ACTA: Proteste am Wochenende in Deutschland

Am vergangenen Wochenende ist es in Deutschland erneut zu Protesten für ein freies Internet gekommen. Tausende Aktivisten haben sich am zweiten europaweiten Aktionstag auf die Straßen begeben. mehr... Acta, Petition, Stopp Acta Bildquelle: stopp-acta.info Acta, Petition, Stopp Acta Acta, Petition, Stopp Acta stopp-acta.info

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Viva la revolution! *baguetteauspack*
 
@wuddih: baguette :) HIMYM
 
Wenn das nicht durchkommt werden "die" sich neues gesetz mit anderen namen einfallen lassen. Am ende gewinnt immer der der das Geld hat - die lobby und dären vertretter.
 
@goldtrader: Naja, sollte man immer geschlossen dagegen demonstrieren, dann könnte man es auch dauerhaft abwenden und dafür sorgen, dass durch die vergebene Lobbyarbeit das Geld somit verschwendet wurde. Man darf halt nie aufgeben: Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren.
 
@XP SP4: sry aber es wird einfach ein anderer grund vorgeschoben. terror und urheberrecht sind langsam ausgelutscht. kinderpornographie kommt aber immer gut an. und wer sich dagegenstellt ist doch immer automatisch für kinderpornographie laut lobby/politik.
 
@vires: genau so wird es gemacht, siehe SOPA/PIPA -> H.R. 1981.
 
@Link: jo hab das schon gelesen was da noch kommt.. traurig. wobei noch trauriger ist es, das die breite bevölkerung das ganze nicht mal hinterfragt.
 
Macht mit bei der DEMO.
 
so siehts aus, bei den paar Leuten lacht sich doch unsere verschissene Regierung wieder nur kaputt. Aber hinterher heulen diese ganzen Dödel als erstes rum, wenn die Drecksäcke ACTA unterschrieben haben.
 
Bundestags Petition: http://goo.gl/kuIxa . Bitte Mitzeichnen
 
oder gleich hier noch --- https://secure.avaaz.org/de/eu_save_the_internet_spread/?fp
 
Da stimmt was nicht, denn Bremen und Hamburg werden einfach unterschlagen. Laut Polizeiangaben, waren es in Bremen bereits über 2.000 bis hin zu 3000 Leute und in Hamburg sogar bis zu 4.000. Da kann die größte Demo, mit 2.000 Leuten, nicht in München gewesen sein.
 
@JagoJason: Wundert mich, dass so große Städte nur so wenig Leute bewegt haben. In Braunschweig waren wir über 700.
 
Wer weiss wo man die News angepinselt hatte , das klingt nach üblicher "nach polizeilichen Angaben..." , die melden immer nur 50% der realen Demonstranten . Und ich denke mal das ist auch so gewollt damit man die Leute in den Mainstream Medien auf eine kleine Gruppe Unzufriedener reduzieren kann .
 
DIE KÖNNEN SICH IHR SELBSTERFUNDENES SH'''T ACTA SONST WO HIN SCHIEBEN : DITO
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen