EU-Parlament will Roaming-Preise stärker senken

Dem zuständigen Ausschuss für Industrie des Europaparlamentes (ITRE) gehen die von der EU-Kommission vorgeschlagenen Absenkungen der Roaming-Entgelte im Mobilfunk noch nicht weit genug. Vom Grundsatz her stimmen die Parlamentarier den angedachten ... mehr... Eu, Europa, Europäische Union, Flagge Bildquelle: Nicolas Raymond / Flickr Eu, Europa, Europäische Union, Flagge Eu, Europa, Europäische Union, Flagge Nicolas Raymond / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sollten mal die Inland-Preise senken ;-) am besten Preise wie in Österreich!
 
@hhgs: Demnächst kann man sich eine ausländische SIM-Karte kaufen und ist trotz des Roamings günstiger, als die nationalen Betreiber.
 
@floerido: Glaube ich nicht, dem werden die Anbieter entgegenwirken.
 
Wird auch langsam mal Zeit, wenn ich nach Auslandsaufenthalten auf meine Handyrechnung schau wird mir echt schlecht, auch wenn man das Netz des eigentlich gleichen Konzerns benutzt.
 
@XP SP4: Es sind getrennte Tochterunternehmen. Nur weil sie den gleichen Namen haben, sind sie nicht das gleiche Unternehmen.
 
@floerido: Aber sie gehören zu einem großen Mutterkonzern
 
@XP SP4: Einfach so oder nutzt Du das Handy im Ausland? Ich habe im Urlaub nie mehr als 10 Euro mehr an Kosten, was mache ich nur falsch? BTW, die Tochterunternehmen sind eigene Geschäftsbereiche, deren das Netz jeweils gehört. Ist wie mit der Bahn, da zahlen alle Geschäftsbereiche an jeden Geld, obwohl alle dem selben Mutterkonzert gehören. die Schienen gehören DB-Netz, dafür bezahlen die Geschäftbereiche Regio und Fernverkehr z.B.
 
Eins der wenigen guten Dinge an der EU...
 
Schöne Sache vor allen die Preissenkung der Datenverbindungen, im Inland zahle ich ja jetzt schon in jedes Netz 7ct bzw. in sehr viele Ausländische Festnetze 7ct und das per Prepaid.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen