RNBxclusive-Abschaltung wirft weitere Fragen auf

Die britische Polizei sieht in der Stilllegung des Musik-Blogs RNBxclusive einen vollen Erfolg. Dabei spricht sie von Ergebnissen, die sie selbst kaum auf legalem Weg erlangt haben könnte. Das berichtet die britische Redaktion des Magazins 'ZDNet'. mehr... Polizei, Domain, Warnung Bildquelle: SOCA Polizei, Domain, Warnung Polizei, Domain, Warnung SOCA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War nicht anders zu erwarten (leider)...
 
@PumPumGanja: Die Polizei als private Einsatztruppe der Contentindustrie.
 
Asozial. Was soll man dazu noch sagen? Die Justiz macht, was sie will. Wozu rechtliche Grundlagen, wenn man sich selbst als DAS RECHT definiert. Erst einbuchten, dann überlegen, warum. So läuft das seit Kino.to. Ich glaub ich bin im falschen Film. Also, kein Telesync, kein CamRip, sondern einem miesen R5Rip mit chinesischen Untertiteln. Eines Tages werde ich mir einen dieser Lobbyisten schnappen und ganz symbolisch mit seinem Kopf auf einer Lanze durch die Straßen Brüssels reiten... :) Edit: Und mal ehrlich. Während wir uns alle über SOPA, ACTA und Co abfucken, sagen mir die jüngsten Ereignisse, dass schon längst sowas wie ACTA 2.0 als Grundlage vorhanden ist. Wie können sich sonst staatliche Instanzen so über geltendes Recht hinwegsetzen und dabei noch lächeln?
 
@Lay-Z187: Die sind ganz eindeutig gerade dabei, auszuloten, wie weit sie gehen können, auch ohne dass ihnen sowas wie ACTA o. ä. die Legitimation dazu gibt. Das ist eine Riesensauerei, so langsam sollte man sich wirklich mal passende Ersatzworte für "Demokratie", "Freiheit" und anderes real nicht existentes Zeugs einfallen lassen. Ich könnt grad mal wieder kotzen.
 
@DON666: Ja, das Problem ist, dass die ihr eigenes Süppchen kochen. Da kriegen ich, du, er/sie/es gar nichts von mit. Diese Machtlosigkeit in diesem System, das zwar Demokratie heißt, aber nicht so betrieben wird, schnürt einem irgendwie die Luft ab...
 
Die eigentliche kriminelle Energie geht mittlerweile von der Musikindustrie selbst aus, und das in immer größerem Stil. Nur werden schon von Bundesbehörden Trojaner installiert, und das wegen vielleicht 5 illegal runtergeladenen Liedern. Ich glaub echt ich bin im falschen Film.
 
@Turk_Turkleton: DVDRip, oder Kinomitschnitt? :D
 
@Lay-Z187: Kinomitschnitt mit nem 5 Jahre alten Handy, aufgenommen von einer permanent zitternden und lachenden Person inkl. Köpfe der Vordermänner unten im Bild. Ach ja und ohne Ton, nur mit Untertiteln auf Kyrillisch.
 
@Turk_Turkleton: So macht ein "Kinoabend" Spaß :D
 
Die gezielte SOCA-Aktivität, die 32 Stunden dauerte, war Teil eines operationellen Programms zum Schutz der UK Unternehmen und der Gesamtwirtschaft. IFPI schätzt die Verluste der Künstler auf 15 Mio. Pfund pro Jahr, die von dieser Website verursacht wurden. Während der Woche hatte die Website etwa 70.000 Benutzer. (Quelle: http://www.soca.gov.uk).
 
So ist es Richtig !!!!!!!!
Schafft endlich den Recht-Freien Raum !!!!!
Wozu noch Verdächtigungen und Beweise, es reicht doch das die da einen merkwürdigen Namen haben !!!!
Polizeistaat, gesteuert von der Medienindustrie !!! genau das brauchen wir. Ich hoffe nur das jeder Bürger künftig gezwungen wird monatlich mindestens 300€ für irgendwelchen Medienblödsinn ausgeben muss.
Nicht vergessen !!!!
Nicht Singen oder summen, du hast nicht die Rechte der Musikstücke gekauft !!!! Ach ich vergass : auch dann darfst du das ja nur ein paar mal machen.
 
jo jo...rechtsstaatlichkeit aus geldgirr abgelegt...wie überall... diese content industrie muß bei wasser und brot in den tiefen irgendeiner gruft verrotten! aber bei inselaffen normal, die kerkern sogar kinder ein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen