ZDF-Chef warnt vor Angriff durch Internet-Konzerne

Bei den Fernsehsendern sieht man die zunehmenden Aktivitäten von Internet-Unternehmen im Bereich audiovisueller Inhalte mit gemischten Gefühlen. Der scheidende Intendant des ZDF, Markus Schächter, bezeichnet das Drängen der von Unternehmen wie ... mehr... Zdf, Markus Schächter Zdf, Markus Schächter

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die öffentlich-rechtlichen Sender haben doch letztendlich einen Bildungsauftrag und werden hierfür von den Gebührengeldern finanziert. Vielleicht sollten sie sich auf diese ursprüngliche Aufgabenstellung konzentrieren, statt Rundum-Unterhaltungsverorger sein zu wollen - denn in diesen Bereich dürften die Internet-Konzerne sich vermutlich nicht ausdehnen wollen. Aber das ist natürlich nicht glamourös, und eine Schrumpfung könnte es auch beinhalten.
 
@FenFire: Bildungsauftrag? Ein Rotz was die zeigen, Werbung die die zeigen (dürfen), Millionengagen an die Moderatoren usw. Das ist nur noch Selbstbeweihräucherung. Wetten Dass hat nix mit Bildungsauftrag zu tun! Den Bildungsauftrag kann man auch mit 5 EUR pro Monat realisieren, wenn man sich wirklich auf die Weitergabe von wichtigen Informationen beschränkt.
 
@zivilist: Daher das "auf diese ursprüngliche Aufgabenstellung konzentrieren" - sie haben sich im Laufe der Zeit entwickelt, und natürlich wollen sie (ist gut für das Selbstbild) "populär" sein, also auch die Dinge bieten, die beim Zuschauer beliebt sind. Und Shows wie Wetten Dass finden halt mehr Zuschauer und Widerhall in anderen Medien ("wer wird der nächste Moderator?" "Gestern in Wetten Dass!" etc) als auch noch so gut recherchierte Politmagazine.
 
@FenFire: Der Sinn und Zweck von Wetten Dass ist mir vollkommen klar, passt aber nicht zum Bildungsauftrag. Das ZDF kann das gerne machen, mit einem Spartenprogramm, verschlüsselt und mit extra eingezogene Gebühren (nicht von den bisherigen Gebühren bezahlt).
 
@zivilist: Du stellst dich für 5€/Monat dann jeden Tag hin und machst die Tagesschau, ok?
 
@FenFire: BILDUNGSAUFTRAG ?? Quatsch ! wenn überhaupt, dann einen Informationsauftrag !
 
@pubsfried: Informationsauftrag finde ich auch gut (ich hatte tatsächlich überlegt, ob ich das Wort verwende). Fast noch besser. Eine gewisse Bildung kann man über das Medium aber auch transportieren. Bildungs- und Informationsauftrag? (ich bin zu faul um nachzusehen, was die offizielle Formulierung ist :))
 
@mh0001: ach Leute denkt doch mal nach: 5 EUR/Monat x 41,9 Mill. Teilnehmerkonten (die es derzeit gibt): 209,5 Mill. im Monat und damit kann man ... nicht alles was derzeit angeboten wird, ist mir klar und auch nicht gewollt angeboten werden, aber Bildungs und Informationsbedarf auf jeden Fall.
 
@FenFire: Es ist eben genau andersherum. Sie haben den Auftrag der Grundversorgung, also eben genau den Auftrag Rundum-Unterhaltungsversorger zu sein.
 
@hezekiah: Hier ist dann jedoch das Augenmerk auf "Grund". Wenn meine Aufgabe die Grundversorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln ist, so muss ich darauf achten, dass die von mir dargebotenen Nahrungsmittel einen hohen Nährwert haben, qualitativ hinreichend gut sind und ausgewogene Kost darstellen. Wenn aber nebenan ein Privatkoch ein 7-Gänge-Menü (jedoch mit viel Billigbratwurst incl. Geschmacksverstärkern) nebst Varieteshow und Teppichverkauf anbietet, dann ist es nicht meine Aufgabe diesen zu toppen, selbst wenn der Privatkoch mehr Besucher in seinem Laden verzeichnet.
 
@FenFire: Du willst das die ÖR die Privaten auch noch in Qualität unterbieten? Gott steh uns bei :) @TobiTobsen bei den ÖR werden einzelne Sendungen oder Filme nicht durch Werbung unterbrochen. Maximal bei Sportreportagen gibt es Werbeblöcke zwischen Wettkämpfen oder in der Halbzeitpause eines Fussballspiels (Wobei es in der Halbzeitpause für gewöhnlich eher eine kurze Nachrichtensendung und natürlich die Durchsprache der ersten Halbzeit gibt)
 
@hezekiah: Habe ich auch gedacht. Aber habe letztens so eine Krimiserie gesehen. Nicht der Hit ;), aber die wurde tatsächlich für 5 oder 7 Minuten unterbrochen. Das war echt hart. So um 18 oder 19 Uhr.
 
@TobiTobsen: Krass - Hätte ich nicht so erwartet. Das ist natürlich eine äußerst negative Entwicklung :-/
 
@TobiTobsen: Ja war auch ganz schön Baff. Nicht das ich die Serie toll fand ;). Aber es geht ums Prinzip. Transparenz der Ausgaben müssen her. Politiker aus den Räten und eine Grundlegende Reform, mit bisherigen Mittel. Das sind ja meines Erachtens so um die 7 Mrd. Jährlich. Und dürften dank der Haushaltsabgabe 2013 noch mehr werden.
 
@FenFire: Also erstmal muss die Werbung voll gestrichen werden. Das ist tatsächlich eine Frechheit. Das inzwischen auch schon Sendungen unterbrochen werden, für Werbung geht einfach nicht bei GEZ Finanziert. Und dann geht es um eine klare und Unparteiische Informationspolitik. Diese ist zurzeit undenkbar. Denn in den Aufsichtsräten sitzen Politiker. So geht das natürlich nicht.
Konkurrenzdenken und das Nacheifern nach Einschaltquoten hat bei öffentlich rechtlichen auch nicht wirklich was zu suchen. Außer vielleicht um Grundinteressen aufzuspüren.
 
@TobiTobsen: richtig. Keine Ahnung, was die ÖR mit Werbung noch einnehmen, aber ich tippe mal dass es min 1 Mrd auch ist (habe das nicht im Geschäftsbericht der GEZ gesehen, steht da vermutlich auch nicht. Steht das vielleicht / Hat das ZDF und ARD einen Geschäftsbericht?). Selbst werbefrei ist das ÖR mit den knapp 18 EUR/Monat noch viel zu viel.
 
Das war doch ne indirekte Aufforderung die GEZ-Gebühr zu erhöhen, oder?!
 
@Mudder: Nein, das nicht. Das würde empören hervorrufen. Viel erfolgversprechender wäre eine Zwangsgebühr für Premiuminhalte.
 
@Not-Aus: Aber dann würde man Bevölkerungsgruppen ausschließen, die sich die Premiuminhalte der ÖRs nicht leisten können. Bevor ARD/ZDF Teile unzugänglich machen wird eher die Gebühr verdoppelt.
 
@darron: Du hast das Schlechte als Gutes aufgefasst: "ZWANGSGEBÜHR!!!" -- Wer es sich nicht leisten kann, den fressen die Hunde...
 
@Mudder: Die GEZ ist eine Institution, deren Aufgabe es ist, die Rundfunkgebühren einzuziehen. Der Unterschied sollte jetzt deutlich sein.
 
<Offenbar liegt darin auch die Erklärung dafür, warum die öffentlich-rechtlichen Sender zuletzt stärker mit der privaten Rechteindustrie zusammenrücken, obwohl diese Partnerschaft eher unnatürlich erscheint.> Offenbar versucht man bei den öffentlich-rechtlichen ein Geschäftsmodell zu sichern, welches in mittelfristiger Zukunft überholt sein wird. Der Auftrag zu unabhängiger Berichterstattung ist in dem Zusammenhang natürlich zweitrangig, Postensicherung ist immer top Prio.
 
Ich denke die neuen Plattformen sorgen dafür das die öffentlich-rechtlichen endlich mal aufwachen. Das Programm ist in den vergangenen Jahren auf ein sehr niedriges Niveau gesunken. Zu unterhaltsamem TV gehören nunmal mehr wie Kochshows, Liebessoaps und möchtegern-Ermittler.
 
@Zwerg7: Wieso aufwachen? Angesichts der immer älter werdenden Gesellschaft passt sich doch das ZDF geradezu beispielhaft an.
 
@DennisMoore: Genau, nur denke ich hat das auf Dauer keinen Bestand. Du hast recht, schaut man sich das Vorabendprogramm an, insbesondere die Werbung, sieht man welcher (Pharma)lobby dem ZDF scheinbar angehört und unsereins, noch nicht senil und an Blasenschwäche leidend, auch noch die natürlichen Zähne sein Eigen nennt fühlt sich dann schon mißachtet. Mich wundert es immer das Sender wie das ZDF, die ja mit zu den Gründersendern der Republik zählen, sich entweder die Marktanteile vor der Nase wegschappen lassen und um das zu kompensieren springt man auf den Zug der Billigproduktionen á la RTL Niveau auf und somit mutieren ehemalige Flaggschiffe wie Wetten dass...? zu Dauerwebesendungen, "Sterneköche" bewerben beim verschwenden von Lebensmitteln ihr Ego und drittklassige Laienschauspieler versuchen dich in den Bann von Herzschmerz, Liebe und Leidenschaft zu ziehen. Von der kompletten Ignoranz der Sender was Zuschauerwünsche/Reaktionen angeht rede ich jetzt mal garnicht.
 
@Zwerg7: Oh ja, dem kann ich nur zustimmen. Gerade das gezerre um "Wetten Dass ...?" sollte aufhören. Ich denke, es wäre besser (gewesen?), wenn man "Wetten Dass ...?" erst mal pausieren würde (mindestens für die nächsten 5 Jahre) und sich an neuen (innovativen) Formaten "versucht" bzw. wieder mehr Wissenssendungen und Serien wie z.B. Tatort produziert. Gerade Nachts kommen ja auf ARD und ZDF manchmal richtig interessante Dokus und andere Sendungen. Diese müssten alle samt ins Vorabendprogramm (18-20 Uhr) verlagert werden, wobei manche Dokus und Sendungen (die Nachts laufen) auch für 20:15 oder 22:xx super geeignet wären und so ein Rotz wie Marienhof, Verbotene Liebe oder Lindenstraße müsste eingestellt werden.
 
@seaman: 20:15 Uhr kommen dann so sachen wie "Lebe dein Leben" mit Howard & Wayne Carpendale, wohlgemerkt am Wochendende, Kommentar erspare ich mir. Finde das Programm zudem zu frauenorientiert. Möchte jetzt hier keinen Geschlechterkampf vom Zaun brechen, aber für die Herren der Schöpfung kommt im Verhältnis zu wenig. Nicht jeder Mann interessiert sich für Sport (den die Sender sich auch ne Stange Geld kosten lassen). Die von dir angesprochenen Wissenssendungen wären da ein Anfang. Doku-Spartnekanäle haben derzeit Hochkunjunktur, wobei viele wieder sehr amilastig sind und mit Themen nahe N24 &Co aufwarten. Luft nach oben ist genug. Sendungen wie die Knoff Hoff Show usw. Eine Renaissance dieser einstigen, sehr guten Formate werden wir allem Anschein nach nicht mehr erleben.
 
@Zwerg7: Jaja, das waren noch Zeiten, als es die Knoff-Hoff Show noch gab. Damals habe ich nie eine Folge verpasst. Das wäre echt eine Sendung, die man wieder aufleben lassen müsste und zwar in dem selben Stil wie damals und nicht irgendwie "amerikanisiert", wie von dir schon angesprochen.
 
@Zwerg7: "Genau, nur denke ich hat das auf Dauer keinen Bestand" ... Ich weiß nicht so recht. Wenn das Zielpublikum weggestorben ist (sorry für den Ausdruck) ist schon die nächste Generation alt geworden und mag das ZDF dann vielleicht auch gern.
 
@Zwerg7: Ach was das führt nur dazu das die Kosten für die Zwangsabgaben teurer werden. Jauche, Gottschalk und Co. wollen schließlich auch von was leben.
 
Warum interessiert sich der ZDF dafür? Die bekommen ihr Geld, ob sie genug Zuschauer haben oder nicht. Die sollen endlich aufhören auf Quote zu spielen und endlich wieder ihrem Informationsauftrag nachkommen!
 
@MChief: Das ZDF? Ich dachte ein _scheidender_ ZDF-Chef hat hier seine Meinung zu dem Thema geäußert... Ich würde hier weniger das ZDF als gesamtes sehen.
 
sowas aber auch. kommt etwas belebung in das scho eh verstaubte unternehmen fernsehen. sind wir doch mal ehrlich, wofür bezahlt man eigendlich gez? nur weil ich einen fernseher habe und ihn nicht anschalte weil eh nichts kommt was man anschauen könnte; außer die ganzen käsesendungen und endlosen wiederholungen. das kann nur noch schlechter oder besser werden.
 
Die Öffentlichen bekommen doch grade darum Gebühren, damit sie eben mit diesem ganzen privatwirtschaftlichen Murks nichts zu tun haben. Es kann ihnen egal sein was Google macht, was die Privaten machen, was los ist. Sie bekommen Kohle und haben einen Auftrag. Das scheinen sie aber immer wieder ganz bewußt zu vergessen. Werbung, Konkurrenz zu den Privaten, die ganzen Unterhaltungsshows und Krimiseriensoaps, Quoten, das alles zielt voll daran vorbei wofür die Öffentlichen überhaupt konzipiert und kreiert wurden.
 
@lutschboy: Wenn sie auf die Quote achten würden, hätten sie nicht so ein beschissenes Programm. Also weiss ich garnicht was du hast. :-D Zum Bildungsauftrag kann ich nur sagen dass man da eher die Bevölkerung verdummen will, denn wenn die Bevölkerung aufgeklärt wäre und erfahren würde was hier wirklich abgeht in DE, dann gäbe es schon längst Massenproteste. Da man diese nicht will, kocht man halt Rotkohl mit Kartoffeln, Sosse und nen Stück Fleisch. Das ganze kostet uns dann Summe X.
 
"Im Interview mit dem Nachrichtenmagazin 'Focus' (heutige Ausgabe) warnte der 62-Jährige davor, dass die klassischen Anbieter in diesem Bereich damit mächtige Konkurrenz bekommt"
Das bemerkt der erst jetzt? Schlecht beraten! Das ist ein Prozess seit 2000.
 
Lächerlich, erst vor kurzem hat ZDF zusammen mit anderen die sofortige Unterzeichnung der ACTA gefordert.
 
@klink: jetzt weißte warum ;)
 
Ah, einer der es verstanden hat! Der TV-Markt mit allem drum und dran befindet sich an der gleichen Stelle wie der Mobilfunkmarkt 2007. Ich muss mich als Kunde mit halbfertigen Konzepten rumschlagen, werde von Kabelanbietern mit Angeboten versorgt bei denen die Hälfte fehlt, es gibt verschiedene Systeme (CI+, HD+...) aus verschiedenen Händen usw.
Wenn da jetzt einer kommt - wer auch immer es sein wird - der alles außer Hand bietet, mit der Bequemlichkeit eines Stores wie dem iTunes-Stores, zu vernünftigen Preisen und einer Hardware die logisch zu bedienen ist - der hat den Markt überrumpelt.
So wie im Musikmarkt vor iTunes halten im Moment alle Content-Anbieter an veralteten Vermarktungsstrategien fest und wundern sich das Filme raubkopiert werden. Dabei zeigen doch die Erfahrungen - gerade von iTunes - das Leute bereit sind Geld für Inhalte zu zahlen. Es muss nur einfach sein und der Preis muss okay sein (was man von Film+TV bei iTunes nicht behaupten kann).
 
1.) ÖR verschlüsseln und DANN 2.) Gebühren zahlen - wer dann noch möchte !! Ich kann dieses Rumgenöhle nicht mehr hören: "Nur 8 Mrd. das ist vieeell zu wenig für 16 TV-Anstalten und 65 Radiosenden" - mag sein - nur wer braucht die ?? für ihren gesetzliechen auftrag würde jeweils genau EIN Radio/TV-Sender genügen. Und jetzt auch immer mehr innovative private Konkurrenz -EINE RUNDE MITLEID ....
 
@pubsfried:
Das widerspricht genau dem eigentlichen Zweck. Es geht ja schließlich um eine Grundversorgung. Die, die es sich leisten können finanzieren eben auch die Grundversorgung für die, die es sich nicht leisten können und von der Rundfunkgebühr befreit werden.
Es wird nicht als Steuer bezeichnet um die Trennung von Staat und ÖR klar zustellen (die dann leider doch wieder nicht komplett ist weil die Politiker im Rat sitzen).
 
@hezekiah: Was bitte haben HD-TV, DAB, Werbung, Tatort (u.a. eigenproduzierte Spielfilme), Spieleshows, Gewinnspiele im Radio + TV, SWR3-Club (z.B.) + OpenAir-Konzerte, bis zu 5 Radioprogramme (WDR1-5 z.B.), jeweils ein Reporter pro Sendeanstalt an jedem wichtigen Ort der Welt (siehe Mikrofone im Bild bei Interviews im Ausland!), noch mit GRUNDversorgung zu tun ??? Die ÖR sind nur noch ein Lobby-Verein, der sich selbst am Leben erhält, SONST NICHTS !! Solange ich eine Leistung bezahle (ob ich sie nun will oder nicht), ist es ja wohl MEINE Entscheidungsfreiheit, diese abzuwählen ! Aber wer sitzt da nochmal im Rundfunkrat ?? Ja, genau die Politiker, die ja soo gerne referieren in ARD-und ZDF-Talkshows, und niemals die Fragen beatworten, die ihnen eine Minute zuvor gestellt wurden... Grundversorgung heute heisst für mich eine Seite wie zB tagesschau.de - und basta !
 
@pubsfried: Grundversorgung heißt das alle Facetten der Unterhaltung auch von den öffentlich rechtlichen erbracht werden und nicht nur den Privaten überlassen werden damit keine Abhängigkeit von den Privaten entsteht.
 
Wenn die öffentlichen aus ihrer Geistigen Verwirrung nicht bald entkommen, sind die raus aus dem Spiel, und wir dürfen die "Leichen" mit füttern. Wenn man die immensen Kosten dieses starres, unbewegliches und gegen den Fortschritt arbeitendes Konstruktes, das sich ÖR nennt, die in der Verwaltung versickern, oder im Zuge der Aufdeckung der Skandale abzieht, sollte noch genug Geld bleiben um ein Qualitatives Programm anbieten zu können. Und vor allem sollen sie schön bei ihrem Auftrag bleiben. Solche Entgleisung wie Gottschalk Live, die man nicht mal Unterhaltung nennen kann, will ich nicht mitfinanzieren.
 
ZDF und ARD lebten bisher davon, daß sie den Bürgern, die sie auch noch dafür bezahlten, ihre Meinung diktierten. Vorbei die Zeit. Immer mehr wird klar, daß sie Sozialhilfeempfänger sind, die monatlich viel zu viel bekommen - und dabei auch noch rumlügen, notwendig zu sein.
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ZDF-Chef warnt vor Angriff durch Internet-Konzerne
-----------------------------------------------------------------------------------
dass die klassischen Anbieter in diesem Bereich
damit mächtige Konkurrenz bekommt:
"Wir bekommen es mit Unternehmen zu tun, die in einer
ganz anderen Finanzklasse spielen als wir."
-----------------------------------------------------------------------------------
hm sie solten sich mal eher die fragen stellen wie yutoop google usw
kostenlos anbiten können
und das in einem umfang wohin sie nie kommen werden
selbst mit zwangs steuern wie die GEZ nicht
-----------------------------------------------------------------------------------
aber was sie wirklich fürchten
ist das die propagander immer mehr
durch alternatieven wiederlegt werden
und,als auch wie durch das internet usw,
das ist die zur zeit mechtiegste waffe der weld ist
das mann jetzt natürlich wieder beschneiden will,möchte
-----------------------------------------------------------------------------------
die alternatieven
diese sollen nicht die oberhand bekommen
da sonst das geld nicht mer zu verblödungsmedien,konzernen fliest
sonder zu den alternatieven eventuell
und das kartenhaus (medien) zusammen fellt
-----------------------------------------------------------------------------------
schaut euch mal volgendes viedio ( bitte komplett an )
was nicht durch zwangs steuern endstanden ist
-----------------------------------------------------------------------------------
sowas wedet ihr nicht in den öffendlichen R nie zushen bekommen.
fragt euch mal wohl warum
-----------------------------------------------------------------------------------
Terrorismus, WTC 9.11 , Irak,Lügen der Regierung ( komplett in deutsch)
-----------------------------------------------------------------------------------
webseite von ALEX JONES (http://www.prisonplanet.tv/)
----------------------------------------------------------------------------------
https://www.youtube.com/watch?v=MioRu87mNs0
----------------------------------------------------------------------------------
https://www.youtube.com/watch?v=ZNerkAkHNlc
----------------------------------------------------------------------------------
https://www.youtube.com/watch?v=2JRe0L8nDQI
----------------------------------------------------------------------------------
https://www.youtube.com/watch?v=5mdEOPxvDr4
----------------------------------------------------------------------------------
https://www.youtube.com/watch?v=zGsoP0_AveY
----------------------------------------------------------------------------------
https://www.youtube.com/watch?v=mpYVWFIu9o4
----------------------------------------------------------------------------------
https://www.youtube.com/watch?v=YOhfKPCLaPE
----------------------------------------------------------------------------------
https://www.youtube.com/watch?v=MXvfAlTBjb0
----------------------------------------------------------------------------------
https://www.youtube.com/watch?v=PwK3D8trJdc

-----------------------------------------------------------------------------------
weitere lügen der >
https://encrypted.google.com/search?q=l%C3%BCgen+der&hl=de&prmd=imvns&source=univ&tbm=vid&tbo=u&sa=X&ei=AahLT7wdhZs6-d7IiQ4&sqi=2&ved=0CE4QqwQ&biw=800&bih=391#q=l%C3%BCgen+der&hl=de&tbm=vid&prmd=imvns&ei=pKhLT73JE8jqOcPN1LUL&start=10&sa=N&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.,cf.osb&fp=f5250a4295a4af76&biw=800&bih=391
 
@@tester@: Bei aller Freundschaft: Dein Text ist sehr schwer zu lesen und wimmelt nur so von Fehlern. UND: Youtube bietet nur indirekt kostenfrei an! Sie machen Werbung, diese Werbung bezahlst Du mit Deinen Einkäufen UND Du bezahlst sie mit Deinen Daten!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles