Office: iPad-Version mit Word, Excel & PowerPoint

Microsoft will offenbar tatsächlich schon bald eine Variante seines Büropakets Office für das Apple-Tablet iPad anbieten. Jetzt ist erstmals ein Bild aufgetaucht, dass die Existenz von Office für das iPad bestätigt. mehr... Tablet, Ipad, Office, Apple Ipad, Office for iPad, Office iPad Bildquelle: Matt Hickey / The Daily Tablet, Ipad, Office, Apple Ipad, Office for iPad, Office iPad Tablet, Ipad, Office, Apple Ipad, Office for iPad, Office iPad Matt Hickey / The Daily

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das ist doch ein Fake, niemals!
 
@bigprice: warum nicht?
 
@bigprice: Warum sollte Microsoft nicht auch an iOS-Apps mit verdienen wollen? Immerhin sind sie sehr erfolgreich mit ihren Office-Paketen auf Macs, daher liegt es nahe.
 
@bigprice: Ich möchte an alle Basher appellieren, Microsoft ist in erster Linie ein Software Unternehmen, dass immer schon verschiedene Plattformen unterstützt hatte. Siehe auch erste Office Version für Mac OS oder Verträglichkeit Hyper-V in Unix Umgebungen....
 
@AlexKeller: Genau so ist es. Es gibt schon seit langer Zeit Software von Microsoft für Apple. Warum also Office nicht für eine Plattform anbieten mit Millionen von Geräten. Wobei, für Android wirds sicher nicht kommen. Microsoft und Apple sind weiterhin Konkurrenten, aber der "Feind" (böses Wort) von beiden ist seit einer Zeit bereits Google.
 
@bigprice: Da wo MS Geld verdienen könnte, sind sie dabei. Die iOS-Version wurde aber hier und woanders schon angekündigt! Kommt zwar 2 Jahre später, aber mal sehen wie Office auf Touchbedienung umgeschrieben worden ist.
 
@bigprice: Nicht vergessen... Microsoft ist einer der größten Softwareentwickler für Apple. Ich denke, das kommt bestimmt. Wenn MS bereits Office für MacOS rausgebracht hat, wieso dann nicht für iOS?
 
@bigprice: wen mann keine ahnung hat net schreiben^^
 
@BonnerTeddy: Tja, wohl mal selbst ins Knie geschossen.
 
@BonnerTeddy: Was für ein Fail
 
@bigprice: Der arme Kerl bekomm 32 Minus von euch und jetzt ist ess wirklich ein Fake. Microsoft hat sich häute dazu geäussert.
 
Das ist ein großer Fehler mMn. Das exklusive Erscheinen von Office auf den Win8 Tablets würde ihnen vor allem in der Businesswelt den Einstieg in den Markt sehr erleichtern... Irgendwie kann ich diesen Schritt von MS nicht nachvollziehen.
 
@ger_brian: Naja weil MS auf Kunden angewiesen ist und auch viele OSX Nutzer mögen Office, MS wäre blöd würden sie es nicht auch dort rausbringen.
 
@ger_brian: vielleicht kapitulliert Microsoft und Win8 ist das letzte Betriebssystem was die rausbringen! Wäre auch kein Wunder, hören nicht mehr auf die Wünsche der Kunden, basteln ein Betriebssystem welches sehr nahe an das von Apfel ran kommt! Da kann ich mir doch gleich ein Produkt von Apfel kaufen!
 
@bigprice: Kein Kommentar^^ Apple ist von Betriebssystemen im Vergleich zu MS ziemlich klein...sehr unwahrscheinlich dass MS das einstellt^^
 
@ger_brian: Apple verkauft aber wesentlich mehr betriebssysteme als MS. Zieh von den Windowszahlen die Zwangsbundles ab und es bleibt eine lächerliche Zahl. OSX10.7 wurde wesentlich öfters via Download verkauft, als Win7 ohne PC vertickert wurde.
 
@Maik1000: Man rechnet aber Gesamtsystemverkäufe. Da OSX nie mit PCs verkauft wurde, mussten es sich alle so kaufen. Wäre Windows 7 nur wie 10.7 erschienen, wären die Verkäufe da auch höher. Dein Vergleich ist demnach Schrott^^ Des weiteren wurde Windows auch öfter als das aktuell auf den Macs installierte OS verkauft und - ich tippe mal ins blaue hinein - auch weitaus öfter als iOS.
 
@ger_brian: Du kapierst es nicht, oder??? 98% aller Win7 Lizenzen wurden mit einem neuen PC "Zwangsverkauft"( für 12 Dollar je Stück für den PC Hersteller), die Paar, die dann noch einzeln verkauft wurden, sind wesentlich weniger als die 10.7 Lizenzen die Apple ohne Rechner verkauft hat. Auf Deutsch heisst das, Kaum jemand gibt geld für ein neues Windows aus.
 
@Maik1000: Du verstehst auch nicht warum, oder? Warum sollte ich Geld für ein neues Windows ausgeben, wenn ich eine gültige Lizenz zu meinen Rechnern dazu bekomme? 95% aller PC-User stellen sich nicht ihren eigenen Rechner zusammen und kaufen das OS extra, sondern kaufen ein fertiges System, auf dem das OS schon installiert ist. Da dies bei MS auch mehrere Jahre aktuell ist und nicht wie bei Apple alle paar Monate mit kostenpflichtigen Service Packs versorgt wird, ist der Kauf eines neuen Windows also hinfällig. Die "nächste Windows Version" liegt ja dann dem nächsten Rechner bei. Das ist das MS Vertriebsmodell. Wo ist also der Anreiz für Kunden, sich die Lizenzen extra zu kaufen? -.-
 
@ger_brian: Ich musste für ein Service Pack bei Apple noch nie was zahlen. Kannst Du Deinen Aussage irgendwie plausibel erklären?
 
@CoF-666: Ich habe die letzten Updates (Mountain Lion etc) mal als Service Packs bezeichnet, auch wenn die Bezeichnung wie ich selber weiß nicht ganz korrekt ist. Grund dafür war das von Apple gewählte Vertriebsmodell, der Umfang an neuen Features und der Zyklus des Erscheinens. Ich vermute aber mal, du weißt was gemeint war.
 
@ger_brian: Nein wusste ich nicht, weil das keine Service Packs sind. Service Pack sind 10.7.1/10.7.2/10.7.3.
 
@Maik1000: 10.7 hat 16% Anteil am OSX Marktanteil...wooow....viele Downloads...
 
@bluefisch200: Aktuell sind es 31% an OSX: http://tinyurl.com/7g48vh9
 
@Givarus: http://www.dailytech.com/Study+OS+X+Lion+Adoption+Slowing+Down/article23262.htm <- November, aber da sagte die Eule auch schon 25%...
 
@Maik1000: Dann zieh doch mal von den verkauften Macs die Zwangsbundel ab, mal sehen wie gut sich Mac Os dann verkauft ;)
 
@Maik1000: wenn du es nicht kapieren willst wird halt mit minusen nach dir geschossen
 
@bigprice: selten so ein Quatsch gelesen!!
 
@micheled: WARUM SELTEN SO EIN qUATSCHß aNDROID NIMMT IMMER MEHR AN BEDEUTUNG zu und Apple auch und Microsoft hängt irendwie hinterher, zur Zeit finde ich , sieht es für andere Produkte bessser aus!
 
@bigprice: Wie sagte der Lothar mal so schön: Mal verliert man und mal gewinnen die Anderen.
 
@ger_brian:

MS verkauft und supportet da, wo es am meisten zu verdienen gibt. Und das ist nun mal derzeit nur unter IOS möglich. Für MS bis jetzt noch nicht mal abzusehen, ob überhaupt ne Handvoll Win8 Tablets ab Herbst an den Mann gebracht werden könnten. Und Googles Android Plattform ist derzeit auch kein richtiger Handelspartner für MS. Viel zu offen, und fragmentiert das System. Desweiteren nen Haufen Schadsoftware im Store und auf den Devices. Dazu kann jeder die Software X beliebig kopieren ohne nen Handstand zu machen.
Irgendwie nicht die Richtige Vermarktungsplattform für das nicht billige Office Paket.
 
Ich kann diesen Schritt auch nicht verstehen. Mit Office hätte Microsoft das Argument für Windows Tablets. Wenn es aber Office auch für's iPad gibt, dann ist dieser Vorteil weg. Ich hoffe dass dies nur ein Gerücht bleibt denn sonst hätte MS wieder eine Karte für ihre Windows Tablets verspielt.
 
@exeleo: Wenn dann Office fürs W8 Tablet das einzige Argument ist wird das Tablet sowieso verlieren, nur wegen einem Office wird sich wohl kaum jemand ein Tablet kaufen.
 
@CJdoom: Ich glaube du unterschätzt die Bedeutung von MS Office in größeren Konzernen. Für die ist die Korrekte Funktionalität von Outlook, Excel etc sehr wohl von ausschlaggebender Bedeutung bei der Wahl ihrer Systeme.
 
@ger_brian: Ich hab direkt auf sein Comment geantwortet und das Argument klingt für mich nach das einzigste, ich denke auch dass ein W8 Tablet mehr zu bieten hat aber es wurde zumindest für mich so hingeschrieben dass das das größte und mit einzigste Feature wird. Vllt. hab ich ihn auch etwas falsch interpretiert, kann auch mal passieren :-). Aber ein Konzern wird glaube ich kaum mit Tablet Office hantieren vllt. ein paar Büroler die Mobil sind aber nicht die in Gebäuden. Die verwenden nach wie vor Rechner.
 
@ger_brian: Diese Bedeutung der Systeme schlaegt aber garantiert nicht bei der Entscheidung eines Tablets zu gute. Da du mit einem Ipad prinzipiell eh nichts bedeutungsvolles aus dem firmenportfolie erledigen kannst
 
Ist zu begrüßen. Ich hoffe nur, dass die App. Nicht so buggy ist, wie die iOS Xbox live App.
 
@balini: Habe beruflich Gott sei Dank nicht mit Office zu tun. So lob ich mir iWork unter OSX und iWork. Finde die Handhabung einfach um Längen besser, ist nicht überfrachtet mit 1000en und verschachtelten Funktionen, die eh keiner ausreizen kann. Selbst der Heimanwender kann das nicht richtig nutzen. Aber ist ja nun mal "Büro"-Standard.
 
@wingrill2: iWork? Wie lange hast du dir das den einreden müssen? ;)
Ich arbeite jetzt seit 2 Jahre mit Pages ... oh wow ist sogar Open Office besser als Pages. Ganz zu schweigen von der Überlegenheit von Word, egal ob buggy oder overfeatured
 
@LunaticLord: Sind nur meine täglichen Erfahrungen mit iWork. Wenn dir das nicht ausreichen sollte, dann habe ich kein Problem damit. ;-)
 
@wingrill2: Ist eh ok. Ich Lauf nur in Probleme mit z.b Kapitelnummerierungen im Text und im Index. Die passen nie zusammen lol. Oder ich fail hier komplett
 
@LunaticLord: Da kann ich nicht mitreden, weil ich das nicht brauche.
 
@LunaticLord: Pages ist für einfache Briefe u.s.w. für Privatleute OK. Was der Horror ist ist Numbers: grottenlahm und bietet viele grundlegende Features nicht!
 
@Givarus: Jo, und trotzdem mag ich es - für meine Zwecke. Ich finde es einfach sehr praktisch, dass man seine Tabelle anpassen kann in Spalten und Zeilen. Nicht dass man schon beim ersten Öffnen noch einem Tabellen-"Netz" erschlagen wird. Weiterhin finde ich es sehr löblich, verschiedene Tabellen auf einer Seite anzulegen. Da ist Excel noch in den ersten Jahren der 90er. Aber sicherlich hast du recht, dass Numbers mit Excel sonst nicht mithalten kann. Möchte es das auch?
 
@wingrill2: Für einfache Briefe reicht iWork alle mal, aber für professionelle/wissenschaftliche Textverarbeitung absolut ungeeigntet. Ich hoffe das Apple mit iWork 12/13(was hoffentlich bald erscheint) endlich mal nachbessert. Bisher ist iWork im Vergleich zu Office 2010 nichts weiter als Spielzeug.
 
@desire: ich denke mit mountain lion kommt auch evtl. eine neue iwork version .. zeit ist es ja... wenn soviel cloud eingebaut wird macht das einfach nur sinn.
 
@desire: Also meine Freundin hat ihre Doktorarbeit mit Pages geschrieben und nichts vermisst.
 
@Rodriguez: Um welches Dissertationsthema ging es denn?
 
@desire: Lass mich raten: "Verfassung und Verfassungsvertrag. Konstitutionelle Entwicklungsstufen in den USA und der EU".
 
@desire: Irgendwas mit Schulterblättern, wieso?
 
@Rodriguez: Ok das zählt bei mir unter "einfacher Text". Mit wissenschaftlich/pro­fes­si­o­nell meinte ich eher sowas: http://img684.imageshack.us/img684/6181/39525417396595604499110.jpg Ich glaube nicht das so etwas mit Pages möglich ist.
 
@wingrill2: office hasser sind hier nicht erwünscht
 
Dies wäre nur zu begrüßen. Ein plattformunabhängiges Programm, jeder kann die Dateien öffnen und wenn die dann noch leicht und unkompliziert abgeglichen bzw getauscht werden können, wird das perfekt.
 
@Schneewolf: Es wurde schon darauf hingewiesen, dass Funktionen natürlich durch die Art der Software unter iOS fehlen (müssen). Damit ist "unkompliziertes" Abgleichen schon mal auszuschließen.
 
Naja... schön für Microsoft, weil sie damit einen Absatzmarkt mehr gefunden hätten. Schön für Apple, weil sie damit mal nicht als prüde Spielverderber und Alles-Verbieter gelten würden. Schlecht für User! Ich stell mir nur mal die "Benutzerfreundlichkeit eines MS-Office ohne Maus und Tastatur vor... Wo gibts die neuen Netbooks?
 
@Bixu: Ein Touchscreen braucht keine Maus. Tastatur geht zusätzlich über Bluetooth. Und wer SMS in Rekordzeit auf dem Handy tippen kann, der kommt auch mit einer Screen-Tastatur klar.
 
Sehr begrüßenswert für die Geschäftswelt!
 
@wingrill2: Solange diese (die Geschäftswelt) nicht auf den Trichter kommen sollte, diese "i"-Gadgets deswegen im Nicht-Privaten Bereich einsetzen zu wollen, geht das als Managerspielzeug für zu Hause schon klar, ja.
 
Warum nicht für Android? Ganz einfach, Android = LINUX. und für Linux gibt's kein Office.
 
@pcgeek: könnte aber noch kommen, microsoft hat schließlich auch onenote für android rausgebracht :)
 
@pcgeek: Android ist ungefähr Linux. Genauso wie iOS ungefähr Unix ist ;)
Alles geht, wenn man will.
 
@pcgeek: Technisch gesehen hält die keiner ab :)
 
Oha - nimmt man den Bashern gerade ihre Munition weg? Ist aber eigentlich logisch. MS ist mit Android nicht grün. iOS ist ein stabiles und problemlos funktionierendes System. Also probiert man es dort aus und sammelt Erfahrungen für das eigene zu entwickelnde System. Taktisch ist diese Entscheidung für MS wesentlich klüger, da sie dem Konkurrenten Android einen ganz schönen Stein ins den Weg legen. Wer kennt nicht die obligatorische Frage: "Läuft da auch Office drauf?"
 
@LastFrontier: iOS not stabel.
schau dir mal die crash reports an. hab heute bereits 5 neue reports :D
stabil jep! (no jailbreak!)
 
@LunaticLord: Was machst du denn?
 
@wingrill2: iOS5 und iPhone 3GS ... kA. Echt ich bin sogar einer der Leute, welche brav Programme alles paar Stunden schließen!

Aber iOS5 ist wohl nicht fürs 3GS geschrieben. Aber passt zu Apple. Das zwint einem quasi zum Upgrade ... hmm
 
@LunaticLord: scheisse .. ich schmeiss mein iphone weg .. es stürzt nicht ab und ich hab jailbreak
 
@LunaticLord: Ich habe selbst keinerlei Probleme. Haste mal versucht das Gerät wiederherzustellen ? Bei einem Update kann auch mal was nicht richtig ablaufen.
 
@LunaticLord: weiss ja nicht was du mit deinen Geräten machst. Meine grosse hat iPhone + iPad. Und da ist nix unstable oder crash report. Oder bist du so ein Freak der ein Mac-System mit aller Gewalt auf nicht dafür vorgesehene Hardware pusht (so a la Hackintosh)?
 
@LastFrontier: Irgendwie wiederholt sich die Geschichte von Mac-OS=>Win jetzt auf iOS=>WM. Schon komisch.
 
@wingrill2: zu RE:2 Warum genau?
 
@Givarus: Na in Bezug auf Office. MS hatte zuerst Office auf dem Mac als auf einem Windows-PC. Und nun, sollte es wahr werden, erscheint Office für iPad eher, als für das mobile Windows.
 
@wingrill2: So komisch ist das gar nicht. MS ist genauso an einer marktbeherrschenden Stellung interssiert wie Apple. Wenn MS-Office für iOs (also eher für iPad wie iPhone) kommt, dann lässt das nur einen Schluss zu: Sowohl MS als auch Apple haben einen gemeinsamen "Feind". Und MS will definitiv verhindern, dass Android sich zum Standard entwickelt. Und der mächtigste Verbündete wäre hierzu Apple. Warum also sollten die beiden Finanzstärksten IT-Unternehmen der Welt sich nicht gegenseitig unterstützen, indem man das am weitesten verbreitete Office-Paket auf die populärste Hardware der Welt portiert? Apple hätte das Argument als einziger mit einem der wichtigsten Softwarepakete zu punkten, MS hätte einen neuen lukrativen und expandierenden Absatzmarkt für seine Software und Android müsste sich den Vorwurf der inkompatibilität bzw. nicht Verfügbarkeit gefallen lassen. Und das Apple mindestens genauso knallhart ist wie MS, hat die Umstellung auf Intel-Prozessoren gezeigt. Diese Umstellung war so erfolgreich, dass bis zu den i-Proz Apple bevorzugt, sprich als erster lange vor allen anderen beliefert wurde. Aus Unternehmersicht habe ich für diese Vorgehensweise vollstes Verständnis. Als Endkunde sehe ich mich als den Verarschten. Und über eines müssen sich hier mal einige klar werden (egal ob jetzt WIN-, iOS-,OSX- oder Android-Fan); hinter den Kulissen läuft ein Krieg der Giganten den wir als Kunden schon lange nicht mehr beeinflussen oder entscheiden können. Und das es renommierte Unternehmen wie Motorola, Nokia, Kodak etc. langsam aber sicher zerbröselt oder schon hat zeigt doch ganz klar wo es hingeht. Vor wenigen Tagen habe ich in einem anderen Thread geschrieben: "Gnade uns (Endkunden) Gott wenn Apple und MS an einem Strang ziehen". Da gab es viele Minus dafür. Ich sehe es aber kommen, dass genau das passiert. Schau mer mal.
 
@LastFrontier: (+) "MS Apple" ;-)
 
halleluja, endlich wird das teil halbwegs brauchbar.
 
@merovinger: Viagra bestellt?
 
@balini: ich weiss du wartest schon dringend auf deine lieferung, aber da muss ich dich entäuschen, sorry.
 
Microsoft spokesperson has now told The New York Times' Bits website that:"The Daily story is based on inaccurate rumors and speculation,"
 
pfui, ms macht was für apple, apple macht so wie ich das sehe nie was für MS.
 
@schmidtiboy92: Apple hat den Ipod Windowskompatibel gemacht, die ersten beiden Generationen liefen nicht am PC, dannach sind die MS Jünger in Schaaren übergelaufen und haben auf den Zune gesch....
 
@Maik1000: Und was viele nicht wissen - im Original Auslieferungszustand kommt jeder iPod vorkonfiguriert für Windows! - auch heute noch.
 
@schmidtiboy92: Apple macht sogar bewußt Software DAGEGEN, ich sage nur "iTunes für Windows"... Bäh!
 
@schmidtiboy92: Dir ist schon klar das MS seid den Anfängen von Apple, software für Apple Entwickelt hat.
 
Es sind nur Gerüchte: http://bits.blogs.nytimes.com/2012/02/21/microsoft-denies-rumor-of-office-software-for-ipad/
 
@BVB09Fan1986: Natürlich ist es ein Gerücht. Trotzdem ist es interessant, sich damit auseinander zu setzen, was das bedeuten würde. Warten wir mal die nächsten Tage ab. Wenn es dann aus gewissen "zuverlässigen" Apple-Gerüchteküchen kommt, dann ist da auch was dran. Jetzt off topic: haut den 96ern am Sonntag auf die Mütze. Gruss aus Närnberch.
 
haha man merkt das viele MS-mitarbeiter Apple Produkte nutzen ich frag mich was MS mit Windows 8 ARM wollen.
 
Da Apple es nicht geschaft hat, ein vernüftiges Büropaket zu machen, muss es eben MS machen. Ich feu mich, vor allem da man jetzt Präsentationen mit Powerpoint abfeuern kann, Hauptsache 100% Kompatibel ....
 
@ignoramus: Na ja - AppleWorks war damals auch nicht schlecht (da hatte MS noch gar nichts). iWork ist für den unbedarften User auch nicht schlecht. Das erste MS-Office wurde für Mac entwickelt. Und nach diesem durchschlagenden Erfolg wurde es für DOS und WIN portiert und fegte Multiplan, Wordstar und Lotus 1-2-3 so wie etliche andere wie ein Tornado von den "Dosen". Ach waren das noch Zeiten - als die Luft sauber und der Sex so richtig schmutzig war;-))
 
Es gibt ein Dementi seitens MS! http://www.computerbase.de/news/2012-02/microsoft-office-fuer-das-ipad-kurz-vor-dem-start/
 
Wahrscheinlich kann man aber keine Dokumente austauschen zwischen den verschiedenen Office Versionen. Oder hat MS dieses Problem "schon" in den Griff bekommen.
 
Falls es wirklich dazu käme, würde auch aus dem Apple-Tablett etwas mehr als nur ein Spielzeug.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich iPad mini 4 32GB

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles