Kinect für Windows: App steuert das Media Center

Microsoft bietet seine kamerabasierte Bewegungssteuerung Kinect seit Anfang Februar nicht mehr nur für die Xbox 360 an, sondern hat auch ein Paket speziell für die Verwendung an Windows PCs auf den Markt gebracht. mehr... Kinect, kinect für windows, Kinect for Windows Bildquelle: Microsoft Kinect, kinect für windows, Kinect for Windows Kinect, kinect für windows, Kinect for Windows Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm da fällt mir nur eins ein:" Geld schneiderei".Echt abartig
 
super sache. genau für sowas will ich kinect. minority report :D
 
Ich finde das ja auch toll aber ich habe schon eine Kinect und muss mir dafür jetzt seperat eine extra kaufen, wenn ich sie so nutzen möchte.
 
Muss ma nu jedes Programm als App bezeichnen? (ja, application. Im Sprachgebrauch es sich trotzdem als Bezeichnung für miniprogramme für Smartphones etc durchgesetzt... Wie "Techno" bei Musik)
 
@Slurp: Vielleicht setzt sich ja mittlerweile "app" für jegliche Software durch.
 
@Slurp:
Im Englischen hieß Programm/Anwendung schon immer Application. Es kommt halt nun durch den App Store und "eine App dafür" auch in den deutschen Sprachraum. Sei's drum.
 
Öhm, meine Kinect an der Xbox könnt ich doch garnicht am Pc anschließen. die hat doch nen extra Stecker. und kein USB.
oder gibts da adapter
 
@solitsnake: Ja gibt es. Liegt bei Kinect dabei.
 
@BVB09Fan1986: wenn man kinect im bundel mit der xbox kauft? hab kein adapter gesehen
 
@solitsnake: Nein, nur wenn man Kinect einzeln kauft. Es ist dort dabei, damit man Kinect auch an den alten XBox Versionen anschliessen und benutzen kann. Man könnte Kinect für XBox an den PC anschliessen. Dann müsste man aber vom PC weit weg sitzen. Dafür gibt es eben jetzt Kinect für PC.
 
@BVB09Fan1986: oder nee brille für kincet. hab die zwar nicht. aber schonmal angeschaut. den mein wohnzimmer ist eigentlich zu klein für die kinect
 
Da zieht man sich mal das Demovideo auf der Herstellerseite rein. Fazit: Recht träge und sieht irgendwie albern aus. Für meinen Geschmack eine nette Spielerei. Denke das wird erst interessant, wenn man wirklich natürliche Kommandos geben kann. Aber nicht "Hoch, Hoch, Stop, Ok". Da ist man mit jeder Fernbedienung schneller. Und darauf kommts doch hier an.
 
@peer_g: Richtig, die Idee ist cool, aber ich glaube mit jeder Fernbedienung ist man besser dran. Die lässt sich auch schön locker aus der Hüfte bedienen wenn man kurz davor ist auf der Couch einzupennen ;-)
 
Würde mich sehr freuen, wenn Microsoft noch mehr aus Kinect macht! Finde ich schon einen ziemlich guten Anfang, hoffe sie bleiben auf dem Kurs!
 
Jetzt fehlt nurnoch eine gute Integration von IP TV in WMC und das Ding wird gekauft :)
 
@slashi: Die ZDF Mediathek ist ja schon drin, Maxdome geht auch schon und Sky go kommt. Im Mediacenter ist die Newsroom Software von MS drin, das ist die gleiche Plattform wie t-home Entertain, jedoch setzen die derzeit noch auf Ihre eine Decoderkiste. Kommt sicherlich noch. In W8 ist der Mediacenter auch wieder drin und spätestends dann wird in dem Bereich alles gut.
PS. Kinect ist dann nativ im System enthalten und wird dann sicherlich nativ unterstützt als HID.
 
@ajgreienr: Prinzipiell haste recht, dass schon eine Menge der IPTV Inhalte per PC empfangbar sind -- allerdings sind das alles eher Workarounds und nicht unbedingt eine Patentlösung--aber kommt Zeit - kommt Fortschritt ;)
 
Bevor hier die Spekulationen ins Kraus schiessen, Ich habe diese Projekt seit der Beta Phase mitbetreut und auch dafür gesorgt, das es auf Non-US Kisten läuft.

1. Es muss das MS Kinect SDK1.0 sein (kam am 1. Feb. raus), nicht die Beta oder der Open NUI Treiber.
2. Dieses funktioniert nur mit der Kinect for Windows Leiste.
3. Warum nicht die Xbox Leiste? Die wird quersubventioniert durch die Spiele und ist deshalb günstiger. Weiter hat die K4W (Kinect for Windows) einen near Modus, d.h. die sieht besser im Bereich 0,4-1,5 m, die xbox Leiste ist für den Bereich 2-4 m optimiert.
4. Software jetzt schon brauchbar? Eingeschränkt. Ihr braucht eine echt starke CPU. Ich habe das getestet auf einem System mit i5@2600 und es ist definitiv zu langsam. Sobald die Skeleterkennung losgeht, geht die CPU auf allen 4 Kernen auf 100%, dann stockt z.B. der Mediacenter. Da dies direkt beim SDK geschieht, wartet bis version 1.1 draussen ust von SDK.
5. Handhabung: noch nicht richtig OK. Die Gesten werden noch sehr träge erkannt und die englische Sprcherkennung (es gibt leider derzeit noch keine deutsche, MS ist halt ein US-Unternehmen und die können sich nicht vorstellen, das irgendwo nicht englisch geschprochen wird)

Gebt der Sache noch 2 Monate, dann sind die Kinderkrankheiten raus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!