Geld abheben mit elektronischem Personalausweis

Die Bundesdruckerei hat auf der IT-Branchenmesse CeBIT gemeinsam mit verschiedenen Partnern neue Anwendungen für den elektronischen Personalausweis vorgestellt. So soll man das Ausweisdokument zukünftig als alleinigen Login für das Online-Banking ... mehr... Deutschland, Personalausweis, id Bildquelle: Bundesministerium des Innern Deutschland, Personalausweis, id Deutschland, Personalausweis, id Bundesministerium des Innern

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
juppie spielzeug
 
@FettiXL: Nein, STASI Spielzeug!
 
Habe ich das richtig verstanden, dass je Ausweis nur ein Konto zugeordnet werden kann? Oder kann ich für unterschiedliche Banken den selben Ausweis verwenden? Ich komm mit 5 EC- und Kreditkarten besser klar als mit einem Ausweis. Da weiß ich ja nicht, von welchem Konto es abgeht. Für mich also nicht praktikabel.
 
@ThorIsHere: Das wird mit unterschiedlichen Banken gehen. Du wirst dann am Automaten gefragt auf welches Konto du zugreifen möchtest.
 
@eilteult: Was passiert aber, wenn ich beim Automaten der Bank X vom Konto der Bank Y abheben will? Weil z.B. von Bank Y kein Automat in der Nähe ist (Bei der EC-Karte gang und gebe). Von daher ist die Frage schon berechtigt von ThorIsHere: Woher weiß Bank X nun denn, dass ich bei Bank Y das Konto habe? Und selbst wenn die das wüssten: Also ICH möchte das nicht, daß die alles wissen.
 
@Marlon: Was soll dann sein? Dir wird bei jedem Automaten angezeigt auf welches Konto du zugreifen möchtest. Du wählst es aus und fertig.
 
@eilteult: Korrigier mich wenn ich jetzt total falsch liege: Ich schiebe die entsprechende Karte(!) ein. Hier hängen die Kontodaten an der EC-Karte - Bei E-Perso müsste es ja irgendwo ne Info geben, welcher E-Perso wo, welche konten hat. Wäre mir völlig neu, daß an einer Bankkarte mehrere Konten hängen würden, wo ich bei Fremdautomaten auswählen könnte.
 
@Marlon: Auf einer Chipkarte werden die Daten mehrerer Bankkonten gespeichert, was ist daran sao schwer zu verstehen? Wenn du die Karte einschiebst, wirst du gefragt auf welches KOnto du zugreifen möchtest.
 
@eilteult: Weil das so nicht ist: Ich hab doch bei zwei Banken je zwei Konten ... und pro Konto eine extra Karte!
 
@Marlon: Wenn das mit dem PErsonalausweis funktioniert, wird jede Bank für sich die notwneidgen Daten auf den Personalsausweis überspielen. Dann hast du eine Karte für alles.
 
@eilteult: Und einmal ausgelesen hat dann derjenige alles auf einmal ... lass mich mal kurz überlegen ... ähh, danke, nein :-)
 
dann braucht der staat keine berechtigung mehr um meine kontodaten einzufordern... er kann ganz bequem über mein personalausweis rankommen. was passiert wenn meine personalausweisdaten im internet gestohlen werden, bin ich dann für alle aktionen verantwortlich?...
 
ENdlich gehts voran :).
 
@sebastian2: ..... mit der Totalüberwachung. Der nächste Schritt ist dann der Chip inner Birne der nach belieben von den Behörden abgeschaltet werden kann. Ohne den läuft dann nix mehr. Leute wacht auf. Schritt für Schritt gehen wir auf das zu was uns Aaron Russo einst durch eines seiner letzten Interviews mitgeteilt hatte.
 
@Traumklang: Ich muss nicht aufwachen. Die Nachteile die mir der Perso bietet, habe ich eh schon lange. Somit überwiegen bei mir die Vorteile.

Aber man muss wohl die "gläserner Bürger" schiene fahren ;).

Und nein, ich gehöre nicht zu den gutgläubigen Lemmingen...
 
@sebastian2: Du willst doch nicht im Ernst behaupten dass digital erschaffenes Geld ohne realen Gegenwert was positives ist? Ich verstehe die Gutgläubigkeit vieler Menschen einfach nicht. Ich meine Bargeld ist zwar auch aus dem Nichts erschaffen, aber dir kann es nicht einfach so per Knopfdruck gesperrt oder weggenommen werden. Wenn man bedenkt dass die Bundesregierung darüber nachdenkt 30% der Ersparnisse der bundesbürger für den ESF zu verwenden, hab ich mein Geld lieber in der Tasche oder unterm Kopfkissen.
 
@Traumklang: Ähm, wie woanders schon gesagt. Mir ging es generell um die Ausweitung der Funktionen des ePas. Nicht explizit um die Möglichkeit des Bargeldes.
Die Bundesruckerei hat auch noch andere Neuerungen vorgestellt, 2 davon wurden hier in der News erwähnt.

Aber es ist wohl auch irgendwie "bezeichnend", wenn man einen User kritisiert, obwohl man nur 3 Absätze gelesen hat ;).

Mal davon abgesehen (habe ich auch schon gesagt), muss man das ganze hier ja nicht nur für die bargeldlose Zahlung benutzen.

An Bargeld komme ich auch erst, wenn ich eine von mehreren EC Karten in den Geldautomaten stecke ;).

Und ja, da die Regierung Bargeld auch mit einem Fingerschnipp als ungültig erklären kann oder den Wert mindern kann. Macht es für mich keinen Unterschied, ob ich das ganze nun digital habe. Oder unter meinen Kopfkissen.
 
@sebastian2: Du hast ja teilweise Recht wenn du sagst dass es praktischer wäre. Ich sehe jedoch dass wir unweigerlich Schritte in Richtung totaler Kontrolle der Behörden und Konzerne über die Bürger entgegen gehen. Das macht mich einfach sehr nachdenklich. Das bei uns in DE und auch International einiges in Sachen Demokratieverständnis bei den Konzernchefs und ihren Politikern im Argen ist, sollte auch dir aufgefallen sein. Wir hatten schon mal Zeiten wo Leute weggesperrt wurden, weil sie die falsche Tageszeitung lasen oder nicht konforme Bücher im Regal stehen hatten. Wenn wir diese Zeiten wiederbekommen (und wir gehen grad in diese Richtung) dann ist es nicht grad von Vorteil wenn du per Knopfdruck sozusagen offline genommen werden kannst. Kein Geld mehr weil Konten gesperrt, Perso und Pass per Chipsperrung ungültig gemacht und da stehst du nun und versuchst nur heil aus der Sache rauszukommen. Ohne Bargeld ein schwieriges Unterfangen würde ich sagen. Alles hat seine Vor-und Nachteile. Aber manchmal sind "Fortschritte" nicht unbedingt ein Vorteil, auch wenn sie Bequemlichkeit fördern. Vor ein paar Jahren hatte man in Schweden versucht mithilfe einer Werbekampagne Bargeld zum Buhmann zu erklären. Da wurden angebliche Geschäftebesitzer interviewt die behaupteten Bargeld sei ihnen nur im Weg und es sei Kompliziert. Und die Polizei sagte dass Bargeldzahler sich heutzutage des Terrorverdachtes ausgesetzt sehen müssen, denn es gebe ja keine anderen Gründe Bargeld zu benutzen. Da geht mir der Kragen. Und ich hoffe dir auch. Bargeld war Jahrhunderte ein Zahlungsmittel das über jeden Zweifel erhaben war. Jetzt soll man aufeinmal kriminell sein, weil man mit Bargeld in den Supermarkt rennt? Ich für meinen Teil habe keine Bomben gebaut und will auch nicht überwachbar sein. Ich habe eine Privatsphäre und es ist allein mein Ding ob ich NoName Yoghurt oder den von Zott kaufe.
 
@sebastian2: Du bist der erste der anfängt zu heulen, wenn mal ein "kleines" Missgeschick passiert und ein paar tausend Kontodaten im Netz sind. Ich bin durchaus dafür, dass wir immer weiterentwickeln, muss aber wirklich malles Digitalisiert werden?
 
@henne_boy: Ich sag es dir auch nochmal. Es geht mir NICHT um das bargeldlose zahlen. Sondern darum, dass die Möglichkeiten des neuen Ausweises endlich ausgeweitet werden.
Die News besteht aus mehr, als die bargeldlose Zahlungsmöglichkeit...

Mal davon abgesehen, dass auch jetzt schon tausende von Kontodaten im Netz rumlungern. Allein dadurch, weil man auch online einkauft.
Da sind doch die bargeldlosen zahlungssysteme in Geschäften um einiges sicherer...
 
heißt das, dass jetzt der 'Bürger' komplett gläsern ist ???
 
@Commander Böberle:
Noch nicht ganz gläsern, aber einen Schritt näher dran.
 
Genau das perfekte für noch einfachere Überfälle. Aber solange da noch Geld existiert für solche Ideen mache ich mir keine sorgen.
Da gäb es viel nützlicheres aber nein. Ich warte ja noch auf einen App Store für den neuen Perso.
 
Ja, das bargeldlose Bezahlen schreitet voran. Und die Finanzwirtschaft verdient sich damit eine goldene Nase. Erstaunlich, dass es Menschen gibt die sich darauf freuen (siehe sebastian2). Und dann, wenn nur noch das bargeldlose Bezahlen erlaubt ist und man sein Personalausweis verliert - was passiert dann ? Bekommt man dann irgendwann nen Tattoo auf den Unterarm, um sich zu verifizieren ?
 
@ephemunch: Bargeldlos bezahlen ist in fast ganz Europa normal. Bezahl mal in Frankreich in einem Supermarkt in Bar, die gucken dich an als wärst du von einem anderen Planeten. In DE haben wir das leider etwas verpasst nicht zuletzt da es auch presilich nicht attraktiv ist. Kreditkarten in Filialbanken ist meist noch mit Zusatzkosten verbunden.
 
@eilteult: Wieso leider ? Ist doch gut, dass wenigstens in DE die Menschen noch das Geld in ihren eigenen Händen halten. Und in Frankreich ist ja vieles anders.
 
@ephemunch: Ich bin kein Freund davon viel mit mir rum zu schleppen. Wenn ich aus 2-3 Karten nur eine einzige machen kann und aus einem Portemonai nur noch ein kleines Kartenetui wäre das klasse. Da man diese Dinge sowieso meist zusammen trägt, verliert man sowieso alles auf einmal. Ob ich dann 5 Karten plus Geld oder eine Karte verliere, spielt keine Rolle. Bei einer Karte habe ich sogar noch den Vorteil alles zugleich sperren lassen zu können und nur einmal die Kosten für eine Karte tragen muss.
 
@ephemunch: Ich sehe nicht so ganz den Unterschied wo du den Unterschied zwischen Verlust deiner Bankkarte und Verlust deines Persos siehst. (Den letzten Satz deines Kommentars führe ich mal auf Unwissenheit zurück, oder war das Absicht?...)
 
@ephemunch: Ähm, nur mal zum Verständnis.
Ich freue mich grundsätzlich darüber, dass die Möglichkeiten des ePas endlich ausgebaut werden. Das hat nicht unbedingt etwas mit den bargeldlosen Zahlen zu tun.

Aber ja, ich wäre froh wenn ich aus meinen aktuell 9 Karten, nur noch 1 machen könnte... (4 mal Bargeld, 2 mal Zugangskarten, 1 mal Krankenkasse, 1 mal Führerschein, 1 mal Perso)
Auch wenn man weiterhin BAR bezahlt, haben viele ja heutzutage nicht nur ein Konto.
Auch ohne bargeldlose Zahlung im Geschäft, brauche ich Bankomatkarten.
 
@ephemunch: Ne sebastian2 hat einfach nur einen Karten fetisch ;)
 
@FettiXL: Warum Fetisch?

Ich brauche für die Arbeit und die Hochschule, eine Zugangskarte. Sind 2 Stück.
Dazu kommt ein Geschäfts und ein Privatkonto, je mit EC und KK. Sind 4 Karten.

Führerschein und Krankenkassenkarte habe ich mir auch nicht freiwillig ausgesucht. Sind 2 Karten.

Die einzige Karte, die ich mir freiwillig ausgesucht habe. Ist der neue Perso. Damit ich nicht mehr mit einer Riesen Geldbörse rumrennen muss, weil der alte Ausweis viel zu groß war.

Aber wo ist das ein Fetisch?
Gut, die Karten fürs Geschäftskonto könnte ich mir sparen.
Sind in Summe aber immer noch 6 Karten, die ich durch 1 ersetzen kann.

Niemand läuft heutzutage mit 0 Karten herum. 2 hat jeder mindestens.
 
Ich weiß nicht... Irgendwas in meiner Magengegend sagt mir, dass das böse ist. Ich bin mir nur noch nicht sicher warum. Ist es vielleicht, weil die Funktion 9,90€ / Jahr kostet, also mal wieder mehr Geld aus der Tasche gezogen wird. Dabei war der Perso schon wesentlich teurer... Byebye 8€ Karte. Oder ist es vielleicht, weil der Perso dadurch ein mächtiges Werkzeug wird, in falschen Händen aber ein mächtiges Verderben? Und wie ist es um die Sicherheit bestellt. Zertifikaten, denen man trauen soll, kann man sich inzwischen aus Klopapier basteln. Anleitung beim Kauf eines Trustwave Zerifikats jetzt gratis dazu... Fazit: Der Vorteil der Bequemlichkeit ist gering für den Preis, den wir jetzt schon zahlen, da EC Karten kopiert, geklaut, gestohlen werden. Und die Banken schauen weg (oder zu?).
 
@MrChaos:
Mal davon abgesehen, dass sich Deutschland einfach nur den Preisen der anderen EU Länder angelehnt hat.

Hat der Preis des Persos ja nichts mit den Kosten im Privatsektor zu tun.
Und wenn die Banken sowas auch bald anbieten, wird das für den Kunden sicherlich nichts zusätzlich kosten.
Zumindest bei denen, die nicht jetzt auch Geld für die EC Karte pro Jahr verlangen ;).
 
Banken schaffen Geld aus dem Nichts und wollen sich den Druck des Geldes ersparen das Wir hier alle uns hart erarbeiten müssen. Was soll das? Wenn ich ne Excel-Datei erstelle mit virtuellen Geldbeträgen ist das in etwa das gleiche. Nur Denen glaubt man seltsamerweise dass Es wert haben soll. Ich wirtschafte schon mein ganzes Leben um einiges solider als jede Bank oder Staat der Welt. Ich hab auch keine Schulden die ich abzahlen muss. Ich werde jetzt auch Geld aus dem Nichts erschaffen und andere für die Zinsen arbeiten lassen. Ich könnt kotzen.
 
@Traumklang: Wie du sagst, Geld ist eigentlich schon wertlos, weil dafür keine reallen Werte mehr zur Deckung vorhanden sind (in welcher Form auch immer). Das will aber niemand wahrhaben. Wer vernünftig wirtschaftet, der wird nämlich feststellen, dass man sich nicht mehr alle Konsumwünsche unmittelbar erfüllen kann - und wer will heute noch verzichten, wenn die Möglichkeit zum Kauf auf Raten als das normalste auf der Welt mit angeboten wird. Ob beim Kauf von Handys, Autos, oder Ubootflotten, überall wird gleichermaßen leichtfertig Geld ausgegeben. Dummerweise kann aber der jetzige Wohlstand nur mit Hilfe von Wirtschaftswachstum annähernd aufrechterhalten werden und dieses Wachstum bedingt wiederum eine höher Kreditvergabe an die Kunden. Für eine Exportnation wie Deutschland heisst das z. B. nichts anderes, als dass man andere Staaten finanziell unter die Arme greifen muss, damit sie unsere Podukte kaufen können - mit Geld, das aber eigentlich nicht vorhanden ist.
 
EC-und andere Plastik Karten bedeuten Profilbildungen und interne Bank Scorings. Daher je weniger die Bank weiss wo deine Gelder hingehen desto besser ist das für dich. Bei mir weiss die Bank nicht mal was ich miete zahle und wer der empfänger ist. Datenschutz beginnt wenn man selbst aktiv wird. wer faul und bequem ist und bei jeder gelegenheit karten benutzt der braucht sich nicht wundern wenn er mal gläsern wird.
 
...und noch mehr Kontrolle...
 
Endlich mal nen Sprung nach vorne in der Zeit!!!! Eine Karte bzw. Perso, mit der ich alles machen kann... Was gibts da rumzuheulen??? Alles Datenfetischisten hier :D hahahahaha

Lebt weiter in der Vergangenheit...
 
@rici3000: War der Neanderthaler zwangsweise unglücklicher als heute der Homo Sapiens, weil er ohne Überwachung durchs Leben ging? Oder andersrum: Wie weit muss der Sprung für die Menschheit sein um nur etwas Zufriedenheit zu erreichen? Ist doch alles nur eine Frage des Zeitgeistes und inwieweit man bereit ist sein eigenes Leben dem unterzuordnen. Ich jedenfalls muss nicht alles mitmachen. Die Freiheit nehm ich mir.
 
Leuchteffekte in der Mikrowelle mit dem elektronischem Personalausweis! *PLING* Fertig!
 
@Feuerpferd: Dumm nur, dass du dann nicht nur die Onlineausweisfunktion zerstörst. Sondern auch die neuen Auslesemöglichkeiten für die Polizei etc.

Da wandere ich persönlich lieber mit einer "RFID Schutzhülle" herum und habe dadurch keine Nachteile.
 
@sebastian2: *LOL* Das ist doch kein Nachteil, das zählt als Bonus!
 
@Feuerpferd: Wenn du in Kontrollen in Zukunft länger verweilen wirst. Nur zu.
Die Daten kriegen die ja so oder so. Dauert nur länger.

Ist ja nicht so, als wären da irgendwelche gehemein Infos drauf gespeichert.

Ist doch dasselbe, was auch draufgedruckt ist.
Nur das in Zukunft der Beamte nicht mehr alles abtippen muss.
Oder beim Autokauf, bei der Bank usw.

Ausweis hin, eingescannt, alle Daten im PC.
 
@sebastian2: Einfach nur Namen ablesen hat immer gereicht. Du versucht den Leuten Angst zu machen, ihre Freiheit zu wählen. Solches bösartiges Gefasel, dass die Leute dumm und in Angst und Schrecken versetzen soll, darf man nicht glauben. Der alte Ausweis ohne STASI Chip reicht völlig. Ein neuer Ausweis tut es auch ohne Chip, oder mit kaputtem Chip.
 
DAGEGEN. Mal abgesehen davon, dass hier der Punkt mit der Totalüberwachung aufgezeigt wird(die bei den Banken hier ja eh schon längst stattfindet), kommt die ganze Idee ja auch vonner Regierung und wenn wir eins gelernt haben, dann das das Ideen von der Regierung prinzipiell nicht zuende Gedacht sind, 3 Haken und Ösen haben, und zu guter letzt natürlich absolut unsicher für den Bürger sind.
 
"Allerdings ist die Einbindung des Verifikationssystem mit einem Preis von 9,90 Euro pro Nutzer und Jahr recht teuer" - Bezieht sich das auch auf das Konto-Abschlussverfahren?! Dann wäre ja der Gewinn minimal ;)
 
@DRMfan^^: Die 9,90 € beziehen sich auf den Usernamenersatz...

Theoretisch könnte das ganze auch kostenlos ablaufen.
Die Bundesdruckerei selbst, bietet das auch an. Ohne Drittfirma...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles