Windows 8 soll spätestens im Oktober erscheinen

Laut einem Bericht der Wirtschaftsseite Bloomberg soll Microsoft den Start von Windows 8 für Oktober planen, das Betriebssystem soll in diesem Sommer fertiggestellt werden. Bei einem Event Anfang April werde es diesbezüglich nähere Informationen ... mehr... Microsoft, Windows 8, Uhr, Datum, Clock, Uhrzeit Microsoft, Windows 8, Uhr, Datum, Clock, Uhrzeit

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Erfreuliche Nachrichten :) Kann es kaum erwarten endlich eine retail Version in den Händen zu halten :)
 
@iPhone: Ich auch :) Hoffentlich kommen im Oktober dann auch die ersten Windows Phone 8! Dann hole ich mir ein nettes Tablet und eine neues Smartphone :)
 
Lohnt es sich also mit dem Kauf eines neuen Laptops noch bis Oktober zu warten? Die Preise für Windows 7 Geräte dürften dann ja ganz schön in den Keller purzeln.
 
@ctl: Warte auf das Win8,über das Win7 wird dann kein Mensch mehr sprechen..
 
Soll bzw. muß man immer sofort das Neueste haben. Ich würde erst mal ´ne Weile warten, bis die ersten Macken behoben wurden, die Preisentwicklung sich "normalisiert" hat, die ersten Erfahrungen von Anwendern gekommen sind usw. Ich mache das so in vielen Bereichen, neues Auto oder neuer Fernseher, auch bei neuer Software bzw. Hardware usw.
 
@Uechel: Stimmt an sich schon. Aber seit der Pleite mit Vista, was ja im ersten Auslieferungszustand mehr als untragbar war, hat Microsoft ja schon mal etwas dazu gelernt. Es gibt ja Beta-Versionen und da kann jeder kostenlos testen und auch Fehler melden. Bei Windows 7 war das so positiv das man bei der Final nicht mal auf ein SP warten musste und letztendlich war im SP1 auch fast nur eine Zusammenfassung der bisher erschienen Updates. Denn Windows 7 ist ja nun echt schon fast perfekt, auch schon von Anfang an. Daher kann es ja sein das Windows 8 da ähnlich sein wird. Aber ich werde es mir eh nicht holen, hat aber andere Gründe. Aber ich glaube schon dadran das Windows 8 in der Final auch dementsprechend Fehlerfrei sein wird. Funktional und relativ fehlerfrei ist die Consumer Preview ja auch schon. :)
 
@Si13nt: Bedenke aber, dass Windows 7 ein Minor-Update war. Windows 8 wird ein Major-Release!
 
@Plattenossi: Nein, Windows 7 hat Kernel-Version 6.1, Windows 8 hat Kernel-Version 6.2. Das ist immer noch der Vista-Kernel, mit einer zugegebenermassen stark gepimpten Oberflaeche. Unter der Haube bleibt aber fast alles beim Alten.
 
[re:4]Si13nt : Ich widerspreche Dir nicht, ist halt meine vorsichtige Art und Weise. Aber neben diesem Problem (neu) störte mich bei dem was ich bisher von Win8 gesehen habe, die bunte Aufmachung! Selbst jetzt bein Win7 habe ich in der Darstellung immer noch die klassische Windowsansicht gewählt, die erscheint mir irgendwie übersichtlicher. Aber vielleicht bin ich ja auch nur ein "Gewohnheitstier".
 
@Uechel: Sei doch froh über die Leute, irgendwer muss doch die Erfahrungen sammeln von denen du gerade schreibst ;-)
 
"Bei Veröffentlichung werde es weniger ARM-Geräte geben, weil Microsoft diesbezüglich strenge Auflagen bezüglich der Qualitätsstandards ausgegeben hat" ... Hoffentlich hält MS das auch durch. Windows 8@Tablets sollte unbedingt für Qualität stehen und nicht für Ramsch.
 
@DennisMoore: Die Frage wird sein, ob sich MS mit den Stückzahlen der verkauften W8-ARM-Tablets zufrieden zeigt. Wenn nicht, hat man keine andere Wahl und wird auch das "Billigsegment" (mit veränderten Qualitätsstandards) bedienen müssen.
 
@drhook: Ich finde es auch schwierig jetzt, bzw. im Oktober, nochmal mit Premiumtablets daherzukommen. Premium wird ja schon von 2-3 Android-Tablets und vom iPad besetzt. Darum ja meine Hoffnung, dass sie nicht schwach werden. Denn wenn sie ins von Android beherrschte Ramsch-Segment abdriften wirds noch schwerer als es eh schon ist.
 
@DennisMoore: ich sehe das anders. wer am Tablet wirklich arbeiten will, kommt nach wie vor nicht an Windows vorbei. Hab viele Kunden die genau das bei den iPads und Android Tablets vermissen.
 
@Spector Gunship: Naja, dann ist WOA (Windows ARM) aber wohl nicht interessant. So wie es aussieht können die Dinger nicht einmal in eine Domäne integriert werden. Wird wohl eher dann (hoffentlich lüfterlose) Intel-Tablets interessant sein.
 
@Spector Gunship: Und was genau vermissen deine Kunden nun bei iPads und Android-Tablets, was sie hoffen, mit einem Windows-Tablet zu bekommen? Nebenbei sollte aber auch klar sein, dass die ARM-Ausgabe von Win8 nichts weiter als das iOS bzw. Android von Microsoft sein wird, wodurch es also keinerlei Vor-/Nachteile gäbe. Wenn dann müssten deine Kunden also auf ein x86-Tablet warten. Aber darüber hinaus würde ich wirklich gerne Wissen, was deine Kunden mit dem Tablet machen wollen bzw. was sie von einem Tablet erwarten? Sind es Privat- oder Business-Kunden?
 
@seaman: Du wirst da keine befriedigende Antwort bekommen, hier gibt es dann doch zuviele die vorgeben mehr zu sein als sie sind.
 
@DennisMoore: Microsoft Windows steht doch schon lange für Software Ramsch! OpenSource Software hat höhere Qualität: http://is.gd/hfTByM
 
@Feuerpferd: Lol, Du hättest mal mehr als nur die Überschrift lesen sollen. Es wurde gar nicht Windows untersucht, sondern als proprietäre Software "41 Softwareentwicklungen seiner Kunden". Außerdem wird gesagt: "Linux wird herausgestellt, da es mit rund 7 Millionen Codezeilen auf eine nahezu identische Fehlerdichte wie Konkurrenzprodukte mit proprietärer Software komme." Lustige Zahl übrigens. Wikipedia spricht von 45 Mio. SLOC bei XP und 13,5 Mio. SLOC bei Linux Kernel 2.6.35 - beides ist sicher nicht weniger geworden mit den aktuellen Versionen.
 
@Feuerpferd: Windows ist ein Produkt und Open Source sind tausende von Projekten. Willst du jetzt ein Produkt mit einer ganzen Gruppe von anderen Produkten/Projekten vergleichen? Wenn man das macht, stinkt OpenSource komplett ab, weil es neben guten Projekten auch endlos viel unbenutzbaren Rotz da draußen gibt.
 
Eins verstehe ich nicht: Ich höre nichts anderes als "Tablets hier - Tablets da". Wenn Microsofts Focus sowieso nur auf den Tablets liegt, wieso wird Win 8 dann überhaupt für Desktop Rechner erscheinen? Um den PC Nutzern das Leben schwer zu machen! Gibts noch einen anderen Grund?!
 
@Skidrow: Du als Mac User dürftest dich doch gerne zu etwas zwingen lassen..
 
@iPhone: Ich bin ein Mac User? Wußte ich noch gar nicht! Sachen gibts....
 
@Skidrow: War eigentlich an o4 (iVirusYx) gedacht. :(
 
@iPhone: gibt auch mac nutzer die solche "vertablettung" ziemlich dumm finden. dann haben wir win nutzer die so einen "tabletzwang" nicht langsam mit machen (10.6(kein iOS->10.7 etwas iOS->10.8 ne menge iOS) sondern knüppel auf dem kopf bekommen win7 kein tablett (klar gibts da jetzt die superbar die finger freundlich ist und ne große virtuelle tastatur, aber keine eigenschaften die man aus android und iOS kennt) -> win8 Metro
 
@Skidrow: Wegen dem Geld so einfach ist das.
 
@Skidrow: Das verstehe ich auch nicht. Auf Windows 8 kann ich auch gut verzichten.
 
EDIT: Bitte lest die Antworten und und meinen nächsten Kommentar (ich rudere etwas zurück)... ORIGINAL: Ich bin froh dass ich einen Mac zuhause habe... Dieses auferzwungene Metro-Design ist mit Tastatur und Maus nicht nur schlecht zu handhaben sondern auch hässlich. Mit Benutzerfreundlichkeit hat Windows 8 nichts mehr zu tun.
 
@iVirusYx: Ich glaube als Mac-User sollte man das Wort "erzwungen" besser kennen, als Windows User ;) Außerdem hast du ja noch den Desktop.
 
@PranKe01:
MS User dürfen sich dann ab Windows 8 in Bescheidenheit üben. Ohne Live ID laufen ja eine ganze Menge der Apps gar nicht erst und in den Store kommt man auch nicht. Das gleiche wie bei Apples iOS Ökosystem (und auch nur da) :)
 
@GlennTemp: Das gilt aber nur für Tablets mit Windows 8 ARM. Tablets mit Windows 8 x86 oder x64 laufen ja auch mit normaler Software.
 
@DennisMoore: ***Klugscheißmodus_ein*** 64bit wird als x86_64 bezeichnet, denn egal ob 32bit oder 64bit, beides "basiert" auf der x86 Architektur. ***Klugscheißmodus_aus***
 
@iVirusYx: wie viel zeit hast du schon mit win8 verbracht dass du dir ein urteil bilden kannst?
 
@xanax: Ich habe Windows 8 zuhause in meiner VM (Parallels Desktop 7) laufen und schon ausgiebig getestet. Ich gebe zu dass ich mich mit dem erzwungenen Design etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt habe im Vergleich zu Apple-Produkten, aendert aber nichts daran dass ich es hässlich finde. Zudem ist die Benutzerfreundlichkeit mit der jetzigen Handhabung (auch wenn es noch ein Desktop jedoch ohne Startknopf gibt) auf PCs mit der Maus einfach nur schlecht.
 
@iVirusYx:
hab es am mac auch in ner vm laufen (fusion 4) und kann mich da auch nicht mit anfreunden. gerade wenn man windows nicht im vollbild hat (in ner vm nicht unüblich), macht das mit den aktiven ecken einfach keinen spaß. optisch find ich es gar nicht schlecht, aber die bedienung ist einfach grausam. zwei verschiedene oberflächen am desktop zu haben ist einfach unsinn. man kann bei metro auch nicht navigieren wie am normalen desktop, was supernervig ist. am tablet ok, aber wie soll man so denn vernünftig arbeiten können?
 
@iVirusYx: Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht". Und daß man als Apple-User wohl die dicksten Scheuklappen aufhat, ist auch klar. Aber Spaß beiseite. Als WP User schätze ich das Metrodesign, die Live-Tiles und auch die damit verbundene Usability (in Verbindung mit Touch-Screens) mittlerweile sehr und würde sie auch nicht mehr missen wollen. Die Bedienung mit der Maus ist allerdins problematisch und meiner Meinung nach sehr "gewöhnungsbedürftig". Besser wäres es, wenn man dem User die Wahl ließe, welche Oberfläche er haben will. Es ist auch meiner Meinung nach nicht stimmig, vom Metro-Starscreen in den Desktop-Modus zu wechseln. Es wäre wohl besser, wenn man dem klassiche Desktop auch ein wenig mehr Metro-Style spendiert hätte.
 
@elmex: genau meine meinung. und das sag ich als wp7 und mac user :D
 
@elmex: Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. (Außer das mit dem Bauer trifft auf mich nicht zu da ich gerne neues Ausprobiere zumal in der Informatik, aber bei Metro sträuben sich halt bei mir die Haare.)
 
@iVirusYx: für ein Desktoppc kannst den nicht über die VM testen, da ist der selbstverständlich umständlicher zu bedienen. Dies liegt daran, dass die VMs die Gesten in die Ecken nicht richtig erkennen, wieso, sollte selbsterklärend sein. Wenn dus irgendwo installierst, solltest auch du überzeugt vom Prinzip sein. Seit 1 Monat verwend ich den schon als Standardos, weil ich bei der Testphase schon überzeugt vom System war..
 
@Ninos: Ich installier das das nicht fest auf einer Machine nur um zu testen. Und zudem sollte es gar keine Probleme geben etwas zu bedienen und heute sollte es so sein dass der dumme Benutzer sich intuitiv daran bedienen kann und dieses Konzept arbeitet gegen diese Vorstellung. Und wieso sollte ich überzeugt vom Prinzip sein um etwas zu installieren gerade bei einem neuen OS um die Neuigkeiten zu testen? Ich teste ja eben um zu schauen ob es gut ist.
 
@iVirusYx: sry, aber du kannst das System auf einer VM nicht testen und dann deine Meinung äußern. Fahr mal mit der Maus da in die Ecken und sag, ob da alles super läuft, ob du oben dein Bildschirm packen kannst und und und. Ich wette mit dir, das geht nicht bzw. 1000 mal schwerer als auf einem normal installeirten os. Und das sind die wichtigen Funktionen für die Desktopuser, die Ecken und Kanten. Kannst ja auf ner anderen Partition installieren und dort testen. Ich wette mit dir, dann bist auf alle Fälle überzeugter vom OS!
 
@Ninos: Was für ein Schwachsinn. Tut mir Leid, aber... *facepalm*
 
@iVirusYx: tjo, dein Pech, ist nunmal so ;)
 
@iVirusYx: Auferzwungenes Design in einer Software. Das ist ja sowas von ein Einzelfall. Und ob das OS schlecht zu bedienen ist wirst du auch nicht wissen.
 
@iVirusYx: Als ob man als Windows Benutzer dazu gezwungen wird Windows 8 zu benutzen. Windows 7 gibt es ja weiterhin.
 
@iVirusYx[o4]: Das starre variantenarme Apple-Software-Design ist für User, die sich mit der Materie nicht beschäftigen wollen oder können, sicher die bessere Lösung aber ein großer Teil der Softwarewelt bleibt diesen unerreichbar.
 
Ich hoffe doch mal die großen Hersteller von Desktop Systemen und Notebooks lassen die Finger von der Win 8 OEM Version oder bieten zumindest eine Wahl zwischen Win 7 und Win 8 an!
 
@SimpleAndEasy: Mit Sicherheit, W8 wird in diesem Bereich floppen. Die Geschichte XP/Vista wird MS einholen.
 
@DRAM: Das mit dem "floppen" würde ich grade bei Windows Vista relativieren. Windows Vista hat aktuell einen Marktanteil von 14% und damit mehr als alle Linux-Distributionen und Mac-OS-Versionen zusammen. Der Gesamtanteil von Windows am Markt der Clientbetriebssysteme liegt bei 92%. Ich würde Microsoft hier nicht unterschätzen, die wissen wie man Betriebssysteme entwickelt. Nur was Microsoft auch sagt, dass die neue Oberfläche "erklärungsbedürftig" ist. Es ist eben ein großer Schritt im Bedienungskonzept. Ich vermute, dass Unternehmen die grade erst auf Win 7 migrieren sicherlich nicht so schnell auf Win 8 umsteigen werden. Irgendwie sehe ich eine Art "Tick-Tock"-Entwicklung bei Microsoft Betriebssystemen. Windows 8 wird ein Tock und erstmal überwiegend bei Privatleuten getestet und mit dem nächsten Tick (kleinere Anpassungen & Optimiereungen) wird man die Erfahrungen entsprechend in Windows 9 implementieren, welches dann auch wieder für Geschäftskunden interessant sein dürfte.
Ich persönlich sehe Metro auch noch sketpisch, aber vielleicht erschließen sich die Möglichkeiten nicht auf dem ersten Blick. Aus Entwicklersicht sehe ich bei Windows 8 den Unterbau viel interessanter, der mit unterschiedlichster Hardware und Software funktioniert und nur noch einen Bruchteil der Ressourcen benötigt wie ein Windows 7. Ich habe die Vorab-Version Windows 8 auf einer ca. 6 Jahre alten Festplatte testweise installiert. Der Bootvorgang und die Bedienungsoberfläche (GUI) ist ähnlich schnell wie beim aktuellen Ubuntu. Also ich finde Microsoft hat diesbezüglich seine Hausaufgaben gemacht.
 
@SimpleAndEasy: Die Frage ist nicht was die Hersteller anbieten möchten, sondern welche "Lizenzpolitik" MS fährt. Wenn z.B. W8 günstiger als W7 von MS an die Desktop-Hersteller verkauft wird ......
 
@drhook: Was bringt es dem Hersteller auf W8 umzusteigen weil es günstiger ist wenn hinterher niemand mehr die PCs kaufen möchte weil es von einem anderen Anbieter noch W7 gibt? Denke mal das DELL, HP, ACER und wie sie alle heißen sich schon Ihre gedanken machen!
 
@SimpleAndEasy: Am Ende bestimmt aber MS, welches BS von den Desktop-Herstellern verwendet wird. Wenn jetzt z.B. ein Hersteller XP in grossen Stückzahlen einsetzen möchte, geht das nicht, weil es einfach nicht genug Lizenzen mehr dafür gibt und MS keine neuen XP-Lizenzen mehr vergibt.
 
@drhook: Jedoch ist Win 7 etwas neuer und der Supportzeitraum läuft noch einige Jahre im gegensatz zu XP! Vista Lizenzen sind ja auch noch zu bekommen!
 
Für Tablets ist Win 8 ja ok, doch bei normalen Rechner vollkommener Mist.
 
@jediknight: Vielleicht sieht Microsoft das noch ein, und schaltet die Metro UI auf PC/Laptop Standartmässig aus. Ich habe es seit 3 Wochen auf dem Laptop, konnte mich aber nicht wirklich damit anfreunden. AUf dem Tablet habe ich es auch, und da ist es der Absolute oberhammer, aber für Desktop sehe ich den Vorteil nicht.
 
@Edelasos: Es würde ja schon reichen wenn sie dem Nutzer die Möglichkeit geben Metro zu deaktivieren.
 
@Edelasos[re:1]: Es ist nicht Microsofts Art, etwas abzuschalten sondern dem User die Wahl zu lassen dieses zu tun.
 
@kruemel0204: Zurzeit kann man es aber nicht abschalten!
 
@jediknight: Dem kann ich nur zustimmen. Zuerst Ribbon und dann noch Metro, was für ein Schrott. Wenn MS schlau wäre, würden Sie Sie die Oberfläche umschaltbar machen wie ein Template. W8 wird der gleiche Flopp wie Vista. Die einzigen die sich freuen sind wohl die Smart Freaks. Wenn das so weitergeht werde ich ich doch noch auf Linux umsteigen, dort kann ich mir meine Oberfläche auswählen die ich will.
 
@Hermes_01: na ja ... wenn Win8 so erfolgreich wird, wie die Ribbon-Geschichte, dann wird es ein erfolgreiches OS. Auch wenn du das jetzt mit Sicherheit nicht so sagen wolltest ... ;)
 
@Hermes_01: Alles tun so, als würden sie zu irgendetwas gezwungen werden. Win7 wird noch eine ganze Weile weiter existieren. Man wird sehen ob, die User Win8 annehmen werden oder nicht. Wenn nicht, wirds wohl sehr bald ein Win9 geben.
 
@Hermes_01: Gegen die Ribbons habe ich nichts, ich finde sie sogar sehr gut. Hätten sie es dabei belassen und auf den Kachel-Quatsch verzichtet, wäre W8 schon gekauft. So aber werde ich es mir nicht zulegen, W7 reicht noch für viele Jahre.
 
Gehe auch stark von einem Oktoberrelease aus, da in diesem Monat auch die Nokia World stattfindet und eines der wenigen ARM Tabs wohl von Nokia kommen werden und die natürlich auch ein Stück vom Kuchen abhaben wollen bevor es zu spät ist.
 
Windows 8 auf dem Desktop PC mit dem Metro Disign ist eine gute Sache wenn man das mit Kinect bedienen könnte! Oder man nutzt es auf dem Flughafen oder sonst in einem Gewerblichen umfeld. Mal abwarten, ich bin eh noch bei Vista hängengeblieben.
 
mh naja, wird wohl mein erstes Windows sein welches ich tatsächlich boykottiere. Trotz intensiven Nutuen der CP steigt die Sympathie für die Metro absolut nicht, im Gegenteil. Eine fehlende optionelle Komponente das abzustellen macht das System unattraktiv für mich. Daher bleibts bei 7. Auf rein Technischer Sicht ist 8 ja auch keine Revolution so das man befürchten müsse Anwendungen würden schon bald auf 7 nicht mehr laufen. Daher kann ich ohne Sorge etwas zu verpassen abwarten wohin sich Windows 9 entwickeln wird und ob der Tablet Hype wirklich das bringt, was man sich vorstellt oder ob die Euforie nicht doch wieder schnell abklingt.
 
@eilteult: Denkst Du wirklich Microsoft würde Windows 8 ausliefern, ohne das neue Startmenü optional zu machen (Opt in)? 100%ig wird da eine Option verfügbar sein. Spätestens im Oktober. Ist ja genauso wie bei der Taskbar. Da kann man auch alles abschalten was einen stört. Sogar das alte Startmenü geht.
 
Das wird die zweite Version von Windows sein (zum ertsen mal war es Windows ME), die ich nicht nutzen werde. (Und ich habe seit windows 2 alle Vesionen genutzt)
So gut W8 ansonsten ist, aber Metro ist ein derartig hirnverbrannter Design-Unfug auf dem Desktop-PC, das will und werde ich nicht nutzen.
Vielleicht dann Windows 9, wenn MS von dem Metro-Wahn wieder weggekommen ist.
 
Leute, abwarten! Der Markt regelt das. Windows 9 wird dann wieder durchgängig. Bis dahin sind auch die Apps und Treiber fertig :)
 
@humpix: Hoffentlich! Ich hoffe inständig, dass W8 floppt, obwohl ich überzeugter Windows-User bin. Aber anders kapieren es bestimmte Entscheider bei MS anscheinend nicht, was für einen Stuss sie mit der Mischung aus Metro und konventionellem Windows abgeliefert haben. Da hier derzeitig keine Einsicht kommt, muss halt der Markt entscheiden.
 
@chronos42: Hoffe auch auf den Flop bei Win 8. Das geht nur für Tablets und ist sonst unbrauchbar.
 
@jediknight: Hoffe ich ebenso. Also, dass es für Desktopsysteme floppt und sie metrotechnisch bei Win 9 zurückrudern. Bei Handys und Tablets ist es ja okay (glaube ich, habe Android).
 
@humpix: Apps und Treiber sind bei Windows 8 nicht das Problem. Das OS an sich ist für den Desktopeinsatz aufgrund der GUI und der damit zusammenhängenden Usability unbrauchbar.
 
selbst wenns morgen käme, es spricht derzeit nichts dafür, auf Windows 8 umzusteigen. Die Usability ist alles andere als intuitiv erlernbar, die Wege um etwas zu erreichen sind viel zu weit und überhaupt wirkt das Konzept für meine Bedürfnisse unrund. Auf Telefon und Tablet mag das Kacheldesign schlüssig und logisch sein - aber auf nem Desktop will ich effizient arbeiten und das kann ich mit Win 8 einfach nicht. Innovativ ist an Win 8 für mich auch nichts - ich brauch keine SM (soschel medscha) Integration
 
@Rikibu[12]: Falsch. Z.B. spricht die Möglichkeit, das System in den Urzustand oder lauffähigen Zustand versetzen zu können, sehr viel dafür. Das für Touchscreens unerlässliche Kachel-Design muss und wird der PC/Notebook-User kaum verwenden.
 
@kruemel0204: kommt halt drauf an, wenn "Ur-Zustand" bei gekauften Computern bedeutet, dass ich das Gerät dann erstmal entmüllen muss weil zu viel Trial und Bloatware mit drauf ist, dann kann ich darauf gerne verzichten. Ich stelle mein System auch ohne Win 8 dank Acronis Trueimage in Rekordzeit wieder her und wäre somit eher nicht auf Win 8 angewiesen. Die beste Funktionalität ist die, die man eigentlich nicht brauch, insbesondere wenn es um Wiederherstellung eines Systems geht. Und Win 8 bietet da weniger Experteneinstellungen als es Imaging Software bieten wird.
 
@kruemel0204: Wenn du dich mit der beta beschäftigt hättest wäre dir aufgefallen, dass man den Kachel-Quatsch eben nicht vollständig umgehen kann.
Und für eine Systemwiederherstellung gibt es Backups, diese W8 Funktion ist für mich eher unwichtig. Oder stellst du alle paar Tage dein System wieder her?
 
@kruemel0204: Das mit dem Zurücksetzen habe ich bei der Beta letztens ausprobiert. Es wurde im Grunde dann einfach eine Neuinstallation durchgeführt und das alte Windows in den Ordner Windows.OLD verschoben.
 
Lieferzeitpunkt ist eine Sache ... Verfügbarkeit, Preis und Qualität sind aber die Erfolgsfaktoren. Mal sehen was uns da geboten wird. Natürlich zieht auch jede Neuerung eine Änderung mit sich, die Anwender und somit die Käufer werden für sich definieren wieviel sie bereit sind mitzutragen. Nutzbarkeit und Sinnhaftigkeit steht nicht bei jedem an oberster Stelle, mal sehen wie das letztendlich mit Windows 8 und deren Benutzer ausfällt. Bis dato kann ich jedoch nicht erkennen, das es gravierende K.O.-Faktoren gibt. Unabhängig davon wird das OS-Philosophiegeplänkel immer so weiter gehen. Alles andere wäre ja nicht zwingend marktfördernd = langweilig.
 
Bin ich der einzige, dem bei dieser Textstelle "sagte Michael Gartenberg von Gartner gegenüber Bloomberg" nen dickes Grinsen übers Gesicht gefahren ist? xD
 
Flop hin oder her, der Run auf Win8 wird bescheidener aussfallen wie damals auf Win7. Bei Fertig PC's versteh ich's das die dann Win8 drauf haben. Ich habe zurzeit kein Bedürfniss mir 2x Win8 für meine beiden Rechner @ Win7 zu besorgen. Microsoft wird aus dem Vistadilemma gelernt haben. Oldie WinXP scheint in diesem Thread endlich mal gegessen zu sein.
 
da hat es aber jemand eilig. ist zwar noch etwas hin, aber mal ehrlich; ist win 7 so schlecht gewesen das ms so schnell ein neues nachlegt?
 
@snoopi: 3 Jahre ist der normale Abstand.
 
@snoopi: Man will ja auch mit Tablets punkten und nicht von Apple das Weihnachtsgeschäft verderben lassen^^
 
@snoopi: Wenn alle so denken würden wie du, dann wären wir immer noch in der Steinzeit!
 
Wie es auf Desktop wird ist mir egal. Ich habe ein Windows 7 PC und Windows 8 wird bei mir wahrscheinlich auf ein Intel Tablet (Hybrid) laufen. Wenn`s da ist, auspacken, Ubuntu installieren :-)
 
@algo: Also auspacken und verschandeln (:
 
@bLu3t0oth: Die Gnome 3 Oberfläche ist sowohl für Desktops als auch für Touchscreens exzellent und in meinen Augen besser als die Oberfläche von Windows 8 bei der ich zum Kopieren von Dateien wieder zur Windows 7 Oberfläche wechseln muss. Hier mal ein kleines amateurhaftes Beispielvideo von Gnome 3 auf dem WeTab: http://youtu.be/l_7f3Lxd4_I
 
@Yogort: Das war kein Seitenhieb auf die generelle Oberfläche, sondern auf das System.
 
@bLu3t0oth: aha und was soll am System schlecht sein? Ich bin als Anwender sehr zufrieden.
 
@Yogort: Es war ein Seitenhieb.. belass es einfach dabei. Eine Diskussion Linux vs Windows brauchen wir hier jetzt wirklich nicht :)
 
Ich bin vor kurzem erst vom Mac wieder zurück zum PC geswicht, weil mich der ganze Zwang von Apple gestört hat. Ich habe mir die Consumer Preview von Windows 8 installiert und ausgiebig getestet. Windows 8 wird mir auf keinen Fall auf den Computer kommen. Die Bedienung von Windows 7 ist viel angenehmer und man muss sich nicht umgewöhnen. Bevor ich mir Windows 8 kaufen würde, dann doch lieber wieder einen Mac mit OS X Lion. Apple legt wenigstens Wert auf Benutzerfreundlichkeit in der Bedienung. Bei Windows 8 ist alles viel zu umständlich geregelt. Für Tablets mag Windows 8 ja eine Verbesserung darstellen, aber nicht für meinen Desktop-PC. Ich werde somit wohl oder Übel Windows 7 weiterhin einstetzen. Doch ich hege nicht wirklich Hoffnung, dass mit Windows 9 eine Änderung an diesem merkwürdigen Metro-Design auftritt. Schön wäre es ja wenn Apple OS X auch für normale PCs freigibt. Dann könnte man sich einen schnellen Desktop-PC selbst zusammen bauen und da drauf Windows, OS X und Linux laufen lassen. Aber bevor Apple das macht muss wohl noch einiges passieren. Wenn die Entwicklung mit Windows so weiter geht, werde ich zu 100% meinen nächsten Computer wieder bei Apple kaufen. Den Windows 8 geht gar nicht!
 
@101010: sich umgewöhnen ist ja prinzipiell das geringste Übel. Um diese Hürde zu nehmen, muss ein Produkt und System wie Windows aber intuitiv bedienbar sein. Insbesondere dann, wenn ich auf wilder Gestikuliererei rumreite und das zugrundeliegende System mit den tiles nicht wirklich erkläre. Auch diese Sprachverschiebungen, dass es kein herunterfahren mehr gibt, usw. usw. führen nicht gerade dazu, dass ich sage das es sinnvolle neuerungen sind. Win 8 fühlt sich so an als wolle man mit dem Holzhammer bewährtes über Bord werfen weil man ein System für alles anbieten will. Das mag aus Sicht der Produktpflege sinnvoll sein, aber jedes Endgerät hat seine Prioritäten - und genau diese Prioritäten hat man beim herkömmlichen Desktop Arbeiten bei Windows 8 vollkommen vergessen. Der Produktmanager muss schon sehr viel drauf haben, wenn er mir so ein merkwürdiges System aufquatschen kann. diese schönfärberei hat man ja schon vom herrn Schneider-Johne bemerkt, wie toll doch alles is... aber glaubhaft is das für mich trotzdem nicht
 
@101010: Obwohl ich Apple meide wo es nur geht, würde ich lieber zu Mac OS wechseln, als Win 8 zu nutzen. Ganz klar.....
 
Dann wird sich da wohl entscheiden wie es ankommt und v.a. angenommen wird von der Kundschaft. Man darf gespannt sein. Ich bin ja sehr gespannt wie MS darauf reagieren wird.
 
Ich kaufs mir nicht. Bin nämlich vor kurzem auf Apple umgestiegen. Ihr wisst gar nicht was ihr versäumt! Es ist einfach ein Segen, mit Apple arbeiten zu dürfen! Macht den Schritt und kehrt Microsoft den Rücken zu. Kommt zur richtigen Seite der Macht :D
 
@hullfouse: allerdings arbeitet man weniger mit apple sondern mit Produktivanwendungen mit denen Apple eher weniger zu tun hat. Apple ist die Plattform, und ohne andere intuitive Hersteller wären die reinen Plattformanbieter auch nichts wert.
 
Am Release-Day werde ich mir Urlaub nehmen, um 9.00 Uhr den Rechner hochfahren, Tüte Popcorn (für den Nachmittag), und eine Flasche Cola bereitstellen. Hier und auf anderen bekannten Seiten werde ich mich den ganzen Tag über die W8 User-Post amüsieren, das ist besser als eine Woche lang Kino.... ;-)

Seit 3.1.1 benutze ich Windows aber falls man dieses Metro für den Desktop nicht ausschalten kann wird W8 das erste sein das ich überspringe. Für Tablet ok aber für intensives Arbeiten am Desktop nicht geeignet.
 
Ich habe die Beta auf einem Desktop installiert und bin schockiert. Musste zuerst bingen und googeln bis ich herausgefunden habe, wie man die Kiste am Schluss wieder herunterfahren kann! Der Start-Button fehlt einfach beim Desktop. Ich habe richtig Mühe mich mit Win8 anzufreunden, zumindest auf einem Desktop-System. Ich wollte zum Beispiel eine Datei von einem USB-Stick auf die Festplatte kopieren. Mit Metro hab ich das nicht geschafft. Zum ein bisschen Surfen und Inhalt konsumieren mag es ganz OK sein, aber auf einem Büro-Computer? Ich wage da wirklich zu bezweifeln, dass das gut kommt. Windows 7 wird da wohl der grösste Konkurrent von Windows 8 sein.
 
Damals bei XP und Vista gabs ja auch ne Upgrade Option für die letzten verkauften Geräte aufs jeweils neuere OS. Das machen die bestimmt bei W8 auch so. Bzw. dort W8 wo es Sinn macht, wo es keinen Sinn macht, W7. Für Firmen ist XP/W7Enterprise sicherlich nach wie vor die bessere Wahl, das wird MS auch wissen.
 
In unserem mittelständischen Betrieb ist auch only nur XP Prof im Einsatz. Es ist zu teuer zu wechseln und es schaut nix dabei heraus. Die Geschäftsleitung ist halt Geldgail
 
@null.dschecker: Naja, man sollte immer eine Kosten-/Nutzenrechnung aufstellen, bevor man es komplett ablehnt. Für mich persönlich ist Win7 ein wahrer Produktiv-Gewinn. Gerade weil es auch viel besser an die heute gängigen 16:9 bzw. 16:10 Bildschirme angepasst ist und es mit AeroSnap ein wahnsinnig geniales Feature beinhaltet und die Superbar auch eine wesentlich bessere Fensterverwaltung bietet und man sie auch besser an den seitlichen Bildschirmrand verfrachten kann, möchte ich heute mit WinXP nicht mehr freiwillig arbeiten. Perfekt wäre das ganze noch, wenn man die Fensterbuttons (Minimieren, Maximieren, Schließen) auf die linke Seite verschieben könnte, aber man kann eben nicht alles haben.
 
@seaman: Die Fensterverwaltung von Windows7 Ist doch einfach nur schlecht, da hinkt Redmond mindestens 10 Jahre hinterher. Alleine schon das Microsoft Windows-Fenster den Maus Focus verlieren, so dass das scrollen mit dem Mausrad wegen Windows schlechter Fensterverwaltung auf Windows nicht wirklich funktioniert, ohne umständliche Workarounds. Virtuelle Desktops hat Windows nicht und Aktivitäten als Verwaltung für verschiedene Rollen hat Windows auch nicht. Und mit Windows8 werden weitere Verschlechterungen gebracht. Offensichtlich ist Redmond von Pinguinen unterwandert, die da undercover Microsoft Windows ständig verschlechtern. :-)
 
@Feuerpferd: Ja, ich meinte das jetzt im Vergleich zu WinXP! Hätte ich vielleicht wirklich dazu schreiben sollen. Denn auf Arbeit gibt es leider keine Alternative zu Windows. Und wenn schon Windows, dann Win7 und nicht mehr dieses grottige XP. Aber mit AeroSnap hat MS auch einen Meilenstein in Sachen Fensterverwaltung "kreiert" bzw. benutzerfreundlich umgesetzt, der mittlerweile auch von der Gnome-Shell, Unity und KDE übernommen wurde. Aber im Vergleich zu modernen Linux-Distris bzw. Linux-Desktopoberflächen (ich bevorzuge KDE) ist auch Win7 natürlich noch meilenweit von deren Benutzerfreundlichkeit (z.B. in der Fensterverwaltung) entfernt. Insbesondere der von dir angesprochene verlorene Maus-Focus (bei inaktiven Fenstern) lässt mich nahezu jeden Tag über Windows fluchen.
 
@seaman: Aktive Fensterverfolgung?! Schon mal ausprobiert?
 
@windaishi: Geht das auch mit Boardmitteln oder muss man sich dazu (wie ich gerade "ergoogelt" habe) TuneUp Utilities installieren? Aber das wird auf meinem Firmenrechner wohl leider eh nicht möglich sein, es sei denn der Admin hat einen guten Tag und ich erhalte die Möglichkeit ihm zu erklären, das dadurch meine Produktivität auch steigen wird. Aber ein kostenloses Tool, welches nur mit Nutzerrechten läuft bzw. eine Einstellmöglichkeit mittels Windows7-Professional Boardmitteln wäre mir weitaus lieber.
 
@seaman: Systemsteuerung -> Center für erleichterte Bedienung -> Verwenden der Maus erleichtern -> Fenster durch Zeigen mit der Maus aktivieren
 
@windaishi: Ah, super! Habe in der Vergangenheit schon öfters nach Lösungen gesucht, aber offenbar immer die falschen Suchwörter bei Google verwendet. Das werde ich dann morgen gleich mal einstellen. Vielen Dank, für den Tipp. So wird Win7 (für mich) doch noch um einiges Benutzerfreundlicher und produktiver bedienbar.
 
Auf die Final-Version freue ich mich schon. Da gibt es keine Sucherei mehr nach "Herunterfahren", "Neustart" usw. Alles wird wieder sofort griffbereit vorhanden sein. Wer möchte, der kann auch ein Startmenü, so wie es unter Win 7 vorhanden ist, nutzen. Win 8 wird viel Neues mit sich bringen und erheblich schneller als Win 7 arbeiten. Trotz vieler Änderungen muss man nicht auf Gewohntes verzichten. Wer Win 7 nutzt, der kommt auch schnell mit Win 8 zurecht. Über die Systemsteuerung läßt sich Vieles problemlos einstellen. Man kann praktisch von einer Sekunde auf die andere Win 8 für den Desktop-PC oder für den Tablet-PC tauglich machen. Die Final-Version wird gegenüber der jetzigen "Consumer Preview" erhebliche Verbesserungen, auch hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit, mit sich bringen. Die Zeit der "Versteckspiele" und der "Sucherei" ist dann vorbei.
 
@manja: Drücke es doch kürzer und prägnant aus, so das alle es leichter verstehen: Redmond von Pinguinen unterwandert, die da undercover daran arbeiten, Microsoft Windows ständig weiter zu verschlimmern, bis hin zur völligen Windows Unbenutzbarkeit. :-)
 
@Feuerpferd: Dich sollte man nicht unterschätzen, auch wenn du hin und wieder (mit voller Absicht) Unsinn von dir gibst. - Wie heißt es so schön?: Du hast es faustdick hinter den Ohren.
 
@manja: Zum Glück braucht man als Besitzer von Windows 7 kein Windows 8 kaufen. Windows 7 reicht voll und ganz aus und wird mir auch noch die nächsten Jahre meinen Computer schmücken. Somit ist es eigentlich recht unerheblich, ob Windows 8 erscheint oder nicht. Ich kaufe es einfach nicht, da es mir nicht gefällt und keine für mich wichtigen Neuerungen bietet. Windows 8 stellt für mich nur eine Verschlechterung in der Bedienung da. Deswegen wird es für mich kein Windows 8 geben.
 
@101010: Bitte, geh' nicht von dem jetzigen Stand der Entwicklung von Win 8 aus. Es wird sich noch Vieles tun. Ich gebe dir aber absolut recht, wenn du der Meinung bist, dass du mit Win 7 noch für längere Zeit sehr gut arbeiten kannst. Das gilt nicht nur für Home-User sondern auch für Betriebe und Einrichtungen. Man braucht Win 8 nicht unbedingt. Es sei denn, man möchte auf einen Tablet-PC umsteigen. - Wind 7 reicht auch für meine Bedürfnisse völlig aus. Win 8 kaufe und installiere ich nur, weil ich so verrückt nach neuester Technik und Software bin. Dagegen ist leider kein Kraut gewachsen. :-)
 
Usability von Windows 8 mit seinen zwei konträren Oberflächen scheint nicht so toll zu sein, so kommt es beim durchschnittlichen Nutzer an: http://youtu.be/v4boTbv9_nU im Vergleich dazu Unity http://youtu.be/ltE_ekc8kE8 und OS X http://youtu.be/XeeOkHjV7nM
Wenn Microsoft sein neues OS so gestaltet hätte das die alte Windows Oberfläche in gewohnter Form vorhanden wäre, gebe es nicht so viel Kritik. Man käme beim Start einer Desktop Anwendung in die alte Desktopansicht, könnte von dort auch direkt andere Desktop-Apps starten und käme über die Windows Taste oder über die rechte obere Ecke wie auch in CP zur Metroansicht zurück oder könnte über die linke Ecke auf offene Metro Apps zugreifen. Ich hoffe das sie diese minimale Änderungen noch vornehmen werden.
 
Kinders, warum die ganze Aufregung? MS schaut halt über den Tellerrand und hat festgestellt, das es bald mehr Tablet-PCs geben wird als alles andere. Klassische Desktop-Rechner wird es bald nicht mehr geben - warum auch? Bingo - gut gemacht MS. Die Erfahrungen die jetzt gemacht werden, sind in 4 Jahren Gold wert und kaum einer wird sich an die ollen PCs von damals erinnern ;-)
 
@Ice-Tee: am desktop rechner mit 27" zu arbeiten (mit maus und tastatur) und im internet zu surfen ist 10mal besser als auf so einem umständlichen kleinen 10" tablet. Außerdem hasse ich spiegelnde displays ^^
 
@JasonVoorhees: Niemand wird in ein paar Jahren noch mit M+T surfen. Dann wird auch die Sprachsteuerung und die Holografie so weit sein.
 
@Ice-Tee: ich kann schneller schreiben mit tastatur als sprechen. Sprachsteuerung ist doch nix ganzes und nix halbes. Und holografie? wann soll das soweit sein? in 50 jahre?
 
@JasonVoorhees: Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber wenn du schneller tippen kannst als sprechen würde ich mal einen Arzt aufsuchen. Klar ist die Sprachsteuerung noch nicht so weit. Die Entwicklung ist aber unglaublich und wird wohl in den kommenden Jahren einen Quantensprung erfahren - genau wie die erforderliche Hardware. Die Holografie ist nur der nächste logische Schritt. So long...
 
@Ice-Tee: das sehe ich nicht so, klar wird es veränderungen geben und ich probiere auch gerne neue dinge aus, aber das die desktop rechner komplett abgeschafft werden mit sicherheit nicht. Ein desktop rechner bietet immer die meiste rechenleistung und hat die meiste flexibilität. Nur portabel sind sie nicht. Selbst an einem notebook zu arbeiten ist schon nervig und wehe da geht mal was kaputt.
 
das wird ME und Vista noch toppen oO
 
Modifizierte Taskleiste mit Startbutton - alles im Metro-Look - virtuelle Desktops + Metro als eigenen Desktop (aber alles mit angedockter Taskleiste) - und alles ist paletti.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles