AnonAustria: Polizei stürmt Wohnung in Österreich

Die österreichische Polizei befindet sich aktuell unter anderem auf der Suche nach dem AnonAustria-Mitglied, welches im Internet auf den Nicknamen "The_Dude" setzt. Diesbezüglich kam es kürzlich zu einer Hausdurchsuchung bei einem Unbeteiligten. mehr... Anonymous, österreich, anonaustria Bildquelle: Anonymous Anonymous, österreich, anonaustria Anonymous, österreich, anonaustria Anonymous

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein wunder, dass das nicht das FBI war! :)

Edit: Ok ich schreib mal bisschen mehr. Warum wird hier nicht erwähnt, dass er wohl nicht der gesuchte ist? Sondern die Polzeit mal wieder willkürlich zugegriffen hat?
 
@Dan1eL: Lies dir den Artikel noch mal durch ;) Steht doch mehrmals drin das er es NICHT ist den die Beamten suchten. EDIT: Interessanter wäre es zu wissen warum die Beamten auf ihn kamen, was natürlich noch nicht bekannt gegeben wurde.
 
@EvilMoe: Korrekt, wird sich aber nach der Sichtung der Akten zu den Ermittlungen in der nächsten Woche vermutlich herausstellen ;-)
 
@ re:2 s-e-b: "...sich aber nach der Sichtung der Akten zu den Ermittlungen in der nächsten Woche vermutlich herausstellen ;-)..."? Aber wie könnt Ihr dann in der News jetzt schon behaupten / schreiben, "...Diesbezüglich kam es kürzlich zu einer Hausdurchsuchung bei einem Unbeteiligten..."? Wenn sich das doch erst später herausstellen wird?!
 
@EvilMoe: naja rate mal , wenn sie wussten was er so schreibt auf twitter uns irc ;-)
 
@EvilMoe: Es behauptet (!), dass er es nicht ist. Das kann auch jemand sagen, gegen den handfeste Beweise vorliegen.
 
@Dan1eL:
Polizeiarbeit funktioniert halt überall gleich und zwar wie bei "Geh aufs Ganze!" Möchten Sie Tor1, Tor2 oder Tor3? Oops das war leider der Zonk :)
 
Aha, weil man einen bestimmten Nicknamen hat, wird man also erst mal festgenommen und die Wohnung durchsucht?! Da muss doch noch was gelaufen sein. Wenn die wegen so sinnlosen Sachen, so damit umgehen, dann gute Nacht...
 
@MChief: Naja, nix genaues weiß man nicht, warten wir das Ergebnis der Akteneinsicht ab. Andererseits: Wenn sich hier ein user mit dem Nick "Reichsführer" rumtreiben würde wäre ich auch mehr als mißtrauisch dieser Person gegenüber.
 
@MChief: Ja und ich bin Asiate mit einer Vorliebe für Okkultismus..... Mal im Ernst, wer auf Grundlage eines Nickname versucht jemanden in eine Schublade zu stecken, der sollte mal seinen Arzt aufsuchen.
 
Nur Vorwand? Michael R. ist im Rahmen der Einvernahme letztlich eher am Rande zum Thema Wiederbetätigung und hauptsächlich zu seinen IT-Kenntnissen und Internetaktivitäten befragt worden: "Kennen Sie Anonymous/AnonAustria?", "Betreiben Sie einen eigenen Server?", "Welche Accounts, Anmeldungen, haben Sie im Internet?", "Haben Sie eigene Internertseiten?", usw. Zum Thema Nationalsozialismus finden sich in dem mehrseitigen Protokoll nur zwei, ich wiederhole ZWEI Fragen!
 
Verstehe nicht was das mit dem Handwerker soll? Entweder die ham ne Durchsuchungserlaubnis und dann wird die Tür geöffnet (Schlüsseldienstmethoden) oder eben nicht? Und warum sollte man einem Kerl öffnen, der einen Wasserschaden beheben will, der allerdings gar nicht vorliegt? Ankettung am Treppengeländer? Was ist denn los hier? Als würde man mit den Armen hinterm Rücken fixiert arg weit flüchten können. Ich jedenfalls würde ausrasten, wenn meine Wohnung durchsucht würde und ich im Treppenhaus angekettet bin. Wieviele Gesetze wurden bei der ganzen Aktion von der Polizei denn hier nicht beachtet und welche Folgen wird das wohl haben?
 
@monte: Es wurde anscheinend so hart durchgegriffen als Selbstschutz weil Michael R. eine Waffe angemeldet hat. ;)
 
@SeRen_tL: War das jetzt nen Scherz oder ist Waffenbesitz in Österreich erlaubt?
 
@eilteult: https://de.wikipedia.org/wiki/Waffengesetz_%28%C3%96sterreich%29
 
@SeRen_tL: Ich wollte nun nicht die rechtliche Grundlage studieren, dennoch danke.
 
@monte: Im Artikel steht das es ein Wiener ist ... Ich hab zwar keine Ahnung wie es in guten Wohnungen aussieht... Aber in denen die man von WienerWohnen oder vom Jugendamt zugeteilt bekommt kann schon mal ein Schaden da sein von dem niemand was weiss. Mein Bruder hat eine vom Jugendamt bekommen und bei ihm sinkt der Boden in der Küche ab. In meiner WW Wohnung regnet es Abwasser vom Klo über mir herunter - das hatte ich vor nem Jahr oder so gemeldet, und jetzt nachdem im Stiegenhaus die Wand auseinanderfällt kommens drauf das sie die ganze Wand aufmachen müssen um nen Rohrschaden zu beheben... Ich wohn nicht mal 2 Jahre hier, aber es ist schon soviel Zeug vorgefallen das ich nicht grad amused darüber bin. Das Stiegenhaus selbst sieht sowieso wie eine Kriegsruine aus. Da werden nicht mal mehr Maler hergeschickt um die Verputzungen zu übermalen - eben weil hier ständig was defekt ist und aufgerissen werden muss. Und wie sie alle paar Monate das Gas abdrehen weils ständig wo leckt... furchtbar
 
@Ðeru: WienerWohnen, herrlich :D Darf man sich in Österreich als Bedüftiger den Wohnraum nicht selber aussuchen?
 
@eilteult: Inwiefern sollt ich mir als arbeitsloser was grossartig aussuchen? Da nimmt man halt was man bekommt ... :D
 
@Ðeru: Okay, das ist in DE dann doch ein wenig anders ^^
 
@Ðeru: "...Inwiefern sollt ich mir als arbeitsloser was grossartig aussuchen?..." Such Dir eine Arbeit aus! "...Da nimmt man halt was man bekommt ... :D...". Hmmm?! Macht man das, ist das so?
 
@Uechel: Hmm, ich bin im Moment in psychatrischer Betreuung... gezwungenermaßen, denn, das Arbeitsamt hat mich da hingeschickt... Wie von mir erwartet konnten die mir nicht helfen, da sich die Leute dort nur um Probleme rund um den Job kümmern. ... Mein Problem ist aber eigentlich recht simple - Es wurde auch recht simple erschaffen - nur fällt es mir schwer damit zu leben. ... Weisst du wie es sich anfühlt, ein Mann zu sein, eine Frau sein zu wollen und von den Mitmenschen bis aufs ärgste diskriminiert und gemobbt zu werden? Weil ich ja total krank bin und mich am besten nicht vermehren sollte und so? Dabei trag ich noch nicht mal Frauenklamotten oder Makeup... Tja, und das ist mein Problem - die Gesellschaft kann nicht akzeptieren das es Leute gibt die nicht "normal" sind. Aber, was genau ist normal? Wenn ich in eine Bar geh und mir 2 von 3 gefragten Leute sagen das ihre Lieblingsfarbe ... was weiss ich ... Schwarz ist - ist es dann normal, das Schwarz eine Lieblingsfarbe ist? ... Genau so scheint es abzulaufen! Die meisten Männer sind als Mann zufrieden, die meisten Frauen als Frau - deswegen behandelt die Masse Leute wie mich wie scheisse. Deswegen geh ich auch nicht so gern vor die Tür... Es scheint ja schon abnormal zu sein als Kerl etwas längere Haare und keinen Bart zu haben (gleichzeitig) ... Überall diese "soziale Kälte", furchtbar ...Uechel *schmunzel* beheb meine Probleme... dann darfst du mich bzgl Arbeit gerne nochmal anquatschen... Sorry, aber das Thema "Job" geniesst derzeit eine eher niedrige Priorität... Was genau sollte ich auf der Arbeit? Mich den ganzen Tag rummobben lassen? hmpf
 
@Ðeru: Wir haben über Dein Problem schon vor etwas längerer Zeit mal diskutiert, deswegen erinnere ich mich schon noch daran. Ich kann auch nicht beurteilen, was objektiv wie stark ist oder wie sehr Du Dich in diese Situation hinein begibst. Aber ob das "Verkriechen" in der Wohnung die beste Lösung für Dich ist, wage ich dann doch zu bezweifeln. Und ob Du´s glaubst oder nicht, auch andere Leute werden auf der Arbeit "gemobbt" bzw. ihnen das Leben schwer gemacht, da bist bzw. wärest Du nicht der Einzige! Und "...Was genau sollte ich auf der Arbeit?..." Dein Auskommen erarbeiten, vielleicht, wie andere auch? Ich könnte auch ganz hart und provokativ schreiben, es ist natürlich einfacher, sich vom "Staat" aushalten zu lassen, also eben von jenen Leuten, denen Du "soziale Kälte" usw. vorwirfst. Aber abschließend möchte ich noch meinen, wer Hilfe braucht muß auch Hilfe zulassen, egal bei welchem Problem. Aber ich denke, diese Diskussion hilft Dir nicht und deswegen ist sie hier auch nicht angebracht.
 
@Uechel: Hilfe erfahre ich keine... Denn Toleranz erhält man nur, wenn man Migrant ist (wenn überhaupt). ... Naja, bin grad mit der Strassenbahn heim gefahren. Die Leute trugen Lila oder Grüne Schaals. Also, Austria bzw Rapid... Fussball halt. Stehen da 3 Lilane und als 2 Grüne einsteigen wollten gabs Zoff. Ist das Fahrzeug erst mal 5 Minuten gestanden... Wenn die Leute sich schon wegen eines doofen Spiels prügeln, inwiefern, sollte ich also friedlich leben können wenn ich anders bin als die anderen die anders sind? :) Ehrlich gesagt, finde ich es ziemlich traurig das im "Zeitalter der Toleranz" noch soviel unnötige Gewalt stattfindet.
 
@Ðeru: Bezogen auf Gewalt und Intoleranz gebe ich Dir Recht. Aber leider Gottes findest Du das überall! Lese mal hier bei Winfuture die Kommentare. Wie oft wird da verbal aufeinander eingeschlagen! Das ist wirklich nicht immer schön. Da braucht es nicht mal immer körperliche Gewalt, die verbale ist genauso schlimm.
 
@Ðeru: Na dann bin ich mal gespannt wann der Micheal wieder sich bei uns im BF3 Clan meldet, und dich dachte schon mit dem ist was schlimmes passiert.
 
@Ðeru: Dann kann ich also fast froh sein, die Vorraussetzungen für eine Gemeindewohnung nicht zu erfüllen :>
 
Das sind doch Kriminelle! Also nicht das Opfer, sondern die Kriminellen. Das war doch wohl ein Überfall, warum hat denn niemand die Polizei gerufen? Oh halt wartet, der Polizei ist ja auch nicht mehr zu trauen. Ein Teufelskreis!
 
@Feuerpferd: ich gebe dir vollkommen recht, staatlichen stellen ist immer sehr stark zu mißtrauen. besonders polizei und angeblicher verfassungsschutz haben undemokratische und sogar mitlerweile unrechtsstaatliche befugnisse.
 
@Feuerpferd: Ich finds gut, wenn die Anonymous-Typen weggesperrt werden, aber die Behörden sollten nicht allzu übersensibel sein und etwas mehr Beweise sammeln bevor sie sowas durchziehen.
 
@DennisMoore: Wie der skandalöse Vorfall ganz klar zeigt, trifft die Gewalt und Überfälle auf die Wohnung vor allem unschuldige Menschen. Und die Polizei kannst Du auch noch nicht mal mehr rufen, bei solchen Gewalttätern und Überfällen. In unzivilisierten Zeiten wurden einstmals Bürgerwehren gegen Überfälle gegründet.
 
Was für eine konstruierte Beschuldigung - "Reichsführer_Dude" - da lachen ja die Hühner! Aber auch die Polizei weiß, wie man die Öffentlichkeit manipuliert. Ein, wenn auch vollkommen unbewiesener, Nazi-Vorwurf, und schon hält die mehrheitlich links-liberale Presse sich mit Kritik an so einer Durchsuchungsaktion zurück - man kann ja schließlich nie wissen... ^^
 
@Heimwerkerkönig: was untewrscheidet die polizisten von diesen nazis? leider nichts mehr!
 
hmm, welche tolle verhältnismäßigkeit der polizeibehörden. gewalt scheint mitlerweile ein tolles instrument bei der polizei zu sein, schande über jeden polizisten der seine arbeit nicht moralisch seriös gestaltet, sondern aus angst und faulheit übermäßige gewallt einsetzt. es ist immer wieder festzustellen das menschen die für staatliche stellen arbeiten, unseriös/kriminell/terroristisch aggieren
 
@MS1889: "... es ist immer wieder festzustellen das menschen die..." sonst keine Argumente zur Sache haben auf naive Art verallgemeinern, pauschalisieren, nicht differenzieren können und ihre Vorurteile pflegen.
 
Man kann scheinbar davon ausgehen, dass seit der Sache mit den "GIS" & "Polizei-Leaks" eine gewisse Nervosität bei unseren "Staatsschützern" herrscht und man Ergebnisse liefern will. Befremdlich ist es allerdings, dass hier dreizehn Beamte des Sicherheitsapperates (uniformierte, maskierte und zivile WEGA-Beamte, BVT-Beamte und ein fingiertes Installateurs-Duo um sich unkomplizierten Zutritt zur Wohnung zu verschaffen) auflaufen, während, als Beispiel, in der Causa Grasser lediglich fünf Beamte mit dem Fall betraut sind. Die Furcht vor den Netzaktivisten muss eine Große geworden sein.
 
@mfroot: Dafür lädt man die Presse zu Hausdurchsuchungen ein und spielt seit Jahren rechtswidrig und massenhaft Interna an die Medien. Selbst wenn man den wandelnden Mittelscheitel und ehemaligen Traum aller Schwiegermütter nicht mag, so kommt man im Angesicht dessen doch zu dem Schluss, dass der ganze Polizei- und Justizapparat einfach nur noch vor lauter Korruption stinkt.
 
Da lacht doch die ganze Welt drüber. Als würde Informatiker und Cracks nicht Vorkehrungen treffen. Was ist grün und tritt nur in Bündel auf? Antwort: die P....
 
@Bobbie25: Die sind jetzt aber blau ;)
 
@Heimwerkerkönig: Ja, innen und außen
 
@Bobbie25: Schnittlauch, wars doch oder?! ;)
 
Der gute alte Reichsführer Dude, endlich haben sie ihn...
 
Meine Ansicht: Vollkommen unabhängig davon, ob die betroffene Person verdächtig / schuldig oder nicht verdächtig / schuldig sein sollte, es gib KEINEN Grund in dieser Art und Weise vorzugehen. Es gibt diesen Grund nicht einmal, wenn er tatsächlich verdächtig / schuldig wäre!
 
Liebes Winfuture, Ihr schreibt "...Diesbezüglich kam es kürzlich zu einer Hausdurchsuchung bei einem Unbeteiligten...."! Woher wißt Ihr ob der Betroffene im Sinne der Vorwürfe "Unbeteiligter" war? Vermutung? Voreingenommenheit? Das "Unbeteiligter" sein kann sich doch erst nach Abschluß der Prüfung ergeben und die ist doch noch nicht abgeschlossen -oder? Und auch im grammatikalischen Sinn war er "Beteiligter", denn er war bei der Aktion dabei, wenn auch als Betroffener! Dies ändert aber nichts daran, dass ich das Vorgehen der Polizei usw. auch recht heftig und so nicht für notwendig halte!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles