Umsatz mit SMS bricht weltweit immer schneller ein

Während sich die Mobilfunkbetreiber den Versand von SMS bisher gut bezahlen ließen, während nur vergleichsweise geringe Kosten anfielen, schrumpft diese lukrative Einnahmequelle inzwischen weltweit. Dafür sind vor allem die zunehmend Verbreitung ... mehr... Smartphone, Iphone, Handy, Sms Bildquelle: Stadt Hamburg Smartphone, Iphone, Handy, Sms Smartphone, Iphone, Handy, Sms Stadt Hamburg

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Whatsapp ist kostenlos, ich weiß nicht was RCS dann für einen Vorteil bieten soll? Mit Whatsapp z.B. ist bereits jetzt der Versand von Fotos/Videos etc. möglich!
 
@Slo0p: Problem ist nur, dass Whatsapp ähnlich wie ICQ ist. Der Empfänger muss es auch haben. Ich denke, dass die Mobilfunkbetreiber einen Standard austüfteln, der unabhängig von irgendwelchen Apps sein wird - hoffe ich zumindest. Man wird sehen, welche Innovation da auf uns zukommt.
 
@AndyToolshed: Und bei Vertragsabschluss wird man wahrscheinlich dazu gezwungen, RCS dazu zu buchen.
 
@Slo0p: natürlich, für 10€ im Monat bekommst du dann eine Flat in alle Netze dazu und hast zusätzlich noch die Kosten für die Internetflat. Damit bekommen sie 10€ mehr von jedem Nutzer, als wenn der nur Internet und Sprachtelefonie als Flat hätte.
 
@AndyToolshed: Deren Hoffnung ruhte auf MMS, jedoch ist MMS ein Rohrkrepierer. Warum? Horrend teuer und man kann nicht einmal davon ausgehen, dass die MMS so ankommt (und gut aussieht), wie man sie als Verfasser vorgesehen hatte.
 
@AndyToolshed: ...und welcher umstand genau führt dazu, daß das erst im nachhinein zustande kommt?
 
@Slo0p: Whatsapp ist nicht kostenlos ... aber die 1,99 im jahr, sind es quasi :-) ... @AndyToolshed&Slo0p: Aber warum sollte man RCS verwenden, wo wahrscheinlich(!) auch pro Nachricht abgerechnet wird, wenn man das per Whatsapp auch für eine Jahrespauschale (welche gen null läuft) auch haben kann? Whatsapp gehört doch mittlerweile zur Grundausstattung. Selbst wenn Whatsapp nicht drauf ist: Dann schicke ich halt ne E-mail, und sogar das ist immer dabei. Also da muss schon was extrem Innovatives geboten werden, was den Preis aus rechtfertigt ... wie hoch auch immer der sein mag.
 
@Marlon: Ähm, wo kostet Whatsapp 1,99€ im Jahr? Bei Android ist es kostenlos http://goo.gl/vtt6b
 
@BartVCD: Zitat aus dem Original-Text vom Android-Market "Get WhatsApp Messenger and say goodbye to SMS!
WhatsApp Messenger is a smartphone messenger available for Android, BlackBerry, iPhone, Windows Phone and Nokia phones. WhatsApp uses your 3G or WiFi (when available) to message with friends and family. Switch from SMS to WhatsApp to send and receive messages, pictures, audio notes, and video messages. First year FREE! ($0.99/year after)" ... grad nachgeschaut ... sonst noch fragen?
 
@Marlon: Ich nutze Whatsapp schon 2 Jahre auf meinem Android Telefon und musste noch nie 99cent bezahlen.... noch fragen? Wenn du Android nicht nutzt, erzähl mir nicht was ich zahlen muss und was nicht...
 
@BartVCD: Ich kann nur das wiedergeben, was vom Hersteller angegeben wird. Und wie du meinem Post entnehmen kannst, nutze ich es noch kein ganzes Jahr --> Ich weiß es nicht. Wenn Sie es nicht verlangen, dann fällt mir nur ein: Selber Schuld :-)
 
@Marlon: Achso ok, wollte dich nicht angreifen. Nur kam bei mir noch nie ein Popup oder sonst etwas, dass ich etwas zahlen müsste. Sollte kein Angriff gegen dich persönlich sein... Nur hier liest man so viele Kommentare die einfach unwahr sind...
 
@BartVCD: Oh, du weiß das ich kein Android nutze? ... Da sagt mir mein Galaxy S was vor mir liegt zwar was anderes ... aber ey: Ich will dir da nicht wiedersprechen. Und: Ich schreibe niemandem etwas vor. Glaub ich hab es auch grad eben nicht getan.
 
@BartVCD: No Problem ;-)
 
@Marlon: Normal kostet WhatsApp ab dem zweiten Jahr etwas, aber komischerweise muss man es kaum zahlen, viele haben es nicht zahlen müssen. Einfach mal in den Einstellungen gucken da steht es sogar drin. Aber das müsste man umgehen können indem man die app de und wieder installiert.
 
@BartVCD: Ignorant... whatsapp kostet definitiv etwas nach 12 Monaten, auf Android. Ich nutze WA schon über 2 Jahre.
 
@CJdoom: Nein, solange die Nummer gleich bleibt, wird man zahlen müssen nach 12 Monaten. Wenn sich die Nummer halt ändert in der Zeit, fängst logischerweise wieder von vorne an.
 
@Marlon: ist es ansich doch, denn auch deine aussage ist falsch, denn iOS-nutzer zahlen nur EINMALIG bei beschaffung von whatsApp 0.79€ und danach ist alles kostenfrei. deine angesprochenen 1.99 Dollar/jährlich ab dem 2. Nutzungsjahr gelten nur für Android-smartphones..

Aber auch bei dem RCS wird der empfänger das haben müssen, da er sonst nicht alles empfangen kann was der versender ihm/ihr schickt..
 
@Marlon: Also dieser Whatsapp-Trend ist an mir und meinem Bekanntenkreis völlig vorbei gegangen.. trotz häufig wechselnder Smartphones habe ich das Programm nie installiert. Das ist wohl Verhaltensspezifisch, denn mit Facebook, E-Mail, WebDAV, bit.ly, Jabber, etc. etc. pp. gibt es ja genug Alternativen, Daten unkompliziert mobil zu verteilen. Also wenn sich die RCS eines Tages durchsetzen möchte (bei steigendem Facettenbewusstsein), dann geht das nur durch das Filtern und Einschränken alternativer Kommunikationswege. Dann würde ich jedoch kündigen.
 
@Every_b: 100% Agree. Ob WhatsApp oder Mail oder *weis-der-kuckuck-was* ... es gibt genügend alternativen, wo man das Versenden kann ... Ohne bzw. mit geringen Kosten. Wobei halt E-mail sage ich mal die universelle Schnittstelle ist: Das hat nun wirklich jeder =)
 
@Slo0p: also ich würd RCS eher mit Viber oder Skype vergleichen. da man damit auch telefonieren kann was mit Whatsapp nicht geht.
 
@Slo0p: whatsapp ist nicht kostenlos
 
@nodq: Bei meinem Android ist es "kostenlos". Meine Lizenz läuft über 20 Jahre laut Netzwerkinfo. Nach der Zeit gibts das sicherlich nicht mehr...
 
@Slo0p: Aber nur 12 Sekunden oder so. Ist alles enorm beschränkt.
 
Naja, solang mich RCS mehr als 2 EUR im Jahr kostet, bleib ich lieber bei WhatsApp & Co. Ich wüsste nicht wie man das noch attraktiver gestalten sollte?!.
 
@sLiveX: Selbst 2 EUR im Jahr sind zu teuer. Wir haben doch bereits dafür bezahlt, wenn ich zum Beispiel an 10EUR/Monat für 200MB/Monat mobile Internetflat denke, haben die Netzanbieter das Geld schon lange wieder drin. Rumgepienzt wird trotzdem, um eine Preiserhöhung bzw. "Preisanpassung" zu rechtfertigen. Genau wie die ganzen Nachrichtenverlage gepienzt haben, als die "Das Erste App" kostenlos kam. Aber wir haben doch bereits dafür bezahlt (siehe GEZ)! Oder RTL und Co. sich die frechheit raus nehmen für einen neuen "Videostandard HD" extra Geld zu verlangen?! Warum? Wir haben doch bereits dafür bezahlt, in dem wir uns stundenlang Werbung anschauen! Mich kotzt das nur noch an!
 
@tigermade: Sorry aber wenn du für 200MB 10 Euro im Monat ausgibst bist du selbst schuld.
 
@Knerd: Danke für den Hinweis. Hast meinen Beitrag ja sichtlich verstanden.
 
@tigermade: Bei dem Rest stimme ich dir vollkommen zu, aber es gibt genug Anbieter bei denen die Verbindung günstiger ist.
 
@Knerd: man kann aber nicht immer so schnell den anbieter wechseln, weil man die nummer beruflich nutzt oder privat drauf angewiesen ist oder eben erst den vertrag verlängert hat/bzw noch einige monate läuft
 
@DerTürke: Die Nummernmitnahme ist doch wohl kein Problem. Ich schleppe meine Nummer seit 12 Jahrfen von Anbieter zu Anbieter.
 
@tigermade: Wer das Problem mit der Tagesthemen app bis heute nicht verstanden hat sollte hier gar nicht anfangen mitzureden.
 
@iPeople: schön, deswegen die konditionen, verstehst. ich kann fürs erste nicht weg, weil ich die homezone nummer brauche. meine frau hat vor 2 monaten den vertrag verlängert usw... wenn man die möglichkeit hat, kann man am nächsten tag aufstehen und sich nen anderen anbieter aussuchen.
 
@DerTürke: Aber den Vertrag haht sie freiwillig verlängert, oder?
 
@iPeople: gute studenten konditionen in sachen internet und freiminuten, dafür hat sie keine sms mehr, nen anderer anbieter war nicht drin. prepaid anbieter durchgerechnet und lohnt sich bei dem angebot nicht.
 
@Knerd: Knerd, aber was sagst du z.B. zu den Prepaid-Tarifen (Vodafone in diesem Fall), bei denen du für 10€ im Monat eine "Internet-Flat" mit 200MB-Drosselung erhälst. Kennst du bessere Angebote, ohne einen Vertrag abschließen zu müssen? Würde mich freuen, wenn es da was besseres gibt.
 
@Every_b: Fyve. Ist Vodafone Netz. Ich bin jetzt seit neuestem bei denen. Hatte voher Aldi Talk da hab ich für 8€ 500 MB bekommen.
 
@Every_b: na ja ... bei Congstar (D1-Netz) erhält man z.B. 500MB, die man monatlich kündigen kann. Zwar auch ein Vertrag, aber mit extrem kurzer Laufzeit und kostet irgendwie EUR 9,90 in einem sinnvollen Netz.
 
@tigermade: Ich wollte eig damit sagen, dass die vermutlich mehr als nur 2 EUR im Jahr verlangen werden und keiner wohl so doof sein wird, für etwas zu bezahlen, das sie ohnehin im moment für lau bekommen.
 
Gut so! SMS ist die größte Abzocke, die sich die Provider jemals geleistet haben! Den Provider kostet die SMS fast nichts, nur einen Bruchteil von den meistens 10-19 Cent, die eine SMS den Kunden kostet. Das sind abartige Gewinnmargen, die im Prinzip nur durch ein Abfallprodukt der normalen Sprachtelefonie erwirtschaftet werden. Und das ist dem Kunden gegenüber einfach nicht gerecht, somit habe ich hier null Mitleid mit den Providern.
 
@Turk_Turkleton: Und mit diesem RCS versucht man die Abzocke auf ein neues Medium zu transferieren, allerdings gibt es da schon kostenlose Wege um das gleiche zu erreichen..
 
@Turk_Turkleton: So ist es! Dumm nur, dass die Anbieter sich schon längst an die fetten Gewinne gewöhnt haben und sich kaum mit weniger zufrieden geben werden. Also durchaus möglich, dass geringere Einnahmen durch SMS mit höheren Preisen bei Telefonie oder Datendiensten wieder kompensiert werden - RCS scheint mir da keine Lösung zu sein. Die sind viel zu gierig, um das einfach so hinzunehmen.
 
@caliber: Dem Provider kostet 1 SMS genau soviel wie wenn ich dich anklingle, ohne dass du dran gehst.
 
@BartVCD: Eben, die machen fette Gewinne damit. Sag ich doch.
 
@caliber: das beste ist eigentlich die preisabsprache :)
 
@-adrian-: preisabsprache beim Bezinpreis ist leider noch schlimmer, als bei der sms^^
 
@BartVCD: stoert mich nicht.. ich tank immer fuer 50 euro .. hihihihihi... preisabsprachen sind immer schlimmer.. bloed halt wenn die anbieter ueberschaubar sind
 
@Turk_Turkleton: Ich kann mich noch erinnern dass in Deutschland E-Plus SMS versand die ersten Jahre Gratis anbot. Da man davon ausging dass es eh niemand intensiv nutzen würde. Dann kam aber ganz schnell der SMS-Boom und die fingen an abzukassieren.
 
Ich denke mal das auch diese RCS nicht viel daran ändern wird, dass Smartphone Apps diesen auf Dauer den Rang ablaufen.
 
Wie muss ich diese News verstehen? Nagen die Provider jetzt am Hungertuch, stehen kurz vor der Pleite oder wollen die jetzt das aus Mitleid die Benutzer wieder mehr SMSen versenden? Wo sind die Gewinne hin die vorher mit dem Dienst gemacht wurden? Wer hat bei den Anbietern den Zug der Zeit verschlafen? Man könnte den Eindruck gewinnen das hier jetzt das gleiche Gejammer los getreten werden soll wie bei der Musik-/Film-Industrie, die es einfach nicht rafft die Zeichen der Zeit richtig zu deuten und ihr Geschäftrsmodell zu überdenken.
 
Ist doch klar. Das man sowas noch erwähnen muss. Die Provider haben jahrelang damit haufen Geld mit diesem Abfallprodukt verdient.
 
Es gibt mittlerweile bei vielen Anbietern SMS Flats. Da viele Leute sehr viel SMS schreiben lohnt sich so eine Flat und Umsatz sinkt natürlich gegenüber einzelner Abrechnung.
 
Hinzu kommt, dass die Provider viel höhere Einnahmen durch die Verbreitung von Smartphones haben. Der Durchschnittsbeitrag ist durch die Verbreitung von Smartphones um einiges gestiegen. Wer hat schon vor ein paar Jahren sein Telefon für Internetempfang genutzt. Diese Kosten lassen sich die Provider ebenfalls bezahlen. Also dürften die Mehr-Einnahmen deutlich über den 9% Verlust liegen. ;)
 
Das Problem ist einfach, wir sind von denen abhängig. Das heißt wir könnten große Probleme bekommen wenn die pleite gehen.
 
@Knerd: So schnell geht keines dieser Unternehmen pleite. Selbst wenn die SMS nicht mehr wäre ginge keiner Pleite.
 
Wird sicherlich genauso ein Flopp wie damals EMS und auch wie MMS (weil einfach preislich uninteressant).
Ich behaupte mal es schreiben viele Leute SMS an andere die kein Whatsapp etc. haben - evtl. weil sie ein uraltes Telefon benutzen. Da wird RCS genauso scheitern wie EMS - es wird an unterstützten Telefonen vor allen bei den eher "nicht technik affinen" Leuten mangeln. Eine Freundin von mir hat ein altes Nokia das nicht mal MMS kann. Und sie ist nicht die einzige.

Die Mobilfunkanbieter haben jahrelang den Kunden mit SMS gemolken, das ist jetzt die Quittung dafür.
 
@nucleardirk: Du sagst es, dieses RCS wird genau an den nicht kompatiblen Handys scheitern. Bei Whatsapp und Co. hat man ja auch das Problem, dass man nur diejenigen anschreiben kann von denen man weiß, dass sie ebenfalls diese App(s) installiert haben. Die Provider müssen sich damit abfinden, dass immer weniger Leute SMS schreiben und auf andere Dienste wie eben Whatsapp ausweichen (von den Kunden in Österreich mal abgesehn, und auch nur deswegen weil dort die Preise wirklich im keller sind, dass eben kein Bedarf an Whatsapp und Co. besteht^^)
 
Das SMS-Modell ist out ... Das es überhaupt noch etwas kostet, das wundert mich sehr und ist sehr unverschämt!
 
mein beileid......... NICHT
 
Damit RCS einschlägt wie eine Bombe müsste man für jede Message schon etwas bekommen, denn sogar 1ct ist zu teuer wenn es woanders umsonst geht.
 
benützt einfach imassage :)
 
@mcmichej: Benutz doch einfach email. imessage.. wenn ich das schon hoer
 
@-adrian-: die ganze welt soll imassae benutzen :) alle imassage benutzen
 
Wozu RCS oder sowas?? Wir nutzen das WEB da gibts genug Apps zum Schreiben und senden, Skype um nur 1 zu nennen. Wozu arbeiten die was aus? Total Sinnlos.
 
gibt es irgendwo eine genaue (und selbst überprüfbare) auflistung der menschlichen und technischen ressourcen, die die kosten eines mobilen datenvertrags rechtfertigen?
 
Wer schreibt den SMS ? So ein unfug. Wozu gibts E-mail und Messanger :-)
 
Dieser Seuche "SMS" werde ich keine Träne nachweinen. Meine Ex hat auch ständig diese unsinnigen Nachrichten verschickt. Da kann man besser anrufen oder eine E-Mail schicken. Wieso sollte ich für 160 Zeichen bezahlen, wenn eine Mail kostenlos ist?
 
@tim-lgb: Macht total Sinn, jemanden ne E-mail zu schicken, der evtl erst spät nach feierabend an einen rechner geht oder nur einmal die Woche Mails abruft.
 
Geschieht denen Recht! Zu Mark-zeiten habe ich 9 Pfennig für eine SMS bezahlt, heute sind 19 Ct. Standard. Findet den Fehler ;)
 
Hier in Ösiland gibt es eigentlich sogut wie keinen Anbieter der für SMS etwas verlangt. Alle verträge sehen z.b. so aus, 1000 Minuten alle Netzte, 1000 SMS, 1 GB Daten für 10 € im Monat......

Kein wunder das man da an einer SMS nix mehr verdient, dann darf man sich aber auch nicht aufregen...
 
@T-One: Zeig mir mal bitte deinen Vertrag in Deutschland mit genau den Konditionen, falls du ihn mir nennen kannst, bin ich noch heute dort
 
@T-One: Was für ein Wunder, Österreich hat die Einwohnereinzahl einer Großstadt. Da sind die Netze kaum belastet.
 
SMS waren schon immer zu teuer, aber immerhin sind wir nicht mehr bei 29 Cent sondern schon bei 9 Cent. Ich werde auch weiterhin SMS versenden, Online-Dienste sind auf dem Mobiltelefon dafür überhaupt kein Ersatz.
 
@PCTechniker: hmmm also den letzten Teil müsstest du mir mal genauer erklären :) Warum sind Onlinedienste kein Ersatz dafür?
 
@C!G!: geht so schlecht mit'm Samsung e1050 ;)
 
@C!G!: Cersuche mal jemanden ohne Onlinedienst und/oder entsprechender APP eine Whatsapp-nachricht zu schicken.
 
@PCTechniker: Also ich kann mich nicht erinnern, dass ne SMS mal 29 ct resp 58 Pfennig gekostet haben.
 
@PCTechniker: Früher waren SMS kostenlos.
 
Warum die Mobilfunkbetreiber einen neuen Standard sich aus dem Kopf drücken wollen verstehe ich nicht.
SMS/MMS/Videotelefonie deckt doch alles ab.
Wenn die sich ihr eigenes grab schaufeln durch billige mobiledatentarife sollen sie eben gewaltig die preise für diese flats anheben oder ihre standardkost wesentlich billiger machen.

bzgl. Whatsapp: das ist ja mal das letzte.
jeder hinz und kunz der im adressbuch ist ob chef oder handwerker wird automatisch seiner liste zugefügt und unterrichtet das ich jetzt auch diesen tollen dienst nutze und immer erreichbar bin. abmeldung und datenlöschung nur per email. jeder depp kann den status von fremden mit 3 mausklicks ändern -> http://whatsappstatus.net
Datenschutz fehlanzeige ... wer steckt hinter whatsapp das von heute auf morgen aus dem boden geschossen ist?
ne, ne, wen dann gebe ich lieber den russen und ihrem guten alten icq auch auf dem smartphone meine daten oder da man bei android zu eine google account genötigt ist eben deren talk das auf dem freien jabber aufbaut. gibt so viel was lange jahre sich bewährt hat da braucht man absolut kein whatsapp. deren server wie man hört der nutzerzahl auch nicht mehr gewachsen sind und öffters mal in die knie gehen.
 
@tobi14: Viel Spaß mit Google Talk, wenn du jemanden etwas schreiben willst der aber nicht Talk hat. Oder jemand der nicht ICQ hat etc. Man benötigt auch keinen Google Account um Android nutzen zu können, nur mal so nebenbei. Die Sache mit Whatsapp ist einfach, das es keine Accounts benötigt oder Emails, oder sonst was, es nimmt die Nummer her, das ist nun mal viel praktischer als alles andere. Ansonsten verhält es sich wie mit Skype.... jeder hat und nutzt es. Leider. Und am Ende muss man auch als Gegner davon darauf zurück greifen um mit manchen Leuten Kontakt auf nehmen zu können. Klingt dumm, ist aber so.
 
@nodq: an whatsapp ist aber das üble, man kann es nicht abschalten, oder besser konfigurieren, so das es nur online geht, wenn man sich in einem wlan befindet. es will permanent online sein, man sollte hier die wahl haben...
 
ich benutze das handy zum telefonieren
 
13,9 Milliarden Dollar sind immer noch eine Menge Holz für ein Mobilfunkfeature das ursprünglich mal kostenlos war (Ja, das war früher mal so!).
 
Naja, würden wir alle so einheitlich denken, würden wir ALLE unmengen an kosten sparen!

An sich brauchen wir nur eine Internetflat z.B. von Base für 5€ und alles ist gedeckt, SMS wird über Whatsapp getätigt, Anrufe über Skype oder ähnliches.

Leider denken nicht alle so fortschrittlich :(
 
Und mit was? Mit Recht!
 
Man muß weder die SMS noch noch irgendwelche "Standarts" neu erfinden. Whats App & Co sind nur aufgrund des Preises erfolgreich. Solange die provider nicht über den Preis gehen können die sich die neuen Dinge in die Haare schmieren. Ne SMS-Flat für 2€ im Monat wär mal ganz nett. Abgesehen davon das verglichen mit Whats App & Co selst das überteuert ist. Aber es scheint wohl nur die Tatsache in die Köpfe durchgesickert zu sein das Whats App Webbasiert ist und demenstprechend wird nun entwickelt. Den Preis haben sie gekonnt ignoriert.
 
Ich fand die Zeiten toll, wo man die Freunde noch angerufen hat um zu Fragen ob sie Zeit haben. Da hat man sich verabredet und dann war das auch so. Heuzuztage wird per SMS usw. viel schneller mal was verschoben, abgesagt...da es einfach unpersönlich und dadurch einfacher ist.
Es gibt einen Mobilfunkanbieter der in seinem Werbespot einen sehr passenden Satz sagt:
"Heutzutage beeilen wir uns nicht, wir simsen dass es später wird"
 
Habe eh nie verstanden wie man für 160 Zeichen soviel geld bezahlen kann wen nen mail / Whatsapp doch biel schneller / länger und günstiger geht ;-)
 
@Melron: Nicht jeder hat eine Internet-Flatrate oder Int. Zugang um mail / Whatsapp zu nutzen. Sehr viele haben auch Prepaid Karte.
 
Ich sehe das Problem eher in der Neuen Generation: ALLES muss kostenlos sein: Telefonieren, Internet usw. und das immer mit den neusten (aber kostenlosen) Medien/Telefonen (ein Iphone kostet in der Herstellung doch nur ca. 80Dollar, warum wollen die 600Euro haben) sein. Es muss alles kostenlos sein, ich bezahle doch schon 4,99E im Monat.
Verdient ihr so wenig Geld, oder seid Ihr kleine Schüler (dann backt auch kleine Brötchen). Mich kotzt langsam diese "Geiz ist Geil" Mentalität an. Wenn ihr es euch nicht leisen könnt, dann lasst es sein - und geht nicht mit den grossen Hunden Pissen. SORRY, für die klaren Worte.
Gruß V.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles