NASA und GM entwickeln Roboter-Handschuh

Der Automobilkonzern General Motors und die US-Raumfahrtagentur NASA entwickeln derzeit einen "Roboter-Handschuh", der Menschen, die schwere Werkzeuge über einen langen Zeitraum tragen müssen, motorisch unterstützen soll. mehr... Robo-Glove Robo-Glove

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Slo0p: wer?
 
@DRMfan^^: http://bit.ly/zabx6J
 
Irre ich mich oder wurde so etwas ähnliches mal von der USAF entwickelt ? Würde mich ja wundern, wenn die Zivilisten etwas bekommen, was das Militär noch nicht auf dem Schlachtfeld ausprobiert hat^^
 
Ich warte schon auf die Big Bang Theory-Folge, in der Howard einen solchen Handschuh "zweckentfremdet"... ^^ (Wobei das unwahrscheinlich ist, das würde der Folge mit dem Roboterarm zu sehr ähneln.) _____ Jedenfalls wohl ein tolles Werkzeug. Könnten im Handwerk sicher einige gebrauchen.
 
@eN-t: Der Handschuh erinnert mich auch irgendwie an die Chrushgaunts der mandalorianischen Komandosoldaten. Da werden sie halt als Waffen eingesetzt (z.B. zum Knochen brechen.) PS: Frage mich echt wieder, warum du ein Minus bekommst. Hier sind wohl einige unterwegs die Fortschritt und Neue Dinge hassen, genauso wie bei Windows 8.
 
Oh hai Powerglove ;).
 
@SithlordDK: Hoffentlich funktioniert das hier besser ;)
 
Hmm also 1 Kilo Mehrgewicht + Akku und unterstützt beim greifen. Der Oberarm ermüdet dabei nicht?
 
@ThreeM: Ist ja in der Entwicklung. Da wird sich bestimmt noch etwas tun.
 
damit mal jemandem ne schelle geben.. muha
 
Die sollten mal lieber schauen das Opel auf die Beine kommt und nicht nur deutsche Ingenierskompetenz billig in die Welt verkaufen.

Aber ansonsten interessante und nützliche Idee.
 
"die dritte, die vor allem die Verkleinerung der Komponenten sowie die Reduzierung des Gewichts als Ziel hatte" Und was ist jetzt das Ziel der 3. Generation?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

LEGO Mindstorms 31313 im Preis-Check