Telefonica/O2 zählt viele neue Vertragskunden

Der Mobilfunkbetreiber Telefónica Germany (O2) hat im vergangenen Jahr erstmals in der Unternehmensgeschichte einen Umsatz von über 5 Milliarden Euro. Wachstumstreiber war neben der starken Zunahme an Vertragskunden vor allem das weiterhin rasant ... mehr... Logo, O2, Mobilfunkbetreiber, Mobilfunkanbieter Bildquelle: O2 Logo, O2, Mobilfunkbetreiber, Mobilfunkanbieter Logo, O2, Mobilfunkbetreiber, Mobilfunkanbieter O2

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal schauen ob die das Geld auch nutzen um ihr Netz weiter aus zu bauen.
 
@Meteorus: Das hoffe ich auch, ich meine mich trifft's eigentlich am wenigsten in der Region Hannover-Hildesheim, weil hier echt super ausgebaut ist, aber wenn man sich die UMTS/HSDPA-Karte von O2 anschaut, dann ist da stellenweise noch viel zu wenig.
 
@Knarzi: Hildesheim hat zwar keine nennenswerten Lücken, aber auch wenig Kapazität, wenn mal 3 Leute mehr da sind. Sehe ich immer aufm Festival: Volle Feldstärke, kein Traffic.
 
@iPeople: Mera Luna, kann ich schön vom Büro aus draufschauen. Mir wäre nur Goa lieber als das Metal-Gedöns... ;)
 
@Knarzi: Definier mal Metal. Also Acts wie Hurts, VNV Nation und Blutengel würde ich eher weniger dem Metal zurechnen. Metal habe ich da eigentlich bisher erher sehr wenig gesehen.
 
@iPeople: Dann eben Rock/Metall whatever. Trotzdem nicht mein Fall. Das einzige was letztes Jahr interessant gewessen wäre, war VNV-Nation.
 
@Knarzi: Also Pitchfork, Klutae, Nachtmahr, Ostfront fand ich eigentlich interessanter ;)
 
@Meteorus: O2 macht erstmal nichts, wenn nicht Druck vom Kunden kommt. Ich empfehle allen O2 Nutzern, die Probleme mit Datenverbindungen haben folgende Seite: http://wir-sind-einzelfall.de/ Ohne diese Aktion wär gar nichts passiert. Führt euch das ruhig mal zu Gemüte.
 
@hcs: Aber das ist doch normal, warum sollte eien Firma etwas ändern, wenn dei Kunden scheinbar zufrieden sind.
 
@iPeople: hmmm... proaktiv? Die müssen de künftigen Bedarf der Kunden hochrechnen... und entsprechende Investitionen tätigen. Nicht nur absahnen. Und nein - die Kunden waren teilweise gar nicht mehr zufrieden. O2 hat die Probleme langezeit abgestritten. Ich war selbst davon betroffen.
 
@hcs: Ich weiß das, ich habe selber mehrfach Beschwerden geschrieben und angerufen, Kündigung ist auch raus. Allerdings haben sich genau die von mir bemängelten Gebiete gravierend verbessert. Und nein, wenn die Kunden sich nicht beschweren, warum sollte dann über Bedarf ausgebaut werden?
 
@iPeople: ich wohne im Großraum München. Die Geschwindigkeit der Datenübertragung hat in meiner Eckr massiv abgenommen. Teilweise ist tagsüber schlicht wegen Übelastung keine Datenübertragung mehr möglich. Die Kundenhotline hat mir (mehrfach) versichert, dass dort alles in Ordnung ist. Viele Kollegen wechseln jetzt auch, da O2 nicht reagiert und Probleme auch nicht eingesteht. Das hat mich nach 2 Jahren zum Wechseln bewogen. Keine Aussicht auf Besserung.
 
@hcs: In Berlin gabs gegenden, wo ich sogar nachts um 3 trotz voller Feldstärke keinen Traffik hatte. Auch da gehts wieder. Interessanterweise hat mir ein Kollege gebeichtet, dass er mit Vodafone an fast den selben Stellen probleme hat.
 
O2 ist auch momentan der einzige der 4 großen Netzbetreiber (keine Subprovider, E-Plus ausgenommen wegen des schlechten Netzes) , der mit innovativen Tarifen wie O2O & Kostenairbag neuen Wind in die deutsche Tarifwelt bringt... Da könnten sich die telekom & vodafone ruhig mal was abgucken.
 
@Turk_Turkleton: Dann schau Dir mal die neuen Tarife an, die sind sogar teurer.
 
@iPeople: Stimmt leider. Die Tarife werden durchgehend teurer. Früher hatte man für 20 € 100 Min. SMS Flat und Inetflat (300 MB). Nun ist man, nach einem kleinen Zwischenschritt bei 22,50 €, bei 25 € angekommen.
 
@movieking: Das stimmt so nicht. Ich hatte noch einen Tarif mit 150 frei SMS, O2 und Festnetzflat und 150MB für 25 Euro. Durch den Wechsel letzte Woche kam fürs gleiche Geld nun noch 100 Freiminuten in ein mobiles Fremdnetz und nochmal 150MB dazu.
 
@Krucki: Wir reden von den neuen tarifen und nicht, was Du bei einer Vertragsverlängerung ausgehandelt hast.
 
@Turk_Turkleton: o2o finde ich mit 15 cent in der minute aber recht teuer. Auch die O2 Homezone ist ein Witz. Nur Festnetznummer, keine Festnetzflat in der Homezone, überhaupt keine vergünstigungen in der Homezone.
 
@eilteult: Das Angebot richtet sich auch an vieltelefonierer. Je nach Höhe des Kostenairbag hast Du eine FLAT in Alle Netze inklusive SMS für z.B. 40 Euro.
 
@iPeople: Etwas attraktives für wneig Telefonierer ist gar nicht im Sortiment.
 
@eilteult: Warum nicht?
 
@iPeople: Interessante Frage, lohnt sich vll. nicht für o2.
 
@eilteult: Ich meine, wieso siehst Du für wenigtelefonierer keinen Tarif?
 
@iPeople: Ich kann das nur an mir selbst messen. Ich verballer bei meiner fonic Prepaid Karte derzeit ca. nen 10er im Monat. Das sind 111 Minuten im Monat, also nicht ganz 2 Stunden. Bei o2 Blue Grundgebür geht es ab 10 Euro erst los, darin habe ich 50 Freiminuten. Habe zwar eine Festnetzflat, die bringt mir aber nichts also habe ich davon nichts. 50 Minuten kosten mich also ca. 19 cent pro minute. Was teurer als o2o und viel teurer als z.B. fonic ist.
 
@eilteult: o2 ist für wenigtelefonierer schon vorteilhaft, weil es keine grundgebühr gibt. wenn du nen monat lang nich telefoniert hast, zahlst du auch nix.
 
@Lindheimer: Da bist du als wenig Telefonierer mit jedem Discounter besser beraten. 15 cent oder 6-9 Cent ist schon ein Unterschied.
 
@eilteult: Du vergleichst 2 völlig verschiedene tarife. Wenn Du bei O2Blue ne Festnetzflat hast, ist das sehr wohl was für Vieltelefonierer ins Festnetz.
 
@iPeople: Ich vergleiche verschiedene tarife um auf den Punkt zu kommen, das o2 für Wenigtelefonierer nichts attraktives anbietet. Sei es o2o oder o2 Blue. Als Wenigtelefonierer sind beide Tarife recht teuer.
 
@eilteult: Wie wärs mit O2 Inklusiv-Paket, wenns ein Vertrag sein muss? Sicher gibts preiswertere, aber der richtet sich an Wenigtelefonierer. Du kannst aber nicht Äpfek und Birnen vergleichen um dann festzustellen, dass Du nicht zur Zielgruppe gehörst.
 
@iPeople: Es muss kein Vertrag sein. Ich wollte nur entgegen setzen das o2 nicht an alle Arten von Kunden gedacht hat. Ich selber bin nicht direkt bei o2 und habe da auch keinen Anreiz dazu. Wobei Fonic ja ein o2 eigener Discounter ist. Aber wirklich Kunde bei den großen zu sein lohnt nur, wenn man es auch ausführlich nutzt. Einer wie ich, der das Handy mehr als Notfallprodukt benutzt, schmeißt sein Geld dort nur unnötig zum Fenster raus.
 
@eilteult: Worüber jammerst Du dann? Du bist halt nicht Zielgruppe. Warum sollten die was für Nichttelefonierer bereit halten?
 
@iPeople: Ich jammer nicht. Ich kann mich nur den ganzen Komplimenten an o2 nicht anschließen und sehe mich genau so berechtigt dies kund tun zu dürfen, wie jeder andere auch.
 
@eilteult: Ich bin Wenigtelefonierer und bei O2, da kein Anbieter etwas Verfleichbares bieten kann: 100 Freiminuten in alle Netze, O2 Flat (Bekanntenkreis hat überwiegend O2), SMS Flat und Internet Flat für 20 € OHNE Vertrtagslaufzeit. Da ich auf jeden Fall Internet will und das sonst schon immer 10 € kostet, bekomme ich also für 10 € eine netzinterne Flat, SMS Flat und 100 Freimunten!
 
Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass O2 relativ eifrig mit Ausbau beschäftigt ist. Ich habe meinen Vertrag bei denen jetzt etwa 8 Monate und habe nach und nach in Gebieten, wo vorher schlechter Empfang und Datentransfer war, relativ gute Werte. Ist nur meine persönliche Erfahrung.
 
@Joebot: Das hier ist der Grund, warum O2 so massiv ausbaut. http://wir-sind-einzelfall.de/ (Nach 8 Jahren O2 hatte ich den Kanal gestrichen voll.)
 
@hcs: Tja, aber in Großstädten wird's langsam schwierig mit O2. In München in der Innenstadt hast du zwar überall perfekten 3G-Empfang und kannst perfekt telefonieren, aber das Internet ist oft sehr sehr langsam. Funkmasten haben sie genug, aber die Infrastruktur ist deutlich zu schwach auf der Brust. Ich bin seit 9 Jahren bei O2, aber ich grüble schon über einen Wechsel nach, in letzter Zeit.
 
@cgd: Es ist nur die Frage ob andere Anbieter da besser sind denn bessere Hardware können sie ja kaum haben.
 
@pvenohr: Besser Hardware vielleicht nicht, aber eine bessere Anbindung der Funkmasten an das Internet. Wenn die Funkmasten nur mit schmalbandigen Netzwerkleitungen am Internet hängen, dann bleiben die Daten halt auf der Strecke, auch wenn du Top-Empfang hast.
Genau das passiert halt zur Zeit bei O2. Seit die das IPhone haben und aggressiv vermarkten, sind so viele neue Daten-Benutzer an Bord gekommen, dass die vorhandene Infrastruktur offensichtlich Probleme hat - das wird auch bereits seit längerem diskutiert, siehe [re:1]. Kein Wunder, dass O2 den von T-Mobile eroberten 2. Platz im connect-Netzwerktest von 2010 bereits 2011 wieder abgeben musste...
 
Ich staune auch, vor 2 Monaten mehrmals beschwert, weil das netz total überlastet war. Hat sich was getan, kaum noch probleme, an den selben Gebieten.
 
...und das Netz ist immer noch scheiße (bin selbst noch O2-Nutzer)
 
@Surtalnar: War schon schlimmer. E-Plus ist definitv schlimmer
 
@Surtalnar: In Hamburg alles super. Viellicht wohnst du nur in der falschen Stadt?
 
@JacksBauer: Warum sollte ich den umziehen, nur weil O2 es gefälligst nicht hinbekommt, hier ein ordentliches Netz hinzuzaubern!? O2 hat dafür zu sorgen, dass sie im gesamten Deutschland durchgehend ein funktionierendes Netz haben. Bei mir kommen sogar oft nicht mal Telefongespräche an, weil der Empfang zu schlecht ist. Vom Internet schweig ich jetzt mal lieber.
 
o2 hat meiner meinung nach auch die besten tarifverträge. würde ich sowas abschließen wollen wärs bei o2
 
verwunderlich, wenn ich bedenke das ich bei meinen eltern oftmals nur eher schlechten empfang habe... scheint also eher kunden neugewinne in den ballungszentren gegeben zu haben. ich kann o2 jedenfalls nich wirklich empfehlen wenn man überall erreichbar sein will.
 
@Rikibu: habe O2/Viag nun schon seit fast 13 Jahren, bin 3x umgezogen, (Stadt und Land) incl. Homezone von 6km(!) und habe nie Probleme gehabt. wo kein o2 ist auch kein D1- hab ich am Handy meiner Frau gesehen. Hatte einmal 3 Monate probeweise eplus - DAS ist mal grottenschlecht wie es O2 nie war oder ist !!
 
Na dann ists wohl kein Problem, dass die Firmen bei SMS immer weniger einnehmen, ich denke bei 5 Millarzen Umsatz tuts denen auch nicht mehr weh. Irgendwann reichts dann auch.
 
Ich bin selbst bei O2 nun schon seit ca. 6-7 Jahren Kunde und hatte bisher eigentlich nie wirklich Probleme. Außer am Standort bei meinen Eltern (sehr ländlich gelegen), da switche ich oft in andere Netze über weil kein O2-Signal da ist. Das ist immer sehr ärgerlich. Aber in meiner Großstadt absolut alles in Ordnung, auch HSDPA etc. kein Problem. Aber das ist in Ballungsgebieten ja eh meist so. Ländlich siehts da immer sehr sehr düster aus. Bei meinen Eltern habe ich noch nichtmal EDGE, da surft man noch mit GPRS durch die Gegend, grottig!
 
@cosmos321: ich dachte das Roaming-Abkommen mit der Telekom sei schon lange vorbei? Meine Eltern wohnen auch in der Pampa, und das einzige was dort sauber funktioniert ist D1 und Vodafone.
 
@hcs: Ja aber meine Eltern wohnen in der Nähe der Schweizer Grenze und da switche ich oft ins Netz von ORANGE oder SUNRISE! Und wenn ich dann Manuelle Netzwahl mache, dann habe ich leider oft "KEIN NETZ",weil O2 wirklich dermaßen beschi..... ist dort!
 
@hcs: Es gibt ein neues Roaming-Abkommen.
 
@iPeople: das ist mir allerdings neu. Im Inland hätte ich das nicht mehr erwartet. Dass das Roaming mit dem Ausland klappt (und zwar bestens :) ) kann ich nur bestätigen.
 
@hcs: Gab sogar ne News hier auf WF dazu.
 
@iPeople: sorry - muss ich wohl übersehen haben. Ich bin nicht ständig hier. :)
 
@hcs: Macht doch nüscht
 
Für mich sind derzeit keine Vertragskonditionen interessant. Bin mit jedem prepaid Anbieter wesentlich günstiger bedient und werde dabei auch bleiben.
 
Hätte ich vor einem Jahr das gewusst, was ich jetzt weiss, hätte ich nie einen Vertrag bei denen abgeschlossen. Na gut, Kündigung fürs nächste Jahr ist schon raus. Einmal und nie wieder.
 
Für viel Telefonierer wie mich, ist Prepaid einfach zu teuer. Ich hoffe da lassen die sich noch was einfallen.
 
Also ich kann nur von mir Sprechen: Der Netzausbau im 2G Bereich ist vollkommen unproblematisch. ABER: 3G ist ein graus! Und das eigentlich größere Problem: In Gebäuden ist so gut wie kein Empfang möglich. Das liegt aber, soviel ich weiß, am GSM1800 --> Grundsätzliches Problem.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles