Facebook: Interesse an Spielen geht deutlich zurück

Das Interesse an Spielen auf Facebook geht zurück. Wie das Marktforschungsunternehmen IHS mitteilte, griffen 2011 anteilig drastisch weniger Nutzer auf entsprechende Angebote zurück als im Jahr zuvor. Trotz der schnell zunehmenden Nutzerzahlen ... mehr... Spiel, Mika Mobile, Battleheart Bildquelle: Mika Mobile Spiel, Mika Mobile, Battleheart Spiel, Mika Mobile, Battleheart Mika Mobile

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
oh nein, die menschen begreifen langsam, dass sie ihre zeit nicht mehr mit spielchen und sonstiger unterhaltung verschwenden sollten! das passt natürlich nicht zum wachstumsorientierten geschäftsmodell der anbieter. wie schrecklich!
 
@jim_panse: Wohl eher bekommt FB immer mehr Nutzer aus Gesellschaftsgruppen, die man mit ideenlosen billigen Browserspielen nicht begeistern kann. Erst recht nicht, wenn man um spielen zu können mit seinen eigenen Daten bezahlen muss.
In der Hinsicht, hat sich FB wie Android durch die Drittanbieter zum unkontrollierbaren Datenloch entwickelt.
 
@Zombiez: Aber selbst die meisten Kiddies (von denen es ja auch viele bei Facebook gibt) greifen nicht mehr so häufig auf die Spiele zurück. Viele sind von den unzähligen Spielanfragen täglich schon total genervt Oder ne andere Theorie ist, dass viele statt der Facebook-Games lieber Minecraft spielen oder sich einen anschauen, der es spielt. Ich habe mich neulich mit mehreren meiner Zuschauer (meist 13 - 18 Jahre alt) unterhalten und die sagen, sie lassen lieber spielen, da sie viele Spiele meistens entweder eh nicht spielen können oder einfach durch Schule keine Zeit haben. Da schauen die sich lieber jemanden an, der ihr Lieblingsspiel spielt. Und in Bezug auf die Facebook-Spiele denke ich mal, dass da auch die meisten zwischen 20 und 40 Jahre alt sind, da (so ist es zumindest bei mir in der Kontaktliste) die meisten Anfragen von denen kommen. Die Jugend spielt lieber "richtige" Spiele (oder lässt eben spielen)
 
@jim_panse: ...Sirenen führen dazu, daß der Seemann Schiffbruch erleidet. Das Schöne birgt immer die Gefahr, daß man sich zu sehr darauf fixiert - und deswegen an den Klippen zerschellt.
 
@XBüchs: Das war so schön poetisch! Ein + von mir :)
 
@jim_panse: ich denke, dass das Problem bei den Spielen selber liegt: Farmville ist das beste Beispiel. Das Spiel ist viel zu einfach gestrickt und nach kürzester Zeit hat man keine Lust mehr drauf. Ich denke, dass komplexere Spiele auch mehr Spieler auf Dauer binden würden, auch wenn einige Menschen erst einmal abgeschreckt wären.
 
@jim_panse: Du hast natürlich recht. Aber ist im Prinzip nicht alles eine Zeitverschwendung, wenn man es so sieht ?

Wenn jemand 5 Stunden ein Buch liest, sind die 5 Stunden, genauso weg, als wenn man ein Spiel spielt.
Oder mit dem Auto spazieren fährt, Rad fährt,
Fernseh schaut, einen Film ansieht usw

Jeder Mensch sollte doch das machen, was ihm Spaß macht.

Und nein ich spiele nicht am PC :-)
Ich schau lieber eine Serie nach der anderen ;-)
 
@andi1983: Nun, ich denke es ist auch ein Problem, dass diese Bausparerspiele immer nach demselben Schema ablaufen. Und ohne Mitglieder kommt man manchmal nicht mehr weit oder man muss echtes Geld investieren. Da hören dann früher oder später alle einmal auf.
 
Das mit Flash und mobilen Geräten ist ein interessanter Aspekt. Da dürfte auch Apple und in jüngster Zeit Adobe mit dem Einstellen der mobilen Version von Flash nicht ganz unschuldig dran sein. Im Grunde heißt das ja, dass hier großes Potential besteht, um HTML5 zu lancieren. Wäre vielleicht garnicht so schlecht, auch für Facebook Spiele, da endlich einen Standard zu haben, der auf allen großen mobilen Plattformen läuft. Sonst behindert die starke Vielfalt der mobilen Systemen hier das Entwicklungspotential.
 
@LoD14: Um einen sogenannten "Standard" zu lancieren müsste neben der einheitlichen Interpretation und Darstellung erstmal gewährleistet sein, dass alle Browser eine relativ identische JS-Performance besitzen und das wird nie passieren. HTML/JS ist einfach nicht für aufwändigere Spiele konzipiert und es hat seinen Grund warum die Games in Flash gescriptet werden. Vom Funktionsumfang hinkt HTML5 dem Flash noch Jahre hinterher. Es gibt einfach viel zu viel was technisch mit HTML5 nicht machbar ist und von daher wird HTML5 auch nie ein vollverwertiger Ersatz für Flash sein. Das ist so in etwa als würdest du von Windows XP zurück auf Win3.11 springen. HTML5 ist für vieles gut, aber für Games wird Flash immer die bessere Wahl sein.
 
@Trashy: Naja... Browsergames vielleicht, obwohl viel über die Zukunft von Flash entscheiden wird, wie schnell und gut 3D implementiert werden kann.
Ich persönlich glaube nicht, dass Browsergames wirklich eine große Zukunft haben werden.
 
@Selenis: 3D kommt schon nächsten Monat in Flash wenn die v11.2 als Final-Version released wird. Warum sollten Browsergames auch keine Zukunft haben? Technisch gesehen stehen wir doch grad mal Anfang und das Potential nach oben hin ist noch riesig. Spieler gibt es wie Sand am Meer, sogar zunehmend. Der Trend geht nur weg von den billigen FB-Klickibunti-Spielen zu eher anspruchsvolleren MMO-Titeln, RPGs, Aufbau- und Strategiespielen und anderen Simulationen, wo man eben länger beschäftigt ist usw. Adobe wird Flash ja vollständig auf die Gamesbranche jetzt auslegen, das haben sie auch in ihrer letzten Roadmap angekündigt, samt Infos, was Flash demnächst bieten wird. => http://tinyurl.com/7tc5gqt
 
Kein wunder, wenn immer wieder gewarnt wird, dass sich hinter einigen angeblich tollen spielen trojaner/würmer verbergen!
 
@Stressmaker: Nicht den Spielen. Manche Trojaner-/Würmerteiler nutzt Spieleanfragen, um Nutzern fehl zu leiten - um zu den eigentlichen Würmern zu lotsen.
 
@MichamelXP: whatever, mich nervt es eh und ich glaube die lösung gefunden zu haben^^
 
Na endlich. Vllt. geht es ja jetzt mehr Leuten auf den Sack dass sie alle paar Minuten Spiele anfragen bekommen oder ständig eine Empfehlung für dieses Spiel kriegen.
 
@CJdoom: die spiele anfragen nerven mich schon seit begin. es fehlt eindeutig ein button zum blocken aller spiele anfragen!!
 
@Stressmaker: Hmmm ich kenn mich ja jetzt nicht so genau aus, weil ich lange nicht mehr in die Einstellungen geschaut habe aber ich glaube sowas gibts schon bzw irgendwie habe ich seit nem halben Jahr keine Anfragen von spielen mehr bekommen. Vieleicht hab ich die spiele auch nur einzeln geblockt und es sind in der zwischenzeit keine neuen dazu gekommen, die mich nerven könnten....wer weis.
 
@X2-3800: Es fehlt definitiv ein Button für alles Blockieren, du kannst jedes Game einzeln blocken aber sobald einer ein anderes Spielt was nicht geblockt ist kommen ständig anfragen.
 
@CJdoom: die lösung: 1. unter konto auf "privatsphäre-einstellungen" klicken
2. unten bei "anwendungen und webseiten" auf "einstellungen ändern" klicken
3. jetzt bei "alle anwendungen deaktivieren" auf "deaktivieren" klicken
4. alle auswählen und den vorgang bestätigen, fertig!
 
@Stressmaker: Danke, muss ich echt mal testen und hoffe dass ich dann mal ruhe von farmville und dem rest habe. :-). Guts nächtle
 
Beste Lösung wäre es ja sich gar nicht erst beim Fratzenbuch anzumelden aber bei den meisten hier scheint es ja schon zu spät zu sein.
 
@X2-3800: die einstellungen bei fb sind total verstreut und unübersichtlich, wenn ich was eingestellt hatte und nach ein paar wochen was ändern wollte, war wieder alles neu verteilt und musste mir einen wolf suchen. keine ahnung, ob es da sowas gibt. werde bei zeiten mich aufs neue durch die analen der fb einstellungen wurschteln.
 
Bin mal gespannt was so alles an Meldungen, Hinweisen usw. kommt wenn Facebook erstmal den Börsengang durchgezogen hat und von den Investoren als Werbeplattform missbraucht wird. Dann sind lästige Spielemeldungen wohl das kleinste Übel.
 
Hab bei Facebook sämtliche Anwendungen und insbesondere Spiele geblockt.
 
Ich würd ja hin und wieder was Spielen aber man bekommt ja das eigene Profil sofort mit Highscores vollgespamt - wer will das schon?
 
@wiesi_at: kann man deaktivieren ;)
 
@Ludacris: Ja ausblenden oder Rechte entziehen - nervig :)
 
@Ludacris: Schön was man nicht alles deaktivieren kann. Aber ist es nicht lustig wie viele Leute bei Facebook schon alle möglichen Einstellungen vornehmen können, welche bewusst verstreut und irreführend benannt sind, nur um irgendwelche Spielchen spielen zu können? - Aber die selben Leute scheitern bei der Neuinstallation eines Windows-PCs oder sogar an der Installation einer Software (z.B. ein Spiel) auf dem besagten PC. Wie dem auch sei, auch wenn man alles mögliche bei Facebook mit irgendwelchen Einstellungen in einem der gefühlten 20.000 Untermenüs einstellen kann, so bleibt es dennoch eine absolut besch++++ne Software, denn wenn die Kundenfreundlichsten Settings nicht per Default gesetzt sind, ist es absoluter Müll.
 
Die Spiele bei Facebook sind echt super genial.
 
Facebook nein Danke, merke jeden Tag aufs neue wenn ich was über und zu Facebook lese, wie gut doch meine Entscheidung ist, Facebook zu ignorieren, auch wenn mittlerweile immer mehr Freunde sich einen Facebook Account zugelegt haben und mich immer wieder bitten mir auch endlich einen Account zuzulegen, mir reicht Telefon, Sms oder Mail, wer das nicht will, soll es dann halt bleiben lassen, ich lebe gut ohne Facebook und Co.
 
@gplayeranti: Dem kann ich nur zustimmen.
 
@gplayeranti: Wär's da nicht konsequenter, sich bei Facebook-Themen einfach rauszuhalten? Nur so als Anregung...
 
@cgd: Aye, ausserdem kann man FB als Kommunikations Plattform nutzen ohne reale Daten zu füttern.
 
@gplayeranti: Naja gut, man muss aber deswegen Facebook nicht ignorieren. Ich hab mir mein Facebook so eingestellt, wie ich es haben will und bekomme auch nur das, was ich will. Und es lesen aber auch alle meiner Kontakte nur das, was sie bekommen wollen. Es gibt z.B. einige, die wollen nix von meiner Aktivität als Let's Player wissen, aber mit mir befreundet sein. Und so kann man hat alles irgendwie verbergen und einstellen. Facebook ist gar nicht so schlecht, wie in den Medien oder auch hier immer geredet wird. Man muss nur selbst das beste aus Facebook machen.
 
Könnte auch daran liegen, dass die Verweildauer auf Facebook seit letztem Jahr in USA, Deutschland und vielen anderen Ländern sinkt.
 
@klink:
Quelle für die Behauptung? Ich hab nur eine fürs Gegenteil gefunden:
http://www.futurebiz.de/artikel/facebook-vs-vz-netzwerke-verweildauer-im-vergleich/
 
@hezekiah:
http://bit.ly/yzj7ao
 
@klink: Ich habe nach einer Quelle für deine Behauptung gefragt das die Zahlen sinken. Ich hab auch einen Link für dich: http://de.wiktionary.org/wiki/Stagnation.
 
Ich stelle den zweiten Satz in Frage "Trotz der schnell zunehmenden Nutzerzahlen" ? Mittlerweile sollte doch jeder Internetnutzer, egal ob jetzt mit einem Desktop PC, Smartphone oder sonstwas, über FB gestolpert sein und sich dann für einen FB account entschieden haben oder eben, willentlich, nicht. Woher kommen bei FB völlig neue Nutzer? (Wenn man diejenigen die das Mindestalter erreicht haben außer acht lässt) Zu den Spielen ist auch zu sagen, das ich bis jetzt kein FB Spiel kenne, und ich muss zugeben auch nicht vorstellen kann, welches für Anfänger, über Fortgeschrittenen bis hin zu "Veteranen" gleichermaßen interresant ist. Neben den Problemen, die Spiel auf FB machen, und dass diese Probleme sowohl von Facebook und auch Zynga seit einigen Jahren gekonnt ignoriert werden, sehe ich in diesen beiden Punkte eher die Hauptprobleme.
 
@Lastwebpage:
Obwohl es Steam schon eine ganze Weile gab als ich meinen ersten eigenen PC und eine entsprechend belastbare Internetleitung hatte, habe ich mich doch erst vor zwei Jahren zu einem SteamAccount entschieden.
Menschen sind halt nicht so schwarz/weiß das sie ihr Urteil über Dinge nicht ändern würden. Das Problem bei den meisten Spielen ist das fast erzwungene Einbinden anderer Nutzer. Die meisten Spieler wollen vermutlich einfach nur ein Spiel das ihnen Spaß macht ohne das sie gleich die Welt miteinbinden müssen um gut vorwärts zu kommen. Man stelle sich mal Skyrim in Facebook vor :) "Max Mustermann benötigt noch 5 Drachenschuppen um sich Drachenrüstung xy zu bauen! Bitte helfe Max und schicke ihm eine Schuppe!"
 
ist doch klar, wenn man bei jedem scheiß Spiel direkt in die Tasche greifen muss nur um ins 2. Level zu kommen. Ich selber spiele da zwar gar nicht, aber meine Frau und jedes mal gibt sie ein Spiel auf, was richtig Spaß gemacht hatte, nur weil es plötzlich nach Geld verlangt um weiter zu kommen. Das sie die Spiele nicht umsonst bereit stellen, verstehe ich, aber Werbung würde keinen Stören oder die Inhalte so anlegen, dass man auch ohne Geld weiter kommt, eben nur viel langsamer als mit Geld, sollte doch eigentlich auch kein Problem sein. Dann würden die Leute auch mehr Spielen und die Firmen somit auch mehr Geld verdienen, eine ganz einfache Rechnung.
 
Diejenigen, die diese Mist-Spiele gespielt haben, ticken doch 'eh nicht ganz richtig. Damit kann man vielleicht noch einen 5-jährigen hinterm Ofen hervorlocken, mehr aber auch nicht.
 
@tim-lgb: oh... ich ticke also nicht richtig, hm? Nur weil's dich nicht interessiert, heißt es noch lange nicht, dass es kein Zeitvertreib für zwischendurch sein kann. Der Blick über den eigenen Tellerrand hinweg müssen wir erst noch lernen, oder?
 
Da mag ich meine 5 Menschen umfassende Kontaktliste; die spielen zwar alle Bubble Witch Saga und Konsorten, aber Anfragen hab ich in den letzten 6 Monaten keine bekommen. Hm.
 
@Jamie: Ich habe knapp 120 Leute in meiner Liste und bekomme keine Anfragen, irgendwas mache ich falsch :D
 
hab bei facebook sämtliche inhalte geblockt... facebook.de/com is bei mir ne weiße seite ^^ auch den "gefällt mir"-button kenn ich nur vom hörensagen...
 
6 Monate Farmville; 5 Monate Cityville; 4 Monate Monsterworld; 1 Monat Airport City... ich habe auch keine lust mehr. Ich zocke wieder Ballerspiele.
 
@jayzee: Monsterworld habe ich auch mal gespielt aber es kommt nicht an richtige Spiele ran. Spiele hauptsächlich Shooter, Action/Adventure und Strategiespiele.
 
@jayzee: Im moment nur CityVille, aber wohl auch nicht mehr lange...
@Knerd: Nach meiner Meinung wäre Facebook optimal für sowas wie "Mehr Personen Adventures" geeignet, ich kann mich dunkel erinnern das es bei einer Version von "Myst" mal sowas gab. Da wäre ich dann eventuell sogar bereit einen monatlichen Betrag zu zahlen.
 
@Lastwebpage: Ich finde MMOs nicht so gut daher wäre das auch nichts für mich, was ich gut finde sind lokale Mehrspielerspiele, z.B. Halo o.ä.
 
Ist doch sonnenklar. - Ein echtes Spielerlebnis hat man nur mit der Xbox 360. Die Konsole Slim nimmt in meinen Augen den ersten Platz ein. Sie ist sehr leise und wird durch das gut durchdachte Kühlsystem nur etwas warm. Die Festplatte mit 250 GB ist sehr üppig und läßt viel mehr als das Notwendige speichern.
 
@manja: Was hat das mit browserspielen zu tun?? Thema verfehlt, setzen sechs.
 
@Maik1000: Ich habe nur einen Vergleich gezogen. Browser-Spiele sind längst nicht so attraktiv wie Konsolen-Spiele. So sehe ich das jedenfalls. Jeder hat eben seine eigene Meinung. - Hm, habe ich wirklich eine "Sechs" verdient?
 
@manja: Dann hast Du noch keine Spiele auf dem PC mit mehr als nur HD Auflösung gesehen. :-)
 
@Feuerpferd: Xbox Slim und Panasonic VIERA TX-P42V10E liefern ein hervorragendes Spielerlebnis. Mehr brauche ich nicht. - Schau mal. Ich habe 3 Minuszeichen bekommen. Ich halte mehr von einer fairen Antwort als von einem simplen Strich.
 
@manja: Bisher sahen alle Konsolen-Spiele grafisch sehr bescheiden aus. Muss ich mir wirklich nicht antun, zumal ja auch genug PCs herumstehen, nimmt man einfach einen davon zum Spielen. Die Spiele für den PC sind kostenlos, oder billig erhältlich und die Grafik sieht auch noch erheblich besser auf dem PC aus. Mit deiner Konsole hast Du hohe Kosten und schlechte Grafik.
 
@Feuerpferd: Nimm mir das bitte nicht übel, aber ich muss sagen, dass du ein wenig übertreibst. Die Xbox Slim kostet rund 200 Euro. Was die Spiele angeht, da kaufe ich nicht wild drauflos. Es wird sorgfältig ausgewählt. Gute Rennspiele sind meine Favoriten. Mit Überlegung gekauft, bleiben die Kosten erträglich. - Und jetzt muss ich dir echt widersprechen. Die Grafik ist nämlich sehr gut. Wenn ich z.B. "Forza Motorsport 4" spiele, dann gibt es ein ordentliches Bild auf meinem Plasma. Und das ist nicht nur so dahergesagt. - Bitte nicht böse sein, wenn ich auf eine eventuelle Antwort von dir nicht eingehe. Grund: Ich fahre den PC jetzt herunter. - Feierabend :-)
 
@manja: Stimme dir zu, vor allem kann man Konsolenspiele auch gebraucht kaufen. Das geht beim PC immer seltener. Und ich habe für meine Slim 200€ mit Crisis 2 und Forza 3 gezahlt :)
 
@Feuerpferd: Es gibt allerdings einen sehr großen Pluspunkt für Konsolen, ich brauche nur ein Gerät um mit vier Leuten gleichzeitig gleichzeitig zu zocken. Oder 2 Konsolen für 8 Leute, das geht zumindest bei Halo mit bis zu 32 Spielern.
 
@Knerd: Splitscreen ist ganz sicher nichts neues, gibt es schon lange auf dem PC, beispielsweise mit Unreal Tournament: http://is.gd/RU7qZM oder Blur: http://is.gd/c0252w
 
@Feuerpferd: Können alle vier Spieler die gleiche Tastatur benutzen?
 
@Knerd: Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie sich 32 Ballerspieler oder Konsolen Rennfahrer gleichzeitig einen einzigen Xbox Gamepad teilen sollten. Computermäuse und Tastaturen lassen sich viele zugleich an einen PC anstöpseln, das ist gar kein Problem.
 
@Feuerpferd: Ok, das mit der Tastatur war ein kleines bisschen kurz gedacht... Hast natürlich recht.
 
@manja: Kann man eine XBOX auch einfach mit dem PC verbinden? Sonst müsste man auch noch die Kosten für einen Fernseher berücksichtigen.
 
Das Problem an Facebook Spiele ist, dass du bezahlen oder lange warten musst, bis du "fortfahren" kannst. Das regt u.a. die Leute auf..Das checken die anscheinend aber net.
 
naja ich beobachte das die leute auf FB immer weniger aktiv werden in form von postings etc. könnte daran liegen das die insgesamt kein bock mehr darauf haben.
 
Ist doch kein Wunder bei Starcraft 2, Battlefield 3 und Skyrim.
 
@Smoke-2-Joints: Wenn man seine Zeit mit Spielen verbringt, dann aber schon mit einen Richtig guten Spiel.
 
@Smoke-2-Joints: es gibt aber leute die wollen des z.b nur für einen kurzen zeitvertreib spielen und nix installieren etc.
 
wen wunderts.. die liste der blockierten apps/spiele ist länger als meine kontaktliste :D
 
@Conos: Denn sind Deine Kontakte aber schlecht erzogen ;-)
 
Gott sei dank. Ich finde man merkt im moment das pc gaming dank bf 3 etc wider an fahrt gewinnt. Auch ich bin nach jahren des konsolen gaming zum pc zurück gekehrt
 
@Razor187: Bei mir ist es genau andersrum, ich zocke außer Strategie alles auf meiner XBox360.
 
@Razor187: Oh Herr, lass es Hirn regnen. Wenigsten ein bisschen?
 
Tja, an dem Satz "Free to play, pay to win" ist doch mehr Wahrheit dran als gedacht... irgendwann lassen sich halt auch die letzten Deppen nicht mehr auspressen. Es besteht noch Hoffnung für die Menschheit :>
 
gut so, diese crapville invites nerven mich.
 
@schmidtiboy92: Mich nerven Leute wie du mit genau solchen Aussagen. Blockiert die Anwendungen doch einfach, und schon ist Ruhe davor. Ist doch nicht so schwer... Meine Güte...
 
@Sec0nd: Darf ich auch mal Antworten? Mich nerven personen wie du, die Schlecht über andere Reden müssen, wen sie mal ein Kommentar abgeben.
 
@schmidtiboy92: Naja, die 92 ließ jetzt nicht viel mehr erwarten, als so eine dämliche Antwort.
 
Der Geburtenrückgang macht sich bemerkbar;-) Es fehlt auch an Spielchen für Eingewanderte aus dem Osten und Süden!

Für die letzten spielenden Hirne, sind die Spiele zu schwer geworden.
Es fehlt auch an brutalen Analphabeten - Spielchen!

Das ist keine Diskriminierung, sondern als weltweite Tatsache zu sehen.
 
@Harmoni: *Geht auf und ab* Irgendwie, müssen wir diese kulturelle Bereicherung zu unserem Vorteil nutzen! Huh, ich habs! ... *1 Woche später* Jetzt im Jamba-Abzockabo: Die Messerstecherei-App für iPhone und BMW. Voll konkret, lan!
 
Weniger das Interesse als die Qualität und Freiheit geht zurück. Auch die zu große Zahl der Spiele ist nicht gut, dadurch verstreuen sich die Leute viel zu sehr. Ich habe nichts gegen Ingame-Einkäufe, aber man wird bei diesen Facebook Spielen inzwischen viel zu sehr dazu gedrängt.
 
ich kann nur sagen endlich, es gibt so viel verschiedenen müll das das blockieren sämtlicher apps schon in arbeit ausartet
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles