LulzSec-Chef 'Sabu' soll Mitstreiter verraten haben

Dem FBI ist heute ein bedeutender Schlag gegen LulzSec gelungen: Die Behörden konnten mehrere Mitglieder der Hackergruppe verhaften. Die Hinweise dazu soll Sabu, der ehemalige Chef von LulzSec, selbst gegeben haben. mehr... Lulzsec, Meme, Lulz Security Bildquelle: Lulzsec Lulzsec, Meme, Lulz Security Lulzsec, Meme, Lulz Security Lulzsec

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
tja der mensch im allgemeinen ist durch und durch böse ...
 
@xerex.exe: Nichtsdestotrotz bleibst Straftat straftat. (edit: nach deinem Edit passt das natürlich hinten und vorne net mehr :()
 
@reZss: was wieso nicht? ich meinte nicht nur den kopf der bande ... sondern eben den menschen im allgemeinen ... jeden ... ! Wenn jemand was nicht kriegt was er will, dreht er es eben so, dass er kriegt was er will, auch wenn es feige und unehrenhaft ist.
 
@xerex.exe: Wenn das FBI Dich zwischen deiner Familie und dem Knast wählen lässt, wofür entscheidest du dich ?
 
@Dario: Kommt drauf an, wo das Gefängnis ist... Die österreichischen sind angeblich mit bezahltem Urlaub gleichzustellen. ... Was erklären würd, warum die ständig voll sind ^^ Ausserdem... Familie? Kann man das essen? oO
 
@Dario: Kommt wohl auf die Familie an!?
 
@The Grinch: Er hat einen kleinen Sohn und eine Frau.
 
@SeRen_tL: Laut SPON hat er angeblich 2 kleine Kinder.
 
und morgen schon steht bereits die nächste gruppe bereit die wieder jede menge beschissen gesicherte server übernimmt :') that's life, fbi..
 
Ein Jahr ist das mit LulzSec schon wieder her? Wow die Zeit vergeht
 
@klaffi3: Nein es war letztes Jahr. Wir haben erst Maerz -.-
 
da die usa ja als folterstaat mit teils astronomischen strafen für bagatelldelikte bekannt sind, kann ich dem typ eigentlich keinen vorwurf machen(edit: wenn's wahr ist, was in dieser fudmeldung verbreitet wird)...da hätte ich auch lieber geplaudert...
 
@Rulf: Bin mal gespann wann die esten Moralapostel wider kommen mit " Wie konnte er nur seine Kameraden verraten".. Bei Androhung von 10-20 Jahren Haft und ner hohen Geldstrafe dass man nie mehr im Leben auf die Beine kommt würden vermutlich 99,9% hier Reden.. die 0,01% soll es aber ja auch geben die für ihre Ideale mit allen Konsequenzen einstehen, ist aber eben nur ein sehr geringer Anteil...
 
@stargate2k: laut der in [o8] verlinkten News drohten ihm nur 2 Jahre Haft.
 
Ist doch klar. Wer macht keinen Deal mit der Staatsanwaltschaft, wenn er dadurch besser davon kommt. Am Ende rettet jeder seinen eigenen Arsch, egal was er vorher für ne große Klappe hat.
 
Vielleicht hat er auch von Anfang an für das FBI gearbeitet? Vor einem Jahr haben ja shcon viele vermutet, dass die von ihrer einer Geheimorganisation sind
 
Jeder ist sich selbst der Nächste. Das gilt ganz besonders unter Kriminellen.
 
Und kein Wort davon, unter welchen Umständen er seine Infos preisgegeben hat... Dass das FBI mit ihm über die Sorgen um seine Kinder "gesprochen" haben soll (ich mag nicht von Erpressung sprechen... wobei.. doch, eigentlich schon), ist wohl nebensächlich..... http://dj-corny.de/mJOai (Foxnews.com; Link gekürzt)
 
@Slurp: Naja, ist allgemein unverantwortlich sich dieser Gefahr auszusetzen wenn man Familie hat, oder man nimmt halt dieses Risiko in kauf. Der Mann hat ja keine Lutscher geklaut, sondern Daten entwendet und ins Internet gestellt, und zwar nicht nur von Regierungen sondern auch von Normalos.
 
@Kartoffelteig: und das rechtfertigt die bedrohung durch staatliche behörden? gut zu wissen
 
@Slurp: Nein, dass meine ich nicht, aber so wie ich den Artikel verstanden habe gab es keine Bedrohung gegen seine Familie, sonder die Behörden haben ihm klar gemacht, dass die Kinder Daddy für lange Zeit nicht mehr sehen werden. Durch das Verraten der anderen Mitglieder wird sich wohl die Strafe mildern, ist in DE genauso. Weiß nicht was du daran schlimm findest oder hineininterpretierst. Es ist doch klar, dass er hinter Gitter kommt, nun feilschen sie um die Jahre.
 
@Slurp: Du hast den Artikel falsch verstanden. Es ist so wie [re:3] schreibt. Eine Bedrohung gab es laut dem Artikel nicht.
 
@Valfar: Du hast die Alternativquelle aber auch gelesen?
 
@Slurp: Welche? Ich beziehe mich auf den Artikel den du genannt hast.
 
@Slurp: Wenn man alle "Alternativquellen" für voll nehmen würde, dann käme man vor Sorge um alles mögliche gar nicht mehr in den Schlaf. Gerade wenn der Wahrheitsgehalt dieser Texte gegen Null tendiert und man es trotzdem für die Wahrheit hält tut man sich keinen Gefallen. Das Internet hält zu jedem Thema Texte bereit, die genau das darstellen was man selber glauben möchte, und das hält man dann für die Wahrheit. Man muß gut filtern können um nicht bekloppt zu werden.
 
tja, so ist das aber ich denke so vernichtend wird der nicht sein, es sind einfach zu viele
 
@cygnos: Vielleicht wurde auch eine Kettenreaktion in Gang gesetzt. Die die jetzt festgenommen wurden würden sicher auch gerne einen Deal machen um eine geringere Strafe zu bekommen.
 
@Valfar: mag schon sein aber bis dahing dauert es zu lange und es werden mehr mitglieder aufgenommen bzw. gruppen gebildet, das schaffen die nie. ist ein sinnloser kampf.
 
Nun wird der Verräter Hector Xavier Monsegur noch mehr Probleme in der Zukunft bekommen. Die Hacker werden sich rächen und Hector Xavier Monsegur bis zum letzten Hemd durch Hack auseinandernehmen. Es sei sein Konto plüntern, sperren, Ausweise fälschen und was sonst gibt. Selber Schuld sag ich. Hätte er Maul gehalten.
 
@Deafmobil: Selber Schuld in seiner "Lage" (arbeitslos + 2 Kinder) sich so in die Schei(benkleister)ße zu reiten.
Das er nun mit dem FBI kooperiert ist doch wohl logisch, würde er nun loyal zu seinen Hackerfreunden stehen, würde er seine Kinder länger nicht sehen.

Aber so wie du hier rumpolterst, hast du keine Kinder - kannst dies also mMn nicht beurteilen.
 
Du meinst wohl: Hätte er sich mal gar nicht als Hacker (bzw. Cracker) betätigt und anderen Schaden zugefügt...
 
Standen die Daten zu den Leuten nicht schon vor Monaten im Pastebin
Kommentar abgeben Netiquette beachten!