Unerwartete Eigenschaften organischer Halbleiter

Jülicher Physiker sind bei der Erforschung organischer Halbleiter einen weiteren Schritt vorangekommen. Diese sind bereits heute die Grundlage für neuartige elektronische Bauelemente, die mittlerweile in immer mehr Smartphones und Fernsehgeräten ... mehr... Display, Amoled, Galaxy Nexus, PenTile Bildquelle: David Cesarino de Sousa / Flickr Display, Amoled, Galaxy Nexus, PenTile Display, Amoled, Galaxy Nexus, PenTile David Cesarino de Sousa / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Alles Organische ist unberechenbar! Sieht man an den Frauen!
 
@Harmoni: mmd :D
 
@Harmoni: Comment of the day!
 
@dynAdZ: Stimme zu!
 
@Harmoni: kapir ich nich :((
 
@Der kleine Llort: Bist ja auch noch klein :)
 
@Der kleine Llort: Frag doch mal Dick, den Schuhputzer, oder Mr Hobs... ;-)
 
@Harmoni: Frauen sind schon berechenbar: Sie machen immer genau das, was man nicht von ihnen erwartet :D
 
@dodnet: Bah, mit dieser Denkweise bin ich aber auch schon richtig auf die Fresse geflogen :D
 
@dodnet: "Bring den Müll raus und geh mit dem Hund, ich kümmer mich erstmal ums Essen" "Aber dafür nachher, du weißt schon, ne?" .. Nach Männerlogik, tausche Dienstleistung gegen Dienstleistung ... nach geschulter Männerlogik gibts was gescheites zu Essen, weil die Dame was bestellt, um genug Zeit zu haben, sich mit irgendwas Kopfschmerzen zuzufügen und früh schlafen zu gehen. Also keine Übelkeit beim ruhigen Sportfernsehabend .. WIN!
 
Ich bin geplättet.. die PTCDA hat mit UPS und SMT, aber auch mit LEED neuartige OLED nachgewiesen! Mal guggen wie schnell sie das Ganze verfügbar machen können.
 
@Planaxator: Les den Text nochmal, "die" PTCDA ist nicht das was du denkst......
 
@starchildx: recht haste! :) (+)
 
Haltbarkeit dagegen bei Null.
 
@Menschenhasser: Zerfallen die etwa im Herbst zu Laub? Dann will ich das nicht.
 
@AbendSchreck: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/42/Oled_display_alterung.jpg
 
@Menschenhasser: Hersteller, die haltbare Produkte herstellen würden, kämen nach einiger Zeit in Bedrängnis. Daher stellen sie Produkte heute derart her, daß sie bewußt nach einer Frist "ablaufen" (wie Nahrungsmittel). Ich nehme sogar an, daß sie global Berechnungen anstellen, um vorherzusehen, wie sie produzieren müssen, um bei den Kunden nicht an einen Sättigungspunkt zu geraten, der die Hersteller recht überflüssig machen würde. Sie wollen natürlich einen Mittelwert zwischen langer und zu kurzer Haltbarkeit herausfinden, denn ist sie zu lang, kommen sie in Schwierigkeiten - und ist sie zu kurz: springen die Kunden ab. Vor einigen Jahren noch wurde noch zu sehr auf Haltbarkeit gesetzt. Nun hingegen sind Produkte meist von zu geringer Haltbarkeit. Die Sache wird sich schon einschaukeln - wenn man sich überlegt, was für Produkte vor 100 Jahren herrschten - von dem davor mag ich gar nicht texten.
 
@paradin: Geplante Obsoleszenz? ^^
 
@paradin: Man kanns auch angehen wie Apple und andere Hersteller und regelmäßig neue Produktversionen rausbringen. Dann ist die Beachtung von Haltbarkeitsfristen nicht ganz so wichtig, weil die Kunden von alleine regelmäßig was neues kaufen. Geht natürlich nur bei bestimmten Produkten.
 
@DennisMoore: ...meist folgen Kunden einem uneinheitlichen System - manches, das es wert ist, ist ihnen zu teuer, manches kann ihnen gar nicht teuer genug sein. Bei manchem achten sie sehr auf die Qualität und Haltbarkeit, bei anderen Dingen verschwenden sie keinen Gedanken daran. Nicht selten kommt es vor, daß sie gerade bei teuren Produkten nicht auf Qualität und Haltbarkeit achten, während sie bei billigen Produkten sehr darauf achten. Ich persönlich kaufe mir lieber Essen, bei dem ich zumindest ungefähr weiß, wo es herkommt und wie es produziert worden ist, statt mich mit überteuerter Hardware zu überhäufen, die ich dann letztendlich gar nicht voll ausschöpfen kann. Nur um angry birds zu spielen und ab und an meine mails zu überprüfen muß ich kein Geld im dreistelligen Bereich vor dem Komma ausgeben.
 
@paradin: Man muss schon klar unterschieden zwischen akzeptabler und inakzeptabler haltbatkeit. Wenn die Nettlaufzeit nicht mal ein Jahr beträgt, ist das schon ein bisschen sehr wenig. Nichts hält ewig, aber keiner hat Interesse sich im 1-2 Jahrestythmus sich ein Neues Gerät zu kaufen. Um was auch immer es sich handelt.
 
@eilteult: ...ich stimme dir zu.
 
"..und sind äußeren Einflüssen gegenüber relativ unempfindlich." wo habt ihr den mist her? JEDER organischer halbleiter geht in sauerstoff atmosphäre kaputt, manche bei lichteinstrahlung und ein grossteil bei luftfeutigkeit.
EDIT : "Je stärker die Verbindung, desto besser können Elektronen von einem Material auf das andere übergehen. " so, jetzt sind wir bei der BILD Zeitung....
 
@starchildx: Willste jetzt was von Valenzband und Leitungsband hören und das noch weiter aufdröseln? Ich glaube da werden 99,9% hier ganz fix abschalten... Die Materie ist slebst für Studenten nicht trivial und ein bisschen Bildzeitung würde sehr vielen Lehrbüchern mal ganz gut tun, damit man erstmal überhaupt eine grobe Ahnung hat, worum es überhaupt geht, bevor man dann in die Details geht wo es dann auch schnell kniffelig wird.....
 
@bowflow: du meinst LUMO und HOMO ;) ?
ich weiss was du meinst und ich denk auch das einige lehrbücher bisschen einfacher sein dürften, aber trotzdem ist dass was winfuture hier schreibt einfach nicht richtig ,bzw. vermutlich definiert man bei winfuture verbindung anderst als ich es machen würden, aber ok...
 
@starchildx: Der Artikel ist zum größten Teil unverändert aus der entsprechenden Pressemitteilung des Instituts übernommen. goo.gl/rVGN7 (Gut, dass WinFuture-Redakteure hier noch ihren Namen drunter setzen.) Von dort kommen die Erklärungen und Begriffligkeiten, die ich auch etwas komisch finde, da ich selbst auch in diesem Gebiet tätig bin. Aber es ist nunmal eine Pressemitteilung und keine wissenschaftliche Veröffentlichung. PS: Das letzte Zitat ist nach der Pressemitteilung nicht von Kumpf, so wie hier dargestellt.
 
klingt nach den "Gel"-Packs aus Star Trek Voyager..
 
Für den Fortschritt!
 
Jaja, bis sich die organischen Bauteile zu komplexeren Bauteilen weiter "evolutionieren" und dann irgendwann zu Skynet wird. Tolle neue Zukunft.
 
@seaman: Hauptsache irgendein Negativstatement zu abgeben.
 
@eilteult: Wat heißt hier Negativstatement? Kennst du Terminator? Kennst du Skynet? Oder kennst du vielleicht sogar "Battlestar Galctica"? Ja? Dann weißt du wie unsere Zukunft aussieht! ***** Wer den Graf "Ernst von Ironie" findet, darf ihn behalten. Wer aber "eilteult" heißt, sollte erst mal den entsprechenden Wikipedia-Artikel lesen.
 
@eilteult: Habe auch gerade den Artikel "Unbekannte Programmiersprache in Duqu entdeckt" hier bei WinFuture gelesen und bin schon überrascht, über das Ausmaß und die Fähigkeiten, die heute offenbar schon organische Hardware hat. Die können sogar schon eigene Programmiersprachen entwickeln und Viren in Umlauf schicken! Die Machtübernahme von Skynet und/oder der Zylonen ist nicht mehr weit entfernt!!!!!!!!!!
 
@seaman: Oh man... Such dir Hilfe.
 
@eilteult: Naja, wenn ich tagtäglich mit solchen negativ denkenden und humorlosen Menschen wie dir zu tun hätte, dann bräuchte ich wirklich Hilfe!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles