Franzose klagt gegen Google wegen Pinkel-Foto

Bei einer Fahrt für Street View haben die Kameras von Google einen außergewöhnlichen Schnappschuss angefertigt. Auf einem Bild ist ein Franzose beim Urinieren in seiner Einfahrt zu erkennen. mehr... Auto, Street View, Streetside Bildquelle: Douglas Maas / Geograph Auto, Street View, Streetside Auto, Street View, Streetside Douglas Maas / Geograph

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vorher hätten ihn nur ein paar Leute in seinem Dorf gesehen und erkannt. Jetzt sieht ihn die ganze Welt. Mal wieder jemand, der den "Streisand-Effekt" nicht kannte. Auf dem Foto ist kaum zu erkennen, dass der am pinkeln ist. Da will wohl nur jemand etwas Geld rausschinden. Ist es in Frankreich eigentlich normal, direkt vor dem Haus ans Auto zu pissen?
 
@der_ingo: ja, das ist normal. nicht nur in frankreich...
 
@der_ingo: ich finde der Mann sollte noch viel mehr Geld als Schadensersatz bekommen. Wie kommt Google dazu, solch ein Foto überhaupt zu veröffentlichen? Angenommen die Nachbar von dem Mann schauen Sie über Google die Häuser in der Umgebung an. Könnte ganz schön peinlich für den Mann werden. Wie kann sich Google überhaupt das Recht rausnehmen, solche aufnahmen zu veröffentlichen? Ich finde es sollte jeder der auf solchen Bildern zu sehen ist vorher um Erlaubnis gefragt werden.

Andererseits sieht das für mich nicht nach pinkeln aus, aber trotzdem würde ich dem Mann recht geben. Jeder soll selbst entscheiden dürfen, ob er im Internet auf Fotos zu sehen ist oder nicht.
 
@Narrenschiff: Glaubst du Google sieht sich die Millionen von Fotos an? Und wieso Pinkelt er nicht im Haus? Oder hinter dem Haus. Viele kuriose Aufnahme: www.streetviewfun.com
 
@Nils16: Wieso Pinkelt er nicht im Haus: Villeicht war jemand drauf villeicht war das Klo defekt. Es kann tausende Gründe dafür geben aber du willst auch für alles Regeln was.
 
@Narrenschiff: So ist die Sache ja erst ins Rollen gekommen; die Nachbarn haben sich eins gefeixt und irgendwann hat er's dann wohl spitzgekriegt.
Warum man in einem Dienst namens STREET View überhaupt Bilder von Menschen braucht - egal wie verpixelt --, ist mir ohnehin nicht ganz klar.
 
@RalphS: "Warum man in einem Dienst namens STREET View überhaupt Bilder von Menschen braucht - egal wie verpixelt --, ist mir ohnehin nicht ganz klar." - Ja klar. Der Fahrer des Google-Wagens, der Tausende Fotos durchgehend automatisch macht, soll bei jedem Foto mal schnell sämtliche Leute fragen, ob sie mal schnell aus dem Bild gehen können.^^
 
@moribund: "Ja klar. Der Fahrer des Google-Wagens, der Tausende Fotos durchgehend automatisch macht, soll bei jedem Foto mal schnell sämtliche Leute fragen, ob sie mal schnell aus dem Bild gehen können" Bildbearbeitung ist dir ein Begriff?
 
@moribund: Das war jetzt nicht Dein Ernst, oder? Wie wär's mit automatischem Rausretuschieren? Wäre auch nicht aufwendiger als (Gesichts-)Verpixeln. --- Aber, ist auch egal, da es uns ja hier in deutschen Dörfern nicht betreffen sollte (momentan jedenfalls).
 
@TiKu: Ahem ja, deswegen werden die Menschen auf den Bildern - wie RalphS ja selber sagt - ohnehin verpixelt.
 
@RalphS: Einfach verpixeln ist weniger aufwendig, was bei der Zahl von Bildern um die es geht schon einen Unterschied macht.
 
@moribund: Ja, natürlich. Trotzdem bin ich mir ziemlich sicher, daß *jeder*, der einen kennt, diesen Jemand auch dann wiedererkennt, wenn dessen Gesicht verpixelt wurde. Insbesondere, wenn's ein Nachbar war. Klar ist die Moral von der Geschicht, daß mensch umdenken muß, wenn whatever-Map-Erkundungsfahrzeuge die Runde machen und über Zaun und WLANs gucken können... aber klar ist halt genauso, daß es trotzdem immer jemanden treffen wird und daß es immer jemanden geben wird, der sich lautstark beschwert (sei es aus echten oder vorgeschobenen Gründen).
 
@moribund: Es werden keine Menschen verpixelt, sondern nur Gesichter. Man erkennt Menschen auch recht gut ohne ihr Gesicht zu sehen.
 
@Narrenschiff: Wer dermaßen öffentlich strullert, gehört wegen Erregung öffentlichen Ärgernissen bestraft... 10.000 € fände ich da gerade angemessen ;-)
 
@rallef: Ich möchte nicht wissen wie oft jeder Deutsche schon mal woanders als auf einer Toilette sein Geschäft verrichtet hat. Ist vielleicht nicht schön, aber ein menschliches Bedürfnis, wenn es mal eilig ist ... mir geht es auch vielmehr darum, dass ein großer Konzern wie Google nicht einfach beliebig Fotos veröffentlichen darf, wo Leute drauf zu sehen sind. Versetzt Euch doch mal in die Lage des Klägers? Wie würdet Ihr reagieren, wenn Ihr die Person auf dem Foto sein würdet? Angenommen Google fotografiert Dich ganz zufällig dabei wie Du an einen Baum in einer Stadt pinkelst und das Foto landet bei Google Maps? Wie würde Dir das gefallen? Angenommen Du musstest wirklich ganz dringend und weit und breit wäre keine Toilette erreichbar gewesen. Ich glaube dann sehe die Situation ganz anders aus, oder?
 
@Narrenschiff: nicht wirklich, ich würd mal sagen pech gehabt, sowas gehört sich nicht hin
 
@Narrenschiff: Google gibt das vorher bekannt das in folgender Stadt, Stadteil xyz Gefilmt bzw. Fotografiert wird! Sicherlich werden hier auch Genehmigungen von der Stadtverwaltung eingeholt! Also geht alles mit rechten Mitteln zu!
 
@SimpleAndEasy: Egal ob Google das vorher bekannt gibt. Vielleicht hat der Mann kein Internet oder liest keine Zeitung, woher soll er das dann wissen? Du glaubst doch wohl nicht ernsthaft, dass jeder darüber Bescheid weiß, wann Google mit seinem Spionagefahrzeug durch die Stadt filmt?
 
@Narrenschiff: Wenn man als Hausbesitzer sein Gemeindeheft nicht liest dann dürfte er wohl noch andere Probleme bekommen als von Google fotografiert zu werden! Wie gesagt solange Google die Genehmigung hat und der Typ verpixelt ist kann er da mal gar nichts gegen Ausrichten! Und wer in seinen eigen Hof pinkelt der gut einsehbar ist sollte sich nicht beschweren! Erst Denken dann handeln...!
 
@Narrenschiff: wer bei sich mitten am Tag in den Hof pinkelt sollte sich wohl vorher darüber gedanken machen, denn er versucht ja nicht mal sich zu verstecken! Ich würde Ihn anzeigen wegen Erregung öffentlichen Ärgernises, oder Belästigung, da hätten ja kleine Kinder an der straße vorbei laufen können und Ihn sehen können! Tschuldigung aber mir fehlt das Verständnis... dem steht kein Cent zu! Einfach mal die Toilette benutzen wir leben nicht mehr im 15. Jahrhundert!
 
@SimpleAndEasy: und kleine Kinder sollen sich daran stören, wenn jemand Pinkelt? Was glaubt Ihr wohl machen Eltern, wenn Kinder unterwegs mal dringend Pinkeln müssen und keine Toilette in der Nähe ist? Da muss halt der nächste Baum herhalten, den kleine Kinder schaffen es meist nicht bis zur nächsten Toilette. Und wenn keine Toilette in der Nähe ist, warum nicht?
 
@Narrenschiff: Also wenn ich mit meinem hypothetischen Kind auf der Straße unterwegs wäre und jemand aus der Haustüre kommt sich vor uns stellt und in seinen eigen Hof pinkelt so das sein Geschlechtteil erkannbar ist, dann würde das bei mir unter Sexuelle Nötigung/Belästigung fallen sowie unter Pädophilie, was meinste was das Kind für Komplexe von sowas bekommen kann?!?!
 
@der_ingo: Streisand effekt !
 
@der_ingo: Was hat das mit Frankreich zu tun? Pissen tun sie mittlerweile sogar vor den Kneipen und zwar hier, in Deutschland.
 
Würde es nicht im Text stehen, würde ich nicht denken, dass er gerade am pullern ist
 
@wolle_berlin: für mich sieht das aus als ob er vorm Haus steht und sich zum Google Auto umschaut. Vielleicht gibts das Bild ja auch noch in besserer Auflösung auf dem man den Strahl erkennt ?
Edith: hier erkennt man es http://goo.gl/79lKy
 
Streisand-Effekt?
 
@ouzo: http://de.wikipedia.org/wiki/Streisand-Effekt
 
@cronoxiii: War nicht so als Frage gemeint, sondern eher als Frage für den Typen.
 
@ouzo: kk, hab ich wohl missverstanden. Weswegen da jetzt allerdings ein [-] sein muss entzieht sich meiner Kenntnis ...
 
@cronoxiii: Es gibt glaube Leute die stumpf alles mit Minus bewerten was ich schreibe.
 
Ich häng' meinen Schniedel für 10.000 € auch mal gerne raus und lasse mich für Google Street View fotografieren. Einfach melden, vorbeikommen, Foto und dann bitte ca$h.
 
@Xerxes999: Streetview In Spanien 18+: http://goo.gl/daqEy
 
@Nils16: Die hat 3 Beine :D
 
Die Frage ist doch, hat er dahin gepinkelt, oder nicht? ... da er es offensichtlich getan hat, hat er sich ja wohl ganz allein zur Witzfigur gemacht.
 
er wird sich auch denke, "probieren kann man es ja mal.."
 
Pinkelt der öfters mal an sein Audo?
 
@dn: Vielleicht ist es ja auch das Auto seiner "geliebten" Frau.
 
@dn: Ja, war früher mal ein Matchbox Auto ;)
 
@dn: er markiert, dass es seines ist.
 
Wenn man so ein Ferkel ist, selbst schuld. Jeder vernünftige Mensch geht die paar Schritte in Haus.
 
@Memfis: trotzdem sollte Google das nicht einfach so veröffentlichen ;-)
 
@Narrenschiff: An den dummen Minusklickern hier sieht man wieder mal die schöne Obrigkeitshörigkeit der Schlaf-Schafe.
 
@Memfis: sehe ich genauso, er ist völlig zurecht zur witzfigur seiner gemeinde geworden. streetview hin oder her, wer in der öffentlichkeit (direkt vor einer hauptstraße) den lümmel auspackt, muss damit rechnen gesehen zu werden^^ wenn ein nachbar vorbeigefahren wär und es in der gemeinde rumerzählt hätte, wär genau das gleiche bei rausgekommen! trotz geld wird er immer die witzfigur bleiben...
 
Die Frage, die ich mir stelle, wie gelangt so etwas an die Öffentlichkeit? Oder wie langweilig muss jemanden sein, bei google nach einem Hof-Pisser zu suchen ;)?
 
Hinten ist die Wiese und er pisst an sein Auto...
 
Also auch wenn ich jetzt aus dem Text genau weiß, was er da macht, kann ich, auch wenn ich mir das Bild sehr genau anschaue, beim besten Willen nicht erkennen, dass der da gerade am pinkeln ist. Hätte ich nur das Bild gesehen, wär ich gar nicht auf die Idee gekommen. Der Typ hätte vielleicht das Bild erstmal einer Person seines Vertrauens zeigen sollen und abwarten, ob die die Tätigkeit überhaupt identifizieren kann, bevor er da einen Aufstand drum macht, sodass nun jeder bescheid weiß ^^
 
Eigentlich sollte der Typ noch wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses eine reinbekommen. Was stellt er sich auch für alle da hin und pisst an seine Karre? Hat der keine Manieren? Und vorallem: kein Klo?
 
@F98: Und dir fehlt jegliche Vorstellungskraft. Vor langer Zeit gab es auch noch keine Toiletten.
 
was ist das für einer der in die eigene einfahrt pisst ? ich will nicht wissen was der hinter dem haus macht -.-
 
Vielleicht wär's erwähnenswert gewesen, daß sich der Herr hinter verschlossener (Hof-)Tür befand - über die das Google-Fahrzeug darüberfotografiert hat. Soll man von seinem Tun und Lassen halten, was man will... aber was er in seinen eigenen vier Wänden (naja, oder Mauern in diesem Fall) treibt, solllte sein Problem bleiben. Tja und da er in nem Dorf wohnt, wo jeder jeden kennt... macht's auch nix ob da nun Gesicht und/oder Nummernschild verpixelt sind; die Gegend kennt da auch so jeder (und den Herrn anhand seiner Kleidung vermutlich ebenso).
 
@RalphS: alles richtig, aber hätte er nicht selbst bekannt gegeben, dass er da gerade am Pinkeln ist, hätte das niemand erfahren, man erkennt es ja nicht mal ansatzweise.
 
@Link: Sicher richtig, aber auf diese Art erfahren's auch andere Leute - solche, die sich bisher hinter ihrer Hoftüre vor Blicken geschützt fühlten und die daher zB mit ihren Ehepartnern der einen oder anderen ehelichen Pflicht... sagen wir, auf dem Hof... nachgingen. Oder was man halt sonst so im (imaginär) Geheimen macht.
 
der brauch doch nur publicity sonst hätte er google ni verklagt...
 
Vom Dorf-Trottel zum WWW-Trottel: http://goo.gl/mdahT :)
 
Viva la revolution! *baguetteauspack*
 
@wuddih: Stellt sich mit Pommes, ner Currywurst und Sauerkraut daneben.
 
Wenn jeder, der bei ihm vorbeigeht, ihm beim Pinkeln zusehen muss, warum soll's nicht auch gleich die ganze Welt sehen? Wenn er sich in der Öffentlichkeit (zwar in dem Fall privat, aber offensichtlich doch "sehbar") nicht zivilisiert verhält, dann sollte er auch mit den Konsequenzen rechnen.
 
@Lofi007: Ich hoffe Du siehst das genauso, wenn Dir mal so ein Mißgeschick passiert.
 
Tja, witzig ist das schon, und irgendwie ist er auch selbst schuld. Aber Google sollte das Foto trotzdem entfernen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles