Microsoft Flight steht nun zum Download bereit

Der Microsoft-Flugsimulator Flight kann ab sofort heruntergeladen werden. Das Spiel selbst bekommt man gratis, auch die Nutzung ist grundsätzlich kostenlos möglich. Im Rahmen des neuen Free-To-Play-Modells muss für zusätzliche Inhalte extra bezahlt ... mehr... flugsimulation, Microsoft Flight, Flight Bildquelle: Microsoft flugsimulation, Microsoft Flight, Flight flugsimulation, Microsoft Flight, Flight Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das doch keine Simulation mehr..
 
@TsAGoD: Tja, ob sich MS damit nen Gefallen tut weiss ich auch nicht.
 
@AaronHades: Meines Erachtens sind die Kosten einfach zu hoch. Für Enthusiasten mag das was sein... hm ... wobei das ganze Teil ohnehin was für, sagen wir mal, "Freaks" ist ^^
 
@pandamir: Jo, ich meine wie viel Arbeit man in diese realistischen Simulatoren stecken muss, das macht doch kein Spaß mehr. Da kann ich gleich Pilot werden und noch Geld dabei verdienen.
 
@TsAGoD: Sondern?
 
@iPeople: Ein Arcade-Spiel. Der Reiz für Simulator-Piloten geht Richtung 0. Für Actionspieler ist es allerdings auch zu langweilig. Wem macht es schon dauerhaft Spaß da sinnlos auf einer Insel rumzufliegen und irgendwelche Ringe abzufliegen? Mir fällt spontan keine Zielgruppe für das Spiel ein. Ich bleib jedenfalls beim FSX.
 
@DuK3AndY: Aber genau damit ist die Masse zu erreichen.
 
@iPeople: Na ich bin mal gespannt von welcher "Masse" du sprichst. Flugsimulatoren usw. verstauben ja schon seit über 10 Jahren in den Regalen - die 90er sind leider vorbei. Wenn man jetzt die ganzen Landwirtschaftsimulatorkäufer überzeugen will - viel Glück! Mal schauen wie viel davon bereit sind 20 € für einen neuen Traktor ähh neues Flugzeug zu investieren.
 
@DuK3AndY: Ähm, ja siehste. Es ging darum, es wäre kein Simulator mehr (der ja seit den 90ern im regal verstaubt) sondern ein Arcade (was die Masse an Normalsterblichen spielt).
 
@iPeople: Und weiter? Welche "Masse" an Normalsterblichen kommt denn für dich in Frage, ein Arcadeflugspiel mit kostenpflichten Downloadinhalten zu spielen? Ich bitte dich... Aber wir werden ja sehen ob demnächst Flight in den Spielecharts ziemlich weit oben rangieren wird. Hast du es überhaupt schon gespielt weil du so positiv davon redest?
 
@DuK3AndY: Es geht nicht primär um Massen, die Flugspiele mit kostenpflichtigen Inhalten spielt, sondern um die Massen, die Arcade spielen, genau wie Browsergames und andere "kostenlose" Games mit nachkaufbaren Features. Jetzt geschnallt? Genau diese will man erreichen. Obs klappt, wird sich zeigen. Nein, ich habe es nicht gespielt, und werde es auch nicht. Meine Aussage war keine Wertung, wie kommst Du darauf?
 
@iPeople: Natürlich geht es um die Masse die Flugspiele mit kostenpflichten Inhalten spielen will - nichts anderes ist doch Flight xD Mit Browsergames usw. magst du ja Recht haben, nur steht das doch hier gar nicht zur Diskussion?! Ich meine ja nur, wenn du es gespielt hättest, würdest du mir vielleicht zustimmen, dass es wahrscheinlich ein Flop werden wird. Ist vielleicht immer besser wenn man etwas mit eigenen Augen gesehen hat, bevor man irgendwas darüber schreibt.
 
@DuK3AndY: Du missverstehst mich total. Du hast festgestellt, es wäre ein Arcade-Spiel. Und genau das ist es, womit man eher die Massen erreichen kann, also mit einem umfangreichen Flugsimulator. Das ist das selbe (nicht das gleiche) wie mit Browsergames und anderen Spielen, die im Grundgerüst kostenlos sind, und das erstmal völlig Genre unabhängig. Ich werde auch keine Wertung, ob Flop oder Top, abgeben, selbst wenn ich es gespielt hätte. Das wird sich erst zeigen. Aber darum ging es nicht. MS hat erkannt, dass mit umfangreichen, voll ausgestatteten Flugsimulatoren nur eine Minderheit zu erreichen ist (und Du hast das auch erwähnt). Jetzt versucht es MS eben auf diesem Weg, warum auch nicht. Obs ankommt, werden wir doch erst sehen.
 
@iPeople: Ok, da hab ich dich wohl wirklich falsch verstanden. Tut mir leid. So ergibt es für mich schon Sinn wie du es schreibst und kann ich auch nachvollziehen. Es wird sich zeigen, aber ich kann mir alles andere als einen Flop nur sehr schwer vorstellen. Die Preise sind einfach total überzogen. Selbst bei FSX kann ich den Realismus ganz nach unten schrauben und Missionen mit Hintergrundstory spielen und das weltweit. Ich möchte nicht wissen, wie viele 100e € man ausgeben muss um bei Flight die ganze Welt zu haben, wenn schon Hawaii 20 € kostet... Aber wird sich zeigen.
 
@iPeople: der FS2004 oder FSX waren ja noch nicht mal "voll ausgestattet", da musste doch noch PMDG, Aerosoft usw. herhalten, um einigermaßen Realismus hinzubekommen. Ich habe das mal alles durchexerziert, erst Route planen mit Drittsoftware, dann mit Config-Prog des Fliegers (PMDG 747 Cargo) beladen und betanken, die Spritmenge anhand des Fligtplanners errechnet und einer weiteren kleinen Software gegenkontrolliert. Echtzeit-Wetter-Software im Hintergrund, Cockpit FS Plugin für das Prozedere. FS gestartet. Nun geht es richtig los. Bis die Systeme geschaltet sind (ground plugged) und die Funkkonversation losgeht mit dem Ground Control, vergehen knapp 5 Minuten. Nach ca. 40 Minuten ist das Boarding abgeschlossen und man ist bereit zum taxi. Weitere 10 bis 15 Minuten später (viele AI-Fluglinien, hoher Realismus, massenhaft Verkehr) steht man am Runway, muss aber noch 3 Landungen abwarten. Dann geht es los. Hoffentlich hat man den PMDG Bordcomputer vernünftig programmiert, damit es keine unwirtschaftlich hohen Spritverbräuche gibt. Hat man die Wetterberichte für die Höhenlagen der Etappen und die Scherwinde, vor allem den Jetstream berücksichtigt? Sonst kann es sein, daß man über Boden wohl nur 3900 NM unterwegs ist, aber dank fieser Gegen- und Scherwinde über 4300 NM in der Luft. Dann reicht die Holdingreserve nicht mehr, wenn man überhaupt ankommt. Der FS Vanilla bietet nichts von alledem und ist todlangweilig, da zu sehr an der Realität vorbei. Flugphysik allein macht noch keinen Flugsimulator.
 
@Druidialkonsulvenz: Wie Recht du hast...
 
@DuK3AndY: flight ist auch offiziell keine konkurenz oder ablöse für den fsx, das hat soweit ich weiß ms nie behauptet.
 
@DataLohr: Ich weiß, ich habe es genauso wenig wie MS behauptet. Als FSX-Spieler habe ich Flight schon seit Beginn der Entwicklung in den Augen mir ist schon relativ lange klar, dass es keine Simulation werden soll. Mein Post oben sagt ja lediglich aus, dass die FSX-Spieler keinen Käuferkreis darstellen, das Spielprinzip total langweilig ist und ich beim FSX bleibe.
 
@DuK3AndY: Ich bleib auch beim FSX. Hab den "Flight" ausprobiert. Wenn Du da nur Hawaii kompl. haben willst musst Du schon blechen. In Deutschland fliegen geht jetzt noch nicht und ich will nicht wissen was das dann alles kostet.
ALSO ! Definitiv bleib ich beim FSX !
 
@TsAGoD: Doch, das ist eine relativ realistische "Geld-ausgeben"-Simulation... mal ernsthaft, 15 Euro für nur ein neues Flugzeug? Da kauf ich mir lieber den Landwirtschafs- oder Sonderfahrzeugsimulator
 
@Turk_Turkleton: "mal ernsthaft, 15 Euro für nur ein neues Flugzeug? "
Wenn man bedenkt, dass ein neues Flugzeug mehrere Millionen kostet, ist das doch noch ein Schnäppchen ;)
Nein im Ernst. Sowas kommt mir nicht in Frage. Ich hoffe, MS besinnt sich noch einmal auf alte Zeiten und entwickelt weiterhin normale Flugsimulatoren. Ansonsten bleib ich bei Version X.
 
@TsAGoD: Ein FLugsimulator ist es schon noch, aber wie ms auf der offiziellen seite schon sagt, ein nachfolger, der neue perspektiven bringt. was genau muss jeder für sich entscheiden...
 
@TsAGoD: Was kostet das Turbinen starten?
 
@TsAGoD: ...es ist eben immer dasselbe - zu beginn versucht man, sich ansehen zu verschaffen - um daraufhin den namen auszuschlachten. sobald etwas renommiert ist/einen guten ruf hat - ist das schon das zeichen für den inhaltlichen abstieg. kann man doch auch bei der cod-reihe sehen, die im wesentlichen aus cod1 und cod4 besteht. der rest ist identisch mit VistaME95
 
Nö, also da kauf ich mir lieber das neue X-Plane 10 in der Global Edition. Da kann ich direkt mit allen verfügbaren Flugzeugen die ganze Welt bereisen. Einmal zahlen, alles spielen, volle Kostenkontrolle.
 
@DennisMoore: Yeah, ne Flatrate ^^
 
@pandamir: Ich kauf mir lieber Mario Galaxy 2. Flight ist kein FSX Nachfolger und steht daher nicht in Konkurrenz mit X-Plane 10. Man hat sich offensichtlich entschlossen den Markt aufzuteilen: Flight bedient diejenigen, die einfach Kleinflugzeuge fliegen möchten. Diejenigen die den Alltag der Airlines möglichst genau simulieren wollen finden die Möglichkeit dazu bei Prepar3D. Flight ist vom Gedanken her (Kleinflugzeuge, kleine aber detaillierte Welt) eher ein neues Flight Unlimited. Es tritt damit am ehesten in Konkurrenz mit AeroflyFS und da schlägt es sich gut, wie ich finde. Die Preise für die Bezahlinhalte sind hoch, aber im Vergleich nicht vollkommen überzogen. Für 20€ (mit Xbox Live Punkten sogar erheblich weniger) bekommt man ganz Hawaii und drei Premium-Flugzeuge. Zumindest mit denen fällt Flight auch ganz klar in die Kategorie Simulator - auch wenn es einige wohl lieber anders hätten.
 
@DennisMoore: "Volle Kostenkontrolle" ... da sieht man wie sich die Werbesprache wieder einbürgert ^^ Und das im Bergfrühling.
 
@lutschboy: Wenns die Werbung nicht schon benutzt hätte, würd ich es trotzdem verwenden. Besser kann man es ja nicht ausdrücken. Wenn ich ein Mal 50 Euro bezahle, weiß ich genau was mich so ein Spiel gekostet hat. Wenn ich über 2 Jahre hin und wieder Erweiterungshäppchen kaufe, weiß ich nie genau wie teuer das Spiel nun unterm Strich wirklich war. Sowas wie F2P ist für mich nichts anders als ne bessere Demo, aber kein kaufbares Angebot.
 
Strg+Alt+A In Google Earth ;-)
 
@OttONormalUser: hat Google Earth überhaupt noch irgendjemand installiert? Früher war es noch praktisch, wie das Kartenmaterial von Google Earth und Google Maps noch unterschiedlich war, aber heutzutage nur noch für Unternehmen die sich kein eigenes GIS System leisten können.
 
@hover: Ich hab es noch installiert, ist komfortabler als GM, und meine Orte hab ich Lokal als kmz und nicht bei Google liegen ;-)
 
@hover: Ich benutz es auch noch, zb wenn ich Karten in Spielen realistisch nachbaue (kommt vor) oder ich Distanzen per Luftlinie ausmessen will oder mir fremde Städte in 3D anschauen mag.
 
@hover: Ich habs auch noch installiert und starte es sogar relativ oft und gerne, weil es einfach Spaß macht virtuell die Welt zu erkunden, selber Fotos einzubinden und andere anzuschauen. Ich könnte manchmal Stunden mit GoogleEarth verbringen. GoogleMaps nutz ich nur, um mal schnell ne Route zu berechnen.
 
@DuK3AndY: Sorry, habe aus Versehen auf Minus gedrückt. Wollte dir eigentlich ein Plus geben, weil ich es genauso mache. Schande über mich. ;-) **** GoogleMaps nutze ich nur zur Routenplanung und zur Adresssuche. Ansonsten nutze ich aber gerne GoogleEarth um einfach nur die Welt zu erkunden. Nebenbei möchte ich aber auch noch Marble erwähnen, welches immer mehr zu einer GoogleEarth Alternative heran wächst, weswegen ich es auch immer häufiger nutze.
 
@seaman: Kein Ding ;-) Marble kenn ich noch gar nicht, werds aber direkt mal testen. Danke!
 
@OttONormalUser: Hat man das GoogleEarth-Plugin installiert, dann kann man auf http://www.ge-flightsimulator.com/ ZEHN Flugzeuge (unter anderem A380, Ballon, Doppeldecker Camel und Sukhoi SU-35) weltweit fliegen!

Wenn man dann manche Städte wie Berlin, London, New York, San Francisco, aber auch Hawaii (Waikikki) sind so detailiert, dass es an Flight ran kommt. Viele deutsche Städte wie Köln, Düsseldorf, Braunschweig, Nürnberg, Chemnitz, München haben auch sehr viele Gebäude und bringt Flugspass auch in heimischen Gefilden. Man braucht nur eine gute Internetverbindung und in GE die entsprechenden Grafikeinstellungen tätigen. Und alles ist kostenlos. Da kann Flight echt einpacken. Ich hätte von MS mehr erwartet.
 
Totgeburt?
 
Ich frag mich aber ernsthaft, warum man nicht am alten weiterentwickelt hat?
 
@beistrich: Weil es sich nicht gerechnet hat ein hochkomplexes Grundgerüst für den Preis eines Budget-Titels zu verkaufen, damit dann andere mit ihren inoffiziellen Addons gutes Geld machen können.
 
Also wenn die nicht mal ne Cessna 172 rein packen dann ist das doch Lächerlich. Von richtigen "Passagier-Flügen" mit Start-Landung an großen Flughäfen mal abgesehen, die es ja nicht mal mit Add-Ons gibt. Die ICON A5 wurde nie produziert und die Stearman kann man bestenfalls als Spritzflugzeug im Landwirtschafts-Simulator verwenden. Sorry aber wenn schon Free-2-Play dann sollte MS vielleicht mal bei Browsergames oder auch World of Tanks (bald World of Planes ;) ) abschauen wie sowas funktioniert.
 
man könnte ja bei dem Free-To-Play bleiben aber wenn jemand 20-30€ zahlt das er dann ALLES hat und nicht nur ein teil davon.
 
bei mir kommt eine Fehlermeldung. "Konnte nicht initalierst werden." Hab Win 7 64bit. LOL
 
@sanem: Was erwartet man bei den 50 Diensten und Frameworks die das Teil wieder braucht.
 
@sanem: Bei mir gehts problemlos (Win7, 64 Bit)
 
Ich mag die großen Brummer. Damit kann ich dann Starts, aber keine Landungen üben ^^ ;)
 
Wenn Haiwaii schon 20 Euro kostet, was kostet dann die Welt ?? 20.000 Euro ???
 
F2P scheint bei den Entwicklern eine immer größere Beliebtheit zu erlangen. Es lässt sich darüber streiten, ob das jetzt positiv für den Endbenutzer ist oder nicht. Man muss sich nur mal bei Steam etwas umgucken und einem wird schnell ein Licht aufgehen - Nahezu 50% der neuen Inhalte warten derzeit mit F2P auf. Seien es "DC Universe Online" oder "Alliance of Valiant Arms" etc.

Bei MMORPG's mag sich die F2P-Variante noch gut anfühlen, da zu Beginn wirklich sämtliche Inhalte kostenlos sind. Man wird jedoch schnell feststellen, dass spezielle Inhalte nur mit einer monatlichen Bezahlung möglich sind und somit greift man früher oder später sowieso wieder zum Portemonnaie. Bei allen anderen Spielen geht einem dieses System aber einfach nur auf die Ketten.

Ich finde das eigentlich ziemlich schade. Mir ist es lieber bei sämtlichen Spielen einen festen Betrag zu bezahlen und dann auch das komplette Spiel zu erhalten. Bei MMORPG's kann man von mir aus die F2P-Schiene fahren, da somit jeder auf seine Kosten bekommt.

Bei einem Flug-Simulator ist Free 2 Play meiner Meinung nach allerdings komplett fehl am Platz.
 
Gibt es eigentlich einen Offline Installer?
 
Ich finde die Grafik ist genau so wie es auf den Trailer schon gezeigt wurde. Ich bin durchaus bereit für einige Addons (Flugzeuge, Karten usw.) auszugeben. Schön wäre es natürlich ,wenn man irgendwann auch größere Flughäfen ansteuern kann. Vielleicht auch aus Deutschland. Das alles etwas Geld kosten wird, nehme ich in Kauf.
 
@gerd99: Da du einer der wenigen bist, die wohl zumindest ein bisschen Gefallen an dem Titel finden, würde mich gerne interessieren, was du daran interessant findest bzw. gefällt. Warum nicht der FSX, in dem du das alles machen kannst, was du aufgezählt hast? Die Grafikengine vom FSX ist übrigends (in Teilen) die gleiche wie bei Flight. Mit diversen Addons sieht der FSX sogar um längen besser aus: http://www.youtube.com/watch?v=6_E99luE-oI&feature=related
 
Was hätte MS eurer Meinung nach denn machen sollen? Free2Play ist ja bei anderen Titeln durchaus erfolgreich. Dass die Entwicklung so eines Spiels ordentlich Geld kostet, ist wohl jedem klar. Sollen sie denn einfach nen saftigen Preis verlangen für ein Paket, das mehr Flugzeuge und Sceneries enthält? Da sind dann doch wieder diejenigen, die man selbst am liebsten gehabt hätte, nicht dabei, doch man bezahlt trotzdem für die, die man nicht benutzt. Wenn die Packung im Laden zu teuer ist, wird wieder über den Preis gemeckert und nicht selten zur Raubkopie gegriffen. Also, was hättet ihr denn gerne? Den Flusi in aktualisierter Form als Freeware? Manchmal kann man's machen, wie man will, nur recht ist es nie.
 
Das könnten die doch als Arcadeversion auch für die 360 bringen...
 
Das erinnert mich an die PC-Spiele der 90er als auf Phototapeten Polygonmodelle von Objekten rumstanden und sobald man näher ranflog sah es aus wie Haferschleim... ernsthaft: es ist ja schön und gut dass die engen Räume diverser Shooter nahezu Renderqualität erreichen. Kommt es aber auf große Sichtweiten an haben sie immer noch keine Technologie gefunden um z.B. mit verschiedenen Unschärfebenen den Detailgrad derart zu kontrollieren dass es nicht aussieht wie abgehackt. Sei es Battlefield oder Skyrim, wirklich toll ist die Weitsicht nicht gelöst. Manchmal glaube ich man hätte vor fünfzehn Jahren nicht so leicht von Technolgien wie Voxelspace loslassen sollen, Outcast war damals einfach nur genial. Und die benötigte Rechenleistung topt jedes Smartphone um Längen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles