Kaum Jugendschutz auf Amazons Marketplace

Viele Händler, die die Marketplace-Plattform des Online-Händlers Amazon nutzen, verstoßen gegen Jugendschutzgesetze. Das zeigte sich bei Testbestellungen, die das Nachrichtenmagazin 'Der Spiegel' durchführte und in seiner aktuellen Ausgabe ... mehr... Jugendschutz, Fsk, Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft Bildquelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft Jugendschutz, Fsk, Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft Jugendschutz, Fsk, Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Uii die haben aber lange gebraucht um das zu merken^^
Wenn ich z.B. ein FSK 18 Spiel kaufe, dann auch nur im Marketplace, weil ich dann dort wegen der nicht existierenden Altersüberprüfung 5€ spare :D
 
@L_M_A_O: so isses. Noch dazu, dass man meistens erst zur Post latschen muss, weil man nicht daheim ist, wenn die Postfrau kommt. Und die Post hat ja auch soooo tolle Öffnungszeiten -.-
 
@Chrissik: Ich lass es immer schön in die Firma liefern. Da ist immer jemand ;) Aber gut zu wissen das die 5 Euro im Marktplace wegfallen :D
 
@philip992: nur muss der jemand doch dann deinen Ausweis haben, nehme ich an? Im Marketplace auch nur, wenn der Versand nicht von Amazon ist, also bei den ganzen Privatverkäufern und nicht größeren wie rebuy etc.
 
Hmm ein eigenes Konto oder Kreditkarte. mit welchem Alter darf man diese Vertraege denn abschliessen?
 
@-adrian-: deutlich vor 18.
 
@zwutz: Aber wie wir alle wissen nicht ohne den guten Erzieungsberechtigten
 
@-adrian-: ist ja erstmal irrelevant in dem Fall, oder? Man hat ein Konto, auf das man als Jugendlicher soweit alle dafür relevanten Befugnisse besitzt.
 
@zwutz: Naja. Wenn ich der Meinung bin mein Kind ist alt genug um mit seinem Konto alle relevanten dinge zu taetigen sollte ich mir als erziehungsperson wohl auch darueber im klaren sein dass mein kind im internet wohl auch genug erfahrung hat.
 
@-adrian-: nein. Wirklich nicht. Mit 14/15 hat man heut schon allein für seine Ausbildung ein eigenes Konto, Zeitungsausträger und andere Ferienjobber gern auch schon früher. Und da man nunmal als Kind schon rechtmäßig im Besitz eines eigenen Kontos sein kann sehe ich es durchaus gegeben, das nicht als Indiz für eine Volljährigkeit zu werten.
 
@zwutz: Soll es auch nicht. Ich hatte mein erstes Konto auch schon mit 10 Jahren. Und trotzdem hab ich mir keine Horrorfilme auf Amazon bestellt.
 
@-adrian-: und warum debattierst du dann?
 
@zwutz: Das ein Kind was alt genug ist ein konto zu fuehrern verdammt noch mal alt genug sein kann um einen amazon marketplace zu besuchen ohne das man sich sorgen machen muss ob das gute kind hier fragwuerdige Inhalte kauft. Du schliesst dein kind doch auch nicht zuhause ein wenn du weisst dass es dealer auf der strasse gibt, oder
 
@-adrian-: genau. Und damit man sich keine Sorgen machen muss gibts sowas wie Jugendschutzgesetze. Problem gelöst. Oder gibst du deinen Kindern kein Taschengeld weil du verhindern willst, dass es damit Alkohol und Zigaretten im nächstbesten Kiosk kauft?
 
@zwutz: Noe ich geb meinen Kindern taschengeld weil ich es erzogen hab und weiss das es sich keine kippen und alkohol kauft
 
@-adrian-: Ja. Und Kinder sind ja so dafür bekannt, immer und überall ausnahmslos auf die Eltern zu hören und andere Einflüsse gekonnt zu ignorieren. Sorry, aber du erwartest von deinen Kindern, die noch in so vielen Punkten in der Entwicklung sind, viel zu viel. Und dabei muss es nichtmal mit Absicht sein, dass die Sprösslinge die Eltern missachten. Statt den Kaugummi-Zigaretten wird zu den echten gegriffen und so ein Alkopop sieht schön bunt aus, schmeckt also sicher auch gut.
 
@-adrian-: Ja, ja, das haben meine und die Eltern meiner Freunde auch lange von uns geglaubt... Träum weiter.
 
Wenn denn nur mal der Jugenschutz wäre. Das dort auch Drogen gedealt werden, ist auch noch keinen aufgefallen oder wie? Oder warum zahlt man für die größten Mist Bücher horrende Summen, die sonst niemand dafür Kaufen würde.
 
@Sneak-Out: Ich verkauf dir auch nen buch super teuer wenn du magst :)
 
@floerido: und jetzt? Wurde in Redbull cola in hessen doch auch schon gefunden
 
@-adrian-: Bei RedBull Cola lag es an der Rezeptur, auch an fast jedem Geldschein hängt etwas. Man wird vermutlich keinen Beutel in der Dose finden. ;-)
 
@Sneak-Out: Die Drogen machen mir nicht so große Sorgen, ich finde die Jugend müsste vor Twilight und Justin Bieber geschützt werden, in einem Testkauf versendeten 98 von 100 Händlern die Justin Bieber CD's ohne über die Risiken einer langfristigen Schädigung aufzuklären. Erschreckend!
EDIT: Welche Bücher werden denn zu extrem hohen Preisen angeboten und woher weiß man dann automatisch, dass es sich hierbei um Drogendeals handelt?
 
@gigges: Exakt so haben deine Eltern damals über Deinen Musik- und Videogeschmack gedacht.
 
Da hat der Spiegel ja einen handfesten Skandal aufgedeckt. Jeder 14jährige weiß mittlerweile über Y**P*** Bescheid und Splatterfilme kann man sich auch überall besorgen. Das ist nicht besonders erfreulich, aber bisher ist unsere Zivilisation auch noch nicht untergegangen. Die Medien verdienen mit Dramatisieren nunmal Geld - einfach ignorieren.
 
@Destructor2202: ich glaube auch. warum sich die mühe machen und ne kreditkarte beantragen, wenn man die filme für lau runterladen kann^^
 
@Destructor2202: Lustig find ich ja... es wird ein Theater gemacht um FSK18 Spiele... aber das man unter "Lebensmittel & Drogerie" > "Drogerie & Körperpflege" > "Weitere Drogerieprodukte" so gewisse "Toys" findet, interessiert niemanden ... Die einen werden jetzt sagen "Welcher Teenie sieht sich die Körperpflegeabteilung an?" und haben irgendwie auch recht, aber, man findet sogar über Google auf Amazons "Toy" Abteilung :D (Deswegen hab ich auch kein schlechtes Gewissen wegen der 'Wegbeschreibung') Aber macht nichts, Tîtten sind ok, Blut nicht... wissen wir ja schon... und dann wundern sich die Leute warum so viele pädophil, notgeil (was auch immer das eigentlich heisst... sollte ich mal googeln), oder was auch immer werden - was ja auch "verständlich" ist wenn man als Kind schon frei zu solchen Sachen gehen kann. Aber ich habs letztens bei meinem Therapeut (nein ich bin nicht pädo oder so^^) selbst schon mitbekommen... solange nichts passiert interessierts niemanden, aber wenn was passiert gibts das grosse Theater der Schuldzuweisung und "OMG das is ja krank!! wegsperren !! töten!!". Ein Fehler in der Menschheit würd ich sagen... Ich mein, ich sag ihm das ich zeitenweise über Suizid nachdenke und er schreibt in seinem Bericht das alles ok ist???
 
Kenne zwar diesbezüglich nicht die gesetze, aber, ist man den als nicht volljähriger überhaupt geschäftsfähig?.. Nein, darf man den als Kind überhaupt Online DVDs und Co bestellen? Ich dachte immer, in BRD ist man ab 18 erst Geschäftsfähig, sprich dann darf man auch erst Kaufen, oder nicht?! Das Problem könnte man einfach beheben in dem eine Altersfreigabe bei der Regestrierung erfolgt, so kann man ausschliesen das Kinder erst mal auf die dumme idee kommen, Mamas und Papas Geld auszugeben... Wäre sovieso einfach, kurzerhand einfach ein FSK Antrag ausfüllen, somit müsste man sich das mühselig Perso gemaile hingeben... Hab erst kürzlich bei einem bekannten Amazon und ebay gesperrt und seperate Eltern Kinder Profile unter Windoof eingestellt um genau das zu verhinder, da das liebe Töchterchen gerne mal bestellt und die Eltern am zurück schicken sind. Ich sehe hier klar das die Eltern Haften, und nicht Amazon oder dessen Händler... die möglichkeiten bestehen!
 
FSK und USK sollte man lieber gleich ganz abschaffen.
 
Selbst wenn Amazon dies irgendwie nun Überprüfen würde, die meisten Kinder und Jugendlichen bekommen sowieso alles von ihren Eltern gekauft. Falls dies bei jemanden nicht zutrifft besorgen sie sich die Sachen über Freunde oder über das Internet
 
ich hab das mit der FSK nie verstanden. das heißt doch "Freiwillige Selbstkontrolle ...." für mich heißt das es wird empfohlen mindestens so alt zu sein aber das es am ende bei einem selbst liegt ob man es kauft spiel/schaut etc.
 
@gast27: ja klar, ähnlich wie freiwillige Selbstverpflichtung - es gilt das gebrochene Wort... haha
 
@gast27: Dem schließe ich mich mal so an. Wo bleibt das "freiwillig" hier?
 
der jugendschutz war immer schon eine illusion. vielmehr diente er als reizinstrument. durch das verbieten bestimmter inhalte wurden und werden diese gerade interessanter. und was soll das sein - jugendschutz? lamalinks.com, alphaporn.com, tnaflix.com, youporn.com, xhamster und wie sie alle heissen (schon mit dem videodownloadhelper kann man sich noch viele weitere anzeigen lassen). jugendschutz... was kommt als nächstes? das man versucht, zu verhindern, daß man aus den youtubevideos keine mp3s machen kann?... das ganze dient nur der selbstbeschäftigung. jugend-, verfassungsschutz, - nicht koscher/haram.
 
@quarksoderco: Traurig aber wahr, mit der Zeit bekommt man den Eindruck der Jugendschutz wird auch nur als Vehikel für die Durchsetzung vollkommen überholter moralischer Vorstellungen missbraucht. Gewonnen wird dadurch am Ende natürlich nichts, wer ernsthaft glaubt einem Jugendlichen die Sexualität vorschreiben zu können lebt in einem Paralleluniversum. Das hat auch schon in meiner Jugend offline nicht funktioniert, heute muss man das als Realitätsverlust bezeichnen. Das einzige Ergebnis ist ein mächtiger Kollateralschaden, ich habe im deutschen Handel schon 5 Jahre kein Spiel mehr gekauft, kommt alles aus England und Österreich unzensiert, da gibts schon auf D spezialisierten Handel... Und auch wenn es niemand hören will, das Geschäft mit Online-Porno hat sich praktisch komplett aus D verabschiedet, Geld kann man mit Zwang zu Post-Ident wohl kaum verdienen, dann verdienen es halt andere, weniger wirds dadurch nicht, der Bedarf ist einfach da. Aber immer weiter so, Vogel Strauss Taktik hat sich ja schon seit tausenden von Jahren bewährt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.