Phone mit flexiblem OLED-Schirm soll 2012 kommen

Seit einer ganzen Weile schon verspricht der südkoreanische Hersteller Samsung, dass es schon "bald" Smartphones mit flexiblem OLED-Bildschirm geben werde. 2012 soll es tatsächlich soweit sein, im vierten Quartal soll das "Galaxy Skin" vorgestellt ... mehr... Samsung, Amoled, Galaxy Skin Samsung, Amoled, Galaxy Skin

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vielleicht fehlt mir ja der Weitblick, aber wo bitte ist hier die News?
Ach ich habs, "könnte, natürlich nicht, vielleicht, dürfte, aller Voraussicht nach".........
 
wie soll ich mir das "flexible" display vorstellen? kann ich das dann biegen oder hat es dann einfach nur eine geschwungene form wie auf dem bild und ist dann aber steif? oO
 
@ExusAnimus: Das wird eher so sein wie die "alten" Motorolas...Klapphandys...hast dann einfach nen größeren Bildschirm
 
@ExusAnimus:
Displays zum Biegen, Hämmern und Umherwerfen ohne sie kaputtzumachen ;)
 
@ExusAnimus: kann mir vorstellen, dass die Displays die gleiche "KInderkrankheit" haben wie Schallschläuche an Hörgeräten: Härten mit der Zeit immer weiter aus, verlieren somit ihre flexibilität und: reißen.
 
@Stefan_der_held: Genau das hab ich mir auch gedacht, oder sie reißen einfach irgenwann wenn man sie oft genug umgebogen hat.
 
@Stefan_der_held: Der Unterschied ist das Opas Hörgerät in der Vergangenheit aber noch nicht von den Vorzügen moderner Werkstoffe profitiert hat. Stichwort: Nanotechnologie.
 
@pvenohr: was heißt hier opas hörgerät? rein zufällig habe ich zwei entsprechende. nanotechnologie hin und her... kunststoff hat nunmal die doofe eingenschaft nicht gerade uv-beständig zu sein und spröde zu werden (mal dauerts länger, mal gehts schneller)
 
@ExusAnimus: Guck dir zum vorstellen das Video an. goo.gl/VUQOq
 
Ich finde es etwas verwunderlich, dass das Wort "Samsung" erstmals im vorletzten Absatz genannt wird. Das fehlt irgendwie im ersten Absatz...sonst liest sich das irgendwie komisch.
 
@Apolllon: Dann hast du schonmal mehr Ahnung von Journalismus als der Autor ;)
 
@Apolllon: Dito. Kommt wohl auch darauf an, um welche Firma es sich handelt. Wir alle kennen die Firma, bei der bei solch einer News der Name bereits in der Überschrift und 3-4x im ersten Absatz aufgetaucht wäre...
 
@Apolllon: Hm, ich finde "Samsung" auch weiter oben, nämlich gleich in der zweiten Zeile (und damit durchaus im ersten Absatz) sowie in der Bildunterschrift und damit zwischen zweitem und drittem Absatz.
 
@Drachen: Lustikus, das wurde ja mittlerweile verbessert...
 
@Apolllon: Mimosus, woher soll ich das denn wissen? Leider gibts keinen Hinweis auf derartige Änderungen ...
 
Hat einen großen vorteil für Samsung, jetzt können die das teil immer so hinbiegen dass es nicht mehr wie Apple Gerät aussieht :D oderandersrum ;D
 
@ruhacker:
hahahahahah :D
 
Warum schreibt ihr "Phone" in der Überschrift? Damit der geneigte Schnellleser es mit iPhone assoziiert? Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ... ;) Gutes Deutsch ist in meinen Augen etwas Anderes.
 
@Daniel.B: "Smartphone" war wohl zu lang fuer das CMS... Ihr braucht ein Update, man! Oder kreativere Titelausdenker..
 
@NikiLaus2005: Das könnte natürlich auch sein. Aber da hätte "Handy" noch besser gepasst.
 
@Daniel.B: vielleicht kam einer aus nem praktikum aus der werbebranche um uns dann mit hippen begriffen aus der deckung zu locken. "Smartmediatablets, die mit multipurpose I/O protokollen wie: MHL, das homenetworking aller geräte vereinfachen und mit der eintsprechden multi-device software UI die usabillity für eine vielzahl von gadgets versprechen" blbla
 
Eh...ich weiss ja net welchen Vorteil ich dadurch habe...aber für mich klingt das sehr sehr...strange. Was hab ich davon wenn ich es biegen kann ? Besser noch es lappt rum wie nen Tuch. Yeehaa....
 
@iPlus: Nun, ich glaube von Nokia gabs da mal so ein Konzeptvideo. Da war das "Handy" einfach komplett aus Display incl. vorder und Rückseite sowie den Seiten. Ähnlich wie ein flacher abgerundeter Stein. Es gab dabei keinerlei Übergänge, nähte oder sonstige Abdeckungen oder Designelemente. Nur Display. Ich finde, das hat schon was. Andere Möglichkeit wäre, die Auto Armaturen incl Radio komplett aus einem Display zu fertigen und somit vollständig dynamisch zu machen. (Knöpfe und Regler müssen nicht mehr eingebaut werden, sondern werden einfach eingeblendet und dynamisch visualisiert). Da das Fahrzeuginnere immer geschwungen und gewölbt ist, wäre das ganze nur mit biegsamen Displays möglich. Von Corning (gorrilla glass hersteller) gibts da auch konzeptvideos die exakt das zeigen. "a day made of glass" bei youtube suchen, die Videos sind absolut genial. In erster Linie sind flexible OLED Displays dazu gedacht, verschiedenste Oberflächen vollständig interaktiv zu machen, ohne dass irgendwelche Technik bzw. überhaupt ein Display sichtbar wäre - womit wir bei den Transparenten OLED Displays wären, die Samsung kürzlich vorgestellt hat.. Es gibt unglaublich viele Anwendungsgebiete.
 
Genau diese Aussage der News gab es auch schon letztes Jahr. Genauso wie das dieses Skin Bild als Designsutdie eines Designers, der noch nicht mal bei Samsung arbeitet, identifiziert wurde.
 
Dann ist es wahrscheinlich biegbar, aber dafür nicht mehr kratzfest.. wetten!?
 
Und wozu flexibel????
 
@xkoy: Damit Chuck Noris es auch verbiegen kann!
 
@The Grinch: haha :) Tech gespiele is das doch, brauch keine Sau, außer Chuck Noris natürlich!!!
 
@xkoy: Naja, wenn ich mir vorstelle, dass ich irgendwann ein Smartphone in der Tasche habe, bei dem ich per BlueTooth eine Tastatur und Maus anschließen kann und das Display dann zu nem 13" Display ausfalten könnte... würde mir gefallen. Ob es irgendwann in diese Richtung geht *schultern zuckt*
 
Für Niki Lauda ...
 
Heute: WTF flexible Displays? Morgen: WTF es gab mal steife Displays?
 
@Ex!Li: Eher WTF es gab mal Displays
 
SHUT UP AND TAKE MY MONEY !!
 
Ich frag mich nur ob das auch langlebig sein wird. In der heutigen Wegwerfgesellschaft ist das zwar den Meisten egal, viele kaufen sich ja mindestens ein mal pro Jahr ein neues Smartphone, aber bei mir muss sowas schon seine 4 Jahre halten. Alles andere ist nicht akzeptabel.
 
@markox: Oh gott - wenn ich an mein Smartphone von vor 4 Jahren denke muss ich weinen
 
Häh? Das Gerät soll 8 mm dünn sein und deswegen bekommt man keinen Akku rein? Da frage ich mich doch, wie aktuelle Handys mit einer Dicke von ~8,5 - 9 mm einen Akku beherbergen können ...
 
@King_Rollo: Its magic
 
@King_Rollo: ich würde mal schätzen, dass nur ein teil von dem display biegsam wird. so dass man quasi ein kleinen bereich hat wo der akku und sonstige technik verborgen ist. trotzdem finde ich das gerät einfach nur klasse :D bin wirklich mal sehr gespannt :)
 
@King_Rollo: Moto RAZR 7,1mm trotz Akku :D (ist nur bei der Kamera etwas dicker)
 
Die wichtigste aller Fragen ist und bleibt: "Will It Blend??"
 
wann wird eig mal wieder was sinnvolles erfunden ? wer brauch denn solch einen murgs ?
 
@Fallobst4s:
ich finds sinnvoll ... wenns display groß genug ist, kannst du dir die tischdecke sparen.
 
@Fallobst4s: Beschäftige Dich doch erst mal mit den bereits vorhandenen sinnvollen Sachen wie z.B. der Rechtschreibung, bevor Du mehr forderst.
 
wenn ich solche sache lese kommt mir immer Rambo in den sinn:

Was ist das?
Blaues Licht.
Was kann es?
Es leuchtet Blau!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte