Windows 8: Registry listet zehn Versionen auf

Vor rund einer Woche wurde in Treiber-Informationen des Computerherstellers Hewlett-Packard entdeckt, dass es möglicherweise nur drei Windows-8-Editionen geben wird. In der Consumer Preview sind nun aber Registry-Einträge entdeckt worden, die auf ... mehr... Windows 8, Design, Windows 8 Logo Bildquelle: Microsoft Windows 8, Design, Windows 8 Logo Windows 8, Design, Windows 8 Logo Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich kann mir nicht vorstellen, das eine "Windows 8 Enterprise Eval Edition" noch irgend eine "Prerelease" Version irgendwann mal zum Kauf erscheint...!
 
@Darkspy: Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es so viele Versionen werden. Home, Premium, Ultimate, Enterprise - Mehr braucht kein Mensch, ich denke 90% der User reicht Home
 
wo ist bei der customer preview die ei.cnf :((
 
"Eval" steht wahrscheinlich für Evaluation, bei der Consumer Preview steht unten rechts beim normalen Desktop "Evaluierungskopie". Diese wird also eher nicht veröffentlicht. Genauso wie die Prerelease Versionen. Und schon sind wir bei den Versionen: Home Basic, Home Premium, Starter, Ultimate, Enterprise, Professional, Professional Plus und noch eine Version für Tablets.
 
@||: Dachte ich auch als ich es gesehen habe das ganze wurde wiedermal nur abgetipt und 0 dabei nachgedacht!
 
@Darkspy: hmm, sind eigentlich auch wieder ALLE Versionen von 32/64bit in EINEM Image versteckt und steuerbar wie bei Win 7 ??
 
Kann es nicht einfach EINE Version geben? Dieses Versionenwirrwarr regt mich tatsächlich auf. Ich warte noch darauf, dass bei Saturn "Windows-Versionen-Berater" rumstehen die die am besten passende Version für dich durch gezieltes erfragen herausfinden.
 
Naja, wenn es tatsächlich nur drei Editionen gäbe wäre es durchaus okay. Im Handel wären dann nämlich nur Home und Professional erhältlich, da Enterprise nur Firmenkunden mit Volumenlizenzen vorbehalten ist. Nur eine Version zu haben würde vorallem bedeuten dass es für Privatnutzer teurer werden würde.
 
@HazardX: Also ich fand es auch mit XP wirklich gut... Home oder Professional... schön übersichtlich
 
@zoeck: Die dritte wichtige Edition von XP war "Media Center Edition". Außerdem gab es "Embedded Edition" und "64-Bit Edition".
 
@Matti-Koopa: ...und eine Windows XP Tablet PC Edition, eine Windows XP Professional Edition K, und eine Windows XP Professional Edition KN.
 
Ich dachte die Registry wird endlich mal abgeschafft. Die Konkurrenz lebt ohne dieses Relikt aus der Urzeit hervorragend.
 
@digitalnative: Wer hat bitteschön jemals behauptet, dass die Registry abgeschafft würde? Und Windows lebt damit übrigens hervorragend.
 
@digitalnative: Die Konkurrenz lebt dafür mit hunderten files in /etc, das scheint mir auch nicht besser als die Registry
 
@taiskorgon: /etc hat nichts mit programmspezifischen Einstellungen zu tun. Die Programmeinstellungen finden sich in ~/Library/Preferences, sind nach dem Schema com.hersteller.produktname benannt und können mit jedem beliebigen Texteditor bearbeitet werden. Aber vor allem können sie auf ein neues System mitgenommen werden, damit die Einstellungen der Programme, die man so hat, auch auf dem neuen System die alten sind. Versuch letzteres mal mit der Registry.
 
@remark: Hmmm, "Exportieren" im Registry editor....im neuen System "importieren"....
 
@kelox: schonmal gemacht? Ich glaub nicht dass das "neue" System danach noch startet ;)
 
@kelox: Oder je nach Programm doch lieber Application Data sichern? Oder das Programmverzeichnis (und welches der beiden, 64 bit oder 32 bit?)? Oder sogar ProgramData? Wenn man sich über einen Library-Ordner aufregt, dann muss man sich bei Windows 7 gleich fünf Mal beschweren.
 
@zoeck: Ähm, ja ich habe das schon gemacht, und es klappte hervorragend.
 
@iPeople: Glaube ich dir nicht! Beim Importieren auf einem NEUEN System, wirst du beim Reboot einen BSOD mit der Meldung "INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE" erhalten. Wetten?
 
@Ncast: Tja, Glaube ist nicht wissen, oder? Du kannst nämlich auch einzelen Regeinträge exportieren und importieren, nämlich genau die, die Du evtl benötigst, wenns mit der ganzen nicht klappt.
 
@iPeople: Dank iPeople^^....das meinte ich....wenn ein Programm seine Einstellungen unter "HKEY_Current_User\Software\<Vendor>\<Product> speichert, kann man genau diesen einen "Pfad" exportieren....wer natürlich seine ganze Registry exportiert und importiert ist selbst schuld
 
@taiskorgon: Bei den vielen Plus die du für diesen Comment bekommen hast, sieht man wie düster es um das Wissen vieler Winfuture bestellt ist. Wenn man die Registry verteidigt und das deren Prinzip der Einstellungsspeicherung bei unixoiden System "nur" als ebenbürtig hinstellen will, der muss echt ein Vollspaten sein. Und das sage ich trotz dass ich meine Zeit zu ca. 90% mit Windows verbringe. Ich mein, *fuck*, selbst MS will sich über kurz oder lang davon verabschieden, da sie selbst schon länger begriffen haben, welchen Sauhaufen sie mit der Registry da im Moment haben.
 
@digitalnative: Hast du eine Ahnung: Die Konkurrent hat genau so ihre "Registry", plists im Falle von OS X...hatte Windows vor NT auch, sehr rückständig und äusserst chaotisch...
 
@bluefisch200: Komischerweise läuft es trotzdem und ob es chaotischer als die Registry ist glaub ich dir mal nicht, meine lists in OSX sind nichtmal halb so groß wie die Registry an meinem PC.
 
@CJdoom: Die Registry kann übers Netz bearbeitet werden...Registry Einträge werden meist sauber entfernt von den Uninstaller...wenn du unter OS X ein Programm löscht liegen meist viele Einstellungsdateien im OS Verteilt....plists gibt es nicht nur in Library und Preferences...aber hey, schön dass die DAUs hier dir alles glauben...
 
@bluefisch200: Es ist auch kein Problem eine Property List über das Netz zu bearbeiten, deshalb verstehe ich diesen Einwand nicht. ----- Du hast Recht, Property Lists gibt es tatsächlich nicht nur in der Library. Aber die, die außerhalb der Library liegen, haben mit programmspezifischen Einstellungen überhaupt nichts zu tun. Deshalb gehören sie eben auch nicht in die Library sondern liegen beispielsweise in Programmpaketen (.app), um beispielsweise Informationen zur Version zu sichern. Es ist eben nur ein Format zur Datenspeicherung, welches _unter anderem_ für Programmeinstellungen genutzt wird - aber auch für andere Zwecke außerhalb der Library. ----- Mir persönlich ist es außerdem lieber, dass Programmeinstellungen noch vorhanden sind, wenn ich mich dazu entscheide, ein Programm später doch einmal wieder zu installieren - die paar Megabyte wäre mir persönlich der Komfort auch fünf mal wert. Aber jedem das Seine.
 
Hoffentlich ist auch eine Version ohne Metro dabei.
 
@jediknight: Plus ohne Metro *träum*
 
@jediknight: Metro ist einfach cool! Metro <3 Warum hat die Gesellschaft eine Metrophobie?
 
@jediknight: Also ich würde mich über eine Desktop angepasste Version vom Metro freuen. Aber dieses jetztige inkonsequente Zeugs da mit Aero und Metro zusammen sieht einfach nur lächerlich aus.
 
@jediknight: und wie heisst die version für europa ? Win8 N o M E+ LTS °_°"
 
@jediknight: Wieder das selbe Rumgeheule wie damals als alle meckerten "hoffentlich kann ich Aero abschalten"... Was habt ihr denn für ein Problem? Nach dem einloggen ist es EIN Klick und ihr landet auf eurem alten bekannten und geliebten Desktop. Wenn ihr es nicht wollt müsst ihr das Metro-Design dann bis zum nächsten Neustart nicht mehr sehen - wo ist das Problem?
 
@paris: und warum kann ich nicht gleich auf dem Desktop landen ? Das ist genau 1 klick zu viel ! Wenn es sich so viele wünschen, ohne Metro zu arbeiten - warum setzt das MS dann nicht um ?
Wo ist das Problem etwas um zu setzen, was sich der Benutzer ausdrücklich wünscht ?
 
@Horstnotfound: kannst über die registry abschalten ;) Und jetzt im Ernst, selbst für Desktops ist windows 8 super geeignet. hab win7 drauf geupgradet und arbeite gleich schnell wie früher. Vom Aussehen gefällts mir auch mehr. Schneller arbeitet der Rechner auch... Es gibt Leute, die haben echt Probleme..
Außerdem ist die neue Startseite der normale Start, nur in groß. Die Suche kannst auch sofort verwenden, um ein gewünschtes Programm zu finden. Einfach wie früher Start klicken und die Buchstaben eintippen, nach was du suchen willst und enter. Das alles geht immer noch ;)
PS: Schon die Ecken entdeckt?
 
@paris: nicht bis zum NEUSTART - nicht jeder möchte alles als Link auf dem Desktop oder der Taskleiste haben, und das Startmenue wurde ja durch das METRO-Menue ersetzt.
Metro ist vermutlich für Tableds ganz o.k.
Touch Bedienung am Arbeitsplatz (zu kurze Arme) - entspricht wohl weniger einer optimalen Sitz-Ergonomie am PC.
Und immer schönn das Reinigungs-Tuch bereit halten.
 
@psys: Für was kann man seit Win7 Programme in die Taskleiste Pinnen oder man benutzt per Shortcut die Schnellsuche um eine App zu starten. Das überladene Startmenü habe ich persönlich seit Win7 so gut wie nicht mehr benutzt
 
@paris: Du wirst es nicht glauben - auch das Startmenü kann z.b. in Ordnern geordnet werden ! - schon mal gesehen wenn mehr als 30 Programme gepinnt waren ? - Ordnung sieht anders aus ! - Das Rad muß nicht mit jeder Version neu erfunden werden. Microsoft tritt in die Fußspurren anderer hinterläst somit keine eigenen. Ich fang schon mal an mit Stäbchen zu essen (Besteck 1.0 weicht zu sehr von der Masse ab) eine große Bevölkerungsgruppe macht das ja. Metro sollte ein Feature sein, das zugewählt werden kann. - nicht mehr oder weniger.
 
Da fängt die Scheiße doch schon an. 10 Versionen und die wenigsten kennen überhaupt die Unterschiede. Jetzt muß man sich wieder geschlagene 2 Tage erkundigen, welche Version denn für den persönlichen Gebrauch in Frage kommt. Home Basic, Home Premium...wieso nicht noch Home Huhn oder MiniHome...Was soll das denn? Bin ich jetzt mehr pro..oder doch mehr homo...oder total ultimativ? Wir leben doch im digitalen Zeitalter...also max 2 Versionen...eine die ALLES KANN und ggf. eine die GAR NIX kann. :D
 
@KlausM: Einfach auf die Rückseite der Packung schauen, da sind die Unterwschiede aufgelistet, zumindest bei Win7 wars so. Dafür brauchst Du 2 Tage?
 
@iPeople: Er hat schon recht. Es stiftet einfach Verwirrung beim "normalen" Kunden. Aber für Intuition war MS noch nie bekannt!
 
@wingrill2: Verstehe ich nicht. MS bietet lediglich verschiedene versionen mit unterschiedlichen Leistungsumfang. Wo ist das problem?
 
@iPeople: So ist es. Beim Handy-Kauf z.B. gibt es wesentlich mehr und unübersichtlichere Optionen, und trotzdem liest bestimmt keine Sau 2 Tage lang Handy-Produktbeschreibungen durch...
 
@iPeople: Das was auf der Schachtel steht kann man genauso vergessen wie das was MS auf deren Websites hat. Demnach ist jede Edition die beste. Nur Marketing blabla
 
@Manuel147: Die meisten werden eh die Enterprise installieren ;)
 
@Skidrow: Nicht mit Office verwechseln :-)
 
@Manuel147: Auf der Schachtel stehen tabellarisch die Unterschiede, mehr nicht. Und um mehr ging es auch nicht. Was hat das mit arketing zu tun?
 
@KlausM: Es müssten ja auch nicht immer vollständige Versionen sein !
Features zum zubuchen. Eine Version + gebrauchte Funktionen nachkaufen. Appstore mal anders (Feature-Store). Alles oder nichts wie von Dir vorgeschlagen bring einigen Over-Featured zum hohen Preis anderen genau das Gegenteil.
 
Egal, was man macht, es ist immer schlecht.... Lauter Nörgler hier. Würde man nur die Ultimate Version anbieten, würde sich jeder aufregen wie teuer das wäre, würde man nur die Enterprise Version anbieten, würde sich jeder aufregen, dass man das alle 180 Tage aktivieren muss. Und naja, beim Starter, dazu sag ich lieber nix :D
 
@bluewater: ne eben nicht...wenns nur eine version gäbe wär sie deutlich billiger....flexibilität kostet! PS: Schlecht iss es sowieso....da kann man machen was man will. Ist halt so...merkt man täglich im privaten und beruflichem. Nur mal als Ergänzung: Meine Leberwurst im Kühlschrank ist auch schlecht...da habens wir wieder...alles schlecht.
 
@KlausM: Kauf dir ne neue Wurst, setz dich vor deinen TV und guck dein geliebtes RTL2. Wer nicht will, der hat schon -- Ende.
 
@J0SH: Anscheinend schaust du gern "Mitten im Leben" und "Fam. im Brennpunkt" ansonsten würds dich nicht damit auskennen...aber recht hast du...ich brauch ne neue Leberwurst. Mein Comment zeigt mal wieder...dass hier kaum jemand nachdenkt oder keinen Spaß am Leben hat. MINUS --------- _D Nur gut dass es bisweilen in Deutschland noch keinen Volksentscheid gibt, den eh alle fordern aber keiner sich Gedanken über die Folgen macht. ^^ Wenns nach WF Beurteilungen ginge...na dann gute Nacht.
 
@KlausM ich erklärs dir mal, wieso es nicht günstiger wäre.
Würde es nur eine Version geben (ultimate), müssten 0815 Kunden Geld für programmierte features zahlen, welche sie nie im Leben verwenden werden. Gibts mehrere Versionen (home, ultimate), so zahlt die Zielgruppe zusätzlich einen Aufpreis für DIESE programmierten Features. So kann man gezielt sein Produkt für eine bestimmte Gruppe preiswert anbieten, für eine Andere mit dem normalen Preis jedoch weiterverkaufen..
 
@Ninos: nunja so kann man es auch sehen...danke für die erklärung + u 4
 
@KlausM: kein Ding^^
 
@Ninos: (zu re:6) kaufmännisch gesehen ist es eine verkaufspolitische Sache von MS, Die Sachen sind programmiert , also kosten in der Regel nichts mehr im Nachhinein. Es muss nur noch das Geld dafür reingeholt werden.
Eine einzelne komplette Version wäre günstiger im Vertrieb. Vielleicht wird sich MS auch mal später dazu entscheiden und professionals features extra im Store zu verkaufen, ähnlich wie das OSX Server App.
 
@Janino: aber diese einen FUnktionen hätten nicht programmiert werden müssen für die z.B. Hauptuser, den Normalgebraucher..
Die weiteren FUnktionen sind ja eigentlich Schnickschnack^^
 
@KlausM: ich wäre auch für nur Ultimate und Enterprise. Die Ultimate würde trotzdem nicht in die Preisregionen von Home Preium rutschen und es gäbe eben den Aufschrei, es ist zu teuer.... Ich habe privat 4 Rechner mit Ultimate7 und nur einer davon käme auch mit Home aus. Auf diesem werde ich wohl aber am We mal die 8 testen. Zudem finde ich die Preise bei Win7 billig, SB U 7 ca. 150 Euro, wenn es auch bei 8 so ist - kein Problem.
 
@Yepyep: In DE bekommt man die Ult für 150 Euro, im Rest der Welt sieht das leider ganz anders aus, da es die SB/OEM nicht als lose Ware gibt. Ich werde mir zu Windows 8 ein Technet-Abo gönnen, so bekomme ich auch für 200$ auf allen Privatrechnern Win 8 Ult drauf (und dazu noch Office 2012...:)
 
@bluewater: Ich weiß auch nicht, was die immer haben. Es wird sich doch genauso wie bei Windows 7 herauskristallisieren: Fast alle Privatanwender werden die Home Premium nutzen, in der ja auch, bis auf die Domänenfeatures, alles drin ist, Firmen nehmen eh die Professional, und solche Spinner wie ich kaufen sich ganz gezielt die Ultimate, weil sie eben alle (Experimentier-) Möglichkeiten offen haben wollen. Und die Meckerer bleiben - wie gehabt - aus Prinzip bei der Vorgängerversion. Es ändert sich also nix. Mal wieder viel Lärm um gar nichts.
 
@DON666: Bei den vielen verschiedenen Linux Distros und Deveriate meckert natürlich keiner. Gut wäre es, wenn sich mal alle Distrohersteller auf einen Installer Paket entscheiden würden, meinetwegen könnte es deb sein. Anstatt, das jeder sein eigenes Süppchen kocht, sollten sie mal zusammenarbeiten.
Update: das hier ist voll der Schwachsinn: http://goo.gl/UgYOQ
 
So viele sind es aber praxisrelevant doch nicht. EnterpriseEval wird halt eine Enterprise mit Zeitbombe sein, ARM ist eh ne ganz andere Liga. Das einzige, was neu ist, ist Professional Plus.
 
"Die (sechs) SKUs aus der Windows-7-Registry". Was soll denn diese (bescheuerte) Klammern-Schreibweise??? Ich kann diesen "Stil" (echt) nicht ab. Ist (reichlich) irritierend!

"
 
@nul: Also, ICH kann das verstehen. Ich habe auf meinem Blog so einen "User", der meint, immer mal wieder Anführungszeichen setzen zu "müssen". Und DANN auch noch manche Worte in Großbuchstaben (auch in "KOMBINATION"). Und er schließt fast jeden Satz mit 3 Ausrufezeichen ab!!! Und jetzt (hier) die Klammern.... Man glaubt gar nicht, WIE man die "Lesbarkeit" von Artikeln mit so einem "Dünnsch*" einschränkt!!! _____ Nee, ohne Gag, ich find's auch furchtbar.
 
ohje winfuture....ms hat doch gesagt dass sich die anzahl der editionen erst kurz vor rtm entscheidet...und selbst wenn man die lsite für voll nehmen will, wäre es arg komisch "pre" und "eval" zu zählen
 
@0711: Dass das dem Autor nicht sofort aufgefallen ist, ist für mich auch nicht nachvollziehbar. Und die ARM-Variante braucht in dem Sinne auch nicht zwingend mitgezählt werden, da die ja nicht optional ist. Entweder ich hab die Hardware, dann brauche ich zwingend diese Version, oder eben nicht.
 
Ich bin so heiß auf Win8, ich glaub ich kaufe mir alle Versionen!
 
@bigprice: Ein wahrer Kunde - recht so! :)
 
Also bei soviel Versionen hätten sie wirklich für Tablets und Smartphones eine extra Version machen können, und eine echte Desktop ohne Metro Design Version :-)
 
@andi1983: genau Deiner Meinung!
 
Bin eh gespannt, wie MS den Preis ansetzt: wenn er zu hoch ist, werden die Tablets zu teuer, wenn er zu niedrig ist, bricht ihnen Umsatz weg. Wenn es tatsächlich so viele Versionen sind, müssen die ja auch preislich noch gestaffelt sein. Große Frage!
 
Die Eval-Version wird eine 90 Tage Evaluierversion für IT-Professionals sein, ähnlich der aktuellen Windows 7 Enterprise 90 day Trial. ;)
 
Ich denke es sollten weniger Versionen werden. Man kann es auch übertreiben: Windows 8 Professional Edition und Windows 8 Professional Plus Edition
 
@zivilist: tja und was ist mit den Ultimativen Nutzern oder der Hausfrau der ein Starterpaket reicht? Inzwischen bin ich so zwangsüberzeugt, dass sogar 10 zu wenig sind. Für jede Berufsgruppe, jedes Geschlecht, jeden Alters und Harrfarbe (Nasenlängen nicht ausgeschlossen) sollte es eine Version geben. ^^
 
@KlausM: ...und für Super-DAUs ein leerer Karton (Empty Box Version, BIOS-limited:-)
 
Die haben doch echt den Arsch offen, wenn das wirklich so wird!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles