Optischer IBM-Chip dringt in Terabit-Bandbreiten vor

Forscher des IT-Konzerns IBM haben den Prototypen eines optischen Chips präsentiert, der Daten mit einer Bandbreite von 1 Terabit pro Sekunde durch Glasfaserleitungen schicken kann. Das entspricht beispielsweise 500 parallelen hochauflösenden ... mehr... Glasfaser, Licht, Fiber Bildquelle: Alex Blackie Glasfaser, Licht, Fiber Glasfaser, Licht, Fiber Alex Blackie

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nun ja ich denke, dass da mehr als Löcher bohren dahinter steckt... Ansonsten mach ich mir in meine GTX570 ein paar "speedholes", wenn ihr wisst was ich meine...
 
@paul1508: Ich denke das geht hier um direktere Übertragung und somit mehr geschwindigkeit, ist wie wenn du einen adapter weglässt und direkt von der datenleitung dir was "abzapfst"... Aber "speedholes" wären schon ne geile sache...
 
@Schwaus: In den Löchern sammelt sich nur wieder Staub -.-
 
@Lay-Z187: glaub ich nich... wenn da direkt lwl drinhängt... :D
 
Das haben die bei den Simpsons geklaut! Homer hat auch mal Beschleunigungslöcher in seine Motorhaube geschlagen, damit der Wagen schneller fährt (die Episode in der Homer als Krusty auftritt) :D
 
@Dr. Alcome: Daran musste ich auch grade denken^^
 
@Dr. Alcome: Naja Homer Simpson hat doch nich nur Luft und Duff-Beer im Kopf :-) Wer weis wieviel Matt Groening von IBM für die Idee bekommen hat :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen