Jailbreak für das neue iPad mehrfach geglückt

Inzwischen gibt es mindestens drei unterschiedliche Ansätze, um einen Jailbreak bei der neusten Generation des iPads von Apple durchführen zu können. Laut dem 'Dev Team' handelt es sich dabei auf jeden Fall um einen guten Anfang. mehr... Apple, Tablet, iOS, Ipad Bildquelle: Apple Apple, Tablet, iOS, Ipad Apple, Tablet, iOS, Ipad Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
super ... /ironie
 
@xerex.exe: tjo, ich finds auch super.. /wahrheit
 
@xerex.exe: hihi, aber echt. Hab mal gehört, dass Android ein offeners System ist. Aber es muss ja Apple sein..lol
 
ich finds nicht so gut (recht auf meine meihnung) aber jedem das seine.
 
Bei Windows wird über Sicherheitslücken gemeckert, bei Appleprodukten holt man sich die mit Jailbreak freiwillig ins Hause. Muss ich nicht verstehen.
 
@iPeople: Tust du auch nicht.
 
@iPeople: Abgesehen davon, dass die Jailbreak Community meist sogar schneller fixes für offene Lücken bereitstellt als Apple.. Musst Du wirklich nicht verstehen.
 
@hurt: Es geht ja nicht um Lücken im iOS selber, sondern um die Lücke, die entsteht, wenn ich den Jailbreak durchführe. Natürlich, der erfahrene User weiß damit umzugehen, aber der DAU, dem der Kumpel das Ding gejailbreakt hat, eben nicht. Und ein System, auf dem unsignierter Code ausgeführt werden kann, ist nunmal per se unsicherer. Klärt mich auf, wenn ich mich irre.
 
@iPeople: natürlich ist es unsicherer aber auf sowas stehen doch die ganzen Android User, das ist halt der Preis der Freiheit, aber man wird ja nicht gezwungen den Jailbreak durchzuführen...
 
@stargate2k: Also mein Sensation habe ich nicht gerootet, da hatte ich bisher kein Bedürfnis, ein C-ROM draufzupacken. Aber mein Desire hat root wegen CM7 ;) Und mein 3GS habe ich mal gejailbreakt, habe aber festgestellt, dass im Cydia mehr Werbung ist als auf RTL und außerdem war der Akkuf schneller alle. Und nur wegen SBsettings muss ich das nicht haben.
 
@iPeople: kommt immer auf den Exploit an. Viele lassen sich ja nur durch ein Anschließen des Geräts an einen PC und Schalten des Geräts in den DFU-Modus nutzen. Userland-Jailbreaks gab es bisher ja recht wenige - und die wurden (auch durch Apple) immer schnell geschlossen.
 
@eN-t: Zitat Wikipedia "Selbstverständlich besteht das Risiko, dass Schadcode auf dem Gerät installiert wird, wenn man eine Software von einer unseriösen Quelle installiert, was wiederum das Betriebssystem beschädigen kann.". Im Endeffekt, das was iPeople sagte in [re:3]. Er redet nicht von der Lücke die für das Telefon zum Jailbreaken benutzt wird sondern um die Lücken die wegen dem Jailbreak erst entstehen.
 
@eN-t: Ähm, es ging mir nicht darum, wie der JB durchgeführt wird, sondern dass er durchgeführt wird. Man haut sich was aufs Handy, ohne wirklich zu wissen, was. Hinterher ist unsignierter Code ausführbar und man hat Zugriff aufs ganze System.
 
Wie so oft ist es wichtig, zu wissen, was man tut. Aber die ewig gleiche Diskussion über Vor- und Nachteile eines JB könnt ihr wohl immer wieder abspulen...
 
@iPeople: Lass die Leute doch ihren Jailbreak machen. Wenn man Glück hat gehts auf Dauer gut, wenn man Pech hat werden Daten geklaut oder irgendwas geht nicht mehr. Das einzig wichtige ist, dass man sich darüber im Klaren ist was passieren kann wenn man es macht und dass man die Schuld dann bei sich selber sucht und nicht beim Hersteller.
 
@iPeople: Ich bezog mich noch auf deinen Ausgangskommentar. Aber ein halbwegs gescheiter User weiß, aus welchen Quellen er Anwendungen installieren darf. BigBoss usw. stehen für Qualität und lassen keine ungeprüften Apps zu.
 
@eN-t: es ging mir nicht primär um die Installation von Apps sondern um den JB selber. Oder ist der Opensource?
 
@iPeople: Wenn Du selbst sogar User auflistest, für die es verständlich ist einen Jailbreak durchzuführen, versteh ich nicht, warum Du kein Verständnis für eben solche hast?
Das DAUs keine Jailbreaks durchführen sollten mag sein, aber deswegen muss man nicht auf der Möglichkeit dazu rumhacken.
 
Tsts ich werds nie verstehen... da kauft man sich extra so ein teures Modegadget und muss dann doch Hand anlegen, da man widerum nicht bereit ist für jede App zu blechen. Oder für was macht man bei iOS sonst nen Jailbreak?! Klärt mich bitte auf.
 
@RocketChef: Weil man aus der Apple Sklaverei wieder "jailbreaken", sprich ausbrechen möchte...
 
@citrix no. 2:
Das "Argument" hör ich auch oft aus meinem Umfeld. Was diese Freiheit dann aber in der Praxis bedeutet ist eher "Woa, kennst du App XY schon?" "Nee, is mir 3€ nicht wert", "Die kostet Geld"? Die Freiheit die da gemeint wird ist, die Freiheit, für Software kein Geld bezahlen zu müssen.
 
@RocketChef: Der Cydia Store ist voll von guten Apps, die das System sinnvoll erweitern und gekauft werden wollen. Such mal nach IntelliScreenX, SBSettings, FirewallIIP. Auch die Möglichkeit per SSH aufs Gerät zu kommen ist für einige wichtig. Man kan sein IDevice als USB Speicher missbrauchen. Oder optische Anpassung. Alles tolle Sachen, die nur mit einem JB möglich sind.
 
@Marcosch: WArum dann nicht gleich ein Android kaufen?
 
@iPeople: Weil iOS (meiner meinung nach) 1. Stabiler ist. und 2. man bei Apple weiß, dass die noch SW support geben. Bei Android (bzw. deren hersteller) schmeißen die Dartpfeile an die Wand werfen nach dem Motto "Ma schauen, wenn dieser Pfeil trifft, bekommt XY 4.0" Klar, sind Android Geräte in einigen Fällen besser, aber der Jailbreak macht es wieder wett. Ich würde mir ja auch (wahrsch.) kein Apple Gerät kaufen, wenn es diesen Jailbreak nicht gäbe, da es einfach sonnst totaler schrott ist. sowas wie ungenutztes "Potential".
 
@iFroyo: ich habe einen guten Vergleich, da ich 2 Geräte mit fast identischen Werten habe, iPhone 3GS und HTC Desire. Ich kann keinen Unterschied feststellen, was die Stabilität betrifft. Was Updates betrifft hast du recht. Aber mein iPhone macht ohne JB auch was es soll.
 
ein Jailbreak? Wer hätte das gedacht.
 
"Laut dem 'Dev Team' handelt es sich dabei auf jeden Fall um einen guten Anfang." <<< Nein, eigentlich nicht. Das zeigt nur, dass es Sicherheitslücken hat. Es ist nur in so weit erfreulich als das man sich halt eigene SW installieren kann(zB Cydia als alternativen Markt, wenn ich das richtig verstanden habe), aber auch gleichzeitig, dass man sich schöne Malware einfangen kann, wenn genug kriminelle Energie aufgebracht wird.
 
Das ist wieder mal typisch ... egal wie man es wohl macht ... es ist falsch ... mit Jailbreak mimimi ... ohne Jailbreak mimimi ... euch nimmt ja keiner mehr ernst langsam!
 
Ob man Windows 8 ARM auch jailbreaken kann/muß wenns erstmal da ist? Es soll ja auch fest mit der Hardware verdongelt werden. Also nicht, dass es jetzt zu diesem Thema gehört, aber mit fiel das grad ein als ich den Artikel las.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich iPad mini 4 32GB