Oracle beschleunigt MySQL um den Faktor 70

Der Software-Konzern Oracle könnte sich mit seiner neuesten Veröffentlichung wieder ein etwas besseres Ansehen in der Open Source-Community verschaffen. Das Unternehmen hat die Performance der freien Datenbank MySQL deutlich gesteigert und ... mehr... Datenbank, Mysql, Verwaltungstools Bildquelle: MySQL Datenbank, Mysql, Verwaltungstools Datenbank, Mysql, Verwaltungstools MySQL

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sehr gute Entwicklung! Bin gespannt ob es auch Vorteile bei normalen Datenbanken bringt. PS: Man sollte die Artikel 1x durchlesen bevor man die veröffentlicht, mehrere Fehler siehe [o1]
 
@Arhey: Ja, sorry. Da ging eine falsche Fassung online. Die Zwischenablage ist wohl schon in Wochenendstimmung.
 
Na also da zeigt die Übernahme von Sun doch seine Blüten.
Einfach nur eine spitzenmäßige Leistung! Faktor 70 ist schon einiges
 
Da brennt die hütte... Faktor 70 ist echt viel...
 
18mio anfragen pro sekunde.. ist glaube nur für solche großen portale wie facebook interessant.. hoffe es treibt die leute(provider,hoster,etc) an, mal bessere server-anbindungen zu schaffen, solange der flaschenhals die verbindungen sind, bringt dad auch nix ;)
 
@mAsTErLi: Vergiss aber nicht, dass Aufrufe != Abfragen ist. Bei einem Aufruf einer seite gibt es mehrere Abfragen. Aus Performancegründen nutzt man dafür in der Regel Cache, denn eine Anfrage ist immernoch ziemlich belastend. Ich habe zwar auf dem Gebiet nicht soviel Ahnung (Performance/Abläufe) , aber soweit kann ich es dir schonmal sagen ;-) Sicher braucht nicht alles soviel Power, aber MySQL wird ja nicht nur für Webseiten eingesetzt und selbst da könnte man diese Zahlen "schnell" erreichen. Und es hat mit der Verbindung sehr wenig zu tun, da Abfragen auf dem Server statt finden und in der Regel nur die Ergebnisse verschickt werden.
 
@Arhey: jo klar, aber wenn zb ein hoster nur 500kbyte/s rausgibt, und ich n 2mb banner von irgendeinem bernd anschauen/laden muss, dann sind die 3-4 anfragen pro user auf min. 5 sekunden verteilt, usw.. da kann sql schnell sein wie es will... wenn ich daran denke, wieviele server nur 1 oder 10gbit-anbindungen und user teilweise schon 1gbit nutzen
 
@mAsTErLi: Banner erzeugen aber gar keine MySQL Abfragen, außerdem werden Banner in der Regel nicht vom Hoster geladen, sondern nur eingebunden (großer Unterschied) und bei Bannern geschieht die Berechnung auf dem Client, da es meist über JavaScript geladen wird. Auf Seiten wird MySQL auch nur für dynamische Inhalte genutzt wie z.B. Kommentare (nur der Textinhalt nicht das Design) hier, die meisten elemente sind statisch und dadurch entstehen keine SQL Abfragen. Du scheinst den Sinn/Funktionsweise von MySQL/Datenbanken nicht ganz zu verstehen. Bandbreite wird heute höchstens bei Downloadservern ausgenutzt, eine normale Webseite bekommt höchstens Probleme, wenn die Server überlastet sind und nicht weil die Bandbreite nicht ausreicht. Mit 1GBit kannst du locker Tausende, wenn nicht sogar Millionen von Abfragen abfertigen.
 
@Arhey: hab ich doch garnicht geschrieben und verdreht haste auch einiges ;) .... du weißt schon, das ein sql-dienst meist aufm selben rechner wie der webserver läuft? und das so ein rechner meistens die selbe an-/verbindung nutzt?
 
@mAsTErLi: Das ist richtig, aber wie schon gesagt Anbindung spielt dabei keine Rolle, da MySQL Abfragen nur auf dem Server statt finden und nicht übertragen werden. (nur Ergebnisse) Kannst auch erkennen, dass die Bandbreite keine Rolle spielt, da bei DDoS beispielsweise versucht wird den Server zu überlasten und nicht die Anbindung. Die Rechenzentren haben außerdem redundante Verbindungen. Für einen normalen Server reicht 1GB Anbindung für tausende zeitgleiche Zugriffe völlig aus, solange keine Downloads drüber laufen.
 
@Arhey: das ergebnis muss mit den daten zur darstellung(html, bilder, etc) übermittelt werden, und das alles geht durch den flaschenhals.... nochmal, wenn ich dort nur 500kb/s bekomme... dann kann der sql-dienst so schnell sein wie er will, wenn ich auf das banner vom webserver eh warten muss... kp wie ich es erklären soll, damit man es versteht
 
@mAsTErLi: haben die bei Facebook nicht ihre eigene (OpenSource-)Datenbank geschrieben? ... da war doch mal was, möchte ich meinen ...
 
@Der_da: Ich glaub da auch was noch im Hinterkopf zu haben, bin mir aber auch nicht mehr sicher ;)
 
Betrifft aber eigentlich nur den MySQL Cluster Server, daher mehrere zusammen geschaltete MySQL Server. Diese Konstellation findet man nur bei größeren Webseiten und Betreibern, der normale Webspace mit MySQL profitiert davon erst mal nicht.
 
Hoffentlich macht das Teil dann nicht mehr bei großen Tabellen komplett schlapp. Hab schon fast die Hoffnung für MySQL aufgegeben...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen