Samsung zeigt Galaxy Note 10.1 Tablet mit Stylus

Der koreanische Elektronikkonzern Samsung hat auf dem Mobile World Congress eine größere Variante seines bisher durchaus erfolgreichen Samsung Galaxy Note vorgestellt. Das neue Galaxy Note 10.1 verfügt, wie der Name schon sagt, über ein ... mehr... Samsung Galaxy Note 10.1 Samsung Galaxy Note 10.1

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kann man mit dem ding telefonieren? O.o" wenn man es nicht kann, dann ist es doch nur nen etwas aufgemotztes 10.1N + stift, was für mich jetzt am Note konzept ein kleinenwenig vorbei schießt.
 
@DerTürke: Dann will ich aber auch unbedingt Leute sehen, die sich dieses Ding ans Ohr halten um zu telefonieren. Beim Galaxy Tab konnte ich es schon sehen, und es war sehr amüsant ...
 
@bgmnt: tja diese leute haben ja auch noch nie was einem headset gehört.^^
 
@bgmnt: O.o" ich ab mal meine mudder dazu gebracht mit dem TV zusprechen als der laptop dran angeschlossen war und skype lief....möglich ist alles. aber ich habe, wie algo auch bemerkt, eher an ein mitgeliefertes headset gedacht. das ursprüngliche galaxy tab(später galax tab7) hatte ein gsm modul drin und man konnte via headset telefonieren. wäre bei nem 10" ding jetzt eher die lösung.am besten natürlich so nen kleines ding mit oled anzeige um zu sehen wer anruft und ne sms geschrieben hat etc pp. sony(-ericsson) hatte auf der CES ja eins vorgestellt
 
@bgmnt: Diese Frage wird immer wieder gestellt bei solchen Geräten, jedoch frage ich mich dann immer ob die Fragenden noch nie ein kabelloses/-gebundenes Headset gesehen haben ... o.O Ich hab zwar ein normales Smartphone, aber ich telefoniere mittlerweile lieber mit einem Headset als mit dem Handy in der Hand. Man kann neben dem Quatschen weiter im Netz surfen, Zocken, oder eben Autofahren ... und selbst wenn man zu Fuß ist, nervt Handy ans Ohr halten tierisch ... also wieso nicht auch bei so einem größeren Teil?!
 
@bgmnt: du kannst mit dem galaxy tab überhaupt nicht "normal" telefonieren, weil das mikro an der seite ist und das ding überhaupt keine hörmuschel sondern nur lautsprecher an der unterkante hat. warum erzählst du also so einen unsinn?
 
@der_primat: Weil ich es gesehen habe. Warum schreibst Du so einen Unsinn?
 
@bgmnt: man KANN mit dem galaxy tab nicht wie mit einem handy telefonieren. was verstehst du daran nicht...?
 
@der_primat: Dann erklär das bitte den Leuten, die ich dabei beobachtet habe. Was hab ich damit zu schaffen, wie andere Leute ihre Geräte benutzen? Was verstehst Du daran nicht?
 
Boah, der Stecker unten - voll von Äppel geklaut :D
 
@iPeople: boah die machen echt immer den selben Fehler. Gefällig finde ich aber den Used-Look der Lackierung.
 
@iPeople: nöö ist nicht geklaut denn das kabel geht doch seitwärts in den stecker rein :P
 
@iPeople: Dieser Stecker heißt PDMI und ist ein CEA-Anschluss-Standard.
 
@floerido: Wat, hat Apple sich mal an einen Standard gehalten? :D
 
Tolles Video. Man kann schön sehen, wie das Teil ruckelt ohne Ende, gerade nachdem das Foto gemacht und hin und her geschoben wurde. Sehr gut gefallen hat mir, wie er danach mit stylus mehrfach versucht hat nen Button zu treffen, nichts passiert. Dann nimmt er halt doch den Finger. Großartig. Des muss ich unbedingt haben.
 
@balini: ich weiß zwar nicht, ob es komplex ist, aber für ein Tab PC ist es doch sicher schwer, zwischen Finger und Stylus "Erkennung umzuschalten"
 
@algo: darum sollte sich der endanwender nicht kümmern müssen. das video ist echt lächerlich .. bedienung mit dem stift bei einem solch grossen gerät... für zeichnen usw finde ich einen stift ja sinnvoll aber den rest würde ich eher mit dem finger machen .. so wie der das teil bedient hat er den stift immer in der hand und dadurch leidet der komfort. zugegeben das ganze ist auf der messe und mal auf die schnelle gedreht aber samsung glänzt da nicht unbedingt.
 
@Balu2004: "darum sollte sich der endanwender nicht kümmern müssen.".....ich will ja auch nicht, dass sich der endanwender darum kümmert. Nur ich habe mich gefragt, ob es denn nicht schwer ist dem Tab die "Finger+Stylus Erkennung" beizubringen. Wenn ja hätte man sicher Verständis dafür und weiß warum das System so ruckelt. Ob man es dann kauft ist eine andere Frage
;-)
 
Das nenne ich mal ein Responsive-Touchscreen ;)
 
Endlich mal ein Tablet mit einer Stiftbedienung. Meinen ersten Tablet hatte ich vor 10 Jahren. Mit Windows und Stift. Das war schon nicht schlecht, zumal die Schrifterkennung halbwegs brauchbar war. Ich hab den Stift sehr viel benutzt - ok, bin aber auch Business-User kein Home-User. Heute sind die Tablets deutlich leistungsfähiger, da würde ich mir so etwas wünschen. Leider sind kapazitive Displays mit Stiften a la iPad nicht brauchbar, es muss schon ein richtiger Digitizer eingebaut sein. Hoffen wir, dass da ein paar gute Tablet rauskommen.
 
@Nunk-Junge: Ich versteh das Teil nicht ganz, auch die bisherigen Tabletts lassen sich doch per Stift bedienen, man braucht nur den richtigen. Ich benutze bei meinem Diensttablet (Xoom1) auch einen Stift. Selbst auf dem Galaxy Nexus S nehm ich ab und zu nen Stift ... ich verstehe also nicht wieso gerade der Stift jetzt so herausgestellt wird...?! Ich meine immerhin hat es nen besseren Prozzo als das aktuell angekündigte Galaxy Tab 2, insofern der einzige Grund es dem GT2 vorzuziehen. Wenn auf allen Samsung Geräten nicht dieses furchtbare TouchWiz drauf wäre, wäre dieses Tablet echt mal eine Überlegung wert ...
 
@fieserfisch: Kapazitive Displays ermöglichen- bedingt durch ihre Technik - nur eine sehr ungenaue Bedienung. Für einen fetten Finger ist das egal, aber für einen Stift bedeutet das, dass man zwar damit Malen, aber eben nicht fein zeichnen kann. Eine brauchbare Schrifterkennung ist damit auch nicht möglich. Das ist so, als wenn man mit einem Quast eine Zeichnung machen wollte. Um eine vernünftige Erkennung eines Stiftes zu ermöglichen, ist ein extra Digitizer notwendig. Ein Szenario wo ich häufiger schon einen Tablet mit Digitizer verwendet habe: Tablet über WLAN mit einem Beamer verbunden und dann das Tablet als Erstz für ein Whiteboard verwendet. Vorteil ist, dass man viele 'Whiteboards' nutzen und zwischen ihnen umschalten kann und dass die Daten hinterher direkt elektronisch verfügbar sind. Keine Notwendigkeit ein Whiteboard abzufotografieren (wie es sonst schon fast üblich ist).
 
@Nunk-Junge: Ok. ;)
 
Super! Ich frage mich nur, warum sich dann jemand ein "normales" Galaxy Tab 2 kaufen sollte? Hab das "kleine" Note und bin damit überaus zufrieden. Würde es aktuell gegen kein anderes Smartphone austauschen. Edit: Ich würde aber nichts dagegen sagen, wenn Samsung mal endlich mit ICS herausrücken würde. Das soll ja noch im 1. Quartal für das Note kommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links