Google meldet eigenes 'Lockscreen'-Patent an

Der jüngste Angriff von Apple gegen Android richtet sich nicht nur gegen die Hardware-Partner von Google, sondern attackiert das Betriebssystem selbst. Eines der umstrittenen Patente ist das so genannte "Slide to Unlock"-Feature. mehr... Android, Android 4.0, Ice Cream Sandwich Bildquelle: Google Android, Android 4.0, Ice Cream Sandwich Android, Android 4.0, Ice Cream Sandwich Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm, zumindest auf der Skizze sieht das viel nützlicher aus als einfach nur eine schnöde Entsperrfunktion. Wenn sowas bei Klagen rauskommt bedanke ich mich recht herzlich bei Apple.
 
@kubatsch007: Naja ist vermutlich eher dazu da um sich vor eben Apple in Zukunft zu schützen, sonst hätte Apple das wohl angemeldet und auch noch zugesprochen bekommen. Mich verwundert es, dass HTC das Patent nicht angemeldet hatte, denn immerhin nutzen die das Prinzip seit gut einem Jahr mit Sense 3.x
 
@Arhey: weil diese funktion bestandteil von android ist, htc hats nur in sense implementiert... hätten die anderen android smartphone hersteller auch machen können...
 
@Schwaus: Der Vanilla 4.0.x Lockscreen funktioniert ähnlich.
 
@Schwaus: Ist das nicht Prior Art, wenn HTC das vorher bei Sense benutzt hat?
 
@Asdfghjkl und @ Corleone: wenn euch Vanilla Android was sagt (die grundoberfläche von android die google selbst an die hersteller herausgibt) schon in dieser frühen version gab es dieses app to unlock, allerdings wurde das nicht für die endbenutzer implementiert (mittlerweile funktionierts über cyanogen-mod)
 
@Arhey: Weil normalerweise keiner auf die Idee kommt sone kleinigkeiten zu patentieren. Abgesehen von Apple und alle anderen werden das jetzt auch machen um sich vor diesem Troll zu schützen.
 
Das System finde ich unter Sense sehr gut! Man kann auch eigene Apps auswählen, die man dann auf dem Lock-Screen in den Ring ziehen kann. Das Handy entsperrt sich und die App wird geöffnet
 
@JasonLA: Ist nicht nur bei Sense so. CM7 hat das auch drin.
 
@JasonLA: Die App WidgetLocker vereint so ziemlich alle diese Entsperrmechanismen. Kann ich sehr empfehlen. Kostet ca. 2 Euro, wenn ich mich recht erinnere.
 
@heidenf: Wenn du den Go Locker für Go Launcher nutzt, hast du die Funktionen sogar gratis. Das tolle am Go Launcher ist dabei, dass du die gesamte Oberfläche umgestalten kannst nach deinem Geschmack und dabei noch viele nützliche Widgets zusätzlich laden kannst (wie eben den Go Locker). Am Besten finde ich, dass ich in der Dockleiste nun bis zu 15 Symbole beliebig anordnen kann (wobei 5 Symbole auf einem Dock sind und drei Docks unten durch sliden gewechselt werden können, je nach Bedarf).
 
@Ramose: Den Go Locker hatte ich auch zuerst, aber der hat meinen Akku förmlich leergesaugt.
 
sieht interessant aus
 
Ähnlich wie "Slide to unlock" aber doch in einer weise anders, das es als patent gilt... gute lösung von google... respekt...
 
@Schwaus: Eigentlich ist es eh doof Slide to unlock patentieren zu lassen. Ich mein, wenn das Telefon quasi nur aus dem Touchscreen besteht ist es ja wohl naheliegend, den Bildschirm mit einer Geste darauf zu entsperren (und dabei noch ein Symbol / Bild drunter zu legen), oder?
 
@Ramose: stimmt schon, aber ich denke es wird in zukunft noch bessere methoden geben, sprache, gesten oder fingerabdrücke z.b.
 
Hier mal ein Bild davon wie es z.B. mit dem Energy-Mod auf dem Sensation bei mir im Moment aussieht. Man zieht eine der 4 Apps in den Ring unten, welcher dir ein Stück weit entgegen kommt und das Gerät ist entsperrt und die App geöffnet. Sehr nützlich für Telefonieren und SMS. http://www.android-hilfe.de/attachments/custom-roms-fuer-htc-desire-z/51134d1317026941-rom-25-09-11-vision-runnymede-sense-3-5-2-3-5-v1-0-995823216_lockscreen_122_470lo.jpg
 
Okay, ähm... Muss ich dann jedes mal Programm/App/Befehl XYZ starten, um das Handy zu entsperren? Also, so liest es sich für mich zumindest. Und das würde ich zumindest als unpraktisch erachten, da ich nicht immer wegen der selben Funktion das Handy in die Hand nehme...
 
@Slurp: Siehe Bild. Da steht ja "Press here or drag shortcut to unlock". Also einfach den Bereich ohne Shortcut berühren, und es entsperrt sich ganz normal
 
@zwutz: Ah, okay... Seh die Bilder hier grad nich, weil ich hier nur GPRS zur Verfügung hab... Also muss man es nicht zwangsläufig. Danke :)
 
@Slurp: Frage ist halt wie sich dieses Press here entsperrt.. wenn es einfach ein betaetigen ist waer es kei nbesonderes guter lockscreen
 
@-adrian-: Jepp... Gebe deinem Kommentar weiter unten auch komplett recht... Aber das wird man sehen, wenn es draussen ist
 
"Press here...to unlock" finde ich dann doch ein wenig zu Simpel, um Entsperrungen aus versehen zu vermeiden. Kann auch sein, dass ich mich da täusche.
 
@karstenschilder: Bei resistiven Touchscreens vielleicht, da kann aus versehen der Hardware-Button (Einschalter oder Home, je nach System) gedrückt werden, und der entsprechende Bereich auf dem Bildschirm (jedoch auch jeder andere). Bei kapazitiven Touchscreens sieht die Sache schon anders aus. Wenn man nicht gerade mit der Hand in der Tasche herumsucht und den entsprechenden Bereich berührt (nach vorherigem unbeabsichtigten Betätigen des Hardware-Buttons)
 
@matt_p: Dadrauf wuerde ich mich aber nicht verlassen. es gibt genug andere moeglickeiten ein kapazitives touchscreen zu benutzten statt nur einen finger -.- und ja. .wenn ich in meiner tasche rumkram und etwas suche moechte ich nicht dass mein handy meine oma anruft
 
@matt_p: Bis jetzt hab ich noch jedes kapazitive Smartphone/Betriebssystem/Lockscreen mit einfachen slide to unlock System ungewollt in der Hosentasche entsperrt ohne mit der Hand gewühlt zu haben. Da führt bei mir nichts an Pin etc. vorbei...
 
Wenn das Patent genehmigt wird kann Google Apple sofort verklagen.
Warum? Die Formulierung ("Input to Locked Computing Device") lässt sich auch so auffassen, dass Apple mit dem neuen Kameramodus, welcher sich aus dem Lockscreen heraus starten lässt, gegen das Patent verstößt.
 
@matt_p: Hihihi, schöne Vorstellung.
 
@matt_p: frage am Rande, kommst du aus Norderstedt? :)
 
Gefällt mir nicht. Ich entsperre lieber weiterhin auf die klassische Art und Weise und wähle dann aus was ich machen will. Mir reichts eigentlich, dass die wichtigsten Infos (Entgangene Anrufe, Eingegangene E-Mail und SMS) auf dem Lockscreen stehen.
 
@DennisMoore: Einfach mal ausprobieren, war am Anfang auch skeptisch, kam aber mit dem HTC Sense Lockscreen dann auch zurecht ;)
Persönlich gefällt mir die Art und Weise wie es in Android 4.0 der Fall ist am besten. Ist eine Mischung aus Slide2Unlock und Funktionsaufruf
 
@matt_p: Müßte ich mal in ein Handygeschäft oder den Blödmarkt gehen, aber das ist alles so weit weg... Und eigentlich mag ich schon das Konzept nicht mit Programmsymbolen auf dem Sperrbildschirm. Für mich ist ein Sperrbildschirm ein Sperrbildschirm und nicht ein Homescreen mit einem zusätzlichen Unlockbereich.
 
@DennisMoore: ??? Hast du keinen App Store? Es gibt zahlreiche Apps, die dieses Konzept in ähnlicher Form bereits implementieren.
 
Alter Hut. Wie lange gibt es jetzt schon Nokia Bubbles? Klar, dort ist es durch und durch verspielt, ändert aber nichts an der Tatsache, dass Google hier absolut nichts neues abliefert. Und patentwürdig ist es somit schon mal gar nicht.
http://www.youtube.com/watch?v=RSRuY_9ZMsY&feature=player_embedded
 
@_sol_: Es ging ja auch nicht um was neues, sondern um eine Alternative zum "slide to unlock"
 
@Remotiv: es ist immer noch ein Slide, der unlocked. Nix mit alternative.

Und programme vom Lockscreen öffnen ist btw seid IOS5 auf jeden Applegerät möglich. Nie und nimmer kriegen die dieses Patent.
 
@vanfanel: Das ging bei Android meines Erachtens schon mindestens seit FroYo (Anfang 2010) wurde nur nicht von allen Herstellern übernommen. HTC hat das ganze dann mit Sense 2 (Anfang 2011) etwas angepasst und aufgehübscht. Also war Android hier schon deutlich vor Nokia dran.
 
@2-HOT-4-TV: das Patent wurde vor einem Monat angemeldet. Damit ist es ziemlich egal seid wann die vielleicht das mal so in ähnlicher form haben.
 
@_sol_: also laut Nokia Labs etwa seit Anfang 2011 - und da auch erst als Alpha... So alt is der Hut damit nicht - im Gegensatz zu slide2unlock, was ja schon EINIGE Jahre vor den iDevices eingesetzt wurde
 
Super Konter von Google gegen Apple! Aber irgend wie scheint mir das nicht neu, bei der MiUi Rom für mein S2 gibt es das so ähnlich. Dort kann man zwischen Kamera, Telefonieren, SMS schreiben und unlock wählen.
 
Und der Verlierer ist... der Verbraucher.
Trotzdem ein guter Schachzug von Google und wohl auch nicht der letzte. Statt sich beide Plattformen weiter ergänzen und die besten Lösung sich durchsetzt bzw. die Miteinander kombiniert werden zu Gunsten des Verbrauchers, sieht es Momentan eher nach einem "kalten Krieg" zwischen Apple und den anderen aus, wo jede Kleinigkeit Patentiert werden wird, um sich gegen den anderen Schützen zu können und den Fortschritt zu behindern...

Zum Slide-To-Unlock:
Für mich nicht so wichtig, da ich ein Entsperr-Muster benutze und damit das Slide-To-Unlock, in welcher Form auch immer, ausgeschalten hab,
 
@terminated: Warum hat der Verbraucher verloren? Das verstehe ich nicht!
 
@heidenf:
Weil sich nicht die möglichst beste Lösung auf beiden Systemen durchsetzen wird, sondern je nach Patentlage nur einem einzelnen System vorbehalten bleibt.
 
@terminated: ok, so gesehen hast du Recht. Allerdings Slide2Unlock a la iPhone war bei Android noch nie eine native Entsperrmöglichkeit.
 
Googles Motto: Was Apple kann können wir auch, nur besser.
 
Na geht doch! Warum nicht gleich so? Die Jungs von Google können ja sogar auch mal was selbst (weiter-)entwickeln.
 
@wingrill2: Den "herkömmlichen" Entsperrmechanismus hat Apple auch nicht selbst erfunden, den gab es schon vorher. Warum die trotzdem das Patent zugesprochen bekommen haben, kann man nur mutma$en...
 
@Shir-Khan: immer wieder diese Bestechungsunterstellungen....
 
wenn ich gewusst hätte das z.T solche skizzen reichen um sachen zu patentieren dann könnte alleine davon leben ^^
 
@gast27: Der Patentantrag wird aber teuer. Dann solltest du dir wirklich gute Dinge einfallen lassen, die dir die anderen dann abkaufen. Wenn du das kannst, kannst du dich auch gleich bei einer der Firmen bewerben;)
 
btw: Eine ähnliche Funktion gibt es für gejailbreakte iPhones. Nennt sich "LockSliderz". Ich finds noch praktisch.
 
kann man beim cyanogenmod schon mit anwendungsverknüpfungen, ziemlich praktisch :)
 
Es ist traurig, dass Firmen sich solche Klleinigkeiten mittlerweile pattentieren lassen dürfen / müssen. In solchen Belangen ist das Patentrecht ein ziemlich krankes System...
 
diese angeblichen konflikte dienen dazu, deren mitspieler in der wahrnehmung vieler nutzer zu halten.
 
Mir hat Android schon immer gefallen.nur "Patent" wird wohl das Unwort des Jahres 2012. das bei jeder Kleinigkeit ein Patent gesetzt wird nervt langsam. bald können andere Entwickler nix mehr machen, da Google, MS oder Apple das bereits hat.
 
@schmidtiboy92: Dann wird es Zeit sich mal was auszudenken und ein Patent anzumelden. Irgendeine Kleinigkeit die einen 1$ Pro gerät an Lizenzgebühren einbringst reicht ja schon. Gibt es schon eine Fingerabdruck Benutzer Kontensteuerung? ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles