Megaupload: Kim Dotcom zeigt sich siegessicher

Im Gespräch mit dem Szene-Portal 'Torrentfreak' zeigt sich der kürzlich wieder auf freien Fuß gesetzte Megaupload-Gründer Kim Dotcom zuversichtlich, wenn es um seine weitere Zukunft geht. Den Prozess will er jedenfalls gewinnen. mehr... Kim DOTCOM, Kim Schmitz, Kimble, Mega Bildquelle: MEGA Kim DOTCOM, Megaupload, Kim Schmitz, Kimble, Mega Kim DOTCOM, Megaupload, Kim Schmitz, Kimble, Mega Megaupload

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na dann wollen wir mal hoffen, dass es letztendlich tatsächlich zu Gunsten von Megaupload ausfällt. Wenn nicht, steht Tür und Tor für die Content-Mafia offen. Das wäre fast wie ACTA, PIPA und SOPA zusammen ^Googolplex
 
@Shadow27374: Ich hoffe es auch. Aber trotzdem: Sollte er gewinnen, werden uns die Politiker einreden dass wir ACTA genau deswegen brauchen.
 
@andi2004: Das werden sie garantiert. :(
 
@andi2004: ACTA ist doch quasi schon ad acta. Machen wir uns eher Sorgen um H.R. 1981!
 
@bgmnt: Ach ja, die Pedo-Keule. Die ultimative Waffe. Ich finde es unverschämt mit so einem ernsten Thema, die Gutgläubigkeit der Leute auszunutzen um damit das gesamte Internet zu kontrollieren.
 
@PC-Hooligan: du sagst es. besser kann mans nicht ausdrücken.
 
@Shadow27374: Frag mich grade wie er seine Anwälte bezahlen soll, sein vermögen wurde doch auch beschlagnahmt/eingefroren?
 
@Fritzler: Ich glaube eher die Anwälte streiten sich darum, wer ihn vertreten darf...
 
ich verstehe nicht wie die anklage lauten soll. da es noch kein sopa/pipa/acta gibt kann der man doch nicht wegen der verfehlungen seiner user angeklagt werden. wenn ich jemandem ein messer leihe und der bringt jemanden damit um dann werd doch nicht ich angeklagt sondern er.
 
@asaeldc: ich glaube es geht wohl eher darum, dass er leute angestiftet bzw angeboten haben soll, auf megaupload urheberrechtlich geschützte medien zu hosten und dann dafür werbung zu machen ... bezahlte propaganda.
 
@Rumpelzahn: das erklärt aber leider nicht die hunderte von million die die unterhaltungsindustrie einklagen will und auch nicht die 30 jahre haft die ihm drohen.
 
@asaeldc: Der Messer-Vergleich hinkt ein bischen. Wenn Du einem ein Messer leihst und er Dir sagt, dass er damit einen Umbringen will, nennt man das Beihilfe und somit wirst Du auch angeklagt. Noch schlimmer ist, wenn Du einem ein Messer gibst und ihn bittest jemanden umzubringen. Ich denke genau darum wird es im Prozess gg. Schmitz gehen. Man wird ihm vorwerfen User zur Urheberrechtsverletzung angestiftet zu haben...
 
Ich glaube der lebt noch zu sehr im Call of Duty glauben, wo einer alleine alle besiegt.
 
@Morku90: naja noch lebt der mann nicht in russland oder der arabischen welt, d.h. vieleicht hat er ne chance auf nen fairen prozess.
 
@asaeldc: Was hat das mit meinem Kommentar zu tun?
 
@Morku90: wenn du nicht auf seine rechtslage anspielst dann macht dein kommtar überhaupt keinen sinn. sorry, habe gedacht zu äusserst dich zum thema, scheint wohl eher ein gedankefurz gewesen zu sein.
 
@asaeldc: Du weißt schon, dass Kim Schmitz eine Person ist, die aufgrund seiner Macht versucht jede negative Berichterstattung von ihm zu weisen und als "Mann mit weißer Weste" dazustehen, oder? Erkundige dich mal über ihn. Wenn ihm was nicht passt, droht er gleich mit seinen Anwälten. Gerade jetzt wird hoffentlich Gerechtigkeit gewaltet und nicht, wie er es für richtig hält. Mein Kommentar macht daher sehr wohl Sinn.
 
@Morku90: der mann mag ein arschloch sein, doch vor dem gesetz sind alle gleich. speicherplatz im internet zur verfügung zu stellen ist völlig legal.
 
@asaeldc: Was anderes hab ich nicht behauptet und man merkt deine mangelnde Kenntnis. Schon gelesen, was ihm vorgeworfen wird? Sicherlich nicht ein legaler Hoster. Es gibt Beweise, wo dokumentiert ist, dass er sogar persönlich an der Verteilung von Urheberrechtlich geschützten Werken beteiligt war. Aber wenn du das als legal einstufst, okay...
 
@Morku90: Quelle?
 
@Shadow27374: Klar weißte, ich speichere jede Nachricht der letzten Monate. Besser noch, ich tapeziere meine Wand damit. Aber gut, vielleicht ging es dir ja an dir Vorbei, dass sich im Internet sowas wie Suchmaschinen, wie Google entwickelt haben. Hier hast du z.B. eine Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=VzQLDlcB69U 4:35 Aber gut, man merkt ja schon an den Bewertungen, dass ich hier auf winfuture bin, wo man wahrscheinlich noch "free Kimble" schreit.
 
@Shadow27374: Ich habe eine: http://www.golem.de/1201/89205.html So als Erstlektüre. Für alles Weitere gibts google. Wozu hat man ein RSS-Archiv :)
 
@Morku90: Bei der von dir genannten Quelle (4:35) wird nur gesagt, dass es Dateien gibt die nicht verloren gehen dürfen und deshalb ein Fakeaccount bzw. Bot erstellt wurde. Es wird nicht erwähnt um was für Daten es sich handelt, sie könnten also absolut legal sein. Desweiteren ist nicht einmal sicher, woher dieses Dokument überhaupt stammt oder ob es sogar gefälscht ist. Hier ist also in keinster Weise ein Beweis zu erkennen.
 
@darron: Ich lese golem.de selber, daher ist mir diese News sogar bekannt. Einen Beweis sehe ich aber auch dort weit und breit nicht. Alles Mutmaßungen die (wenn sie überhaupt stimmen) maximal in eine Grauzone münden.
 
@Shadow27374: Wenn du dich auf Nachrichtenportale nicht verlässt, dann musst du die zuständige Staatsanwaltschaft in den USA um Auskunft bitten. Alles andere ist dann wohl nur Mutmaßung und Grauzone.
 
@Shadow27374: Nein, bei 4:35 wird genannt, dass Schmitz einen Link mit einer Musikdatei an Ortmann geschickt hat, der auf Megaupload lag. Er hat also Bewusst Urheberrechtlich geschütztes Material an andere weiter verteilt. Du musst dir auch das Video ansehen. Da siehst du den Dateinamen.
 
@Morku90: Ich habe mir das Video angesehen und dort wird nicht erwähnt, dass es sich um eine Musikdatei handelt. Es ist lediglich ein Dateiname zu erkennen der a) nichts aussagt, es könnte schließlich ein Textdokument mit falscher Endung sein und b) ist nicht bekannt ob es tatsächlich urheberrechtlich geschützt ist und c) wem die Rechte gehören sofern es doch geschützt ist. Ebenfalls könnte das gesamte Dokument gefälscht sein.
 
@Shadow27374: lange rede, kurzer sinn. bekommt er einen fairen prozess hat er sehr gute chancen, ob ihr ihm dass nun gönnt oder meint ihr wisst es besser ist völlig egal. ein dateiname hat eben rein gar nichts auszusagen und an Morku90: Dich will ich sehen, wenn du wegen ein paar Dateinamen in den Knast musst. Hast dann noch das selbe bla bla drauf? ^^
 
@asaeldc: genau und selbst das hochladen von urheberechtlich geschütztem material ist nicht verboten! wie soll der mann überprüfen ob jemand seine legal erworbene urheberechtlich geschütze datei dann anderen zur verfügung stellt
 
@asaeldc: Das glaubst Du doch selbst nicht, dass Kim Dotkom Schmitz Megaupload einen fairen Prozess bekommt? Was ihm widerfahren soll, das ist doch schon längst von der US Mafia festgelegt, was wir beobachten dürfen, das ist eine Show. Hier der passende Soundtrack: http://youtu.be/o0Wvn-9BXVc
 
Erstens muss er sich zuversichtlich geben, weil wenn er jetzt den Schwanz einzieht das einem Schuldeingeständnis gleich käme. Zumindest würde man ihm das so auslegen. Zweitens ist das Vorgehen der Behörden selbstverständlich politisch motiviert. Wer was anderes behauptet lügt.
 
@Memfis: Da steckt vermutlich auch viel Geld hinter. Immerhin wurde Megaupload erst hochgenommen als das neue Projekt Megabox an den Start ging. Dabei handelte es sich um ein zukunftsfähiges System zur Kunstverteiltung. Die Urheber hätten direkt ihre Werke verteilen können und dabei mehr verdient. Aber das passt den Labels bzw. Publishern natürlich nicht.
 
@Shadow27374: ah. Da kommt die Erkenntnis durch. Ich beglückwünsche Dich. Zwischen all dem Medienpropagandanachgefasel bist Du jemand mit dem nötigen Maß an Verstand. Und noch etwas: ich habe Megaupload bewundert. Als Freeuser war es für mich der einzige (!) OCH, der mir 1. Fullspeed, 2. kaum erwähnenswerte Wartezeiten zwischen den einzelnen Downloads (50s max.) und 3. dauerhafte Verfügbarkeit hochgeladener Dateien angeboten und dieses Angebot gehalten hat. Ich wurde nicht mit Werbung und Mist zugekloppt, es hat immer funktioniert, JD hat nie gezickt. Ich wiederhole mich, als Freeuser. All die anderen OCH hatten / bzw. haben IMMER irgendeine Macke. Megaupload: 100 Punkte - Kann dieser Sachverhalt vielleicht "irgendwie" der Grund für den unsäglichen Bust sein? Was hat das FBI ausserhalb der USA zu suchen? Während des Präsidentschaftswahlkampfes... Das ist, als würde das BKA sich wenige Wochen vor der Bundestagswahl in timbuktuanische Angelegenheiten einmischen. Ach ja, das ganze passiert "zufällig" während das unsägliche Wort "ACTA" die Gemüter erregt... Alles Zufälle im Zufall? Das kann gar nicht sein. Die Natur des Menschen ergibt nur einen Schluss: es ist kein Zufall, ganz im Gegenteil.
 
@Druidialkonsulvenz: Wo steht eigentlich, dass das FBI das Anwesen gestürmt hat, oder überhaupt dabei war? Ich lese immer nur, dass das FBI nur ermittelt hat und die Ergebnisse an die Polizei in Neuseeland weitergegeben hat. Diese hat dann das Haus gestürmt.
 
@Manny75: nun, da das FBI eine US-interne Ermittlungsbehörde ist, sollten die mit Neuseeland so rein gar nichts am Hut haben... Da liegt der Hund begraben.
 
@Druidialkonsulvenz: Richtig. Das FBI hat ermittelt, weil wohl auch Server in der USA gestanden haben. Zudem geht es hauptsächlich eher um Geldwäsche und Organisierte Kriminalität. Sollte da auch irgendwas über die USA gelaufen sein, hat das FBI jedes Recht zu ermitteln und die Ergebnisse weiterzugeben. Ist doch hierzulande auch nicht unüblich, dass man die Polizei in einem anderen Land um Hilfe bittet, wenn man jemanden verhaften lassen will, der ein Verbrechen in Deutschland begangen hat.
 
@Druidialkonsulvenz: Ach und was hast du so runtergeladen? Tausende von Linux Distris? Tausende Legale Programme, wie Antivir zum Beispiel? Tausende eigene Dateien? Serien? Achja, die sind genauso wie Filme nicht legal einfach runterzuladen, auch wenn du sie kostenlos im Fernsehen schauen kannst... Megaupload war zum größten Teil, ach nein, mit 99% illegalen Zeug/Dateien beflastert. Und wer nun glaubt, das dieses der Herr Kim Dotcom nicht wusste, ist sehr naiv. Somit, auch wenn er die Leute dazu nicht angestiftet hat (ist dem aber nicht so), hat er dennoch, da er es ja nicht erst seid der beschlagnahmung, wusste, Beihilfe geleistet. Er hätte diese einfach Sperren oder kicken können... Gruß
 
@Forster007: natürlich wusste er das. und was heisst illegales zeugs? es ist gott sei dank noch immer nicht verboten auch urheberechtlich geschütztes material hochzuladen. nur wenn der uploader die downloadlinks dann verbreitet wie soll dotcom das kontrollieren können?
 
@WinTux: Na dann lese dir mals Gesetz durch, dann wirste klüger. gerade der upload ist das verbotene. Aber du bist scheinbar einer, der selbst für einen Cent lieber noch klauen geht...Gruß
 
@Forster007: ich habe gerade Tränen gelacht bei Deinem Beitrag..... Mit dieser Argumentation ist skydrive,icloud etc auch verboten und illegal. Vielleicht solltest Du die Regelndazu mal konkret lesen und vorallem auch verstehen.
 
@Yepyep: du hast es nicht verstanden. skydrive, icloud können natürlich auch für illegales benutzt werden und wird bestimmt auch von ein paar dazu benutzt, was wiederum nicht bedeutet, dass es erlaubt ist. Dennoch ändert es nichts daran, dass der upload von urhebergeschützten Sachen verboten ist. genauso wie der Download. Es wird aber zur zeit nur der upload verfolgt, also die leute, die es uploaden. Ist ja auch klar, weil, wenn es diese Leute nicht mehr gibt, dann können die anderen ja auch nichts mehr downloaden... Aber Skydrive wird mehr für Dokumente, also persönliche Dokumente benutzt. Außerdem ist es nicht für jedermann erreichbar von haus aus, sondern nur nach bestimmten freigaben, die man aber explizit einstellen muss... Aber ich lass es nun, bei einem, der schon Tränen lacht von seiner Intelligenz, will ich seine Tränendüsen nicht vollkommen überbelasten...Gruß
 
@Forster007: Es waren aber z.B. quasi alle XDA Roms und Downloads auf Megaupload gehostet... welche alle legal waren. Zu sagen, dass 99% der Dateien illegal dort waren/sind halte ich schon für sehr Medienbeinflusst... (XDA war nun nur ein Beispiel)
 
@SuperDuperDani: Ok, vielleicht waren es auch nicht 99% sondern nur 80% was aber genauso schlimm ist. Du musst bedenken, dass es pro XDA File mindestens 4-5 illegale Dateien vorhanden waren.... Gruß
 
@Forster007: vielleicht solltest du mal mehr lesen. es ist erlaubt von meinem legal erworbenen film eine privatkopie zu machen. und ich darf diese auch im internet hochladen und speichern. was ich allerdings nicht darf ist jemanden dem link zum downloaden zu geben
 
@Forster007: nochwas. wie kannst du dir das recht herausnehmen mich als dieb zu bezeichnen? Ich verdiehne höchstwahrscheinlich mehr im monat als du im ganzen Jahr.
 
@Forster007: erklär mir doch mal was eine illegale datei ist bitte?
 
@WinTux: 1. illegale Datei = geklaute Ware. 2. Selbst wenn du mehr Verdienst als ich oder sonst wer auf dieser Welt, heißt das noch lange nicht, dass man kein Dieb ist 3. Bist du deswegen Besser als ich? Oder vielleicht mehr Wert (ich würd gerne mal sehen, wie du überlebst, wenn die Leute, die weniger Geld verdienen also du, ihre Arbeit niederlegen z.B. die Bauern.) 4. Ich geb es auf...Gruß
 
@Forster007: na massenhaft HD2DVD9 Filme und FLAC Alben, was sonst? Und ebenso habe ich selbiges hochgeladen, mit verschlüsselten Archiven in verschlüsselten Dateinamen, nur per CNL2 erreichbar. Ach, nochwas: der Philosoph sagte es schon; Dateien können nicht illegal sein, nur das Gesetz, welches dem Kapital dient, behauptet dieses. Vor wenigen Wochen las ich hier auf WF, dass Bitkom ermittelt hatte, dass Film-Downloads kein bisschen etwas an den Kinokasseneinnahmen geändert haben. Und bzgl. Musik: ich lade nur das, was mir gefällt (und ich bin kein Mainstreampopper) und nur, wenn es FLAC ist. MP3 ist für mich seit 4 Jahren tabu.
 
@Forster007: also ich kaufe mir einen film, mache mir eine privatkopie und speichere (uploade) sie online auf einen speicherplatz. also bin ich jetzt im besitz einer illegalen geklauten datei? ein dieb?... ja gib besser auf
 
@WinTux: prinzipiell kann man seine ganze Datensammlung uploaden und das auch, wenn Urheberrechts-geschützte Daten vorhanden sind. - Denn strafbar macht sich der, der die hochgeladenen Daten anbietet/verbreitet oder Sie für jemand anderes hochlädt. Der private Upload als Sicherung hat nicht mit dem illegalen Upload als Daten-Verbreiter zutun. Sondern ist hier nur das englische Wort.! - Stürzt euch nicht immer auf die unwissenden Klugsch.. und versucht sie nicht immer umzukehren. Wir WF-ler sich keine Missionare, und die meisten denke ich wissen was legal und was illegal ist, der Rest wird es lernen.;)
 
@Forster007: vielleicht kannst Du es auch einfach nicht verstehen, ich kann uploaden was ich habe, das Ganze natürlich auch bei Megasonstwas. Untersagt wäre das veröffentlichen der Links. Du kannst die Worte von mir auch getrost so stehen lassen, es ist eben nicht verboten die Links weiterzugeben sondern nur untersagt. Da ich aber nun alles uploaden kann wird kim auch nicht wissen was davon mir ist.... Er kann erst eingreifen wenn er von jemand den Hinweis bekommt es ist nicht rechtens. Die Gesetze sind eben nicht so einfach wie es die Industrie gern hätte und man begeht auch keine Straftat als normaler User oder Uploader. Erst wenn ich mit dem Treiben Geld verdiene wird eine mögliche Straftat daraus, wobei ich mir da auch mehr Sorgen machen würde wegen Steuerhinterziehung....
Ich finde Kim auch als Mensch nicht symphatisch aber ich denke er hat gute Chancen zu gewinnen.
 
Dann warte ich mal auf den Nachfolger Gigaupload.
 
@klink: Der Fileihoster für die fettesten Files bietet zur Zeit 1000 GB Dateigröße an. Der heißt aber nicht "Gigaupload".
 
An all die Leute, die gesagt haben, wird ein Hoster geschlossen, öffnen 10 neue (Hydra-Kopf etc.): Wo sind die Hoster?
 
@Hennel: Tja, Pech für dich, wenn Du das nicht weißt. Aber die gute Nachricht für dich: Dir reicht ein Akustikkoppler! Breitband-Verbindung brauchst Du genau so wenig, wie die armen Sünder die in der Rapidshare Downloadhölle bei 30 Kb/s schmoren, das Geld kannst Du dir sparen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles