Windows 7: Support-Laufzeit bis 2020 verlängert

Windows 7 Microsoft hat nach der Verlängerung des Support-Zyklus' von Windows Vista auch für Windows 7 eine entsprechende Änderung der Support-Laufzeit bekanntgegeben. Das aktuelle Betriebssystem der Redmonder soll nun noch bis 2020 mit neuen Updates versorgt ... mehr... Microsoft, Windows 7, Logo, Hintergrundbild Bildquelle: Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gut für Firmen. Aber privat werden de Leute immer auf die nächste Windowsversion umsteigen. Auch wenn am Anfang viel kritisiert wird und man sich doch so sehr weigert wegen Metro-look (was man ja bekanntlich abschalten kann). Bin mir sicher, dass Windows 8 auf Tablets sowie auf Desktop-PCs Erfolg haben wird.
 
@PC-Hooligan: Meine Firma muesste erst mal von XP weg ^^
 
@-adrian-: Dito, bis 2014 muss man davon weg. Aber beruhigend, sollte einem Windows 8 mit Metro nicht gefallen kann man ohne Probleme auf das Nachfolgeprodukt warten ;)
 
@darkalucard: Denkst du denn das man in Windows 9 Metro wieder ausrangiert?
 
@eilteult: Davon rede ich ja nicht, vielleicht wird Metro abschaltbar, vielleicht aber auch nicht (ganz). Natürlich sind die Endkunden wichtig aber auch die Firmen und da ist Metro einfach sinnfrei (generell ist der Sinn hinter Metro für mich nur bei Multimedia/Touch-Geräten vorhanden). Und wenn sie da keine Sympathien mit Win 8 sammeln gehe ich stark davon aus das Win 9 "anders" wird. Das ganze bleibt natürlich abzuwarten da bis jetzt alles Spekulation ist. Ich bin auch kein allgemeinen Win 8 Gegner aber Metro sagt mir nun mal garnicht zu.
 
@darkalucard: Ich hoffe du hast recht. Bisher war Microsoft in der Entwicklung aber immer sehr stur. Einen Rückschritt oder Kompromis ist nicht die Gangart Microsofts. Hat man auch sehr gut bei Aero gesehen. Ist ja ne nette Sache, will das optisch gar nicht kritisieren, aber auch ne Platzverschwendung. In Windows 7 hat man gar nicht drauf reagiert und statt in Windows 8 drauf zu reagieren führen sie in Aero die Titelzeile wieder ein, was die Platzverschwendung noch größer macht.
 
@darkalucard: Metro kann man abschalten. Und wie schon gesagt wurde, wird man es nicht einfach wieder mit der nächsten Windowsversion abschaffen. Wohl eher verbessern/verschönern.
 
@PC-Hooligan: "abschalten" ist schon ein gewagtes Wort. Eine direkte Funktion zum Abschalten wird es nicht geben. Ich hege auch meine Zweifel das der trick aus der DP so einfach weiter bestehen bleibt, schließlich soll Metro ja Microsofts neues Outing sein. Bei einem abgeschaltetem Metro drängt sich die Frage, was Windows 8 ein zu bieten hat. Ribbons? mountbare isos? Das ist nun nichts für was ich auf ein neues OS umrüsten muss. Und wie auf der BUILD Konferenz angekündigt ist Windows 8 unter der Haube nur sehr verhalten angefasst worden um die Kompatibilität zwischen 7 und 8 zu 100% gewährleisten zu können. Das bedeutet das es quasi nichts gibt, außer Metro und dessen Verbundenheiten (apps) was mich zum Umstieg auf Windows 8 bewegen müsste. 2015 wird es mit großer Warscheinlichkeit Windows 9 schon geben. Mit dem Ende des Mainstreamsupports für Windows 7 2015 bietet sich ein Überspringen eines Windows mit Windows 8 mehr an als jeh zuvor.
 
@eilteult: Es wird sich mehr unter der Haube tun als du denkst. Aber keine Sorge, dein Avira Antivirus wird bestimmt auch auf Windows 8 laufen ;)
 
@PC-Hooligan: Ein weiteres Problem der deaktivierung von Metro ist, das viele Einstellungsmöglichkeiten an ihr gebunden sind. Zum Beispiel die Benutzereinstellungen die zum Teil auf die Metro ausgelagert worden sind und auf dem normalen Desktop nicht mehr zu erreichen sind. Mit deaktivierter Metro bleiben diese Bereiche unerreicht. Ich zweifel daran, dass dies in der DP nur eine unausgereiftheit war.
 
@eilteult: Noch ist Windows 8 nicht fertig. Und die Kritik ist auch nicht an Microsoft spurlos vorbeigegangen. Ich bin mir sicher da wird sich noch einiges tun damit alle zufrieden sind.
 
@PC-Hooligan: Microsoft hat auch nach der Kritik mehrmals festgehalten, klassische Elemente aus Windows mehr und mehr verschwinden zu lassen. Besonders das Startmenü. Hätte es eine wirklich relevante Veränderung gegeben, wäre diese längst im Umlauf. Anstatt das Startmenü, um bei dem Beispiel zu bleiben, wieder optional herzustellen, hat man einen drauf Gesetzt und gleich den ganzen Button weg genommen.
 
@PC-Hooligan: Naja da hast du nicht unrecht, das Produkt ist noch nicht fertig. Aber so wie es derzeit ist werden die Desktop-Nutzer ausgegrenzt. Zudem was bringt es mir auf ein teures und neues OS umzusteigen wenn ich mit dem deaktivieren von Metro auch die meisten anderen Zusatzfunktionen einbüßen muss?! Die werden nämlich direkt mit deaktiviert. Da kann ich doch gleich bei Windows 7 bleiben, denn einen wirklichen Vorteil bringt mir Windows 8 in dem Fall nicht, was die Desktop-Nutzung angeht. Ich will auch nicht unbedingt voreingenommen sein, aber irgendwie glaube ich nicht da dran das es in der Final anders sein wird. Aber da braucht man sich keine Gedanken mehr drumm machen, denn Metro wird sich in der Final nicht mehr abschalten lassen. Ich hoffe echt mal das die sich nicht nur noch auf Metro konzentrieren werden... Der Mist mit den Apps und den extra klick zum Desktop... Optisch zu wenig Glas und viel zu matt, spricht mich eben nicht an... Sieht mir zu sehr nach Handy aus und zudem sieht es auch irgendwo billig aus und wirkt eher wie ein Rückschlag. Auch wenn es evtl weniger Ressourcen braucht, nicht jeder sitzt vor einer Klapperkiste wo er das nötig hätte. Naja und es gibt sicherlich auch hunderte Bereiche wo sich Tablets sicher nicht durchsetzen. Daher verstehe ich nicht weshalb die Deskop-Nutzer so massiv ausgegrenzt werden. Naja bleibt nur abwarten. Windows 7 ist fast perfekt und wird ja zum Glück bis 2020 unterstützt.
 
@PC-Hooligan: für Firmen ändert sich nichts, was soll also gut für die sein?
 
@PC-Hooligan: "Aber privat werden de Leute immer auf die nächste Windowsversion umsteigen." Weil die dazu genötigt werden bei neuem PC/Laptop kauf ;)
 
@PC-Hooligan: Ich wüsste gern, woher du deine Infos beziehst. Denn laut den offiziellen Blogs der Entwickler trifft eher das Gegenteil zu: Metro wird sich nicht deaktivieren lassen und der in der DP verfügbare Weg zum Abschalten wird in der Final nicht mehr zur Verfügung stehen... und nein, ich als Windows 7-Standard-Desktop-Benutzer völlig frei von einem Touchscreen werde sicher nicht umsteigen, sollte es - von Metro abgesehen, was für mich in meiner momentanen Arbeitsumgebung eher ein massiver Nachteil ist - bei den momentan angekündigten Neuerungen bei Windows 8 bleiben.
 
@NewRaven: Genau deswegen wird Win8 floppen. Ich bleib bei Win 7. Und ob sich Win9 lohnen wird steht auch noch in den Sternen. Ein BS muss schon mehr bieten als nur bunte Bildchen.
 
@PC-Hooligan: Kurz nachgedacht, dann hättest du's gemerkt das was nicht stimmt an der These. Denn wäre dem so, dann wäre Vista ja nicht gefloppt. Dann hätten alle brav auf Vista umgestellt. Das dem nicht so war ist bekannt. Und auch da waren alle im Vorfeld ja so begeistert und überzeugt das es ein voller Erfolg wird. Ein voller wurde es .. ein voller Griff in die Große.
 
@PC-Hooligan: Also da mir Windows 8 mit dem Metro Design überhaupt nicht gefällt, gebe ich dir in dem Punkt nicht recht :-)

Ich bin froh, dass Windows 7 jetzt schonmal bis 2020 updates erhält.

Vielleicht werden ja die folgenden Windows Versionen wieder "normal"
 
Das war insbesondere für die teure Windows7 "Ultimate" Version frech gewesen: http://is.gd/RqQXQj Das ist ein Screenshot-Ausschnitt aus dem englischen Wikipedia Artikel zu Windows7, wo dieser kurze Supportzeitraum für die teure Windows7 "Ultimate" Version kurz angesprochen wurde.
 
@Feuerpferd:

Was ist jetzt an diesem Kommentar negativ?! Hier wird auch ohne jeden Sinn oder Verstand bewertet.
 
@LivingLegend: Minus Klickerei nach Lust und Laune...
 
@LivingLegend: weil es Käse ist. Es stand immer fest, dass Win7 bis 2020 Sicherheitsupdaets bekommt. Egal was auf Wikipedia steht/stand oder nicht. Und für sein permanentes Trollen bekommt er halt die Quittung von den Nutzern hier.
 
@MagicAndre1981: Wo steht denn das bitte? Kannst du deine Behauptung untermauern? Wieso melden alle, dass MS verlängert hat? Man kann nur etwas verlängern, was abgelaufen wäre. Nur weil es in der Vergangenheit den Support gab, muss es den nicht immer geben, XP hat man mehrfach verlängert. Zeig mir wo steht, dass MS generell 5 Jahre Mainstream-Support und 5 Jahre Extendet-Support garantiert, vorher sind das alles nur Vermutungen deinerseits!
 
@OttONormalUser: nur weil 10 Seiten etwas posten muss es nicht richtg sein. Man muss halt nur das Lifecycle-Prinzip verstehen und das verstehen hat alle Online Portale nicht wirklich. Hier ein Artikel von ANFANG Februar mit Microsoft Statement: http://www.tagesspiegel.de/medien/digitale-welt/software-hasta-la-vista/6143256.html wo schon drin stand, dass alle Home Editionen Updates bekommen. Wer halt etwas Windows-Wissen hat, wusste halt schon Jahre lang wie lange man Updates für Vista Home Premium oder Ultimate bekommt. Wer nicht hat halt teuer auf Windows 7 upgedatet. Wie immer die Bildung und das Wissen machen halt viel im Leben aus ;)
 
@MagicAndre1981: Das beweist auch nur, dass ein MS Mitarbeiter am 03.02.2012 bereits wusste, dass man verlängert. Der Beweis, dass dies generell so ist fehlt immer noch. Wenn dem so ist, warum steht es dann nicht von Anfang an auf der MS-Lifecycle Seite? Wieso muss man dann offiziell verkünden, dass man verlängert hat? Aber lassen wir das, du als langjähriger, erfahrener und äußerst gebildeter Windowsuser wirst mehr wissen als alle anderen. Du solltest MS dein Wissen mal mitteilen, denn laut deren Beschreibung bekommen nur Business und Entwicklerversionen garantierten Extendet Support: http://support.microsoft.com/gp/lifecycle#level
 
@OttONormalUser: Als Klügere gebe ich nach und überlassen es dir, was du dir einreden willst oder nicht. Es ist alles gesagt und mein Wissen von 2007 wurde nur bestätigt.
 
@MagicAndre1981: Deine Vermutung wurde bestätigt, denn wissen konntest du gar nix, es sei denn du belegst es endlich mal.
 
Naja. Man hat ja bei Windows XP auch verlängert, weil Vista so ein Debakel wurde. Für Windows 8 scheint man sich in Redmond frühzeitig rüsten zu wollen.
 
@noneofthem: Kann man so nicht sagen, Vista war ein verdammt fehlerhaftes Produkt da es nicht ausreichend getestet wurde und in einer unvollendeten Version erstmals in den Regalen der Kaufhäuser stand. Microsoft hatte bei Windows 7 daraus gelernt und es gab die Beta Versionen die jeder testen konnte und Fehler melden konnte. Da versteht sich von selbst das da schneller ein vollendetes Produkt entsteht. Naja und man muss sagen das Vista heute 1000x besser geworden ist als XP es jemals war. Hat bei Vista hallt nur ein paar Service Packs gedauert. Der Start von XP damals war da auch nicht soooo viel besser, nur das weiß heute kaum noch wer. Aber ich denke das Windows 8 für Desktop-Nutzer das schlimmste ist was sich Microsoft jeh geleistet hat...
 
@Si13nt: Microsoft muss sich nicht wundern, wenn die User langsam abwandern. Zwar hat Microsoft noch seinen imaginären Marktanteil von 90+ %, aber ich würde gern mal wissen, wie hoch der Anteil derer ist, die Windows nur zum Spielen drauf haben und ansonsten Linux nutzen.
 
@Si13nt: Vista war der erste "Field-Test" - wenn man so will- einer neuen Kernelweiterentwicklung und -optimierung und -Ausdünnung (viele obsolete 16Bit-Ballaste sind weg). Das GUI ist anders, Aero-Stile (-Glass) unter Verwendung von überlagerten 3D-Oberflächen wurden eingeführt. DirectX 10 kam für XP nicht mehr, nur noch für neueres. "V I sual S T yles A ppointment" =VISTA - was aber dummerweise noch lange nicht so optimal gelaufen ist wie bei Windows 7. Trotzdem sind Windows 7 und Vista sogar technisch sehr eng verwandt miteinander, Windows 7 kann z.B. in aller Regel fast jeden Treiber und auch die allermeiste Software für Vista verwenden.
 
wer sagt den das man umsteigen muss nur weil es keine updates mehr gibt oder patches? so ein quark, den virenvertreibern ist es doch egal welches bs man drauf hat, die stürzen sich ja immer auf die neuen sachen. und das andere hatte ich schon mal erwähnt: ms sollte lieber ein bs rausbringen was fertig ist und nicht die leute als betatester missbrauchen. dann kann man ja fix mal patches und updates bereitstellen eine weile. ganz nebenbei wird fix an einem anderen bs gearbeitet um den leuten das geld aus der tasche ziehen zu können. und dann wird ganz nebenbei erwähnt das man noch neue hardware brauch. ich wäre dafür das ms lieber ein bs mal richtig sauber zu machen als alle furzlang ein neues zu machen, was mehr einbringt als die kostenlosen updates und patches. und nun, steinigt mich.
 
@snoopi: Dann programmier du erst mal ein Betriebssystem, das von Anfang an komplett fehlerfrei ist. So einfach, wie es sich alle vorstellen ist es nicht, ein Betriebssystem vollständig ohne Fehler oder Sicherheitslücken zu erstellen. Alle die rummotzen sollten mal selbst ein komplettes Betriebssystem erstellen. Linux Distris sind von Anfang an auch nicht Fehlerfrei (Wuzu gibt es denn eigentlich jeden Tag mehere Patches).
 
@snoopi: Du kannst ein Windows für das es keine Updates mehr gibt ruhig weiterverwenden solange du damit niemals online gehst.
 
Microsoft wird auch den Mainstream-Support verlängern müssen, da jetzt schon klar ist, dass Windows 8 ein Flopp wird. Ähnlich wie der bei Vista.
 
@metusalemchen: Das ist halt immer das Problem wenn man 1.0 Features einführt auf Kosten der optionalität.
 
@metusalemchen

Es ist noch nicht einmal draussen, wir befinden uns in der BETA Phase, warum gibt es die WOHL: Damit Kommentare zusammenkommen, um das System zu verbessern. Ich sehe derweil auch noch Probleme mit dem System auf uns zukommen, aber vielleicht sollte man doch auch erstmal abwarten.

Ich konnte mich auch nicht ans "neue" Startsystem von XP gewöhnen. Mitlerweile find ich das System wies in 7 umgesetzt ist aber gut. Und weisste was, selbst in 7 kann ich noch Classic einstellen.
 
@LivingLegend: Seh ich auch so.
 
Würde mich nicht wundern wenn selbst das nochmal ein bisserl extended wird. Es ist sehr wahrscheinlich das in Unternehmen (fast) niemand Windows 8 einführen wird, ist halt ein Tablet/Consumer OS.
 
"...noch bis 2020 mit neuen Updates versorgt werden..." Gibt's auch alte Updates? *BESSERWISS*
 
Also ich feu mich auf win 8 endlich mal inovation seid winn95, es wird zeit!
 
Support bis 2020; dann wird es 2018 einen würdigen Win7 Nachfolger geben. Bei WinXP hat sich das bewährt, nun muss der Lizenzenstrom nur noch folgen.
 
Mann, da ist ja meine Firma absoluter Vorreiter in puncto Windows 8.
Meine Firma nutzt es bereits seit mehreren Jahren mehr oder weniger Erfolgreich. natürlich muss man die 9 vor der 8 weglassen....wass solls!
solange wie mein Gehaltscheck noch korrekt abgerechnet wird ist es mir Egal.
 
"Bisher endete der Support für die Privatkundenversionen bereits nach fünf Jahren und nur Firmenkunden wurden für mindestens fünf weitere Jahre mit Updates versorgt." - das stimmt so nicht. man konnte sich als privatkunde schon immer ganz normal die professional/business version kaufen und hatte dann ebenfalls extended support für den rechner daheim.
 
Das motiviert dazu einen neuen Rechner zu kaufen wenn XP nicht mehr ist. Vista habe ich mir komplett erspart (der Pentium III Tualatin 1400 hier - alt aber gut schnell - hatte damit 2010 zwar mal einen Testlauf der anfangs "nackt" flott lief sogar nur nach Zufügen von Software merkte man den Performanceeinbruch schnell und ich habs wieder gelöscht), und Windows 7 Ult. will sich auf dem Rechner nicht starten lassen nach der letztlich aber erfolgreich abgeschlossenen Installation (100% abgeschlossen - Neustart...). Es gibt ein Problem mit dem Bootsektor sagt es und bin noch nicht hintergestiegen :-) Es ist aussedem reproduzierbar.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles