter volllast 90°C und das macht GAR NIX. Zugegeben, der hat im gegensatz zum ipad ne aktive kühlung.
 
@brnd: Du sagst es selbst aktive Kühlung! Ab 130°C tritt die "Kernschmelze" ein! Daher weiße ich ja darauf hin ob es sich um die außen oder eben Innentemperatur handelt! wenn das ding im Inneren nur 33,6°C warm wird dann hat Apple ne Menge respekt verdient! aber wenn das ding nach 5 Minuten 33,6°C an der außenseite aufweist dann ist nach 30 Minuten der Kern sowas von durch!
 
@SimpleAndEasy: das hängt davon ab, wie gut der Kern die Wärme an das Gehäuse abgeben kann, der muss nicht zwingend viel wärmer sein wenn das Gehäuse wie ein Kühler montiert ist, also direkten Kontakt mit etwas WLP dazwischen hat.
 
@Link: Die Bilder vom Demontierten Ipad gesehen? WLP kommt da schonmal nicht zum Einsatz desweiteren besteht das iInenleben zu 90% aus Akku und nur 10% sind für das Board und die Komponennten daher dürfte die Rückseite nur auf einer Seite warm werden! Denke die Temperaturprobleme rühren ehr vom Akku bzw. vom höheren Stromverbrauch! Bin schon gespannt auf die ersten Bilder von explodierten iPads :)
 
@Cleanhead: 33,6°C nach 5 Minuten ... - also wenn Du eine Stunde spielst, wird schon deutlich wärmer.
Hab gestern mal ein neues iPad in den Händen gehalten - das lag vorher unbenutzt da und war trotzdem an gewissen Stellen ziemlich warm - durchaus im Bereich "Körpertemperatur" ....
also durchaus plausibel, dass im Sommer die Geräte in nicht klimatisierten Räumen gelegentlich zicken, was ich aber jetzt nicht für so schlimm halte ...
 
@gust1: Die Beobachtung, dass das iPad bei einem Händler obowhl unbenutzt bereits Warm war hat gestern schonmal jemand berichtet. War es bei dir auch Media Markt? Wenn es im Standby ist sollte gar keine keine fühlbare Wärme erzeugen, wenn es doch so ist, muss da irgendwas im Hintergrund laufen. Besonders wenn es gefühlt über 30 Grad sind, wie du sagst. Welcher Händler war es bei dir?
 
@Cleanhead: Naja, außen gemessen. Innen dürfte es mindestens doppelt so warm sein.
 
"Nach Angaben von Apple liegt die optimale Umgebungstemperatur für den Betrieb des Tablets zwischen 0 und 35 Grad Celsius. Die gemessenen 33,6 Grad Celsius bestätigen also offenbar, dass das neue iPad kaum "Luft" nach oben hat" - Die gemessenen 33,6 Grad sind die Betriebstemparatur unter vollast bei einer unbekannten Umgebungstemparatur, die 35 Grad sind die maximale Umgebungstemparatur! Ergo kann man aus diesen Zahlen nicht schließen, bei welcher Betriebstemeparatur sich das iPad selbst abschalten würde.
 
@Achereto62: und wir kennen den Unterschied zwischen umgebungstemperatur und abgegebener Wärme nicht?
 
@Achereto62: Ich weiß nicht ob man von Volllast sprechen kann, die Frage ist wie weit die Benchmark überhaupt schon auf die neue GPU zugreift. So ein Kühlsystem hat aber ein Problem, wenn die Luft um die Fläche die gekühlt wird zu warm ist, kann die Fläche nicht mehr so einfach seine Wärme an die Umwelt abgeben.
 
Als nächstes werden ein paar "Kunden" ein neues Thread starten und sich beschweren, dass das iPad nicht wassertauglich sei oder Stürze aus 20 Metern nicht übersteht. So viel Hype um das Gerät, beweist wiedermal, dass das Ding beliebt ist, ach indirekt bei Android Kunden, oder wie ist es zu erklären, dass plötzlich jeder, genau nach einem iPad release, Lust auf ein Android Tablet hat ?! *g*
 
@algo: Du hast recht, aber aus den falschen Gründen. iPad News generieren Klicks - thats all.
Das blöde ist nur das leute wie ich auch noch darauf anspringen :D
Es gibt aberere andere Newsseiten die da geschickter sind, und einfach die selbe allgemein gehaltene News jeden Tag mit einem neuen Datum versehen, damit sie bei Google ganz oben steht. PC Action geht zB so vor. Da ist WF noch harmlos ;)
 
@algo: Will it blend? ^^
 
@DennisMoore: definitv! Mit iGeräten hat Mr. Dickson mehr Klicks als mit anderen Dingens. :-)
 
@algo: Das muss dann aber schon ein zäher Blender sein. Muß ja ein ganzes Stück Alu schaffen und das stabile Glas auch noch.
 
Bis jetzt kann ich keinerlei Hitzeprobleme feststellen. Habe gestern einen Film (1080p) über DLNA gestreamt, wobei das Gerät gerade mal "gut warm" wurde. IMHO voll OK.
 
@borbor: "gut warm" - was das auch immer bedeutet ...
also mein MacBook Pro (mit 2007) wird auch gut warm - also so warm, dass man die Hand nicht länger hinhalten kann ....
 
@gust1: Das nennt man dann "heiß".
 
@borbor: falsch, schon mal in einem Metallverarbeitenden Betrieb gearbeitet? Heiß, sind maximal weiber Ärsche, da ich aber kein Chauvinist bin ist warm die richtige Bezeichnung!
 
Ein Mobiles Gerät für Unterwegs das man nur bei niedrigen Temparaturen bzw. nicht an der Sonne im Sommer benutzen kann! Das ist Toll
 
@Edelasos:
Die meisten handelsüblichen Digitalkameras haben genau die gleichen Temperaturrichtwerte und werden trotzdem in Schnee und Wüste zum fotografieren benutzt. Du kannst einfach keine Apples News auslassen ohne einen Trollkommentar abzulassen oder?
 
@Edelasos: Als ob Tablets im Sonnenlicht wegen des Displays was taugen. Höchstens als Sonnenreflektor zum Bräunen...
 
@klein-m: Ist ja bei den meisten Notebooks nicht anders da die ja auch ein Glaredisplay haben.
 
@klein-m: Ich rede von der überhitzungsgefahr nicht vom Display! Und meine Erfahrung zeigt, dass das Galaxy Tab nicht überhitzt bei direckter Sonneneinstrahlung! Und Arbeiten konnte ich damit auch an der Sonne...wie es beim iPad 3 aussieht kann ich nicht sagen
 
@Edelasos: Und du hast es natürlich ausprobiert und bist zutiefst betroffen, was ? Schon lächerlich, alles zu glauben, was berichtet wird und daraus einen Schluss zu ziehen, statt es selber auszuprobieren. Meine Schwester hat das Teil und beschwert sich nicht, obwohl sie die erste ist, die jammert, wenn etwas nicht funktioniert wie es soll :-)
 
@algo: Hmm....wo wohnt Ihr? Bei uns in der Schweiz sind leider noch keine 30 Grad! Somit kann ich es nicht ausprobieren...:)
 
@Edelasos: Und vom welchem Gerät sprichst du?
 
@Achereto62: vom iPad! mein HP Tab ist noch nie überhitzt bisher.
 
Wie wichtig ist eigentlich die Nachricht, dass das neue iPad 5K wärmer wird als das alte?
 
@F98: Gar nicht, aber du hast noch die Moeglichkeit dich ueber den Erscheinungstermin von Windows 8 auszulassen
 
@F98: 5° wichtiger als die vorherige News zu dem Thema :)
 
@F98: Sie wird wichtig, indem man Schlagwörter wie "beträchtlich", "ungewöhnlich", "deutlich heißer" oder "Überhitzung" benutzt.
 
@F98: Für die meisten Leute wohl völlig unwichtig, aber für die, die nicht abwarten konnten und sich unbedingt gleich eins der Geräte aus der ersten Charge kaufen mussten, sieht das schon anders aus. Würde dann hier gerne eine Fotogalerie mit den langen Gesichtern dieser Menschen sehen, wenn die überarbeitete Hardwarerevision 1.0001 demnächst draußen ist... ;)
 
Ich freue mich schon auf die ersten Beschwerden der Kunden, wenn sie ihre iPads im Sommer nicht mehr nutzen können, weil es zu heiß ist.
 
@noneofthem: Man kann es mit der Kundenfreundlichkeit auch übertreiben. Mir "wir freuen uns auf Ihre Beschwerde" hat soweit ich weiss noch niemand geworben.
Aber es ist schön, dass der Appleservice sogar Beschwerden mit Freuden bearbeitet :-)
 
@noneofthem: die werden kommen, ganz sicher. Vielleicht auch wieder Klagewellen, weil das Gerät sich nur an 5 Monaten im Jahr (oder so) wirklich nutzen lässt.
 
Moderne Geräte werden immer Leistungsfähiger, die Hardware dementsprechend stärker und mehr gefordert. Da sollte schon der gesunde Menschenverstand sagen: Wenn ich mit dem Ding in der prallen Sonne sitze wird es warm. Damit es nicht überhitzt gibt es halt einen Schutz so das sich das Gerät abschaltet. Setzt euch doch mal mit einem Laptop in die Pralle Sonne und spielt ein Spiel. Jetzt sagt mir nicht das der Laptop nicht anfängt zu blasen und nach Luft zu schnappen. Man kann sich an allem hochziehen und man findet immer irgendwo (seltsame) Gründe um gegen ein Produkt bzw. ein Unternehmen zu Wettern.... Keep cool, es sind 5 Grad mehr^^Holt eure Steaks raus, die Grillsaison kann kommen....
 
@D3vil: finde es jedoch trotzdem bedenklich, dass man dann nicht einmal einen Notlüfter verbaut, bevor man eine Notabschaltung einleitet. Ok... da leidet dann evtl. das Feng Shui, Design, Look and Feel, was auch immer, des IPad's darunter :), aber man sollte doch bitte den Benutzern die Möglichkeit lassen, auch im Sommer das Gerät zu benutzen. Es ist kein Business Gerät sondern eines für's Entertainment und es wird auch ausserhalb von klimatisierten Räumen benutzt. Aber das ist halt mal wieder die "Zuckerbrot und Peitsche" Taktik von Apple seinen Jüngern gegenüber...
 
@b.marco: Das Samsung Galaxy Tab 10.1 wird bei Videowiedergabe um die 30°C warm (lt. Test von Chip). Das iPad unter Volllast 33°C - was sollen denn dann die armen Samsung-Kunden sagen? Ich denke die Richtwerte von 0-35° dürften auch für das Samsung Tablet gelten (kann es jetzt allerdings nicht bestätigen - höchstens aus Erfahurngswerten weil diese Umgebungstemperatur bei den meisten elektronischen Geräten angegeben wird).
 
@RebelSoldier: Beim SGT10.1N und SGT7.0+N kann man online ins Handbuch schauen, dort sind die Temperaturbereich als -20°C bis 45°C angegeben. Das SGS2 hat sogar bis zu 50°C drin stehen.
 
@floerido: OK, ins Handbuch hatte ich nicht geschaut. Hatte ja geschrieben dass es nur Erfahrungswerte sind die für die Mehrheit vieler technischer Geräte gelten.
 
Ohne neue Kühlungskonzept ist das iPad (betrifft auch alle anderen Hersteller und im Grunde auch den Smartphone-Sektor) aber momentan an der Turmspitze angekommen. Und wenn da nicht jemand eine neue Idee hat dann wird sich das nächste iPad vor allem durch mehr Speicher und ner "optimierten" Kamera definieren.
 
@Mudder: Machen wir es doch wie bei den Handys: Die werden auch immer größer Stück für Stück, um die Wärme besser verteilen zu können. Und damit es nicht so auffällt und man eine glaubhafte Erklärung dafür hat, streckt man das Display entsprechend. Vielleicht ist es auch umgekehrt, und die Ingenieure, die für die Wärmeabfuhr zuständig sind, freuen sich, wenn die Marketing-Abteilung wieder ein größeres Display in Auftrag gegeben hat. Warum nicht ein 12"-Tab? ^^
 
@Mudder: Nicht mal annähernd, als Nächstes wird auf kleinere Strukturen umgestellt, dann ist der Chip auch wieder kühler/gleich warm bei sehr viel mehr Leistung.
 
Nur 5 Grad? Gestern war hier noch von Überhitzungsproblemen die Rede.

Naja, man muss halt Klicks generieren...
 
5 Grad? Schlimm... ;-)
 
@Crunk-Junk: "Heißer" oder "wärmer"? ;)
 
Das neue iPad ist heiß!
In meinen Augen sehe ich nicht viele Neuigkeite im iPad der 3. Generation. Okay, schnellerer Prozessor, LTE was wir in Deutschland nicht nutzen können und eine höhere Auflösung die ich nicht sehen kann.
Das iPad der 2. Generation ist meiner meinung nach immer noch sehr gut und alle die sich einen iPad kaufen möchten, sollen sich noch etwas gedulden. Der Preis für das iPad 2 wird noch sinken. Hat jemand beim iPad 2 das Gefühl gehabt, dass der Prozessor zu langsam für eine App ist?... Alles eine Ansichtsache, aber das iPad 3 ist für mich uninteressant. Leider ist der Verbraucher irgendwann gezwungen sich ein neues Gerät anzuschaffen, da die neuen IOS Versionen auf früheren Generationen nicht mehr laufen. Das führt wiederum zu Updates Problemen (nicht kompatibel) bei vielen Apps...

Sollte Apple den Trend beibehalten, jährlich ein neues Produkt auf dem Martk zu bringen, dann läuft das iPad 2 in einem Jahr nicht mehr mit der aktuellen IOS Version.

Das iPad 3 wird nicht schlecht sein, es verbraucht mehr Strom durch die höhere Leistung und dadurch wird es auch wärmer.
Wenn ich einen High End Tablet benötige, dann kaufe ich mir einen Netbook. Aber auch dieses würde ich nicht in der strahlende Sonne benutzen, um auf das eigentl. Thema zurück zu kommen. ;)
Elektrogeräte benötigen eine Kühlung und ohne Lüfter ist es in der Sonne leider nicht möglich.
 
@Thomsen: Du kannst den Unterschied der Retina Auflösung nicht sehen und gehst davon aus, dass das iPad 2 noch billiger wird? Du sprichst bei 33 Grad unter vollast von "Heiß"? Von welchem Planeten kommst du?
Um dich noch weiter zu berichtigen: Die CPU des iPad 3 ist nicht schneller. Das iPad 3 hat eine wesentlich schnellere GPU. Das neue iPad hat eine wesentlich bessere Kamera. Auch wenn LTE nicht genutzt werden kann, so können dennoch 42MBit im Vergleich zu 7,2MBit des iPad 2 erreicht werden.
 
@Thomsen: Also dass man die Retina-Auflösung nicht sehen kann, halte ich aber auch für eine sehr schwache Aussage. Aber für dich gibt's wahrscheinlich auch keinen Unterschied zwischen DVD und BluRay :)
 
@RebelSoldier: Da gibts sicher auch keinen Unterschied zwischen Die Sims 3-Figuren und Minecraft-Figuren ;)
 
Also ich bin der Meinung man kann von "heißer" sprechen, wenn die Temperatur so hoch ist das man sich die Hand verbrennt. Aber was sind denn bitte 33,6 Grad Celsius?! Für mich müsste das "wärmer" heißen...
 
@dermitdemcomputer: es geht auch nicht darum, dass es "heisser" wird, sondern darum, dass es sich abschalten kann... ?!
 
@b.marco: Ich finde es aber ein wenig reisserisch... Sollte es sich aber unter Vollast bei 35 Grad Celsius ( ist denk ich die maximale Umgebungstemperatur die von Apple zugelassen ist oder?) abschalten ist das schon ein Mangel...
 
@dermitdemcomputer: hey es sind Journalisten, die werden für reisserische Artikel bezahlt ;) . Klar sprechen wir hier von einer "extrem" Situation, die meiner Meinung nach jedoch realistisch ist. Wären wir bei 40 Grad Celsius, würde sich glaub ich keiner beschweren.
 
@b.marco: Nein darum geht es nicht, auch wenn WF diese Beziehung herstellt so lassen diese Werte überhaupt keinen Rückschluss auf die "Überhitzungsgrenze" zu, geschweige denn, dass man von irgendeiner Art von Problem sprechen kann. Es wurde einfach nur entsprechend gemessen.
 
@Achereto62: soviel ich weiss wurde das Thema nicht von WF inszeniert, sondern nur aufgenommen und meiner Meinung ist es einen Artikel wert. Warum lässt es keinen Rückschluss auf die "Überhitzungsgrenze" zu? Apple ist ein amerikanischer Hersteller. Er wird wissen, warum er den Arbeitsbereich auf 0 - 35 Grad Celsius beschränkt... und das ist ein Fakt ;) Das macht sie weniger angreifbar.
 
@b.marco: Weil wir immernoch nicht wissen, wie die Betriebstemparatur unter Vollast bei eben der genannten Umgebungstemparatur von 35 Grad aussieht.
Wenn wir diesen Wert kennen können wir zumindest vermuten, dass eine darüber liegende Temparatur zur Überhitzung führt. Es ist aber denke ich realistisch zu vermuten, dass diese 35 Grad ein absoluter Sicherheitswert sind, und in der Praxis auch deutlich höhere Umgebungsemparaturen verkraftet werden - aber wie gesagt, eine entsprechende Messung steht immer noch aus.
 
@Achereto62: da hast du recht... ich gehe auch davon aus, dass es ein Sicherheitswert ist, nur finde ich ihn als zu gering angesetzt.
 
Unglaublich wieviele die Temperatur, die an der Rückseite abgegeben wird, mit der maximal angebenden Umgebungstemperatur verwechseln. Letztere ist in dem Beitrag nicht mal angegeben. Fazit: Beitrag unbrauchbar.
 
Ich bin echt mal gespannt ob Apple den A5X im Iphone 5 verbaut, denn eigentlich ist er völlig ungeeignet, da er zu viel Strom verbraucht, außerdem liegt man bei der Prozssorleistung deutlich hinter der Konkurrent zurück (Snapdragon S4, Exynos 4412) die doppelte Grafikleistung (im Vergleich zum A5) wird nicht unbedingt gebracht da ich davon ausgehe, dass die Auflösung nicht deutlich erhöht wird.
 
@=Wurzelsepp=: Noch nicht begriffen, bei Appleprodukten geht es nicht nur um Hardwaredaten? Der Prozessor muss nicht der beste auf dem Markt sein und toppt immer noch den Großteil der anderen. Es kommt nicht nur auf HW an :-)
 
@=Wurzelsepp=: Da muss ich dem re:1 recht geben. Bei Apple wird immer das geschlossene System kritisiert. Aber gerade das macht das System auch unglaublich performant, da hier wirklich alles "aus einem Guss" ist und die Software auf die Hardware abgestimmt ist. Daher gibt es bei den vermeindlich technisch veralteten Apple-Geräten auch keine großen Unterschiede in den Benchmarks zu den Top-Geräten der anderen Hersteller.
 
Sind die Emissionsgrade der beiden Oberflächen den identisch (Ipad2 und 3?). Ansonsten wäre diese Messung mit der Infrarotkamera nahezu nutzlos...
 
Ich glaub ich zieh in die USA verbrenn mir die Finger an dem iPad 3 und verklag Apple auf Schmerzensgeld in Höhe von 50 Mio. Dollar.
 
@esbinich: Portokasse :o)
 
is doch egal obs durchbrennt und das LTE hier nicht geht macht auch nix steht doch schließlich Apple drauf...
 
@dertanti: mensch, dann halt es doch nicht so mitten im Sommer draußen. Lass es zu hause im Kühlschrank liegen, da sind so 7grad :D
 
@cosmique_bln: dafür ist mir der Platz im Kühlschrank zu schade ;)
 
noch ne apple news - wegen 5 grad - zack, wieder x tausend klicks
 
It is not a bug, its a feature...im Winter schöner Handwärmer. Im Sommer: ein Grill.
 
Och is doch harmlos.... wenn ich bedenke wie währmlich mein MBP 13" werden kann unter vollast... da fast du die Tastatur nicht mehr an.

So ein Alu-Gehäuse ist eben ein guter Währmeleiter.
 
Würde mich mal interessieren wie heiß das Teil unter Volllast und während eines Akku-Ladevorganges wird. Mein Archos wird mit angeschlossenem Netzteil im Betrieb an einer Stelle so warm das man sich fast die Finger verbrennt.
 
wem inrterssiert die scheisse ?? mein gott 5 Grad. deswegen ne News? srsly ???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich iPad mini 4 32GB

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles