Filehoster Skyload von Kino.to-Ermittlern stillgelegt

Im Zuge der weitergehenden Ermittlungen im Fall Kino.to ist die Generalstaatsanwaltschaft Dresden nun gegen einen angegliederten Filehoster vorgegangen. Bereits am vergangenen Donnerstag wurden die Server, auf denen sich Filme, Serien und ... mehr... Skyload Skyload

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist wie unkraut, macht man eine Stelle weg, kommt nachher das 3-fache wieder zurück... Unkraut = Filehoster.
 
@sanem: You don't say.
 
@sanem: Eigentlich kommen sie nicht zurueck werden nur populaer... gibt die meisten ja schon echt lange
 
@sanem: In letzter Zeit wurden viele Filehoster stillgelegt - so um die 10-15 davon einige auch Freiwillig - aber bisher habe ich nichts von neuen Filehoster mitbekommen.
 
@Edelasos: Und ich nix von 10-15 stillgelegten :)
 
@-adrian-: x7.to filesonic.com megaupload.com uploadbox.com ...
sind weg,
fileserve.com, uploadstation.com, filejungle.com, filepost.com, videoZer.com , videoweed.es , novamov.com, videobb.com sind zwar noch aktiv, haben aber die Konten aller Uploader und 99% der Dateien gelöscht
 
@=Wurzelsepp=: und netload, share-online, mediafire, files.ru, uploaded und rapidshare, gibt es wie vor 5 jahren noch genauso...
 
@=Wurzelsepp=: dann halt auf usenet wechseln..
 
@BartVCD: Die Zeiten haben sich geändert.
 
@-adrian-: War mein Kommentar an dich gerichtet? Sanem hat gesagt, das für jeden Uploader der vom Netz genommen wird 3 neue erscheinen. Ich kenne keinen einzigen "neuen" bzw. Einen der jetzt in den Medien gehypt wird wie damals kinox.to oder movie2k nach dem kino.to Ende
 
@Edelasos: Da ist zurzeit echt der TEUFEL los! MU weg, ACTA, RS drosselt free User, ...
 
Das ist das Ende !!111 !! Die armen Sünder werden in der Downloadhölle schmoren, bei 30 KB/s !!!!1!!
 
@Feuerpferd: 30KB/s würde ich mir freiwillig nicht antun... und wenn es das letzte wäre... zum glück gibts noch kino und maxdome oder itunes da zahl ich lieber...
 
@Schwaus: DU - es gibt leute die zahlen lieber fuer nen RS account und haben full speed :) Die zahlen sogar garantiert weniger im Halbjahr als ich im Monat im Kino lass:)
 
@Schwaus: Kino ist auch keine Lösung! Wucherparkgebühren, Wucher bei Cola und Popkorn, Leute die ihren Wuschelkopf in das Bild halten, oder von rechts nach links und wieder zurück durch das Bild laufen, neenee, Kino ist zum abgewöhnen! Wer ins Kino geht frisst auch kleine Kinder und mag das Cam-Rip Feeling mit Köpfen im Bild. Maxdom und Itunes sind der letzte Dreck und erfüllen noch nicht mal die Mindestvorrausetzungen für anständige Betriebsysteme.
 
@Feuerpferd: Naja, wenn man sich einen Film in mieser Qualität zieht (CAM.TS) hat man ja einen "Kinosimulator" ... Neben den von dir genannten Punkten kommt noch das klingelnde Handy und das "Worüber lachen die alle??"-Gefühl... Das einzige gute an der Simulation ist, das man gegen Gerüche geschützt ist und die Lautstärke selbst bestimmen kann (Genauso wie Pubs, Disocs, Bars, etc... Wieso muss ständig alles so laut sein? -.-) ... Nene, wenn in ein Kino, dann in ein EroticCinema ... da ist man wenigstens (fast) alleine ... Nicht das ich da mal war, aber ich kann mir schwer vorstellen das da 200 Leute in einem Raum sitzen und sich einen wedeln... LOL
 
@Feuerpferd: Also ich mag das Kinofeeling, mit selbst geschmuggeltem Bier und Kollektivgelächter ;)
 
@Schwaus: inwiefern tut man sich das an? In den JD damit und gut ist, man muss nicht zwingenderweise sabbernd davor sitzen. Abgesehen davon gibts auch Hoster, die mehr als die 30 geben.
 
@Link: weder der JD kann die Downloads anhalten, noch mit mehr als 30KB laden... was soll mir also das zusätzliche programm bringen?...
 
@Schwaus: dass ich mich nicht darüm kümmern muss. Warum sollte ich die auch anhalten wollen, mit 30KB/s belasten die die Leitung wohl kaum. Letztendlich beschränkt sich meine Arbeit i.d.R. auf den Klick auf C&L, kann mir doch egal sein, wie schnell der lädt, ich hab mit dem Download nichts mehr zu tun, bis es fertig ist (OK, ab und zu reinschauen, obs noch läuft ist sicherlch nicht verkehrt). Für viele, wenn nicht sogar die meisten Sachen gibts eh Mirrors bei anderen Hostern, dann gehts auch schneller. Ansonsten, wie das auch zu eMule-Zeiten war, einfach mal etwas im Voraus planen, dann bekommt man die Sachen auch vor dem Zeitpunkt, wo man sie nutzen möchte, versteh nicht, warum manche da so ein Problem haben.
 
@Link: stimmt... ich denke eh das sich RS mit den 30 KB/s das eigene Grab schaufelt, denn nicht jeder hat die Kohle für nen RS Premium, bzw. gibt es die selbe geschwindigkeit auch bei anderen hostern für weniger geld...
 
@Schwaus: Wie gesagt, ich halte die Geschwindigkeit für relativ unwichtig, wichtiger ist, dass die Downloads nicht abbrechen, wenn man sie schon nicht fortsetzen kann. OTOH verstehe ich den Schritt von RS mit nicht mehr fortsetzbaren Downloads nicht ganz, die tun damit nur sich selber weh, die User haben keine Kosten für Traffic und wenn es dazu führen sollte, dass man nichts mehr bei denen als Free User runterladen kann, dann heißt es wirklich RIP RS, die Uploader werden wohl kaum einen Hoster verwenden, von dem niemand was runterladen kann, da kann man sich den Upload ja auch sparren (zumal es immer noch Hoster mit Belohnungssystemen geben soll).
 
@Schwaus: ach so lang die keine Captchas einbauen juckt mich das nicht. Server+JD+Geduld reichen, um immernoch bequem laden zu können
 
@Feuerpferd: Ende ist erst am 21:12:2012. Leider wird halt zu 98% nur Warez gezogen.
 
Selber schuld wenn man nicht aufhört mit dem Mist. Als kino.to down ging habe ich die Sektkorken knallen lassen weil das einfach nur die pure Gier gewesen ist gewürzt mit einer gehörigen Portion Dummheit und krimineller Energie.
 
@Fox123: Bemerkenswert wie einfach du zu erfreuen bist ... Kann ich mir ein Stück davon abschneiden?
 
@Fox123:
Du tust mir echt Leid, wenn du dich nur an Schadenfreude erfreuen kannst. Wenn dir etwas passiert, dann wird sich auch bestimmt jemand finden der dann die Sekt Korken knallen lassen wird.
 
@michi616: Naja, es mag zwar Schadenfreude sein. Aber letztendlich ist es Freude darüber, dass Kriminelle erwischt wurden und nun einer Strafe entgegensehen. Ist immerhin mal kein Grund zur Traurigkeit, auch wenn man argumentieren könnte "kann mir doch egal sein, wieso sollte ich mich freuen?". Und wenn Täter anderer Verbrechen erwischt werden, freuen sich manche ja auch, ohne dass sie Dir deswegen leid tun, oder?
 
Was mich wirklich irritiert, die haben jemanden von einem Frankfurter Provider gefangen genommen. ISPs dürfen aber gar nicht als Hilfspolizisten auftreten und Kunden bespitzeln, so wie die GVU sich das wohl wünscht, es gilt schließlich das Brief- und Telekommunikationsgeheimnis in Deutschland!
 
@Feuerpferd: die GVU erwartet halt, dass die schon jetzt für die Zeit nach ACTA üben.
 
@Link: Habe mal dazu etwa Google befragt und dies hier gefunden: http://is.gd/LwAEE8 Meine Sicht der Dinge: ISPs unterliegen dem Brief- und Telekommunikationsgeheimnis, das in Deutschland zum Glück noch gilt, auch wenn die GVU dieses Grundrecht also das Grundgesetz gerne angreift. Dieser ISP ist ein Einzelunternehmer. Dies bietet natürlich ideale Voraussetzungen, dass die GVU gleich mal einen ganzen ISP zerstört. Man kann die Sorge der Kunden des ISPs auch im Thread lesen: http://is.gd/LwAEE8 Ich erwarte Rechtfertigung für dieses GVU Angriff auf einen ISP und das Brief- und Telekommunikationsgeheimnis! Angriffe auf Grundrechte dürfen nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Das Brief- und Telekommunikationsgeheimnis ist eine wichtige Errungenschaft, es darf weder der GVU noch ACTA geopfert werden.
 
@Feuerpferd: Ja, das ist die schöne Theorie, nur dass in der Praxis unser Grundgesetz im Auftrag der Contentindustrie "angepasst" wird, VDS war einer der Schritte, ACTA ist der nächste und viele weitere werden folgen, falls die Leute hier nicht endlich mal richtig auf die Barrikaden gehen werden. Die Proteste am 11. waren schon ein guter Anfang, aber es muss heftiger werden, bis die Deppen von der Regierung endlich kappieren, das die nur genau das dürfen, was wir ihnen erlauben und nicht das, was ihnen die Industrie sagt.
 
@Link: Der europäische Gerichtshof teilt übrigens meine Sicht der Dinge, dass ISPs dem Brief- und Telekommunikationsgeheimnis unterliegen: http://is.gd/PJzHar ACTA ist ganz klar etwas, dass die Mafia unter großer Heimlichkeit ausgeheckt hat, unter anderem um Grundrechte zu brechen, wie etwa das Brief- und Telekommunikationsgeheimnis.
 
@Feuerpferd: tja, hoffen wir mal für die Zukunft, dass unser Grundgesetz nicht einfach ACTA- und VDS-kompatibel gemacht wird.
 
@Feuerpferd: Solange der ISP keine Straftat begeht ist das ja alles richtig. Und sobald da etwas vorliegt, können diese Gesetze im Einzelfall durch richterlichen Beschluss ausgesetzt werden. Da wird der ISP wohl bei Kino.to kräftig mitgemischt und abkassiert haben. Dieser Vorfall zeigt aber noch etwas ganz anderes auf: ACTA und Co ist gar nicht nötig. Schon jetzt gibt es genügend rechtliche Mittel um den illegalen Uploadern und deren Zuträgern das Handwerk zu legen.
 
@Feuerpferd: Dachte ich mir im ersten Moment auch. Aber letztendlich fehlen doch etliche Details in obiger Newsmeldung. Vielleicht war dieser Mitarbeiter des Providers spezifisch für die Betreuung der nicht unbeträchtlichen Serverkapazität verantwortlich, und hat in dieser Funktion mitbekommen was da für ein Spiel getrieben wird. Oder er hat sie auch noch aktiv unterstützt/gefördert. War also im Endeffekt weniger unwissender Dienstleister denn Mittäter. Der News ist das alles einfach nicht zu entnehmen, daher fehlt hier ein gehöriges Stück an Informationen, um diesen Aspekt beurteilen zu können.
 
Jetzt gibt es kaum noch DivX Hoster...Ich will Stage6 zurück :(
 
@JacksBauer: DivX? Wir leben doch im HDTV Zeitalter
 
@null.dschecker: Der DivX Webplayer konnte schon zu Stage6 Zeiten (2006-2008) 1080p streamen. Nicht zu vergleichen mit dem billigen 1080P Youtube Streams.
 
Ich verstehe die Betreiber solcher Seiten nicht! Ich meine die Besitzer von Kino.to oder auch von Megaupload haben doch soviel Kohle gemacht. Ich mein wäre es bei einem Kapital von mehreren Millionen echt so schwer sich aus dem gefährlichen Geschäft zurück zu ziehen um sein Geld legal zu investieren um so für die Zukunft aus zu sorgen?! Naja das haben sie jetzt davon und es geschieht ihnen recht wenn sie nicht rechtzeitig begreifen wann Schluss ist. Keiner kann damit rechnen das man ein Leben lang so weitermachen kann.
 
@Si13nt: das ist doch wie mit allem - die Menschen kriegen den Hals nicht voll, ein Limit gibt es da nicht. Wir "Normalos" würden wahrscheinlich das gleiche tun, bzw. tun es tagtäglich nur in anderen, viel kleineren Maßstäben. Immer mehr profit, mehr Erfolg, und das obwohl das was die meisten haben schon purer (unnötiger) Luxus für den Großteil der Weltbevölkerung wäre
 
@Yogi285: Naja wenn man aber genug Startkapital hat um auch legal noch reicher zu werden, da kann man ruhig den Hals nicht voll kriegen. Man ändert ja nur sein Geschäftskonzept. Aber soweit denken die nicht, sind wohl trunken von dem Erfolg.
 
wow, nu will sich der staat mit userdaten bereichern... leider wirken solche verfahren ehr befremdlich auf mich, abschalten ok..aber dann betreiben gerichte (staat) noch adresshandel für kriminell arbeitende gegenorganisationen. die gvu muß als kriminelle vereinigung betitelt werden...ausserdem solte man gesetze erlassen das vereine wie gvu 100% der über ihre klagen eingegangenden gelder ohne gebühren und ohne jegliche abzüge an die urheber abführen muß und keinerlei gebühren für ihre arbeit verlangen darf. denn die gvu leute leben in unsozialer weise auf kosten der allgemeinheit und nützt ein urheberecht aus das den endbenutzer in unredlicher weise benachteiligt... geistige arbeit muß endlich wie körperliche arbeit bewertet werden. bei einem handwerker würde man an die decke gehen wenn er bei der von ihm erbrachten arbeit (zB badezimmer) bei jeder benutzung gebühren verlangen würde. ein "geistig" arbeitender mensch muß genauso bewertet werden! oder er ist rein ein sozialschmarotzer der sich auf kosten anderer mehrfach an der selben sache bereichert!!! es wird minuse regnen, aber das ist nunmal die wahrheit über die urheber!
 
@MS1889: Wenn man mal so bedenkt, das es mal genau um die Flucht vor dem Motion Picture Patents Company (aka Edison Trust) ging. Zum Patentgebühren umgehen zogen die auf der Flucht vor den Schlägertrupps des Edison Trusts nach Hollywood http://is.gd/Tl2n64
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte