Mozilla gibt Firefox-Ziele für das Jahr 2012 bekannt

Diese Woche hat die Mozilla Foundation mit Firefox 11 die neueste Version ihres Browsers veröffentlicht. In einem Blog-Beitrag blickt man nicht nur auf das vergangene Jahr zurück, sondern erläutert auch die weiteren Pläne für 2012. mehr... Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Bildquelle: Mozilla Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Browser, Logo, Firefox, Mozilla, Mozilla Firefox Mozilla

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"sei die letzte Version des Browser von 2011 bis zu sieben Mal so schnell wie Firefox 3.6. Optimiert wurde auch der Speicherbedarf, der Open-Source-Browser verbrauche nun rund 50 Prozent weniger" Wovon träumt der Kerl Nachts?
 
@sushilange2: Von trollfreien Foren?
 
@OttONormalUser: Du willst mir also weiß machen, dass der aktuelle Firefox bei dir 7mal schneller als 3.6 ist und 50% weniger RAM verbraucht? Kannst du das beweisen? Wenn du Glück hast, ist er genauso schnell/langsam. Bei den allermeisten wird das Teil nur immer langsamer trotz High-End-Rechnern. Und der Speicherverbrauch ist beim Firefox immer noch jenseits von Gut und Böse :D
 
@sushilange2: Ob es nun 7 mal oder 4 mal schneller ist kann ich nicht sagen, aber Ja er ist schneller, und auch der Ram-Verbrauch hält sich in Grenzen. Ich sitze aber auch nicht den ganzen Tag mit der Stoppuhr und geöffnetem Taskmanager vor meinem PC wie so manch andere.
 
@OttONormalUser: Also ich habe einen Dell XPS 17 mit i5, 4 GB RAM und astreinem Windows 7 Betriebssystem. IE9 (mein Hauptbrowser) und Chrome starten sofort. Keine Wartezeit. Chrome ist sogar noch flotter als der IE9. Bei uralten Firefox-Versionen bis Version 3.x war dies auch noch der Fall. Die ganzen neuen Versionen brauch sehr lange zum starten und bis sie auf Eingaben reagieren. Ich habe keinerlei Addons installiert.
 
@sushilange2: Meiner ist sofort da, und ich hab 14 Addons, und mein System ist nichts besonderes. Ich glaube dir auch, dass es bei dir länger dauert, und verstehe auch deinen Frust darüber, ich habe das auf diversen Systemen selbst erlebt, leider habe ich keine Ahnung warum das so unterschiedlich ist.
 
@OttONormalUser: Die Tatsache daß sich Firefox je nach Gerät äußerst unterschiedlich verhält ist aber leider auch gar kein gutes Zeichen. Bei mir sinkt die Performance auch mit jeder Version und selbst komplette Neuinstallationen führen zu den selben Ergebnissen. Verstehen müssen wir das nicht, denn offensichtlich verstehen es noch nicht mal die Entwickler, sonst hätten wir dieses Phänomen gar nicht. ;)
 
@OttONormalUser [re:10]: Das sind diese Märchen die du jedem auftischen willst. Nur komisch, ich habe eine aktuelle SSD-Platte über SATA-III die im WLI die Höchstpunktzahl bekommt. Da habe ich mein System und auch so etwas wie Browser drauf. Aber komischerweise dauert der Start von Firefox relativ lange, es sind vlt nur ein paar Sekunden, aber es kommt einem doch sehr lange vor wenn man darauf wartet. Chrome startet sich bei mir in nicht mal einer Millisekunde. Man hat schon fast das Gefühl das er sich kurz vorher schon öffnet bevor man überhaupt zum Klicken gekommen ist so schnell geht das. Aber bei dir soll Firefox genauso schnell bereit sein?! Firefox mag kein schlechter Browser sein, aber das ist Verdrehung der Tatsachen, andere System hin oder her... Er ist einfach nicht so schnell bereit wie die Konkurrenz, auch wenn er im Anschluss vlt genauso zuverlässig und schnell arbeitet.
 
@Johnny Cache: Das ganze hat wohl auch was mit Windows prefetch zu tun, jedenfalls arbeitet man dran: https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=692255
 
@Si13nt: Ist aber so, auch wenn du es für ein Märchen hältst, was du gerne tun kannst.
 
@OttONormalUser: Dann wärst du der einzige auf diesem Planeten bei dem das so ist. Denn bei SSD-Platten nutzt man auch keinen Prefetch da man so etwas nicht mehr benötigt. Sicherlich will ich dich nett zum Deppen abstempeln hier, ich glaube dir ja das auf deinem System HDD+Prefecht vlt so sein mag das sich die Browser da gleich"langsam" öffnen. Aber bei einer SSD-Platte würdeste den Unterschied extrem finden. Ich meine jedes Programm, mit sehr wenig Ausnahmen, sind wirklich sofort da sobald man geklickt hat, max 1ms Wartezeit. Leider ist Firefox da eine Ausnahme...
 
@Si13nt: Ja bei dir, mein Firefox ist sofort da, und ich hab nicht mal was gemacht in Sachen prefetcht, installiert und läuft. Startzeit minimal langsamer als Chrome. Die starten auch nicht "langsam", sondern augenblicklich! Kennst du alle auf diesem Planeten, um sagen zu können ich wäre der einzige? Wie ich schon sagte, ich kenne auch Systeme wo er sau langsam startet, und ich nicht weiß warum.
 
@Si13nt: Ich habe auch eine SSD und beim Kaltstart braucht bei mir der Firefox mit 19 Add-ons etwa 1,6 Sekunden, wovon etwa 1 Sekunde auf ABP und Ghostery gehen.
 
@OttONormalUser: Ich denke du definierst schnell anders wie ich und viele andere Leute, das ist alles! Naja und nur zur Info, im Prefetch musst du dafür auch nicht extra rumspielen, der ist unter Windows standardmäßig aktiv und arbeitet auch meist ohne großes zutun der Programme die dann da reinfliegen damit sie beim Systemstart vorgeladen werden. ;)
 
@klink: Gut FF ohne ABP und Ghostery hatte ich unter meine SSD nie getestet, mein Chrome braucht wie gesagt nett mal ne Millisekunde und das auch mit ABP und Ghostery! ;)
 
@Si13nt: Wie soll ich das denn anders definieren, wenn Chrome und Fx bei mir in etwa gleich schnell starten? Ich habe keine SSD, also bringt mir ein Browser der da schneller startet auch nix, klink sagte 1,6 Sekunden, meiner startet augenblicklich, das ist ja wohl schnell genug, warum das auf anderen Systemen anders ist, weiß ich nicht. Prefetch unter Windows 7 macht auch Probleme mit dem Firefox, dazu habe ich oben einen Link gepostet, deshalb habe ich erwähnt, dass ich daran nichts geändert habe, zu dem Thema gibt es nämlich einige Tutorials im Netz. Aber auch unter XP startet Fx sofort, auch ohne Prefetch. Hier mal ein Link: http://blog.digital-kingdom.dk/?p=1624
 
@OttONormalUser: Was du bei dieser Diskussion evt. mal klären solltest in dem Punkt: wie groß ist "die" SSD. Bloß weil SSD drauf steht, bedeutet das noch nicht, grade bei gigabytemäßig betrachtet "kleinen" SSDs, also maximal 7 bis 10 von 60 Giga frei, das die beim schreiben immernoch suuperschnell sind ;-) Außerdem gibts da noch einige andere Faktoren wie verwendete / installierte Java Version in 32 und oder 64 bit, (Plugin)Update überprüfung beim Start ja oder nein, installiertes Antivirprog, sonstige Web oder RAM filternde Proggies usw usw. Nicht zu vergessen die stark unterschiedliche Cachetechnik zwischen z.B. Win XP und Win 7! Ich hab 2 x 128er SSD Sata III, eine Samsung 380 im Desktop und eine Plextor im Laptop. Beide mit Win 7 Prof 64 bit. Ich kann dir nur zustimmen, das der Firefox sehr schnell da ist. Klick aufs Desktop Icon ...eins...zwei...benutzbar. Und das mit satten 52 Plugins, die Themes noch nicht mitgerechnet. Die Möglichkeiten, wieso es bei so manchem erheblich länger dauert, sind meiner Meinung und Erfahrung nach jedenfalls zahlreicher, als alle meine Zehen und Finger zusammengerechnet..
 
@DerTigga: Also sind wir schon zu dritt die einzigen Menschen auf diesem Planeten wo der Fx schnell startet ;-) Thx.
 
@OttONormalUser: Trolle sind halt leider immer am lautesten. Dass der Firefox bei den meisten sehr gut funktioniert, bekommt man auf Winfuture leider nicht mit.
Ich bin nach einem halben Jahr Google Chrome wieder auf den Firefox umgestiegen, da Chrome bei mir immer eine Sekunde wartet bevor er eine Seite lädt.
Starten dauert bei beiden eine Sekunde, mit Addons (20 Stück) braucht der Firefox eine Sekunde länger.
Zwei Sekunden finde ich für mein System (Core 2 Duo, 4GB RAM, HDD) vollkommen in Ordnung.
Auf meinem drei Jahre alten Laptop startet der Firefox in 3 Sekunden.
 
@OttONormalUser: Ja das Prefecht-Problem sollte aber doch schon in Version 7 oder 8 gefixt werden?! Naja und wie ich schon erwähnt habe, der Prefecht macht das "meist" von alleine. Naja und du sagst ja das die Browser augenblicklich bei dir starten. Bei meinen Verhältnissen bedeutet augenblicklich für mich 1-10ms und der Browser ist aber in der Zeit schon komplett offen und einsatzbereit so wie die Startseite geladen, und 1s ist schon lang für mich. Auch wenn es übertrieben klingt (das ist mir klar)! Also ist da 1-2s untragbar in meinen Augen, so lange andere Programme das in 1-10ms schaffen. Naja und so schnell ist es bei dir zu 100% nicht, alleine schon wegen der fehlenden SSD und deshalb meinte ich das wir Geschwindigkeit für uns vlt anders definieren. Was für dich schnell ist, wäre für mich vlt schon störend, mehr wollt ich damit nicht sagen. ;)
 
@Si13nt: merke bei mir weder beim Start, noch beim Speicherverbrauch zwischen Firefox und Google Chrome einen Unterschied
 
@Dexter31: Glaub ich dir ja, so fern du eine HDD-Platte hast, wenn du eine SSD hast nehm ich dir das nicht ab!
 
@Si13nt: Ich habe eine normale HDD, warum sollte aber mit einer SSD plötzlich ein Browser deutlich schneller als ein anderer starten?
 
@Dexter31: Du kennst dich nicht wirklich mit PC's aus oder? Aber ich kann dir das gerne versuchen verständlich zu erklären. Eine SSD ist um ein vielfaches schneller als eine HDD! Eine HDD hat eine Lesegeschwindigkeit von ca 30mb/s bis max 60mb/s jeh nach Modell, meine SSD hat eine Lesegeschwindigkeit von 550mb/s, da sind Welten dazwischen. Sicherlich sollte der Rest der Hardware auf die SSD abgestimmt sein um die Geschwindigkeit voll zu nutzen, aber anhand dieser Werte kannste dir ja sicherlich vorstellen das nicht nur Browser schneller starten, sondern alles um ein vielfaches schneller arbeitet als es mit eine HDD jemals sein würde. HDD's sind schon im Rentenalter, SSD's sind die Zukunft und ganz langsam zum neuen Standard. ;)
 
@Si13nt: Hatte glaube schon mit mehr Rechnern zu tun wie du, nur du behauptest das wenn "ich" auf eine SSD Wechsel ein anderer Browser um ein vielfaches schneller als der Firefox startet und das obwohl ich momentan bei einer herkömmlichen HDD keinen Unterschied feststelle. Wenn z.B. Google Chrome mit ner SSD schneller startet, startet auch Firefox schneller. Ich merke auch nichts von den oft beschriebenen speicherschonenden Google Chrome, 1. ist der Speicher ja zum benutzen da und 2. verbraucht Google Chrome bei der selben Anzahl an Tabs (Seiten) mehr Arbeitsspeicher wie oder Firefox.
 
@Dexter31: Das du mit mehr PC's zutun hattest ist mal eine ganze waage Behauptung, du kennst mich nicht! Ist so als wenn du sagen wolltest: "Ich bin sicher ich habe mehr Ahnung als du!" Dennoch sieht man hier ja ganz deutlich das Gegenteil! Aber sicherlich stimme ich dir zu das sich bei einer SSD alles schneller starten lässt, wovon rede ich hier überhaupt?! Ich möchte allerdings nur darauf hinaus das da der Unterschied auch deutlich mehr auffällt, mehr nicht! Du musst bei deiner HDD ja so oder so warten bis deine Anwendungen gestartet sind, auch wenn es wenige Sekunden sein mögen, was fallen da schon eine oder zwei Sekunden mehr auf? Für dich geht es ja relativ zügig, du bist es ja nicht anders gewohnt, aber wenn alles direkt da ist wenn man klickt und zwar in wenigen Millisekunden, dann fallt das auf wenn eine Anwendung mal nur eine Sekunde länger braucht! Aber kannst mich trotzdem gerne versuchen mit deiner Unwissenheit zu behellen! Naja und von Speicherverbrauch habe ich nie etwas erwähnt! Interessiert mich nicht ob der Browser jetzt 200MB oder 2GB verbraucht, Hauptsache er läuft so wie er soll und belastet meinen Speicher maximal für 1/4! Daher interessiert mich auch herzlich wenig ob Chrome oder Firefox mehr verbraucht, denn an mein Limit kommt keiner der Beiden dran, von daher.
 
@Si13nt: Anderes Thema, aber ich hatte schon mit Tausenden PCs zu tun, die ich mit betreuen musste. Du willst mir also ernsthaft weißmachen das du den Unterschied zwischen 1msec und 2msec bemerkst, Firefox braucht bei mir aber weder Minuten noch Sekunden zum starten, wie soll dann eine SSD bei einer durschnittlichen Reaktionszeit des Menschen von 1sec den Start von Chrome so beschleinigen das man sagen kann "Während Firefox noch lädt, habe ich mit Chrome schon mehrere Seiten auf".
 
@Dexter31: Ich habe nie erwähnt das Chrome mehrere Seiten auf hat während Firefox noch lädt! Dieser Satz stammt nicht von mir, falls das überhaupt jemand schrieb! Und ich habe nie erwähnt das ich den Unterschied zwischen 1ms und 2ms bemerke, sondern den Unterschied zwischen MILLISEKUNDEN und SEKUNDEN! Dein Rechner kann noch so Leistungsstark sein und auch wenn du eine der besten HDD-Platten hast, schneller sind die nicht tut mir leid! Die Anwendungen starten da maximal in 1-2 Sekunden. Aber es kann auch länger sein, jeh nachdem wie viel von dem Datenträger gelesen werden muss. Aber wir gehen hier ja von Browsern aus und mehr ist da einfach nicht drin. Ich glaube dir ja das kein Unterschied für dich erkennbar ist, das du auch denkst das wenn ein Unterschied da wär, das er höchstens messbar sei. Glaube dir ja das du so denkst, dennoch kannst du noch so viele PC's betreuen, deshalb hast du doch nicht mehr Ahnung wie "jeder" andere! Ich habe selbst lange genug im Fachgeschäft gearbeitet und zich PC's zusammengebaut, repariert und andere unsinnige Probleme behoben. Derzeit bin ich selbstständiger Programmierer und ich behaupte auch nicht das ich wegen meinem Lebenslauf mehr Ahnung habe wie du! Weshalb auch, kenne ich dich um das beurteilen zu können?! Zudem respektiere ich andere Leute und habe auch keine Vorurteile! Ich habe dieses Problem der Startgeschwindigkeit schon an mehreren PC's mit sehr unterschiedlichen Einstellungen gesehen. Bei Rechnern mit HDD war der Unterschied nie so deutlich spürbar wie bei Rechnern mit SSD! Aber mich interessiert es nicht ob du mir das glaubst! Ich bin nicht der Einzige der diese Erfahrungen gemacht hat! Aber du schließt deine Schlüsse und willst meine Erfahrungswerte untermauern ohne selbst genug Erfahrungen gesammelt zu haben um hierbei wirklich mitreden zu können...
 
@Si13nt: Du hast auf mein Post das ich kein Unterschied zwischen Google Chrome und Firefox beim Start merke geantwortet "Glaub ich dir ja, so fern du eine HDD-Platte hast, wenn du eine SSD hast nehm ich dir das nicht ab!". Behauptest damit indirekt das bei der SSD Chrome sofort da ist und Firefox immer noch mehrere Sekunden braucht. Beide starten bei mir nach dem Systemstart gleich schnell (ca. 3sec), brauchen aber wie jede andere Anwendung auch beim ersten Start eben etwas länger, die SSD würde sich aber auf beide Browser auswirken und nicht nur auf Google Chrome. Wurden die DLLs etc. 1x initalisiert. starten beide Browser immer noch gleich schnell und auch hier würde sich die SSD auf beide auswirken, wobei man hier aber keinen echten Vorteil hat, sind es bei beiden auf der HDD ca. 1s.
 
@Dexter31: Ne ich behaupte damit indirekt das ich sicher bin das du den Unterschied mit einer SSD wesentlich schneller feststellen würdest! Das eine SSD Chrome besser optimiert wie FF wollte ich damit nicht sagen! Teilweise magst du ja recht haben, es starten sich ja beide Browser schneller als unter einer HDD, aber FF ist nicht so schnell da wie Chrome, weshalb auch immer! Einer hier meinte das wäre bei ihm mit FF nur durch Ghostery und AdblockPlus so, das habe ich bspw noch nicht getestet da ich FF kurz bevor er das schrieb ganz verbannt hatte und zu faul war ihn erneut zu installieren um dem nachzugehen. Zudem bin ich mir eig auch ziemlich sicher das ich FF auch komplett ohne AddOns getestet habe. Aber leider bin ich mir da nicht 100% sicher. Vor allem selbst wenn dem so ist, kann ja nicht angehen das Chrome sofort da ist und man auf FF einige Sekunden warten muss, so mal ja beide Browser mit den selben zwei AddOns ausgestattet sind... Aber ich werde es dann wohl doch nochmal genauer unter die Lupe nehmen, Fakt ist das es genug Leute gibt die damit Probleme haben, obwohl das System und alles astrein eingerichtet ist. Ebenso ist es Fakt das es es auch genug gibt die darüber nichts zu beklagen haben. Naja und da ich das Problem auch wirklich schon sehr oft gesehen habe bin ich da logischerweise auch etwas unsicher ob die eigenen Ansichten/Definitionen da nicht die größte Ursache für diese Diskussionen sind...
____________________________________________________ EDIT: Habe FF neuinstalliert und mal unter die Lupe genommen. Also nach der Installation, völlig Nackt. Startet FF wirklich fast genauso schnell wie Chrome, man merkt fast keinen Unterschied. Aber so bald ich Ghostery und Adblock mit allen aktiven Filtern verwende wird er spürbar langsamer beim Starten. Aber es ist dennoch sehr minimal, so das es kaum störend ist... Aber wenn ich dann meine ganzen Lesezeichen importiere bricht er ein... Da merkt man es wirklich deutlich, ich meine ich habe echt viele Ordner mit noch mehr Lesezeichen, die ich auch gerne in der Lesezeichensymbolleiste habe. Schon krass was so etwas schon ausmacht, aber ich will Chrome jetzt nicht wieder hochloben, aber der kommt da wohl irgendwie besser mit klar... Aber wenigstens kenne ich die Ursachen zumindest in meinem Fall jetzt genau!
 
@sushilange2: Schlage mal nach, was "bis zu" bedeutet... ;-)
 
@klein-m: Wir sind hier doch nicht bei DSL-Anbietern :-D
 
@OttONormalUser: Wieso? Er hat doch (leider) Recht.
 
@Knerd: Beweise? Laut Benchmarks (V8,Peacekeeper, Sunspider, etc.) wird er immer schneller, und genau das merke ich auch.
 
@OttONormalUser: Was juckt es mich, wenn das Rendern der Website 7mal schneller geworden ist? Das geht bei allen Browsern sau schnell und die Millisekunden-Unterschied merke ich nicht. Was ich aber merke ist, dass ich die Seite im IE9 oder Chrome schneller geöffnet habe, weil der Start des Browsers rasend schnell ist und nicht ne halbe Ewigkeit dauert. Bis der Firefox gestartet ist, habe ich meine Info bereits im IE9 oder Chrome gefunden und den Browser dort schon wieder geschlossen.
 
@OttONormalUser: Mir ging es um den Speicherverbauch, das die Browser heute alle Sau schnell sind brauchen wir nicht zu disskutieren.
 
@Knerd: Darüber das der Speicherverbrauch noch zu hoch ist brauchen wir uns nicht zu streiten, aber er war schon mal höher und hat das ganze System lahm gelegt, was heute nicht mehr passiert, und deshalb hab ich auch schon ewig nicht mehr nachschauen müssen wie viel er denn nun braucht.
 
@OttONormalUser: Ok, ich merke nur bei meinem Cousin auf XP das der Firefox das System immer noch stark bremst...
 
@OttONormalUser: Der Firefox ist langsam, dass liegt aber auch daran, dass das Teil aus relativen vielen einzelnen Scripts besteht, die beim Start erstmal verarbeitet werden. Die Gecko Engine im leichten Gewandt ohne Scripts ist auch schnell. ;)
Alles hat halt seine Vor und Nachteile.
 
@sushilange2: Eine Grundlage werden die Werte schon haben. Bei komplexen Seiten mit viel JavaScript utc. kommen solche Werte schon hin. Bezüglich Speicherbedarf kann ich auch nur zustimmen. Mit 3.6 hatte ich oft deutlich mehr RAM belegt... Mit aktuellen Versionen komme ich selten über 300-400 MB
 
@sushilange2: Dann vergleiche mal alleine Javascript Geschwindigkeit, bei Sunspider ist der 3.6 etwa 4-5 mal langsamer, bei V8 etwa 10-11 mal langsamer und Mozilla Kraken 6-7 mal langsamer. Dann wurden die verschiedenen decoder verbessert, alleine von FF12 auf 13 wurde die jpg decoder Geschwindigkeit um mehr als 30% angehoben.
 
@sushilange2: der spinnt ja habe am lappy a ne version von 2009 oben die kein update holen darf und am lappy b das aktuelle mit dem update letzte woche wenni beide zugleich aufrufe bei den identen lappy´s ist dei 2009 erversion um lichtjahre schon fertig wäredn beim lappy b noch immer rum raffelt .......
 
Ziel wird Version 50 sein... :)
 
@me0007: Für 2016/17 sicherlich, sofern man da noch Desktopbrowser braucht ;-)
 
@OttONormalUser: du redest aba schon von FireFox-Metro 50, oder ? FireFox für pre win8 ist bis dahin sicher scho bei version 100.... zu der Versionsnummerierung hat mal ein kluger Mensch gesagt/geschrieben ... "Für die Nummerierung von Freigabeversionen gibt es ein inoffizielles
Protokoll. Es handelt sich um reine Psychologie. Wenn du deine Version
für wirklich freigabereif hältst, gibst du ihr die Versionsnummer 1.0."
 
@b0fh: 52/6=8,66 Versionen pro Jahr, wie man da für 2012 auf 50 oder 2016/17 auf 100 kommt ist mir schleierhaft ;-)
 
@OttONormalUser: ich vertrau da ganz auf die Dev's :D
 
Ziel sollte ein stabiler, schneller, sicherer und ressourcenschonender Browser sein. Daneben wäre es gut, wenn alle HTML 5 Standards umgesetzt werden. Dafür ist es sicher auch gut, mal einige Funktionen zu putzen...
 
Also die Sync-Funktion ist wirklich genial, wenn man z.B. nen Laptop und einen PC nutzt. Für Addons ist es ja nun auch verfügbar und wenn nun noch die stillen Updates kommen bin ich begeistert. Version 11 und dann 12 (stille Updates, wenns klappt) sind für mich seit längerem mal endlich wieder ein Major wert. Ab Version 13 beteilige ich mich dann wieder am Versionsgeflame :P
 
@bowflow: In 12 sind keine stillen Updates drin. Es ist lediglich der erste Schritt getan, indem die von Windows bekannte Benutzerabfrage (UAC) wegfällt.
 
Über eine Weiterentwicklung der Developer Tools würde ich mich sehr freuen. Die aktuelle Version ist praktisch nicht nutzbar und vor allem gegen Firebug hat sie überhaupt keine Chance.

Ich hoffe auf eine gute Entwicklung.
 
@Black Rider: Was meinst du denn im Speziellen? Gerade der Inspector mit 3D Tilt, der Style Editor und das Scratchpad sehen doch sehr gut aus...
 
@DraGonIR: Aussehen ist das eine, Funktion das andere. Ich kann den von mir eingegebenen CSS-Code nicht kopieren, vor allem nicht die Deklarationen, die mir mit Firebug Schreibarbeit ersparen.

Zudem kann ich das HTML nicht ändern, was ich aber auch durchaus brauche. Farben werden automatisch in rgb umgewandelt, auch wenn ich sie als Hex-Code angegeben habe.

Das waren jetzt nur zwei Beispiele... Gibt noch einiges mehr.
 
"Der wohl wichtigste sind die so genannten "stillen Updates", diese sollen erstmals mit Firefox 12 eingeführt und nach und nach ausgebaut werden: Aktualisierungen sollen sich künftig vollkommen "unsichtbar" im Hintergrund herunterladen und installieren."

Wenn man das nicht abschalten kann, bin ich weg vom Firefox.
 
@TiKu: Und umsteigen willst du dann zu Opera oder Safari?
Alle anderen Major-Browser haben solch eine Updatefunktion.
 
@TiKu: Man kann es abschalten... nicht immer gleich so tun, als würden sie dich damit persönlich beleidigen
 
Toll. Ich dacht jetzt kommt endlich was von Multithreading und Sandboxes oder irgendwas wichtiges, und dann ist der Knüller 2012 "stille Updates"... oh man Mozilla.
 
@lutschboy: Auch die Überschrift ist vollkommen daneben. zweidrittel der News befassen sich mit der Vergangenheit als mit der Zukunft. Lediglich ab dem vorletzten Absatz ist es passend zur Überschrift.
 
@lutschboy: Du meinst bestimmt Multiprocessing anstatt Multithreading, denn Multithreading beherrscht Firefox schon lange. Multithreading ist m. E. nicht so wichtig, denn das ist nicht das Allheilmittel für eine hohe Geschwindigkeit. Firefox arbeitet bislang ziemlich gut an Performanceverbesserungen. Man arbeitet dennoch an anderen Lösungen, wie z. B. die UI und den Inhalt (Websites) in zwei verschiedene Prozesse aufzuteilen. Der Websites-Prozess würde dann, Thema Sicherheit, bspw. mit eingeschränkten Rechten laufen...
 
@DraGonIR: Ja klar, mein Multiprocessing, also Electrolysis. Vorallem Tabs als eigene Prozesse wäre halt cool. Natürlich ist es nicht das Allheilmittel, aber da Firefox anscheinend einfach nicht sparsamer wird, würd ich mich schon drüber freuen. Tabs (zb mit animierten GIFs, Flash, oder viel aktivem JS) haben bei mir im Fuchs fast immer auf einem Kern 100% - Opera hingegen kommt fast nie auf so eine Auslastung. Insofern wär ich auch für eine Reduktion des Powerbedarfs, aber ich kenne kein Projekt von Mozilla dass daran arbeitet (nur am Speicher, auch wieder: toll... liegt eh nur Brach im Gegensatz zum Prozessor). Naja, wie auch immer, ich find's halt frustrierend dass Mozilla augenscheinlich mit den größeren Projekten kaum noch vorankommt, man liest nurnoch die ganze Zeit von Pipifatz, viel woran die arbeiten gibt's auch eh schon als Addons (zb about:newtab).. will aber auch nix totmeckern, ich merk halt nur dass ich immer öfter grad bei prozessorlastigen Seiten Opera oder Chromium starte.
 
@lutschboy: Das GIF-Problem wurde mit Fx 11 gefixt. Ansonsten ist mit dem Projekt about:snappy schon einiges in der Pipeline. Denn bisher ist nur wenig bei dem User angekommen, da das Projekt noch sehr jung ist. Mit Fx 12 und Fx 13 steigt die Anzahl der Verbesserungen deutlich...
 
@DraGonIR: Hast du einen Link zu about:snappy? Sagt mir nix, und find in Google nur Rotz und in der KB von mozillazine auch nischts. ^^
 
@lutschboy: https://wiki.mozilla.org/Performance/Snappy ... Siehe Goals... Mutiges Ziel... ;-) An den aktuellen Meeting Notes kann man gut sehen, wie viel da im Hintergrund passiert... https://wiki.mozilla.org/Performance/Snappy/2012-03-15
 
@DraGonIR: Gute Ziele, betreffen aber die Oberfläche, nicht das Rendering / Processing. Trotzdem, gut zu hören, Firefox hat wirklich an jeder Ecke Optimierungen was die Geschwindigkeit angeht nötig. Die Mikroruckler wenn Feeds nachladen hab ich jetzt auch schon seit Firefox 3.0 und das wird nie gefixt... ^^
 
@lutschboy: Gerade die Feed sollten schin gefixt sein im nightly
 
Wer will schon Heimliche Updates? Ich Update immer von Hand und brauche so ein Rotz nicht.
Bevor was Geupdatet wird möchte ich Wissen was und wieso.

Die Funktion können die schön Behalten.

mfg
 
@Hagal: dann... abschalten und nicht flamen -_-
 
@Hagal: Nen mal nen guten Grund, warum es für die Breite masse sinnvoller sein sollte, nicht upzudaten und somit bekannte Sicherheitslücken ungefixt zu lassen, die Viren Tür und tor öffnen. Du willst wissen "was und wieso"?--> gefixt wird der Browser FF mit Sicherheitslücke XY und wieso - damit Viren und Trojaner nicht einfallen können. So einfach ist das und die meisten nervt es enorm ständig irgendwelche Updates per Hand anzustoßen. Andere sind irritiert und klicken immer auf Abbrechen, weil sie einfach nicht wissen was das ist und dann eben lieber "abbrechen"....
 
@Hagal: Es ist schon nützlich. Als ich Weihnachten bei meinen Eltern war hatten sie noch Firefox 2 drauf, denen ich ihnen mal vor x Jahren installiert hab. Leute die sich auf Seiten wie WinFuture rumtreiben, wissen natürlich was Updates sind, und wissen auch, was das Fenster bedeutet, dass über eine neue Version berichtet. Viele andere updaten aber fast nie, für die ist sowas dann schon sehr sinnvoll.
 
@Hagal: die mehrheit, will sich nicht um die administration ihrer software kümmern, sondern mit den programmen arbeiten. insofern halte ich automatische updates, so wie sie bei windows eingeführt wurden für sinnvoll, anstatt diese manuell anzustoßen.
 
"Firefox-Ziele für das Jahr 2012" Der Dong ist Ende des Jahres 20cm
 
Verstehe diese ganzen Diskussionen über den RAM-Verbrauch von Firefox nicht....ist eurer RAM so knapp? Finde außerdem das Mozilla sich da wirklich Mühe gibt. Wer selber Programmierer ist, weiß wie groß der Aufwand ist und man nicht mal so nebenbei den RAM-Verbrauch um 50% verringert + 10 neue Features :D Klar Chrome kann vielleicht besser, aber vergleicht mal Mozilla und Google von dem Budget her^^
 
@webster87: Knapp ist immer relativ, aber wenn von meinen 8GB mal eben schon 20% an Firefox gehen ist das nicht ohne. Auf der anderen Seite muß man natürlich sagen daß Firefox vor gar nicht so langer Zeit schon bei deutlich weniger auf die Schnauze gefallen wäre, was man jetzt schon als Verbesserung ansehen kann.
 
@Johnny Cache:
Dein Firfox verbraucht 1,6 GB RAM? Meiner Verbraucht zu spitzen Zeiten 400MB im Taskplaner^^ Aber dafür muss ich schon eine Mege Tabs geöffnet haben. Hab gerade nur Winfuture geöffnet und der liegt bei 135 MB + 45 MB Plugin-Container.

Nachtrag:
Ich wollte es jetzt mal wissen und habe meine gesamten Lesezeichen mal gleichzeitig als Tab geöffnet. 43 Tabs worunter auch einige Youtube Videos sind. Task-Manager sagt 340 MB + 300MB Plugin Container :D Finde ich nicht viel für so viele Tabs und Videos die gleichzeitig abspielen.....
 
"nun sind die per Voreinstellung ("Default") kompatibel" - wie schön. Wir lösen das Problem also durch wegschauen. Wenns in de aktuellen Versionen irgendwelche Fehler gibt, werden sich die User schon melden. Blöd nur, wenn die Addons unter der Haube arbeiten (zB Cookie-Verwaltung) und man ihr nicht-mehr-funkionieren nicht sofort erkennt.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles