Windows 8: HP plant drei Tablets mit Intel & ARM

Der amerikanische Computerkonzern Hewlett-Packard hat nach Angaben von firmennahen Quellen mindestens drei Tablets mit Windows 8 in der Entwicklungs-Pipeline. Die Geräte sollen sowohl mit Intel-, als auch mit ARM-Prozessoren ausgestattet werden. mehr... Microsoft, Betriebssystem, Tablet, Windows 8, Metro UI Bildquelle: Qualcomm Microsoft, Betriebssystem, Tablet, Windows 8, Metro UI Microsoft, Betriebssystem, Tablet, Windows 8, Metro UI Qualcomm

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wofür denn zwei verschiedene Prozessoren in einem Tablet?
 
@Der kleine Llort: Mehr als die überschrift lesen bringt schon was... 2 Windows Tablets, 1 ARM...
 
@-Revolution-: 2 Intel und 1 ARM Tablet
 
@Schneewolf: Ok mein Fehler ^^
 
@-Revolution-: passiert
 
Ich freu mich auf die ersten Geräte mit Windows 8, besonders auf die von Nokia. Die ersten Bilder die im Netz aufgetaucht sind sehen richtig vielversprechend aus, nicht dieser Einheitsbrei!
 
@hhgs: Ich glaube auch, dass Windows 8 auf Tablets sehr erfolgreich sein wird. Die Metro-Oberfläche vereint Desktop, Widgets und App-Menü. Zusätzlich hat man noch die gewohnte Windows-Oberfläche. Besser geht's eigentlich nicht.
 
@ctl:

Besser gehts wohl:
Mann sollte die Metro Oberfläche vom standard Desktop komplett fern halten. Mobil = Metro, Desktop= Windows wie mans kennt.
 
@Lessi: Der einzige Unterschied zwischen Windows 8 und den bisherigen Windows Versionen ist ja nur, dass der Computer, statt mit dem Desktop, mit der Metro-Oberfläche startet. Von dort kann man mit einem Klick wieder in die gewohnte Desktop-Umgebung navigieren. Ich bin mir sogar sicher, dass eine Funktion eingebaut wird, wo man sich entscheiden kann, ob man mit dem Desktop oder der Metro-Oberfläche starten will. Für den normalen Desktop-Betrieb ist die Metro-Oberfläche eigentlich nur eine Neudefinition des Start-Menüs. Nicht mehr und nicht weniger. Die Panik die derzeit darum gemacht wird, ist vollkommen übertrieben.
 
@ctl:

hab schon viele Dialoge gesehn, die auch auf dem Desktop in Metro gehalten wurden:

http://stadt-bremerhaven.de/windows-8-smartscreen-filter-als-sicherheitsfeature-und-wie-man-ihn-deaktiviert/
 
Was mich jetzt schon ankotzt werden die Preise sein..
Leistung eines Netbooks und Preis eines Mittel- bis Oberklasse Notebooks, wetten!? wäähh -.-
 
Aber bitte größer als nur 10". Wenn das als Tablet und Smartbook benutzt werden soll und man von Win 8 und x86 kompatiblen Software profitieren möchten lohnt sich das erst mit 14".
 
"32-Nanometer-Maßstab gefertigt werden. " Eher 22 oder?
 
@Knarzi: Ist zur Leistung in Verbindung mit dem Energieverbrauch dieser neuen Atoms schon etwas bekannt? Die bisherigen Atoms hatten ja bisher keinen so tollen Ruf. Weiß da jemand was? Denn wenn ich mir ein Windows-8-Tablet kaufe, dann selbstredend eines mit x86-CPU, denn nur dann kann ich bisherige Windows-Programme, die seit Windows 6.x laufen, auch weiterhin nutzen (daß diese noch nicht touch-angepaßt sind, ist dann mein Problem, mir ist das schon bewußt). Dafür nehme ich auch die architekturbedingte kürzere Akkulaufzeit in kauf (wobei ich hoffe, daß die neuen Atoms da etwas aufgeholt haben zu den Arms).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich