Modern Warfare 3: Erste DLC-Sammlung kommt

Die beiden Unternehmen Activision und Infinity Ward haben sich über den Veröffentlichungstermin für die erste DLC-Collection des Ego-Shooters Call of Duty: Modern Warfare 3 offiziell geäußert. mehr... Call of Duty, Modern Warfare 3, Cod, MW3 Bildquelle: Activision Call of Duty, Modern Warfare 3, Cod, MW3 Call of Duty, Modern Warfare 3, Cod, MW3 Activision

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Beim überfliegen habe ich ausversehen gelesen: DLC = 1 Millarde $... diese DLCs werden auch immer teurer :D
 
@Webchen: Dachte eher an eine Inflation des US Dollars.
 
DLC-Collection - NEIN DANKE bei mir war nach cod 5 schluss. mir kommt kein game ins haus mit dlc's und den onlinewahn wie steam oder origin.
 
@Sir @ndy: Naja Steam geht eigentlich , oder ?
 
@Sir @ndy: Zumglück gibt es dafür die XBox 360.
 
@Sir @ndy: Was hast du denn gegen Steam ? Ich finde Steam ist echt etwas tolles... Und seitdem ich es benutzt - habe ich nur positive Erfahrungen damit gemacht..
 
@Horstnotfound: naja schau in welche richtung das alles geht, nur noch online, ich mag sowas nicht, ich hab alle meine games im regal, und alle patches und updates usw... auf ner externen platte, damit ich wenn ich mal lust habe, einfach ruckzug was spielen kann, egal ob ich ne i-net leitung habe. ich sag ja nix gegen online games ( multiplayer ) aber die singleplayer sachen gehören da nicht hin, und maps und solche kleine extras, die wir früher selber gemacht haben, werden heut teuer verkauft. ich habe auch heute noch genug kontakt zu publisher, und weis das aus den 85% fertigen games noch sachen rausgemacht werden um sie euch später zu verkaufen, und sowas unterstütze ich nicht.
 
@Sir @ndy: Naja, dafür gibt es den offline Mode. Kann man sich die DLCs nicht auch so kaufen? Habe mal gehört, man kann sich z.B. Modern Warfail 2 DLC's als Retail kaufen. Zumal, ganz unrecht hast du da auch nicht.
 
@Sir @ndy: Du hast mit deiner aussage sicherlich recht - ich sehe aber für mich persönlich in Steam mehr Vorteile als nachteile.. Ich denke mal - egal welches spiel man spielt - es macht im Multiplayer, sofern er vorhanden ist viel mehr Spaß. Ich erinnere mich aber auch noch an die Zeiten früher - wie ist es da gewesen ? Man wollte ein spiel im Multiplayer spielen - und jeder hatte eine andere Version - also mußte man erst 1 Stunde Patche hin und her schieben, und konnte dann erst Spielen.. Durch Steam sind alle spiele auf den gleichen stand. Ich habe vor einer weile meinen Rechner neu aufgesetzt - ich habe Steam installiert - die Spiele angeklickt, die ich auf dem PC haben möchte - und Steam werkeln lassen. Ich musste nicht eine CD/DVD einlegen, nicht eine Serial abtippen - ich konnte mich nach einer weile vor den Rechner setzen und spielen. Brauchte keine Patches suchen und installieren.. Du schreibst, das du alle Patches auf einer externen Platte hast - ich gehe jetzt mal von mir aus, wenn ich für alle meine ca 50 Spiele, welche ich original habe - immer alle Patches auf einer externen HDD aktuell halten müsste - dann wäre das für mich ein sehr großer Zeitaufwand.. Zumal, wenn man ehrlich ist - dir meisten spiele zwar hat und sammelt, aber nie wieder spielt. Ich denke mal bei dem DLC´s kannst du dich bei den Konsolen Spielern bedanken. Als PC Spieler kennt man es - das man Maps und Addons kostenlos downloaden und benutzen kann. Viele Konsolenspieler sind aber eben jünger - und kennen diese zeit nicht mehr.. Und wie soll man sich gegen etwas wehren - das man gar nicht anders kennt ? Für MW war das erste DLC dank der Konsolenspieler ein riesen erfolg - daher kann man es dem Publisher nicht übel nehmen - wenn sie diese Einnahmequelle nicht auch nutzen....
 
CoD 2 war für mich das letzte gute Spiel an das ich mich erinnern kann, beim Rest kann ich nicht mehr wirklich unterscheiden ob es Teil 6, 4 oder 8 war, sowieso immer das gleiche. 3 Verschiedene Rollen, noch mehr (nicht überspringbare) Cutscenes, getriggerte Aktionen. *gähn* Wenn ich einen Film gucken will leg ich mich auf die Couch, zum kotzen die Entwicklung der aktuellen Shooter.
 
@username: CoD2 war eindeutig der beste Teil! Aber ich fand CoD4 eigentlich auch richtig super. Da war Modern Warfare noch etwas neues und CoD wurde zu einem komplett neuen Spiel. CoD5 fand ich auch nicht mal so übel. Die Brutalität bei der US-Version (die ich habe), auch die dunklen und düsteren Ambients und vor allem mal Springfield als Rifle fand ich gut. Vor allem war CoD5 nicht schlecht da es sich, trotz bisher dagewesenem WW2, von allen anderen Teilen zu vor unterscheidet. Aber alles was nach CoD5 kam war 100% Abzocke!... Immer mehr für n00bs optimiert, keine neuen Inhallte, keine neue Grafik... Müll eben... Schade eig, aber wer jetzt noch CoD-Teile kauft und denen noch Geld in den Rachen schmeißt die einen eh nur ausnehmen wollen und sich nur um den Profit sorgen machen... Tja der ist selbst schuld!!!
 
Dlc bzw. Maps für den multiplayer sollten gratis sein ich bezweifle sehr das ich den Nachfolger der cod reihe mir holen werde! Freu mich schon auf Sniper Elite v2!
 
Ich hab bei den anderen Teilen widerstanden, ich werde es wohl auch bei diesem schaffen :)
 
Ich bin vielleicht noch eine andere Generation Spieler, aber früher gab es Custom Maps in jedem Spiel. Heute versuchen die Hersteller aus jedem Scheiß Geld zu machen. Auch, wenn mir die Standard Maps zum Hals raushängen werde ich mir aller Voraussicht nach keinen DLC für dieses oder irgendein anderes Spiel holen. Nochmal: Für ein paar zusätzliche Maps, was früher Standard war. Darüber hinaus ist der Multiplayer, zumindest für PC Spieler, eine Frechheit. Cheater en Masse, teilweise in jedem zweiten Spiel. Und keine Möglichkeit irgendwas dagegen zu tun, etwa in Form von Kickvotes. Ganz zu schweige davon, dass Steam in keinster Weise irgend etwas gegen diese Plage zu machen scheint. MW3 hat mir die Augen geöffnet. Mir kommt kein Shooter mehr ins Haus, der ohne feste dedicated server daherkommt. Man hat nichtmal eine Wahl welche Map man spielen will. Ich bin als Spieler komplett entmündigt.
 
@makro_polo:
Nachdem ich MW2 als komplette Fehlkauf angesehen habe, bin ich gewechselt. Leider war bei BC2 in der ESL tote Hose und BF3 hat So schon einge Schwächen und ist jetzt zumindest, in meinen Augen, nicht für ein Liga tauglich.
 
@Yepyep: Mir gefällt BF3 in der ESL eig sehr gut! Aber ist eben Geschmackssache! Naja vlt solltest du dir mal alterIW.net anschauen. Kann es nur empfehlen und soweit ich es vor einigen tagen gelesen habe kann man MW2 alterIW.net sogar bei der ESL im EU-Bereich zocken. MW2 über alterIW.net ist eigentlich ein umprogrammiertes MW2 was man kostenlos bekommen kann. Es ist mit richtigen dedizierten Servern und Serverliste-Ingame, auch Mods sind verfügbar und DLC's und alles ist kostenlos dabei. Es wurden jetzt sogar auch zwei ganz neue Maps gemacht die bei dem Original auch nicht verfügbar sind. Zudem wurden einige Einstellungen von Haus aus geändert. So wie das man auch wieder eine Console zur Verfügung hat. Cheater gibt es auch kaum (habe da sogar noch nie einen gesehen in meinen ca 1 1/2 Jahren da). Denn die Methoden gegen Cheater da sind verdammt wirksam! Kann das in jedem Fall weiter empfehlen, wie legal es ist weiß ich zwar nicht... Aber ich habe MW2 eh original, aber original kann man es total wegschmeißen. Deshalb habe ich nur das von alterIW.net drauf! News zwecks ESL falls es dich interessiert: http://goo.gl/OxrEi
 
@makro_polo: Einen Vorteil hat das Lobby System schon... Wenn du mit Freunden zocken willst (und halt keinen "Stammserver" hast), dann ist es wirklich easy zusammen ein Spiel zu finden (bei Dedicated Servern hast du ja dann oft das Problem, dass einer sucht und dann die IP weitergibt. Wenn da jetzt aber viele Spielen ist der Server schon wieder voll bis alle hinterher sind, usw.)
 
@RedDragon: Wenn man IPs weitergibt, dann ist der Server wohl kaum öffentlich gelistet - sonst würd man wohl eher den Namen weitergeben. Außerdem gibt es normalerweise Passwörter für Server-Räume. Und wenn man mit Freunden zockt ist man doch eh meist mit denen zusammen - im Chat per ICQ & Co oder Skype etc. Ansonsten hatte er es wohl weniger gegen Steam als Community sondern gegen Steam als Cheater-Paradies. Ich bin übrigens aus Multiplayer-Shootern ausgestiegen als die ersten Mods (/Mutatoren) und Maps aus der Community blockten um DLCs den Weg zu ebnen. Wenn ich da zb an Unreal Tournament denk (den ersten Teil), da gab es tausende Maps, Mutatoren, sogar eigene Spieler-Models .. da war Multiplayer noch Langzeit-Spaß ganz ohne Zusatzkosten, Premiumscheiß etc.
 
@makro_polo: wooow - du hast echt versucht mw3 ohne cheaten zu spielen.. echt krass.. *lol* Wie schießt du da auf feinde ? da fehlt doch komplett das rote Viereck um den Gegner ? Da trifft man doch gar nicht ? So kannst du doch niemanden durch wände sehen und erschießen ? Da fällt mir nur ein begriff ein OPFER !!!!!
 
@makro_polo: das ist aber nicht die schuld von steam/valve.. cod arbeitet mit dem wunderschönen iwnet! also schön an den hersteller und nicht an den vertrieb wenden!
 
Ich vermute mal 20$ / 20€.... Bisher haben ja die Mappacks schon immer 15€ gekostet (5 Maps -> 5 "Inhalte") und jetzt sind es ja 4 Maps + 2 Missionen = 6 "Inhalte".... Und irgendwie muss man den "Vorteil" von Elite hervorheben (nur, dass man die DLCs früher bekommt ist ja doch recht mager)

Drecksladen.
 
@RedDragon: Habe keine Ahnung, was DLC bisher gekostet haben, aber das ist doch verrückt. Früher waren komplette Addons a la Opposing Force oder Blueshift für HL oder die für Q2 günstiger. In meinen Augen sind im Prinzip schon mw2/3 nichts als Addons für mw1, denn 6 Std. SP kann man doch nicht als volles Spiel bezeichnen. Wundert mich nur, dass es genug Leute gibt, die sich so ausnehmen lassen.
 
@makro_polo: Solche Spiele kauft man sich i.d.R. nicht für den Single Player, sondern für den Multi. Außerdem 6Std. wenn man es auf Rekrut macht, auf Veteran ist es schon bissl länger.
 
@makro_polo: Die Spielzeit ist kein Kriterium, sondern der Spielspaß. Ich hab lieber ein tolles 6h Spiel als ein langweiliges 60h Spiel dass durch Wiederholungen oder lange Laufwege etc die Spielzeit streckt. Ansonsten wollen die Spieler halt alles haben, aber Entwickler haben nur begrenzte Ressourcen. Und da Grafik das aller, allerwichtigste ist wird halt überall sonst gekürzt. Günstiger in der Produktion sind Spiele trotz kürzer Spielzeit jedenfalls nicht geworden, im Gegenteil.
 
@makro_polo: Ein Einzelner ist klug, aber die Massen sind verblödet! Das ist leider so! Jeder meckert, schluckt und bezahlt... Wie sollte sich so auch etwas ändern?! Activision knackt ja sogar noch immer öffter die Verkaufsrekorde... Zum Glück geht mir das mittlerweile am ***** vorbei! Muss schließlich jeder selbst wissen! ;)
 
2 Missionene und 4 Multiplayer Level nennen die Aasgeier auch noch DLC Sammlung ? Ich schmeiss mich gleich weg vor Lachen... :)

Das kann eh jeder Modder besser (z.B.: Skyrim), EA sollte sich was schämen....
 
@Cooker: Warum EA??? Du meinst sicherlich Activision/Blizzard! Zu DLCs: Jeder kann selbst entscheiden ob er sich einen kauft oder nicht. Immer die ewige, gleiche Diskussion... Klar war es früher besser mit den ganzen Communitys, Mods, Maps, etc. zu jedem Game. aber das war leider einmal! Auch wenns traurig ist! Man kann nur hoffen das sich dies auch wieder ändert und die Publisher mehr auf ihr Image schauen, als auf die Geldbeträge auf ihrem Konto....wobei ich sehe da eher schwarz bevor nicht die Umsatzzahlen zurückgehen.... h.a.n.d. @ all
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Infinite Warfare im Preisvergleich