Netzbetreiber durch Traffic-Wachstum unter Druck

In Westeuropa wird der Datenverkehr in den kommenden Jahren weiterhin stark zunehmen. Dies erhöht den Druck auf die Carrier und Telekommunikationsunternehmen, ihre Netze schneller von Kupfer auf Glasfaser-Leitungen umzustellen. mehr... Glasfaser, Licht, Fiber Bildquelle: Alex Blackie Glasfaser, Licht, Fiber Glasfaser, Licht, Fiber Alex Blackie

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na hoffentlich kriegen wir bald 100 Mbit upload Speed..ist ja unzumutbar wie geizig die Anbieter damit sind!
 
@joe200575: Damit würde sich die Nutzung nochmals verfünzigfachen, bzw. verhundertfachen....
 
@joe200575: Das hätten wir vor Jahren gebraucht, als man noch in Ruhe p2p mit, äh, "demoversionen" machen konnte.
 
@Meckerbock: Das Problem ist aber, dass damals die Festplattenpreise noch recht hoch waren
 
@=Wurzelsepp=: Mit einer entsprechnenden schnellen Verfügbarkeit brauch ich keinen großen Festplattenplatz. Was man brauch läd man, benutzt man und löscht es wieder.
 
@Meckerbock: Naja. Für Videochat ist ein dicker Upload auch ganz nützlich. Der Qualitätsunterschied, als ich von UMTS mit irgendwas um die 4 mbit/s Upstream zu DSL mit gerade mal 800 kbit/s Upstream gewechselt bin, ist doch sehr deutlich.
 
@joe200575: finde ich lächerlich. Solange viele Anbieter Probleme haben, mir bei DSL 6000 volle Geschwindigkeit bieten zu können - was will ich mit 100 MBit, außer meine Festplatte vollspammen?!
 
@joe200575: 100Mbit Upload habe ich seit 2008. Bringt aber nichts wenn sämtliche Filehoster und Cloudservice dies drosseln.
 
Ich merke es langsam... von meinen 16MBit kamen zuerst 12 an, dann waren es nur noch 10, mittlerweile kann ich froh sein, wenn ich 8 habe! Hab leider keine Alternative. KD ist hier zwar verfügbar in der Gegend mit 100MBit, aber nicht in dem Haus, in dem ich wohne. Und ob ich den 8Mbit-Anschluss jetzt bei O2, Vodafone, etc. habe, ist eh egal, da es eh der gleiche (überlastete) Anschluss von der Telekom ist.
 
@matterno: Wenn Kd in der Gegend verfügbar ist, dann legen die den Anschluss ins Haus - für umme. Oder ist es in Deiner Straße nicht verfügbar?
 
Auf jedenfall brauchen die Provider nicht rumweinen, weil sie sind dran auch nicht unschuldig, wenn sie Cloud Systeme und Filme/TV im Internet pushen wollen.

Anstatt das man seine Musik von der Festplatte startet, soll man jedesmal das gleiche Lied immer und immer wieder von der Cloud laden ?
Und anstatt das man einfach den Fernseher nutzt, lädt man die Inhalte per Internet ?

Irgendwie passt halt da was nicht zusammen.
 
Ich bin nicht schuld, dafür sind meine 2,3 MBit immer voll da!
 
@ElGonzales: Ach deshalb hab ich immer nur 10,2!
 
Mit Bandbreite ist es wie mit RAM. - Man kann nie genug haben ;-)
 
@kiepenflicker: Oh ja, du sagst es. Wenn ich Win7 in VirtualBox starte und dann noch auf meinem Host-System (Kubuntu) im Browser 2 Flash-Videos starte (eins lade ich im voraus und das andere gucke ich mir gerade an) und auch noch etwa 30 weitere Tabs offen habe, dann sind meine 8GB RAM auch schon voll ausgelastet. Echt zum k....! Werde wohl in nicht allzu ferner Zukunft auf 16GB RAM aufstocken. ;-)
 
@seaman: nur eine VM? also da muss mind. noch nen WebServer, Gameserver, ein MAC OS X extra laufen.^^

RAM kauft man sich (mometan) weil er billig ist. bandbreite hingegen kostet Geld.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!