Apple hat iOS 5.1 und iTunes 10.6 veröffentlicht

Am gestrigen Mittwoch hat Apple der Öffentlichkeit die neueste Version seines Tablet-PCs iPad vorgestellt. Zudem wurden das mobile Betriebssystem iOS in der Version 5.1 und iTunes 10.6 freigegeben. mehr... ios 5.1 ios 5.1

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Erstmal warten , bis der JB draußen ist :D
 
@pc_doctor: http://www.areamobile.de/news/21088-jailbreak-fuer-ios-5-1-hacker-veroeffentlichen-redsn0w-update-fuer-neues-apple-os
 
@pc_doctor: also ich hab Jb wieder entfernt, Akku war schneller runter und langsamer war das phone auch. Und nur wegen der toolbar für WLAN und Co Brauch ich das nicht
 
@pc_doctor: wer auf jailbreaks angewiesen ist, kann sich gleich Android kaufen, da ist alles freier und die Geräte sind nicht unbedingt schlechter.
 
@flipidus: Nur leider sind bei android die apps meist nich so stabil... die geräte sind hardware-qualitativ (kenns nur von htc) sehr gut... geht einfach nich kaputt...
 
@Schwaus: woran machst du das fest?
 
@iPeople: 1. auch wenn ichs nicht hieb- und stichfest belegen kann, es gab statistiken
2. hat iOS den vorteil ein geschlossenes system zu sein, weshalb die software perfekt auf die geräte zugeschnitten werden kann...
3. hat iOS einen überwachten und geregelten store für apps... jede app wird also vorher auf lauffähigkeit und stabilität geprüft...

android hat natürlich dann wieder den vorteil, mehr software bieten zu können, weil der store kostenlos befüllt werden kann...
 
@Schwaus: Aha, und warum kann ich dann im Appstore bei Apple lesen "Stürzt ab" oder "Startet nicht" oder "Ruckelt"? lese ich da nämlich genauso oft, wie im Android-Store. Wenn man auf einem Androiden kein C-ROM raufmacht, ist es quasi genauso geschlossen.
 
Sollte nicht vor geraumer Zeit eine komplett neue iTunes Version kommen die dann nicht so übermäßig aufgebläht ist ?
 
@CvH: ist typisch apple, da ist alles irgendwie aufgebläht.
 
@CvH: wasn da aufgebläht? o.O
 
@Shakal.hh: entweder Troll oder noch nie benutzt ;)
 
@CvH: oder beides :-)
 
@CvH: ich nutze es nur noch weil ichandere mediaplayer nicht mag.
 
@CvH: Aufgebläht ist es eigentlich nicht, nur ist die Performance unter Windows suboptimal. Und die Aufspürung der Geräte im WLAN-Netz ist sowieso der Hammer... da blockiert mal (nicht) kurz die gesamte Software.
 
@Islander: naja wenn ich sehe wieviel aufwand ich treiben muss um auf meinen iPod ein Lied hinzuzufügen möchte wird mir schlecht, das geht alles so zäh und langsam (am Rechner liegt es definitiv nicht). Ich nutze derzeit eine freie alternative die Problemlos ohne Installation funktioniert. Da es gerade mit freier Software so schön einfach geht frag ich mich immer was die an iTunes so alles versaut haben :(
 
@CvH: Ich schätze du benutzt die Version für Windows. Unter OS X läuft iTunes nämlich blitzschnell...
 
@King Prasch: Jo, aufgebläht ist es imo wirklich nicht, aber die Windows-Performance ist schon eine ganze Weile unnötig schlecht, dass kann man schon bemängeln.
 
@Achereto62: Die Performance von Apple-Software auf Windows ist allgemein schlecht. Man vergleiche nur einmal Safari auf OS X mit Safari auf Windows. Leider dürfte Apple kein großes Interesse an der Performance der Programme unter Windows haben.
 
@King Prasch: weil bei der OS X Version alte Codereste entnommen wurden (PPC Code)
 
@AlexKeller: Das habe ich nicht gewusst. Danke für die Information.
 
@CvH: Was gibts denn bitte bei Drag and Drop für einen Aufwand ? Einfach das Lied von Rechts in die Linke Liste wo das Gerät angezeigt wird ziehen, loslassen, fertig !! Das selbe funzt bei korrekter konfiguration auch mit Büchern, Apps, Filmen
 
@vectrex: das Problem ist weniger das abschließende Drag&Drop, es ist viel mehr der Aufwand die Bibliothek aktuell zu halten, wenn man seine Musiksammlung außerhalb von iTunes verwaltet. Wenn man die Ordner nämlich einfach per Drag&Drop ein zweites Mal hinzufügt, hat man alles doppelt und die gelöschten Dateien sind immer noch nicht weg und wenn man erst alles weg macht um dann die aktuelle Version hinzuzufügen wird alles von den tragbaren Geräten gelöscht, da iTunes nicht erkennt, dass das wieder die gleichen Lieder sind. Eine Option zum automatischen Aktualisieren, wie sie von vielen anderen Programmen seit Jahren angeboten wird hab ich da jedenfalls noch nicht gefunden bzw. ergoogelt. Außerdem ist es nun mal völlig idiotisch, 5-6 Dienste/Autostarteinträge zu haben, nur um ab und zu paar mp3s aufs iPhone zu übertragen.
 
@Link: Kanns zwar nicht nachvollziehen, was du meinst, weil sich dieses Problem bei mir nicht ergibt. Aber wenn du meinst... Ich verstehe nicht das mit dem Aktualisieren. Willst einen vorhandenen Song zB mit einem gleichen überschreiben? _____ wenn du alle Songs aus iTunes löschst, dann ist es doch klar, dass der iPod die beim Synchronisieren nichts mehr findet. _____ Löschen klappt auch ohne Probleme. Ich denke mal, dass das hier eh nicht geklärt werden kann. Da müssen iTunes-Spezis ran. :-)
 
@wingrill2: Ich versteh "link". Zieht man einen Song (oder ganze Alben, oder oder oder) ins iTunes und löscht irgendwann 1,2,3,viele Songs, werden diese zwar aus der xml gelöscht (die Playlist), aber die Dateien bleiben physikalisch noch im iTunes Media Ordner. Irgendwann hat man eine Playlist mit 100 Liedern, der Ordner beinhaltet dann aber deutlich mehr (ich hatte mal um die 200 MB an Liedern in List, der Media Ordner hatte aber 2,5 GB an Musikstücken lagernd).
 
@wingrill2: ich denke er hat seine musik unter c:\musik und verwaltet diese mit dem explorer in dem er dateien/verzeichnisse hinzufügt... er vermisst evtl. die funktion beim starten von itunes c:\automatisch zu scannen und neue tracks hinzuzufügen.. wobei er das ja letztendlich schon machen kann (manuell). in itunes kann man einstellen das die musik nicht in die library verschoben wird sondern an ihrem ort belassen wird.. wenn er dann weiss das neue musik da ist (macht er wohl von hand) kann er ja itunes aufmachen und genau diese verzeichnisse cut/paste in itunes auch reinziehen .. schaut euch mal das hier an: http://albumbrowser.klarita.net/itfw.html .. evtl. ist das ja was ihr sucht
 
@nubie: Das ist doch logisch! Wenn man iTunes explizit so einstellt dass es den Musikordner NICHT verwaltet, dann werden Musikdateien natürlich von iTunes auch nicht gelöscht, wenn er die Lieder in iTUnes entfernt. iTunes soll ja eben den Musikordner nicht anrühren, das hat er ja in iTunes so eingestellt.
 
@Balu2004: die Software scheint genau das zu machen was ich brauche. Danke. Wieso Apple es nicht schafft solche grundlegende Funktionalität einzubauen bleibt trotzdem ein Rätsel. EDIT: hmm, das ist nicht Freeware...
 
@Link: Ich fange an zu verstehen wo die Probleme liegen. Du sprichst von der Windows Version oder ? Weil was DU da ansprichst mit selber verwalten und Ordnern und doppelt usw, das kann man als MacUser gar nicht nach vollziehen. Es käme wohl den wenigsten MacUsern in den Sinn das ganze mit ordnern zu verwalten. Man hört immer wieder wie schlecht iTunes unter WIndows sei (Das hat aber nicht nur mit iTunes selbst zu tun, welches unter Windows wohl tatsächlich lahm und mit Problemen behaftet ist, sondern hauptsächlich mit dem Windows typischen denken von Ordnern und so. Als Mac User ziehst einfach per Drag und Drop dein MP3, egal von wo du es hast in iTunes und fertig. Cover wird down geloadet und gut ist. Wenn Du ein mP3 dann auf einem bestimmten Gerät haben willst. zB dem iPad der Tochter, dann ziehst Du es einfach auch per Drag and Drop wie bereits geschrieben von Rechts nach Links in die Liste wo alle in deinem Haushalt aufgeführten iDevices sind. Das beste daran ist, die müssen nicht mal am Computer angeschlossen sein. Das gescheit einfach über WLAN. Gerade in diesem Moment speile ich per WLAN der anderen Tochter auf deren iPad (wir haben mehrere) einen Spielfilm den Sie heute im Auto schauen kann wenn wir länger fahren. Ich verwalte MP3s,Spielfilme, Podcasts, Bücher und Fotos (also deren Synchronisation auf die verschiedenen iDevices), PDFs und natürlich Apps und TV Sendungen auf einfachste Art und Weise mit iTunes. Vielleicht schaust Du iTunes nochmals besser an. Das Ding ist wirklich super und läuft bei mir 24/7/365 als Server für die AppleTVs . Ich bin überzeugt, das iTunes um einiges besser ist, als sein Ruf. Wie es jedoch unter WIndows ist, dass kann ich nicht sagen. Geht da überhaupt die Wireless Synchronisation ?
 
@vectrex: ja, ich nutze Windows... und was den MacUsern in den Sinn kommt oder auch nicht, ist ne andere Geschichte ;-). Microsoft hatte ja auch mal die tolle Idee, dass man nicht so viel mit Ordnern arbeiten sollte, haben dann "Eigene Dateien" eingeführt, wo alles rein sollte und das endete bei den meisten mit einem Chaos wo man in Tausenden Dateien nichts mehr finden kann, sozusagen die Extreme-Version des Desktops von i.d.R. den gleichen Usern, wo man auch nicht mehr durchblickt (ganz abgesehen davon, dass manche Programme ihre Einstellungen in den Eigenen Dateien speichern statt in %APPDATA%, aber daran ist nicht MS schuld). Wie auch immer, ich nutze zum Verwalten meiner Musiksammlung halt Ordner, nicht unbedingt "weil ich es schon immer so gemacht habe", sondern hauptsächlich weil ich so nicht an irgendeine Software gebunden bin. iTunes hab ich auch nur wegen iPhone drauf, sollte ich irgendwann ein anderes Handy haben, fliegts zusammen mit all den zugehörigen Diensten schellstmöglich wieder runter, darauf meine Musikverwaltung aufzubauen, wäre also für mich Blödsinn. Ich hatte auch früher auch mal irgendeine andere Musikverwaltungssoftware ausprobiert, aber auch da hat sich mir nicht wirklich erschlossen, wieso das besser als Ordner sein soll. Wenn man das alles schön ordentlich hat, ist es auch glaub ich auch die einfachste Variante, falls man irgendwas jemandem davon geben will, einfach den gewünschten Ordner oder Dateien auf einen geeigneten Datenträger rauf, fertig. Die Wireless Synchro funktioniert *glaub* ich nicht, ist mir aber egal, lädt eh über USB, kann man in der Zeit raufschieben.
 
@Link: Ok, danke für deinen Kommentar, endlich mal ein Kommentarpartner, der trotz anderer Einstellung "Hard und Software und Kopfmässig :-) " normal diskutieren kann. Danke schon mal dafür. Ich verstehe dass DU es so machst wie Du es machst. Ist ja deine Sache. Aber die Philosophie auf dem mac ist halt so, dass der user sich darum nicht zu kümmern braucht. Das selbe mit den Fotos. Ich könnte wetten, die meisten 0815 Mac User haben keine Ahnung, wo genau Ihre MP3s oder Ihre Fotos oder Apps, oder Bücher gespeichert werden. Aber Sie wissen, in iTunes und in iPhoto finden sie diese, können sie per Drag und Drop überall hinziehen, sogar auf Geräte die nicht mal am Computer selbst eingestöpselt sind. Das ist es was für die meisten MacUser. Auch für mich zählt. Die Einfachheit. Ich vergleiche es immer mit Autofahren. Wie viele Menschen fahren Auto und haben keine AHnung wie ein Motor funktioniert ? Und nein ich bin kein DAU. bin 40ig und lange Jahre waren WindowsPC mein berufliches tägliches Brot. Heute bin ich App Entwickler für die iOS Plattform :-) Gruss und bis in einem anderen Thema vielleicht wieder :-)
 
ist doch schon draußen, nur nicht für A5-Geräte und thetered..Außer 3GS.
 
und iPhoto und GarageBand Update...
 
@GTIfreak: ...und ganz ungeniert hat apple mir auch wieder nen apple.de lesezeichen in meine lesezeichenliste reingeschummelt :D
 
Der Akku bei den iPhones war nie ein Meilenstein!
 
@RoyalFella: ajo und immer noch besser als bei vielen anderen und jetzt? Hier wurde ein Problem bei manchen gefixt. nicht mehr
 
@RoyalFella: Was du meinst ist ein gernerelles Problem von Touchscreen Smartphones, wenn diese dauerhafte Internetverbindung an haben.
 
@Schneewolf: Nur das man bei jedem Smartphone bis auf Apple den Akku tauschen kann ;) Ich hab, wenn ich weiß dass ich länger unterwegs bin, n 2.Akku dabei ;)
 
@Qnkel: Und wie willst du beide Akkus (aber nur ein Smartphone) gleichzeitig aufladen ? Deshalb sind die Externen Akkus empfehlenswerter. Ich kann zu Hause beides Parallel aufladen und muss im Zug nicht ständig an my Gehäuse
herumfummeln ;-)
 
@Qnkel: Wie bitte, Im Auto einfach in die Halterung stecken und das Teil wird aufgeladen. Im Büro auf das Dock und , Also sorry, wozu nen zweiten Akku ? Ich hab noch niemals einen Akku ausgewechselt, auch früher nicht wo ich noch mit Nokia Müll unterwegs war.
 
@RoyalFella: Ich finde die Akku-Laufzeit des iPhones ist für ein Smartphone völlig ok. Bei mir hält der Akku locker 2 Tage durch.
 
@Chris81: Sorry zwei tage sind ein witz. Mein Android HTC hält 5
 
@RiKER: 5 Tage bei welcher Nutzung?
 
@RiKER: Mit Bildschirmhelligkeit ganz unten und ohne Push und telefonieren vielleicht aber ganz sicher nicht bei regulärer Nutzung.
 
ach du kacke. das "lockscreen auf und abgehüpfe" ist ja 1:1 wie bei windows phone :D
 
Also muss sagen, heute morgen das 3GS updated und den ganzen Tag intensiv genutzt. Scheint wirklich was in Richtung Akku - Laufzeit passiert zu sein. Reicht etwas länger .
 
@iPeople:
Vielleicht bilde ich es mir auch nur ein, aber ich meine aufm iPhone 4 läufts auch etwas besser. Generell scheint mir die Performance insgesamt leicht zugenommen zu haben.
 
@GlennTemp: würde ich auch sagen. Hab zwar jetzt nicht den Vergleich zu früher, da ich mein 3Gs erst seit ner Woche hab. Aber bei gleicher Nutzung konnte ich das Gerät gestern länger nutzen.
 
@iPeople: Kann ich auf meinem 4er auch bestätigen. Über 6 Stunden Nutzungszeit gestern (darunter mehr als 2 Stunden telefonieren) und der Akku war lediglich auf 50% runter.
 
@Menschenhasser: Nein,Lego hat noch keine Patentklage eingereicht ... :D
 
ist das nicht prima die neue ios version direkt am tag der verfügbarkeit installieren zu können :) .. das ist für mich eines der pro gegenüber android .. so kann auch der 0815 user einfach updaten .. ich kann mir nicht vorstellen das 0815 user sich die roms bei den devs besorgen
 
@Balu2004: Stimmt, mein Asus EEE Pad Tranformer TF101 hat schon Android 4, während mein HTC Sensation noch bei 2.3 herumtümpelt.
 
@ayin: jup ist schon etwas doof .. vor allem verstehe ich nicht wie es neue geräte geben kann die android 2.3 verwenden.. da läuft offensichtlich was schief bzw. ist wohl auch der oftmals beschworenen vielfalt/freiheit geschuldet.
 
@Balu2004: Tja, ein Androide würde sagen "Pech gehabt, wenn die DAUs zu blöd sind roms bei den devs besorgen. Da können die Hersteller nichts für"....also sachen gibts :-)
 
Interessieren würd mich 5.1 für mein iPad2 auch aber ich wart dann mal bis zum nächsten dafür funktionierenden JB. Man will ja auch schliesslich die netten kleinen Extra's nicht missen. Und das dauert nicht lang diesmal, da bin ich sicher.
 
@Wolfseye: der thetered jailbreak ist ja schon raus.. unthetered mit a5 geräten wie iphone 4s / ipad 2 dürfte wieder länger dauern da wohl einige der genutzten sicherheitslücken gestopft wurden.
 
@Balu2004: Jo. Hoffe trotzdem nicht so lang wie letztes Mal. Ich bin ja erst seit 5.x bei iOS dabei und mich hat schon die Wartezeit genervt bis ich dafür endlich nen Jailbreak hatte der mit meinem iPad2 funzte. Aber gut Ding will Weile haben. ;)
 
Ich muss leider sagen bei meinem 4s sich die Akkulaufzeit wieder deutlich verschlechtert hat. Mit dem Update auf iOS 5.0.1 gab es bei mir eine deutliche steigerung.

Wenn ich mein 4s zu 100% aufgeladen habe, keine Apps im Hintergrund laufen und es einfach nur rumliegt sind nach 1 1/2... 16 % an Akkuleistung verbraucht :-(
 
@Sykko: hm, liege ich mit meiner Vermutung richtig, dass du ein O2 Kunde bist, bzw dein iPhone ein O2 Netz nutzt?
 
@balini: Hat das mit O2 zu tun?
 
@Sykko: Ein so extremer Akku Verbrauch könnte auch ein Defekt sein. Normal ist das jedenfalls nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles