Aktuell 850.000 Android-Aktivierungen am Tag

Der Absatz von Geräten, die mit Googles Smartphone-Betriebssystem Android laufen, nimmt weiterhin zu. Wie der Android-Chefentwickler Andy Rubin laut einem Bericht von 'The Verge' auf dem Mobile World Congress erklärte, würden aktuell rund 850.000 ... mehr... Smartphone, Android, Intel, x86, Prototyp, Atom Bildquelle: Intel Smartphone, Android, Intel, x86, Prototyp, Atom Smartphone, Android, Intel, x86, Prototyp, Atom Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Android und IOS sind uneinholbar. Das sind schon gewaltige Zahlen. Davon können MS und Rest nur träumen. Hätte Nokia auf Android gesetzt, hätten die ein ganzes Stück vom Kuchen noch sichern können, so bleiben denen nur die Krümel.
 
@joe200575: Sie hätten dann wohl kaum riesige Summen von Microsoft erhalten, die sie zurzeit offensichtlich benötigen.
 
@davidsung: Ob der Pakt mit dem Teufel das richtige für Nokia war, sei dahingestellt, längerfristig werden die das bereuen. MS hat genug Kapital um durchzuhalten auch wenn die kein Erfolg haben sollten aber Nokia nicht. Da helfen die paar Kröten von MS auf die Dauer auch nicht.
 
@joe200575: Da sich viele jetzt zum ersten mal ein Smartphone holen, muss es nicht heißen, dass sie sich nach 2 Jahren oder länger auch wieder für das gleiche System entscheiden.
 
@Knarzi: Das bezweifelt ich, wenn die Nutzer sich jetzt in einer Plattform einnesten, werden sie durch die Infrastruktur mit hoher Wahrscheinlichkeit auch dort bleiben. Neben den Kontaktdaten die in der entsprechenden Android/Apple/Windows-Cloud liegen, hat man nach zwei Jahren auch einige Anwendungen angeschafft, die man bei einem Plattformwechsel verliert.
 
@joe200575: Nokia war nie dafür bekannt die besten SoCs zu verbauen, hätten sie auf Android gesetzt würden ihre Smartphones in der Masse an High-End Androiden untergehen.
Ich glaube, dass Windows Phone 7 und später dann 8 noch erfolgreich wird.
 
@=Wurzelsepp=: ein premiumhersteller wie Nokia würde eben NICHT untergehen. Das ganze kommt von Elop. Mit der Premiumhardware von Nokia und einem System wie Android hätte Nokia ganz oben mitgespielt.
 
@=Wurzelsepp=: Schließ ich mich an. Ich denke auch, dass die damit noch die Kurve bekommen. Windows 8 und die nächste Xbox Generation werden da mit Sicherheit auch weiter behilflich sein.
 
@joe200575: Der Netscape Navigator ist uneinholbar als Browser. Dachte man mal vor 15 Jahren. Yahoo ist als Internet-Suchengine uneinholbar. Dachte man zum selben Zeitpunkt. ... etc. ... Und so gibt es viele Beispiele, wie ein ehemaliger Marktführer doch wieder überholt wird. Teilweise binnen eines Jahres. Sicher kann sich seiner Marke keine Firma sein.
 
@joe200575: Das Problem bei Nokia, ist/war aber auch der momentan sehr schlechte ruf. Mal ernsthaft, die ziehen wohin, sacken die Fördergelder ein und verabschieden sich dann wieder, die Qualität war nach dem Umzug nach Rumänien schon sehr schlecht, kannte viele die da noch auf Nokia gesetzt haben und enttäuscht wurden.l Die brauchten etwas exklusives. Wenn die auf Android gesetzt hätten, denke ich würde es immer weiter bergab gehen, weil es zu viel Konkurrenz gibt.
 
@joe200575: Das mag jetzt so sein aber wer sagt, das dies in 5-10 Jahren vielleicht nicht wieder ganz anders aussieht? Vor 3 Jahren war Android auch noch nicht da wo Sie jetzt sind...das Interesse für etwas neues muss sich normalerweise immer erst Entwickeln und auch wenn Microsoft schon die Nr. 3 wird, ist das schon ein Erfolg oder? Uneinholbar ist nicht aber auch gar nicht...zumindest nicht in der heutigen Wegwerfgesellschaft!
 
@Edelasos: Zur Nummer 3 dauert es noch eine ganze Weile falls sie es überhaupt schaffen.
 
@nowin: Reden wir ende Jahr nochmal darüber wenn WP7 95 Sprachen Unterstützt und das Mobilsystem endlich Weltweit Verkauft wird! :)
 
@joe200575: So groß ist ein Stück vom Androidkuchen auch nicht, es gibt schlicht zu viele Mitesser.
 
Millionen von "No-Name" Tablets werden gar nicht mitgezählt, weil die keine eindeutige Geräte-ID haben.
 
@ctl: Genau hier geht es um Google Android und nicht um Android im allgemeinen, wie bei Linux gibt es von Android auch einige Distributionen (zB. Amazon Android). Google hätte den Namen besser schützen sollen, damit sie sich besser abgrenzen.
 
Auch diese Krankheit geht vorbei ;)
 
@Menschenhasser: Android und IOS wird es irgendwann nicht mehr geben, das stimmt. Aber als Krankheit würd ich die beiden Betriebssysteme nicht bezeichnen.
 
@aclacl: Irgendwann wird es den Planeten und das Universum auch nicht geben, und nun?
 
@joe200575: Bei dem Universum bin ich mir nicht so sicher. Nur weil unsere Modellvorstellungen dies so Vorsehen, heißt es noch lange nicht, dass es auch so eintritt.
 
@Menschenhasser: Ich hoffe die dummen Kommentare wie deiner verblassen auch irgendwann am Horizont... Zum Thema selbst: Wen Apple (iOs) und Google (Android) weiterhin so gute Dienste stellen haben es die anderen am Markt tatsächlich schwer. WP7 kenne ich persönkich nicht, auch nicht aus meinem Bekanntenkreis, daher kann ich dazu keinen Kommentar abgeben was sich auf dessen Qualitäten spiegelt.
 
@Menschenhasser: machst deinem Namen ja alle Ehre heute..
 
Die meisten Leute müssen ja derzeit wenn sie eins neu haben, erst mal 10 ROMs testen, damit sie ein aktuelles und vernünftig laufendes System erhalten. Da kommt eben einiges an Aktivierungen zusammen. Also die stolzgeschwellte Brust mal wieder ein wenig einfahren. :) ;)
 
@Knarzi: "Eine erneute Aktivierung nach einem Reset wird nicht mitgezählt"
 
@Oruam: Ein Factory-Reset ist != ROM-Flashen, mein Freund.
 
@Knarzi: dann beantworte mir doch bitte die frage: wieso sehe ich in meinem Google Dashbord nicht jedesmal ein neues Device wenn ich ne andere Rom flashe? Denn genau diese Geräte werden gezählt.
 
@Knarzi: "Wie Rubin ausführte, setzen sich die Zahlen aus den Aktivierungen pro Geräte-ID zusammen." Bedeutet das nicht, dass jede Geräte-ID nur 1x gezählt wird? Die dürfte sich bei einer neuen Firmwarerom ja nicht ändern und somit auch dann nicht doppelt mitgezählt werden oder? Und selbst wenn, glaube ich kaum, dass der Standard-Android-User unbedingt flashed... Wenn man sich auf diversen Foren so umsieht, meint man zwar, jeder würde das tun, aber die Leute in den Tech-Foren sind ja nicht unbedingt repräsentativ für die breite Masse.
 
@Knarzi: Dann flash mal schön: http://en.wikipedia.org/wiki/International_Mobile_Equipment_Identity
 
@bluefisch200: Die IMEI bleibt nach dem flashen erhalten. Deshalb ist die Aussagen von knarzi ja nicht korrekt.
 
@Oruam: richtig, die IMEI bleibt immer erhalten, auch wenn du 100x am Tag Flashen würdest.........
 
@Oruam: Ah ups, das war eigentlich für ihn gedacht damit er den Mund halten kann und aufhört falsche Infos zu verbreiten...
 
@Knarzi: Ich kenne niemand, der sich erstmal auch nur 1 ROM gestetet hat, nach dem Kauf. Ich glaub, du sprichst nur von Powerusern, die halt mehr rausholen wollen oder experimentierfreudig sind. Das ist aber definitiv eine Minderheit der User.
 
@Knarzi: BLÖDSINN ! Die meisten Stock ROMs sind super, es ist ein EXTRA, nur weil iPhone User nur das vordiktierte OS nutzen können heißt dass nicht dass das bei Android auch so sein muss ! Dein Comment ist verbaler Durchfall
 
@Knarzi: Die Geräte-ID wird beim Flashen nicht verändert und daher nur einmal gezählt... falls Dich das überhaupt interessiert...
 
Meiner Meinung nach, wird Android auf längere Sicht eine Vormachtstellung einnehmen. Die Anzahl der unterschiedlichsten Geräte - vom Topmodell bis ins niedrige Preissegment - sorgen einfach dafür, dass Android den Markt überrennt. Da sieht selbst Apple mit iOS alt aus, auch wenn sich dieses für die niedrige Anzahl an Endgeräten, erstaunlich gut verkauft. Aber Android hat man da einfach nichts mehr entgegen zu setzen. Ich hoffe Google setzt in Zukunft die Richtlinien für die Hersteller gut um, dass die Softwarefragmentierung etwas entschärft wird. Im Idealfall könnte man sich sämtliche (Sicherheits-)Updates direkt von Google beschaffen ohne auf die Hersteller warten zu müssen.
 
@DuK3AndY: Ich denke auch, dass sich Android und Windows Phone in absehbarer Zeit uneinholbar die Spitze teilen. Apple wird das wahrscheinlich trotzdem nicht stören, die Verkaufszahlen bleiben sicher hoch und werden noch um einiges höher. Man muss bedenken, dass ja immer mehr Smartphones insgesamt verkauft werden und somit überall auch die Verkaufszahlen steigen.
 
@DuK3AndY: Nur - iOs gehört Apple alleien und läuft auf allen deren Geräten rund. Android verteilt sich auf dutzende Gerätehersteller und wird zusätzlich noch auf eine unüberschaubare Anzahl Geräte angepasst. Und da landet Android auch oft auf einer Hardware-Gurke. Für Softwareentwickler ein Drama, da man immer den kleinsten gemeinsamen Nenner mit berücksichtigen muss, oder bei aufwändigeren Apps gewisse Hardwarekonfigurationen aussen vor lässt. Und da kann es dann auch passieren, dass mein heute gekauftes Android-Device in wenigen Monaten nicht mehr upgedatet werden kann. Es kommen ja noch die Sperenzichen der einzelnen Provider mit dazu. Das mit den Referenzgeräten ist ja eine gute Sache. Nur dann sollten sich auch alle an dieser Referenz orientieren. Irgendwie ist das alles noch viel zu zerstückelt.
 
@LastFrontier: Japp, da geb ich dir Recht. Deswegen hoffe ich ja auch, dass Google da etwas unternimmt und dem zumindest etwas Einhalt gebietet. Die Fragmentierung ist ja bis dato der größte Schwachpunkt an Android. Deswegen habe ich ja auch geschrieben, dass es ideal wäre, wenn die Updates von Google direkt kommen würden - lässt sich nur leider aufgrund der Herstelleranpassungen (Hardware usw.) wohl nicht verwirklichen. Aber zumindest die Sicherheitsupdates könnten doch von Google direkt kommen.
 
@DuK3AndY: Das wird alleine daran scheitern, dass Android OpenSource ist und trotzdem jeder machen kann was er will. Auf der einen Seite ein Segen auf der anderen der Fluch der Freiheit.
 
@LastFrontier: Windows 7 kann ich auch auf einem PIII 1000MHZ laufen lassen, obs spaß macht ist eine andere Sache. Windows 7 ist deshalb nicht schlechter deswegen. Wer Android richtig nutzen will, kauf sich halt ein Smartphone für um die 200€ und ist damit auf der sicheren Seite. Wer allerdings beim Aldi um die Ecke für 99€ ein BilligPhone kauft, braucht sich auch nicht wundern wenn nicht alles so rund läuft wie gedacht. Auf meinem Desire HD jedenfalls welches ich mir dez2010 gekauft habe, läuft heute noch jede App die es im Android Market gibt...
 
@BartVCD: Ist doch meine Rede. Die richtige Hardware, zum richtigen Zeitpunkt für die richtige Laufzeit. Das kostet auch etwas. Das Problem sind ja auch nur die Low-Budget-User, die einen Golf mit einem Ferrari vergleichen. Eigenartigerweise sind die Diskussionen bei den Leuten die so ab der 400.-€ Klasse aufwärts verkehren wesentlich sachlicher. Und gerade über die Premiumgeräte aller Fraktionen, sabbern nicht die, die sie haben, sondern eher die, welche sie nicht haben. Ist das gleiche Phänomen wie bei Autos. Aber was solls.
 
Google trommelt seit Monaten mit Millionen von Aktivierungen und Marktanteilen von 60%. Die zugriffsstatistiken von Mobilgeräten bei Ebay und Amazon sagen: 35% Iphone, 28% Ipad, 20% Ipod Touch. Somit bleiben für Android und co 27% der Zugriffe. Entweder nutzen die Android User ihre Geräte nicht, oder jeder Iphone nutzer hat ein unbenutztes aber Aktiviertes Android rumliegen. oder kann mir das jemand lögisch erklären? Auf diversen großen Blogs sehen die Zugriffszahlen übrigens genauso aus.
 
@Maik1000: ich nutze weder ebay noch amazon. bin ich jetzt kein android benutzer mehr?
 
@Oruam: Eine sachliche Antwort zu erwarten war wohl zu naiv von mir, troll man weiter. Zugriffsstatistiken sind numal ein zuverlässiger Indikator und Amazon und Ebay sie die beliebtesten webseiten bei Mobilusern. Ob Du sie nun nutz ist in etwa so interessant wie der berühmte Sack Reis.
 
@Maik1000: dann bitte, nenn deine quellen. das hat nichts mit trollen zu tun, aber ich kenne so einige die noch nie was auf ebay oder amazon gesucht haben. das ist sehr regional bedingt.
 
@Maik1000: die zahlen stimmen nie im Leben, 20% ipod toch also bitte
 
@Maik1000: naja die meisten der android benutzer holen sich ne menge für lau ;-) ein hauptgrund für die anschaffung der geräte. klar geht auch ein jailbreak am IP aber das machen imer weniger leute.
 
@Maik1000:
Android User haben in der Tat scheinbar ein ganz anderes Nutzungsverhalten. Vor allem bei Internet-related-stuff (webseitenzugriffe, ebay, mobile ad impressions usw.) ist iOS häufig vor Android, obwohl Android die größere User-base hat. D.h. Android User scheinen mit ihrem Gerät weniger im Internet unterwegs zu sein.
 
@GlennTemp: Das mag wohl auch darin liegen, iOS- und OSX- User auch generell mehr Geld investieren (können?). Es macht ja auch keinen Sinn sich einen High-End-Device zu kaufen ubd dann bestückt man den mit ner Aldi-Karte. Nach dem Motto: Ich habe zwar einen V8 - aber getankt wird generell nur für 20.-€ (nicht lachen - ich kenne genug solche Spezialisten). Und für 9,99 kann man nun nicht mal grenzenlos surfen, chatten, mailen, twittern und weiss Gott noch was. Ist doch voll hohl, wenn ich ständig meinen Traffic beobachten muss. Ist ja wie zu Zeiten der 56K-Modem.
 
@Maik1000: Android wird eben von allen Herstellern und Mobilfunkprovidern maximal gepusht. So erhalten viele Leute Android die einfach ein neues "Handy" brauchen. Ich stelle mir den typischen Verkauf so vor: "Ich möchte eins von diesen modernen Geräten mit touch und Apps wie in der Werbung. Aber natürlich möglichst günstig! Nicht mehr als 1 EUR Zuzahlung - das hab ich immer so gemacht. Was gibts denn da?" Diese Leute benutzen dann das Smartphone in erster Linie genau wie ein Handy zu telefonieren und simsen. Sie kaufen wenige bis gar keine Apps und Surfen nur im Notfall mit dem "Handy" oder wissen gar nicht, daß das geht. Eine bessere Erklärung für diese Diskrepanz fällt mir nicht ein!
 
@Maik1000: Ich finde das eigentlich ziemlich logisch. Generell ist ein User eines SGS2, Nexus, und wie sie alle heißen ja nicht weniger Online als ein iPhone User. Allerdings besteht ja nur ein Bruchteil der Gesamtmasse an Android Usern aus diesen "Premium Modell" Besitzern. Beim iPhone sind es logischerweise 100%. Guck dir mal an, was es zur Zeit für unter 250€ auf dem Handy und Smartphonemarkt gibt. Auf 95%, und in den meisten Läden sogar 100%, der Smartphones läuft Android. Und ein Smartphone ist ja nicht mehr teurer als ein Handy, so dass die Leute eben statt zum Feature-Phone zum gleichteuren Smartphone greifen und da läuft eben Android drauf. Diese User zählen zur Gesamtmasse "Android User" mit, nutzen in der Regel aber kaum den Browser oder Apps und haben bei diesen Preisen wohl auch kaum eine Mobile Flatrate.
 
@Rodriguez: Bis auf den Teil "ein Smartphone ist ja nicht mehr teurer als ein Handy" stimme ich Dir zu. Es gibt inzwischen deutlich mehr Androiden, nur dass die eben zu großen Teilen als Smartphone zum Kommunizieren und nicht zum Websurfen genutzt werden. Alleind ank dieser social-Dingens dürften die zahlen auf Facebook beispielsweise auch ganz anders aussehen als bei ebay. MfG
 
@Drachen: Ein Galaxy Y kostet doch nur noch 130€. Und das ist nicht das günstigste...
 
@Rodriguez: ... und ein Handy gibts für 50 Euro und auch das sind lange nicht die günstigsten.
 
850.000 Aktivierungen pro Tag ist schon eine mächtige Messlatte aber wenn man sich folgenden Bericht mal anschaut, bin ich froh kein Android-Gerät zu benutzen: http://forums.juniper.net/t5/Security-Mobility-Now/Juniper-Mobile-Security-Report-2011-Unprecedented-Mobile-Threat/ba-p/129529
Zusammengefasst: Die Anzahl von Schadsoftware für Android ist im zweiten Halbjahr 2011 um 3325 Prozent gestiegen. Also wenn Google sein Android OS respektive die App-Zulassung für sein Marketplace nicht in den Griff bekommt, sieht die Zukunft nicht mehr so rosig aus. Langsam aber sicher wird Android auch zu einer geschlossenen Plattform. Ab der Version 5 soll es für Gerätehersteller auch kaum mehr möglich sein, ihr Design über Android zu stülpen. Darüber hinaus haben 35% der App-Entwickler angekündigt, wegen der starken Fragmentierung keine Apps mehr für das Android OS zu veröffentlichen. Bin gespannt wo das Ganze noch hinsteuert...
 
@Picard73: Wieso kriegst du da jetzt Minus?? So wie du es beschreibst, sieht die Realität aus. Und auch wenn es keiner glaubt: Trotz der angeblichen Unzulänglichkeiten der iOS-Devices sind sie immer noch die heissbegehrtesten Geräte. Das wird sich wohl erst ändern, wenn MS es schafft ein vernünftiges und PC-kompatibles System auf die Smartphones zu bringen. Der, der es schafft Smartphones, Tablet, Laptop, Desktop am besten miteinander kommunizieren und Daten austauschen zu lassen, der wird den Markt dominieren.
 
@LastFrontier: Naja, das kann ja dann nur fast MS sein oder? Alles andere würde ja bedeuten, dass Windows im Desktopbereich abgelöst werden müsste die nächsten Jahre. Selbst wenn Windows 8 ein Flop wie Vista wird, halte ich das für sehr unrealistisch. Da ist es schon realistischer, dass MS auf dem Smartphonemarkt iOS und Android verdrängt.
 
@DuK3AndY: Die Referenz für die Funktionalität und Kommunikation ist der derzeit bei Apple. Alle Geräte unter iOs und OSX können das untereinander und über die Cloud (im übrigen auch zu Windows). Auch wenn es einigen nicht gefallen will - so in der Art stelle ich mir das vor.
 
@LastFrontier: Für den 08/15-User der nur mal abends surft mag es ja auch ok sein und einfach zu handhaben ist es sicherlich. Aber was ist mit all den anderen Benutzern, Systemadministratoren usw.? Wer will sich außerdem so einen teuren PC kaufen, bei dem ledigliche Individualität flöten ist? Nicht jeder möchte ein 700 € Handy kaufen, wenn es bessere schon für weniger gibt, oder gar gute Handys für ca. 100 €. Was ich damit sagen will: Die Usability spricht sicher für Apple, das Marketing auch - aber es gibt 1000 Gründe die dagegen sprechen. Es reicht eben nicht, nur ein einfaches Bedienkonzept zu haben.
 
@DuK3AndY: Gebe ich dir Recht bis zu dem Punkt es gibt 1000 Gründe die dagegen sprechen. Gegen was? Es gibt definitiv zwei Kategorien von Usern. Die einen haben das Geld und wollen schlichte funktionierende Lösungen, ohne sich um irgendwelche Details zu kümmern; eagal was es kostet. Die anderen sind die TechnoFreaks, die dir zwar mit technischen Daten, Hacks, Cracks und Jailbreaks glänzen aber ansonsten vom realen leben keinen Plan haben. Als Unternehmer interessieren mich technische Daten erst mal gar nicht. Ich habe eine Aufgabenstellung, suche eine Lösung - und alles andere ist irrelevant. Ob diese Lösung nun iOs, WIN, OSX oder Android heisst ist mir so was von piepegal - sie muss funktionieren. Und zwar ohne Freaks, Hacks, Cracks, Jailbreaks oder sonst was. Und ob 500 MHz oder 3 Ghz - funktionieren muss das Zeugs. Je einfacher um so besser. Da darfs dann auch mal etwas mehr kosten. Diese Diskusionen die hier auf WF geführt werden, haben Kindergartenniveau. Meiner ist grösser, schneller, weiter. Und ich kann dir versichern: Für Leute die Geld verdienen, sind technsiche Geräte mittel zum Zweck. Nicht mehr und nicht weniger. Und hier wird rumgefaselt, als wären die Geräte der Mittelpunkt des Lebens oder der Ursprung alles Seins. Sicher ist es schön, wenn man alles bis zum letzten ausreizen kann. Aber die Masse will das gar nicht. Hier wird aber so getan, als wäre man schon blöde, wenn man den Unterschied zwischen iOS und Android nicht kennt. Und tatsächlich - einer meiner Brüder kennt diesen Unterschied wirklich nicht. Der weiss noch nicht einmal wie man ein Handy flasht oder gar was ein Jailbreak ist. Hat ein iPhone, nen iMac, ein MacBook Air, ein iPad und ein MacBookPro 17". Alles was er braucht wurde ihm eingerichtet und funktioniert genau nach seinen Bedürfnissen. Also von Handy, GHz, PC, Betriebssytem null Ahnung - Macht aber jeden Monat im Schnitt 90.000.- €. Und würde seine EDv heute aus irgendeinem Grunde total ausfallen, dann wäre es zwar ärgerlich, aber nicht katastrophal. Dann gehts halt wie vor 30 Jahren wieder per Hand. Und das ist genau die Fähigkeit, die Generation Google-Praktikum-Geiz ist geil-XBox-Playstation-Pisa nicht mehr drauf hat. Es soll ja noch Leute geben, die das kleine und grosse Einmaleins ohne Taschenrechner und Internet zuwege bringen. Von einer schlichten Prozentrechnung oder einem Dreisatz gar nicht zu reden. Aber mit technischen daten eines Smartphones einen auf Schwarzenegger machen. Oh Herr, schmeiss Hirn vom Himmel.----Nachtrag. Ist leider wieder ein Roman geworden. Aber wemma scho ma drin sinn.....
 
@DuK3AndY: Warum muss ein Gerät denn Individualität haben ?
Ich habe Jahrelang mit Windows gearbeitet - und konnte nie verstehen wieso man so viel Geld für ein Apple gerät aus geben kann.. *tootal bekloppt in meinen augen* Dann habe ich meinen Handy Vertrag verlängert und mir das Iphone geholt - und es ist zu MS Produkten ein unterschied wie Tag und Nacht. Beim Ipad 3 werde ich nun sicherlich auch zu schlagen.. Erst wenn man mal eine weile ein Apple Produkt benutzt hat, merkt man, wie unausgereift und schlecht MS Produkte sind. Von daher verzichte ich gern auf die Individualität des Gerätes - wenn ich dafür ein Gerät bekomme, das ausgereift, und durchdacht ist - was Spaß macht es zu bedienen.
 
@Horstnotfound: Warum man Individualität haben muss? Weil nicht jeder das Geld hat sich ein teures Handy zu holen, ein teures Auto zu kaufen oder ganz einfach weil Geschmäcker verschieden sind. Um mal beim Thema Android und Apple zu bleiben: Wenn es nur iOS geben würde und ich auf Apple angewiesen wäre, müsste ich mir ein iPhone holen. Entweder ich nehm es und muss mit dem Gerät leben oder ich hab halt kein Handy. Bei Android dagegen ist die Auswahl an Handys so groß, dass ich garantiert das Geräte finde, das auch meinem INDIVIDUELLEN Geschmack trifft. Mag sein, dass du mit nur einem Handy-Modell zufrieden bist, mit nur einem Computermodell usw. ich wähle dagegen irgendwie lieber aus. Vielleicht liegt es daran, dass ich im Westen aufgewachsen bin und eben nicht die Bescheidenheit habe, dass ich entweder einen Trabbi bekomme oder gar kein Auto... Ich finde Individualität etwas sehr schönes und bin froh, dass nicht alles gleich ist - egal wo im Leben.
 
@Picard73: ihr tut immer so, als wäre der ganze anroid-market voller viren und man könnte sich nie was runterladen ohne angst zu haben einen virus zu erwischen, was ich aber überhaupt nicht bestätigen kann. ich bin vor ca 8 monaten von ios zu android gewechselt und fühle mich jetzt mindestens genau so sicher wie vorher, alleine schon deshalb, weil einen die app ja für alles was sie machen will um erlaubnis fragt. wenn man mit ein bisschen gesundem menschenverstand im market unterwegs ist, und nicht apps mit russischer / chinesischer beschreibung installiert und ihnen gestattet kostenpflichtige nummern anzurufen oder deine daten auszulesen braucht man sich nach meiner erfahrung keine sorgen zu machen ;)
 
 
Unwahrscheinlich, ich kann mir nicht vorstellen, dass weltweit an einem Tag soviele Androidhandys überhaupt hergestellt werden. Marketinggewäsch, womöglich meinen die 'gefühlte Werte'...
 
@ignoramus: apple verkauft doch nach eigenen angaben auch ca 20 millionen iphones in einem quartal. das sind zwar "nur" ca 220.000 am tag, aber android handys werden ja auch nicht nur von einer, sondern von mindestens 5-10 großen anbietern hergestellt. von daher glaube ich schon, dass die zahlen korrekt sind.
 
@verum91: Aber jetzt rechne mal die beiden Werte auf ein Quartal hoch und dann zusammen. Der Trend geht zwar zum Zweithandy, aber langsam sind wir dann ja beim Fünfthandy und zwar für jeden, inkl. irgend einem Buschmann irgendwo im abgelegensten Outback.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles