Mac OS X Mountain Lion: Vorabversion veröffentlicht

Der Computer-Konzern Apple hat heute überraschend eine Entwickler-Preview für eine neue Version seines Betriebssystems Mac OS X veröffentlicht. "Mountain Lion" (Berglöwe) ist der Beiname der neuen Variante, die im Spätsommer dieses Jahres auf ... mehr... Betriebssystem, Logo, Mac Os X, Mountain Lion Bildquelle: Apple Betriebssystem, Logo, Mac Os X, Mountain Lion Betriebssystem, Logo, Mac Os X, Mountain Lion Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
FUCK YEAH! *feier*
 
@kazesama: ^^
 
@kazesama: Wenn das für iPad erscheinen würde, dann gäb's von mir ein "FUCK YEAH! *feier*", aber so nicht. :-/ iPad mit gutem Desktop-OS, was trotzdem sehr an iOS angelehnt ist...
 
@eN-t: Also mit diesen kleineren Features die sie von iOS in Richtung Mac OS X portieren, bin ich echt glücklich, von daher das "FUCK YEAH!" :)
 
@kazesama: eher enttäuschend, dass OSX so ein iOS wird finde ich, hab ja nen laptop und kein tablett. ich trauere immer noch exposé nach.
 
@DerTürke: Naja ich finde die Änderungen die es bisher gab eig. schon ganz cool und nutze ich auch häufig. Also vor allem Launchpad und Full-Screen. Diese Kleinigkeiten machen das arbeiten mit dem "alt-bewährten" OS X halt um einiges angenehmer finde ich :)
 
@kazesama: weiss nicht, bin dann eben nen altmodischer nutzer der sein zeug auf vollbild macht wenn er es braucht und dann die badges verfolgt, sonst hab ich viele einige fenster nebeneinander auf den spaces. mit launchpad kann ich nichts anfangen weil ich die anwendungen über spotlight starte oder aus einem anwendungsordner auf dem dock. cmd+leertaste ter.. eingabe -> terminal fertig, der ordner alles schön kompakt °-°. finde diesen falschen iCal ledereinband schrecklich ..was von iOS kommt. vor 10.5 hatte man sich noch beschwerd, dass die optik nicht gleichmäßig war und mit 10.7 gehts wieder los. vielleicht bin ich ja wirklich zu alt für den mist und sollte einfach ein OS bis zum ende nutzen. win7, Mac OS10.6 und und ubuntu 11.04
 
@DerTürke: iCal nutze ich bisher eig. fast gar nicht, iTunes ebensowenig (wobei ich da momentan für diverse Dinge doch mal dazu greife). Die wichtigsten Dinge habe ich im Dock(12 Stück), Cmd+Leertaste benutze ich auch häufig. Aber ich glaub, es kommt auch drauf an welche Peripherie man nutzt. Jemand der eine Maus nutzt wird z.B. eher weniger Launchpad nutzen als ein absolut reiner Touchpad-Nutzer. Ich will mein Dock eben nicht so voll haben und hab die anderen alle auf einer Launchpad Seite (also die Apps, die ich eben meistens verwende). Für einzelne, selten genutzte Anwendungen nehme ich immer noch Spotlight. Btw. niemand zwingt dich auf 10.7, windows 8 oder ubuntu 12 or so zu wechseln ;)
 
@kazesama: man ist ja aber schon neugierig und hört "25€...neues OS" und wird schon so "huiiii"...also holt man es sich drauf. bei win8, werden große erwartungen geweckt, aber die DevPrev machts dann kaputt, bei ubuntu 11.10 ist es unity ^-^. mein dock hat Finder, FireFox,Thunderbird,word, exccel, powerpoint, parallels, adium, anwendungs ordner, dokumente, medien, uni, downloads, müll...benutze nur touchpad. hab auch mit better touch tool das meiste ausgereizt an fingern an einer hand und gesten die ich mir merken kann ^_^
 
@eN-t: iOS wird auch diese Jahr wieder ein Update bekommen, das ist sicher. Ich denke Apple entscheidet sich aus bekannten Gründen bewusst gegen den Desktop auf dem iPad (anders als MS). Desktop ist für Maus und Tastatur, touch für Tablets. Wenn die Hardware stimmt, dann wird es irgendwann ein Gerät geben auf dem beides läuft, aber umschaltbar. Angedockt ein Mac, abgedockt ein iPad - mit gemeinsamer Datenbasis in der iCloud.
 
@Givarus: Ich würde es trotzdem begrüßen, ich hätte bereits jetzt die Entscheidung. Aber eigentlich ist das, was mich im Moment am meisten stört, die zu geringe Kontrolle über die Daten in der iCloud. Ich hasse es geradezu, dass ich nicht einzelne Fotos aus der iCloud löschen kann. Kaum speichert man auf dem iDevice einen Screenshot, wird der hochgeladen. Das finde ich ehrlich gesagt sehr bescheiden. Und jedes Mal die ganze Bibliothek löschen und dann "manuell" wieder die richtigen Bilder hochladen, das ist auch Dreck.
 
@eN-t: Auf jeden Fall ist das der totale Müll, da haste recht. Aber dieses unglaublich komplizierte Feature kommt ja schon mit iOS 5.1 :-) Und wenn iCloud Dokumente bestandteil von OSX werden, wird die Verwaltung der selben bestimmt auch besser. Ich hab was von Ordnern wie in iOS für die Apps gelesen.
 
@eN-t: Das mit den fotos löschen kommt mit iOS 5.1
 
@eN-t: iOS ist ein gutes "Desktop-OS", nämlich OSX für ARM-CPU´s mit GUI für Touchscreen´s. Dies wurde auch zur Einführung von iOS 2007 gesagt! Ab 03:45 http://www.youtube.com/watch?v=9VLb5XdxRm8
 
Interessant, das Konzept erinnert stark an Windows 8 (ohne Metro).
 
@Yukan: war natürlich falsch ;) wie osx sich an windows 8 orientiert ist mir unklar ..
 
@Balu2004: In welchem Bezug denn ?
 
@Yukan: erst bist du dran mit mal deine these zu erläutern warum osx an windows 8 erinnert :)
 
@Balu2004: Auf Fragen stellt man keine Gegenfragen, sehr unhöflich von dir. ;)
 
@Yukan: ich möchte ja auch nur deine aussage verstehen. wo siehst du parallelen zu osx/win8?
 
@Balu2004: Zitat: "In die neue Fassung sollen weitere Features einfließen, die sich bereits auf der iOS-Plattform für mobile Geräte bewährt haben. Dazu gehören unter anderem Messages, Notes, Reminders und das Game Center. Aber auch das zentrale Notification Center, die systemweite Twitter-Integration und AirPlay Mirroring sollen enthalten sein." .... Sowas ähnliches sieht man auch bei Windows Phone und Windows. Um als Beispiele zu nennen: Xbox LIVE findet auch seinen Platz unter Windows 8. Twitter-Apps integrieren sich auch in Form von Live-Tiles als Bestandteil des Systems oder lassen sich zu einer Desktopbar anpinnen.
 
@Yukan: ach du meinst das ms features von windows phone zurückportiert auf win 8? stimmt wenn dem so ist machen die das ähnlich wobei wir nun nicht darüber streiten wer als erster war .. zumindst hat apple mit lion letzten sommer bereits features zurückportiert :)
 
@Yukan: das konzept wurde um july 2011 vorgestellt. in lion gibt es durch iCloud bereits die erste verschmelzung von Mac OS und iOS und es wurde angekündigt, die Ansätze in den nächsten Mac OS Versionen zu vertiefen. Es ist rein garnichts von Windows 8 geklaut - die Idee existiert schon weitaus länger. Und wenn die Apple Gerüchte stimmen, ist 10.8 nocht vor Windows 8 draußen.
 
@Yukan: Und das Game- Center erinnert an die Spiele Center von Windows 7. Facebook und Twitter intigration erinnert stark an Gwibber von Ubuntu. Das Sicherheitsfeature an den Smartscreenfilter vom IE und Windows 8.
 
@eragon1992: das GameCenter von iOS ist nicht vergleichbar mit dem Spiele Center aus Windows 7.
 
@eragon1992: Pssst, du kannst doch nicht Apple vorwerfen, etwas zu kopieren! Apple hat das Patent darauf, alles erfunden zu haben.
 
@eragon1992: Eigentlich ist alles von Ubuntu: http://goo.gl/V3Rp8
 
@OttONormalUser: Da gebe ich dir absolut Recht. ;-) Danke für den Link. Was ich blöd finde, ist das man für iCloud unbedingt ein iPhone/iPad braucht, um es aktivieren zu können. Da gefallen mir Dropbox, Skydrive und Ubuntu One (nutze ich auch) viel besser.
 
@OttONormalUser: Stimmt absolut! Wobei es einen Großteil der Features bereits seit drei Jahren in Opera Unite gibt. Kann mich noch gut erinnern, wie es hier belächelt wurde, als man bei Opera meinte das, werde das Internet revolutionieren. ^^ Drei Jahre später sind MS und Apple auch mal soweit...
 
Mh. Ich hatte vor mir dieses ja einen Mac Mini zum Apple Einstieg zu besorgen, taugen die Dinger was? Würde dann so lange 10.8 abwarten. Habe bei Apple derzeit die Bedenken das sie ihre Desktop Sparte evtl. ganz einstellen, da sie im Mobilen Sektor deutlich mehr erzielen können.
 
@eilteult: kommt drauf an was du machen willst .. der mini langt imho definitiv für "normale" sachen wie mail, video, bilder usw .. für grafikintensive sachen würde ich aber den grösseren mini nehmen.
 
@Balu2004: Nur ganz alltägliche Dinge, die du bereits schon aufgezählt hast. Büroarbeiten, Musik und FullHD fähig sollter sein.
 
@eilteult: dann würd ich mir lieber nen kleinen mit Windows kaufen, da kommst auf jeden Fall billiger weg
 
@JasonLA: Mir ging es nicht um billiger. Ich möchte speziell Mac OS kennen lernen mit legitimer Hardware dahinter.
 
@eilteult: solange du keine Blurays abspielen willst, nur zu
 
@JasonLA: schaust du dir Blurays am PC an? Leise und halbwegs leistungsfähige Wohnzimmer-PCs, die günstiger als ein Mac Mini sind gibt es ja auch so viele. Ich hab auch einen mini am Flat mit EyeTV-Sat und mit Server drauf. Ich wüsste da keine Windows-Alternative zu. Für Blurays gibt es extra Player und die PS3
 
@eilteult: dann nimm doch nen ipad. hab gehoert damit kann man total gut arbeiten und produktiv sein
 
@-adrian-: Nein, mit Tablets kann ich leider nichts anfangen. Nen Ipad hatte ich schon gehabt, lag nur in der Ecke rum, habs nach 3 Monate für fast den vollen Preis verkauft.
 
@eilteult: dafür langt der locker .. hatte bereits den aktuellen kleinsten mini und der war mediacenter bei mir inkl. eyetv sat usw... ich stelle gerade mein system zuhause um und kauf mir im märz (so es denn kommt) das ipad in einer höheren ausstattung und einen mac mini für an den fernseher (damit kann ich dann falls ich mag filme bearbeiten , fotos usw) .. nutze zuhause mittlerweile 85 % mein ipad 1 (was gerade in der bucht ist) und die 15 prozent sollte dann der mini locker auffangen
 
@eilteult:
mir ist der mac mini für die gebotene leistung eindeutig zu teuer, kann man auch gleich zum macbook greifen. ich hab seit ende 2009 ein macbook als desktopersatz am externen tft hängen, funzt super. beim aktuellen mac mini ist auch kein dvd-laufwerk mehr drin, worauf ich persönlich noch nicht verzichten will.
 
@Hardwareheini: Ich persönlich bin keibn Freund von Notebooks. Zu Hasue möchte ich an einem richtigen Monitor mit richtiger Tastatur und Maus sitzen. Kann ich zwar alles an einem Notebook anschließen, aber irgendwie habe ich dennoch etwas unnützes auf dem Schreibtisch stehen. Nenne mich altmodisch.
 
@eilteult:
wieso was unnützes? statt dem macbook hast du dann den mini da stehen und anschießen musst du die sachen genauso ;-)
 
@Hardwareheini: Auf den mini kann ich den Monitor drauf stellen, das könnte ich beim Macbook nicht, da ich es zum einschalten immer aufklappen müsste, mh?
 
@eilteult: und du könntest preislich einen grösseren monitor anschliessen :)
 
@eilteult: Ich hab den kleinsten Mac Mini mit einer SSD und einer zweiten 1TB Platte ausgestattet und das Teil ist schon super, wenn man nicht unendlich Leistung braucht. Der läuft bei mir als Homeserver 24/7 für Apple-TV, Fileserver, Webserver, VPN-Server, Teamspeak-Server u.s.w. und ich nutze ihn als meine Workstation. Das alles klappt reibungslos. Also wenn Du einen Mac willst und nichts portables kann ich den empfehlen. P/L technisch ist ein kleiner iMac aber günstiger. ___ Warum aber willst Du genau auf 10.8 warten? 10.8 bringt ein paar kleine nette Features, aber darauf warten würde ich nicht. Es wird wahrscheinlich billiger als Lion (23€). Ich könnte mir sogar ein kostenloses Update wie bei iOS vorstellen...
 
@Givarus: Ich muss es ja nicht übereilen. Vll. kommt im laufe des Jahres noch nen Neuer mac mini raus, den ich dann zusammen mit dem neuen System kaufe. Mich würde es ärgern wenn ich jetzt nen mini kaufe und 3 monate Später kommt nen neues Model.
 
@eilteult: Ich gehe auch davon aus, daß Mitte des Jahres ein neues Modell erscheint mit den neuen Intel CPUs. Das ist ein echter Grund zu warten, ja.
 
@Givarus: Ich habe das nur geraten. nicht spekuliert. Aber gut, wenn die Gerüchte das besagen, warte ich erst recht.
 
@eilteult: naja, es kam ein mid 2010 und ein mid 2011. Die Chancen stehen für mid 2012 modell ganz gut :-)
 
@eilteult: Ich habe statt einem MacMini ein 13" MB Alu der 1. Generation. Immer zugeklappt. Ausschalten muss man das nicht. Nur per Tastenkombination in den Ruhezustand (macht man beim MacMini auch so). Dazu eine AluTastatur und MagicMaus (beide Bluetooth). Funzt tadellos.
 
@eilteult: MacMini ist super. Habe sogar noch meinen erste G4(!) MacMini. :-)
 
@eilteult: Wie kommst du denn auf die Idee das sie die Desktop Sparte schließen werden. Im leben nicht, die läuft Super. Hab zur zeit auch den aktuellen Mac Mini..kann ihn dir nur empfehlen. Ist natürlich keine zockermaschine. Ansonsten mach ich alles mit dem. Surfen, Mailen, alle gewünschten Fernsehsendungen aufnehmen und bei Bedarf an iPad oder Apple tv weiterreichen, coden, videobearbeitung, usw usw. Was du auf jeden fall machen solltest, ist ihm mehr RAM zu geben. Geht ja beim Mini nun auch Super einfach, deckel auf, RAM alt raus, RAM neu rein, Deckel zu, fertig. Lass, das nicht von Apple machen, ist übertrieben teuer. Ich würd ihm 4gb auf jeden fall geben. Ich hab bei mir 8gb. Dazu würde ich auf jeden fall ein trackpad zu Lion empfehlen, da Lion voll drauf ausgelegt ist und mit dem trackpad nen ungemeinen Charme bekommt. Bei fragen melden :-)
 
@balini: Kann ich da belibigen Ram einbauen? Ich sehe den Apples Preis dafür irgendwie nicht ein.
 
@eilteult: Ja klar. Kannst jeden beliebigen DDR 3 mit 1333 MHz einbauen. Überhaupt kein Problem.
 
@balini: Okay... das ist gut.
 
@eilteult: Nur drauf achten. DDR 3 SO Dim zu nehmen. Gibt ja aber auch überall hab grad geschaut. Straßenpreis 4 Gb RAM 27 EUR. Gut angelegtes Geld.
 
@balini: Joa, bei meinem derzeitigen Asus ITX auch so.
 
ick froi mir .. wird ein gutes apple jahr :)
 
@Balu2004: Nicht nur für Apple Nutzer. Die Windowser bekommen ihr Windows8 die Ubuntu Linuxer ihre 12.04 LTS und nächstes Jahr können wir in aller Ruhe darüber diskutieren wer den längeren hat. :-)
 
@nowin: und für die golf fahrer unter uns denn der golf 7 wird ja vorgestellt :) .. im ernst es gibt viele verschiedene dinge bei denen eine neue version rauskommt.
 
Irgendwie gefällt mir das nicht mehr so richtig, immer mehr iCloud, iOS usw., ich finde da sollte schon unterschieden werden...
 
@zoeck: Es bleibt zu hoffen das dies wenigstens Optional bleibt. Dieser brutale Wechsel den Microsoft mit Windows 8 vor hat ist einfach nur grausam. Ich habe kein Problem mit Neuigkeiten aber ein Problem mit fehlender Optionalität.
 
@eilteult: ok die dinge haben vor und nachteile. vorteile einer cloud (egal ob nun ms oder apple) ist das man die daten zentral hat und auf seinen endgeräten synchron .. nachteil: thema datensicherheit denn nicht jeder vertraut seinem anbieter .. muss halt jeder für sich entscheiden. ich persönlich finde die cloud thematik super praktisch habe derzeit ein macbook, ipad + iphone und finde es prima das ich ohne synchronisieren die kontakte, termine auf allen geräten habe.. sobald ich einen termin auf meinem iphone eintrage habe ich den auch auf meinem ipad und umgekehrt
 
@Balu2004: Das mit dem Termin ist nicht unbedingt ein "iCloud Thema, das hast du auch mit nem Exchange oder Google Account ;) das ging auch schon vor der iCloud...
 
@zoeck: wo habe ich geschrieben das dies vorher nicht ging ..?? ich habe geschrieben das dies auf meinen anwendungsfall und meine hardware für mich praktisch ist
 
@zoeck: Finde ich auch. sieht aus wie nichts halbes und nichts ganzes :S
 
@acopip: ja genau find ich auch, da war (Snow) Leopard noch besser... da war das ganze wenigstens noch nicht so "gemischt" - wobei ich sagen muss mit dem AirPlay kann ich mich sicher anfreunden ;)
 
Das hat mich gerade fast vom Stuhl gehauen. Ich hatte mit 10.8 frühestens im Sommer zur WWDC gerechnet, mit einem Release vielleicht Anfang nächsten Jahres. So bringt Apple seine Preview noch vor der Windows 8 Beta raus, und veröffentlicht sogar noch vor Windows 8, Respekt: 2 Systeme innerhalb eines Jahres. Die Neuerungen klingen allesamt sinnvoll: die gleichen Daten und Informationen auf Mobilgeräten und stationären Rechner, ohne Kompromisse bei der Benutzeroberfläche zu machen: die PC's können weiter mit Tastatur und Maus bedient werden und die Mobilgeräte mit ihrer eigenen Logik und ihren Stärken. Finde ich sinnvoll. Aber wo ist Siri?
 
@GlennTemp: stimmt siri fehlt .. aber warte mal ab bald schreiben die ersten das dies wieder ein bezahlter servicepack ist :)
 
Bei genauerer Betrachtung fehlt mir irgendwie auch: Airplay Mirroring von einem iDevice auf den Mac, sprich Infinity Blade auf dem größeren Macdisplay spielen. Ferner wär eine iDevice Integration in AirDrop cool, einfach mal ohne großes rumgefummel eine file an das entsprechende Gerät schicken.
 
@GlennTemp: stimmt airdrop wär cool .. da müsste aber das konzept von ios überarbeitet werden da jede app ja indirekt ihren eigenen speicher hat oder denkbar wäre auch ne app zu starten und dann airdroppen (hey cooles wort). für einen mac gibts aber doch airserver oder wie der heisst .. schau dir mal das video auf http://www.ifun.de/mountain-lion-mac-neue-funktionen-os-x-108-22105/ an .. sieht so aus als ob airplay ios auf den mac kommt :)
 
wow, wegen 3 mini-programmen gleich ein neues betriebssystem raushauen? ich hab zwar selbst nen macbook air, aber dass erschliesst sich mir nicht ganz.
 
@dartox: Schon mal was von "Kontinuität" gehört? "Hin oder Her" kennen wir von woanders. :-)
 
Oh Überraschung! Schön das es auch noch echte News gibt. Es scheint als ob das neue System die Fragezeichen beseitigt die bei mir seit der Einführung von iOS 5 in Bezug auf den Mac aufgetaucht sind. Z.B. endlich ein Messenger für alle Systeme und iCloud für OS X Dokumente. Die angekündigten Features sind keine Weltbewegenden Neuerungen, sondern sinnvolle Vereinheitlichungen. ___ Richtig klasse finde ich die Ankündigung auch OSX auf einen jährlichen Releasezyklus zu bringen, genau damit kann man neue Features gleichmäßig auf der ganzen Plattform ausrollen. MS wird sich etwas einfallen lassen müssen, wenn man nicht in ein paar Jahren völlig abgehängt sein will. Ein Windows 9 2015 oder 2016 wird da nicht reichen. Vielleicht gehen WP8 und Windows 8 bald in einem System auf?… Uiuiui, es ist endlich wieder extrem spannend in der IT!:-)
 
@Givarus: Microsoft hat ein grosser Trumpf, die Unternehmen mit Langzeitverträgen und Ihre bequemen Mitarbeiter... Dieser Trumpf ist Mia. wert ;)
 
@AlexKeller: Ich gehe auch nicht davon aus, daß das Windows Monopol kippen wird. Und ich würde mir erst recht nicht wünschen, daß es durch ein Apple Monopol ersetzt wird. Wobei: schönere Computer hätten wir dann :-) Ich finde es einfach nur extrem spannend was die nächsten 2-3 Jahre wohl so passiert. Alleine dieses Jahr: wie erfolgreich wird Windows 8, das iPad 3, wie gehts mit Nokia weiter?, kommt der Apple-Fernseher?, 10.8, iPhone 5... schöne Sachen.
 
sieht sehr geil aus
 
@DANIEL3GS: Kannst du konkreter werden? Ich sehe da einen normalen Mac OS Desktop wie ich ihn seit fast einem Jahrzehnt kenne.
 
@eilteult: ich finde die neuen Features sehr gelungen
 
@DANIEL3GS: Hmm wo ? ich seh da nichts, ach doch jetzt seh ich die Features. ich hab ja vergessen meine originale Apple IBrille aufzusetzen nur echt mit dem angefressenem Apfel.
 
@sorduk: es ist besser als windows aber naja bei manchen leuten muss man ja alles auf dem ersten blick sehen was hättest du dir denn vorgestellt
 
@sorduk: lustig, ich muss jetzt an die Win 8 Leaks denken, das waren natürlich echte Feature-Screenshots :-)) Wenn ich Zeit hätte, würde ich mal schauen, ob du dazu begeistert kommentiert hattest
 
@Janino: mich interessiert kein windows 8 und auch kein osx, ich steh auch auf keine ifeatures und ibrains und was sonst noch, da die ganze sache nur noch langweilt.
 
@sorduk: ach so, warum liest du denn die News?
 
@Janino: Weil mich die Kommentare der iFreaks interessieren und wie sie ihr göttliches göldenes I anhimmeln, ich hab sogar paar Lebewesen auf Arbeit, diese kleben sich Applelogos auf ihre Heckklappe. "verrückte Welt" schade das Apple noch kein iBrot erfunden hat :(
 
@sorduk: ich lese auch nur Winfuture, weil die Kommentare hier die lustigsten sind, egal welches OS die Leute anhimmeln oder nicht, aber deswegen schreibe ich doch keinen Kommentar mit "das Thema interessiert mich nicht"
 
Ich hätte gerne das Background-Wallpaper!
 
@King Prasch: hab ich mir auch gedacht. zumindest das wallpaper gefällt ^^ der rest... meh!
 
@King Prasch: ich auch :D
 
@King Prasch: http://f.cl.ly/items/272x0V3k151w2m3J2G10/MLDefaultDesktop.jpg
 
@der_ingo: Danke dir!
 
Wenn sie ein Notebook mit separater linker sowie rechter Maustaste hätten, hätte ich einem MacBook schon längst eine Chance gegeben...
 
@Need_you: haha...
 
@Need_you: trackpad Touch 1 fingerchen für links und 2 fingerchen für rechte Maustaste. Viel angenehmer, da ich gar keinen druckpumkt von irgendwelchen Tasten mehr auslösen muss.
 
@balini: gleiches bei der magic mouse
 
@balini: das ist aber totaler Müll wenn man beispielsweise mit Photoshop arbeitet... der ständige Wechsel zwischen einem und zwei Fingern stört total den Arbeitsfluss. Und jetzt gehen auch noch einige andere Notebook-Hersteller in die Richtung :(
 
@Need_you: Photoshop und Trackpad??? für Profi Software gibt es auch Profimäuse!
 
@AlexKeller: Ich arbeite aber gerne auch mal auf dem Sofa.
@fh4ever: echt? das heißt ich muss nur mit einem FInger rechts unten klicken?
@alle anderen: Und wie macht man es wenn man z.B. eine Linie in PS 'freihändig' zeichnet? muss man dann mit dem Finger mit dem man die Linie zieht gleichzeitig auch noch drücken?!
 
@Need_you: Dann musst Du wirklich rechts unten Klicken. Ich arbeite nicht mit PS, aber warum musst Du während des Zeichnens einer Linie die rechte Maustaste drücken?
 
@Givarus: Ja wenn man einfach so was frei zeichnen will muss man ja auch in Windows ständig die Linke Maustaste drücken.
Nur da hätte ich ja dann halt einen anderen Finger der die Linie zeichnet? Oder sehe ich hier was falsch?!
 
@Need_you: Ach so. Maustaste gedrückt halten ist ein schneller Doppeltab. Dann kannste den Finger über das Trackpad gleiten lassen ohne zu drücken. Ich klicke mit dem Trackpad sowieso nicht mehr, sondern "tabbe" nur noch. Insgesamt arbeite ich jetzt schon über ein halbes Jahr nur noch mit Trackpad. Bei viel geklicke bin ich etwas langsamer, aber wenn Multitouch-Gesten von der Anwendung unterstützt werden ist es genial!
 
@Need_you: Hö? Ich finde gerade bei Photoshop ist dieses Trackpadklicken ein deutlicher Fortschritt gegenüber normalen Tackpads. Das Multitouchtrackpad ist imho das erste bei dem man überhaupt in PS arbeiten kann ohne eine Maus anzuschließen.
 
@Need_you: ähh, rechts unten klicken geht halt auch beim macbook xD ansonsten wie bereits erwähnt zwei-finger-tip, aber was der bauer nich kennt frisst er halt nich, hätt auch nie gedacht dass ich mich an das umgekehrte scrollen gewöhne, jetz fühlt sichs einfach nur logisch an..
 
@Need_you: Das mit dem wechseln von einem zu zwei fingern merkst du nach spätestens ner Woche nich mehr und machst das automatisch. Ich komme mit Photoshop jedenfalls super klar auf meinem Macbook! :)
 
Oha, das war nun wirklich mal ne News. Das Teil kam jetzt doch überraschend. Werd mir des Teil heut Abend gleich mal runterladen.
 
Mountain Lion na klasse, was kommt als nächstes Cowardly Lion....
 
@sorduk: idR folgt danach ein neues tier.
 
@Rumpelzahn: 10.9 Nyan Cat xD
 
@sorduk: Man-eater :)
 
@noComment: Yes yes yes :)
 
Mal meinen Glückwunsch an Alle.
Es kommt nicht oft vor das Apple News so neutral angenommen werden.
Danke
 
Windows ist eh viel einfacher. Apple ist viel zu kompliziert und gibts keine Spiele für. Und noch zu teuer!!! Aber wird Zeit das Android ein Betriebssystem für den Computer rausbringt!!! Das wäre richtig goil!!!
 
@LukySky: du bist aber auch nur zum trollen hier angemeldet
 
@DANIEL3GS: Ne, ich sag nur meine Meinung. Apple ist einfach Schrott und können nur klagen! ANDROID4TW!!!
 
@LukySky: ich denke ich weis was du damit erreichen willst ;)
 
@LukySky: Dann erklär mal bitte warum OSX zu kompliziert und Schrott ist ??
Das interessiert bestimmt viele.
Ich für meinen Teil denke das du dies nicht begründen kannst und nur nachsabbelst.
 
@easy39rider: Ja, die Menüs und so alles voll kompliziert. Windows ist halt um lengen einfacher. Ung gibbt mehr Software!!
 
@LukySky: ich hoffe das ist nicht dein ernst aber es wundert mich bei manchen hier auch nicht
 
@LukySky: "Alles voll kompliziert " ? Hmm. Ich für meinen Teil weiss nicht was du meinst. Bei Mac braucht man halt keine Icons auf dem Desktop. Einfach oben rechts die Lupe drücken und den Namen des Programmes eingeben. Enter und fertig. Ist schon sehr kompliziert.
Aber ich denke das du nur einen Rechner zum daddeln brauchst.
Da brauchst du aber keinen sondern einfach eine PS3,WII oder sonstwas.
 
@LukySky: Aber wird Zeit das Android ein Betriebssystem für den Computer rausbringt!! <<< WAT Google wohl eher und ja die haben schon ein OS für "Computer"
 
@LukySky: Mehrere dumme Sätze ergeben aber keinen guten Satz ne? Das ist nicht wie im Matheunterricht!
 
@LukySky: 1. Ist OSX genau so einfach wie Windows, nur etwas anders aufgebaut, aber mit vielen Gemeinsamkeiten, 2. gibt es einige Spiele für OpenGL/MacOS, vorallem im Mac App Store, aber auch so gibts einiges, auch in Steam, 3. Teuer? 23,90 im Mac App Store, 4. Andriod für PCs offiziell währ geil, aber es gibt sicher keinen Bedarf, für dich schon? dann probier doch mal http://www.android-x86.org/ aus, vielleicht gefällts dir, viel Spaß bei der Treibersuche. 5. Menüs sind garnich kompliziert, jede Anwendung hat sein Menü oben in der leiste drinn, das ist Zentraler als bei Windows, du kommst genau so gut drauf wie in Windows, 6. komplizierter wirds erst, wenn man die Tilde oder das Backslash braucht ;-)
 
Im gegensatz zum Snow Leopard braucht Lion bei mir etwas lang zum hochfahren, hoffe das wird mit Montain Lion etwas schneller.
 
@flipidus: Mh wenn's zu lange dauert würde ich beim nächsten hochfahren mal 'v' gedrückt halten um im Verbose-Mode zu schauen an welcher Stelle er evtl. "hängt" - vielleicht hilfts :) Bei mir geht's seit Lion nämlich um einiges schneller..naja, kommt ja aber auch drauf an was für Software man einsetzt.
 
@kazesama: bei mir selbst mein macbook von 2006 schneller unterwegs als der neuste mini :/
 
@kazesama: Vielleicht liegts auch einfach am Macbook, Late 2011 Version, hab schon 8GB RAM nachgerüstet, vielleicht kommt noch ne SSD rein, das Hochfahren war schon von Anfang an langsamer als Snow Leopard auf meinem 2008er Mac Mini. Keine Ahnung wieso. Is aber net weiter störend.
 
@flipidus: Ich habe keinen Unterschied feststellen können. FF flutscht bei Lion nicht so sehr.
 
ey, ich hab's ja erst nicht geglaubt, aber der Link führt ja tatsächlich zur Mountain-Lion-Seite von apple.com ... ist ja schön und gut, aber die systemweite Integration von Twitter hat in einem Desktopbetriebssystem nichts zu suchen.
 
@Der_da: warum denn nicht für Leute mit twitter sinnvoll
edit man muss es ja nicht aktivieren wie bei ios
 
@DANIEL3GS: weil es eine Bevorteilung von Twitter ist ... was, wenn ich meinen eigenen Blog auf meiner eigenen Homepage mit eigenem Kurzmeldungsdienst habe, über den ich meine Gedanken zu einem bestimmten Thema preisgebe? Was, wenn ich gar nicht alles mit der Welt teilen will oder wenn ich zu mehreren Themen verschiedene Accounts habe?
 
WALLPAPER: http://f.cl.ly/items/272x0V3k151w2m3J2G10/MLDefaultDesktop.jpg
 
@digitalnative: Ist das das Originalbild? Hat ja ne krasse Auflösung. Dann werden wohl im Sommer mit dem Berglöwen auch HiPDI-Macs kommen. :-)
 
Interessanterweise sind die meisten neuen Features bei Ubuntu teilweise schon seit Jahren dabei. Aber schön, dass nun auch Apple-Fans was davon abbekommen. Als nächstes kommt dann wohl Windows dran, aber erst mit Windows 9, schätze ich. Redmond braucht halt etwas länger.
 
@noneofthem: Dafür fehlen bei Ubuntu ganze Bausteine die ein OS ausmachen. Ich hatte es gerade erst ende letzten Jahres getestet und war geschockt das man die Konsole immer noch braucht.
 
@JacksBauer: Das ist interessant. Ich habe in den letzten 7 Jahren nur zu Beginn wirklich die Konsole benötigt. Das ist Jahre her. Jetzt nutze ich sie zwar noch, aber weil manche Dinge damit einfach schneller gehen.
 
@noneofthem: Ich bin selbst ein Fan von Ubuntu, trotzdem muss man einfach zu geben, dass die neue Version von Ubuntu nicht gerade wenig von OS X übernommen hat.
 
@noneofthem: Da hast du wohl recht. Ich habe auch schon verschiedene Linux Distributionen ausprobiert.
Ich halte Linux für sehr interessant ,besonders Ubuntu und Suse hatte ich ausprobiert. Aber es ist nun leider so, das einige Sachen zu der Zeit nicht unterstützt wurden. Ich habe mich durch das ganze kompilieren gewurschtelt und zum Schluss die Lust verloren. Vielleicht war ich einfach Windows XP verwöhnt.
 
@easy39rider: Du hälst Windows XP für ein besseres OS als Ubuntu? Scheinbar bist du ein Zocker, der seine Spiele nicht zum Laufen bekommen hat. Ansonsten kann ich deinen Kommentar nicht nachvollziehen. Insbesondere, weil ich noch nie etwas selbst kompilieren musste. Das ist totaler Unsinn.
 
@noneofthem: Ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt. Es ist vor Jahren gewesen ca 2004 oder so. Und da musste ich von meinem selbstgebastelten PC Treiber für die Hardware irgendwie integrieren. Wenn man es mehrere Male versucht ohne Erfolg dann verliert man die Lust.
Natürlich habe ich gezockt aber trotzdem wollte ich es einfach mal ausprobieren. Vielleicht war ich auch nur zu ungeduldig. Na ja letzlich bin ich dann bei der Kombination Win7 und Lion gelandet.
 
@easy39rider: Um 2004 war das auch noch so. Das stimmt. Heute geht eine Ubuntu-Installation mitsamt automatischer Treiberinstallation in weniger als 20 Minuten vonstatten.
 
@noneofthem: Das hört sich ja gut an. Allerdings habe ich jetzt nicht mehr die Zeit und Lust nochmal anzufangen. Meine Hobbys haben sich doch mehr auf mein Motorrad und Familie verschoben.
 
@easy39rider: Das geht natürlich vor. Ich wollte das ja auch nur mal klarstellen, weil es hier immernoch viele Leute gibt, die bei Linux immernoch nur an die Konsole und Kernel kompilieren denken, was heute totaler Unsinn ist. Das ist so, wie wenn bei man bei Windows immernoch jedes Mal DOS miterwähnen würde.
 
@noneofthem: Ich muss gestehen das ich ,wie du siehst, eigentlich auch so gedacht habe. Wer weiss vielleicht versuche ich es irgendwann mal wieder.
 
@noneofthem: "Interessanterweise sind die meisten neuen Features bei Ubuntu teilweise schon seit Jahren dabei." --- Aha? Auf welche Features bezieht sich deine Feststellung denn genau?
 
@KoA: Social Notifications, bzw. die Integration von Social Networking via Gwibber und Cloud Storage mit Ubuntu One. Das ist beides schon eine ganze Weile integriert und wird stetig verbessert.
 
@noneofthem: "Social Notifications, bzw. die Integration von Social Networking [...]" --- Die Integration von Twitter ist, genau wie die Einbindung des neuen Notification Center, jeweils EINES von etwa 100 neuen Funktionen des kommenden OSX-Updates. Diesbezüglich davon zu sprechen, dass "die meisten neuen Features" von MacOSX angeblich teilweise schon seit Jahren in Ubuntu vorhanden wären, halte ich daher für mehr als nur befremdlich.
 
@KoA: Du weißt aber schon, dass "mit etwa 100 neuen Funktionen" reines Marketing und letztendlich für den User nur eine Hand voll neue Features übrig bleiben, weil der Rest unter der Haube ist oder dass sich von diese 100 auf sagen wir 20 zusammenfassen lassen, oder?
 
@noneofthem: "Du weißt aber schon, dass "mit etwa 100 neuen Funktionen" reines Marketing und letztendlich für den User nur eine Hand voll neue Features übrig bleiben, weil der Rest unter der Haube ist oder dass sich von diese 100 auf sagen wir 20 zusammenfassen lassen, oder?" --- Selbst nach dieser von dir aufgestellten Theorie sind deine oben aufgeführten 1 - 2 Features nicht Ansatzweise "die meisten neuen Features" von MacOSX, die angeblich längst in Ubuntu bestehen würden.
 
@KoA: Ich glaube, die anderen haben begriffen, dass ich damit eine generelle Aussage treffen wollte. Meist werden hunderte von neuen Features versprochen und am Ende sind es nur ein paar dutzend, von denen man wirklich etwas hat oder die man vielleicht nutzt.
 
@noneofthem: "Ich glaube, die anderen haben begriffen, dass ich damit eine generelle Aussage treffen wollte. Meist werden hunderte von neuen Features versprochen und am Ende sind es nur ein paar dutzend, von denen man wirklich etwas hat oder die man vielleicht nutzt." --- Das ändert trotzdem nichts daran, dass deine Aussage bezüglich neuer MacOSX-Features und Ubuntu weiterhin nicht annähernd nachvollziehbar oder gar durch entsprechend von dir aufgeführte Fakten begründet ist. Dazu kommt, dass uns bisher etliche der kommenden Funktionen von MacOSX 10.8. noch gar nicht bekannt sind, um sie in eine derartige Aussage einbringen zu können. Was ansonsten "meist versprochen wird", oder welche Features sich über oder unter der Haube befinden, ist hierbei vollkommen irrelevant.
 
Evolution statt Revolution. Hätte Windows 8 vlt auch nicht geschadet. Aber mal ehrliche Frage an die Apple User: Wäre ein Tapetenwechsel nicht mal von Nöten?
 
@pomadelere: nein osx ist wie ich finde das schönste system
 
@pomadelere: Nö, wie du schon gesagt hattest: Evolution statt Revolution. OSX wird immer vollkommener mit den Versionen gepaart mit tollen Features.
 
Meine ja keinen Totalabriss, aber so ein paar optische Änderungen würd ich schon nicht schlecht finden, denn da seh ich in den letzten Versionen eigentlich fast keinen Unterschied.
 
@pomadelere: Das Aussehen von OS X hat sich aber doch mit Lion drastisch geändert. Die alte Aqua-Oberfläche ist komplett rausgeflogen.
 
@marhei: Du musst mir jetzt kurz auf die Sprünge helfen: Von Tiger auf Leopard seh ich einen klaren Unterschied, aber von Leopard auf Mountain Lion find ich ihn doch sehr gering. Von Tiger und Leopard kann ich nur auf Screenshots zurückgreifen (hat ich damals noch nicht in Verwendung).
 
@pomadelere: Bloß kein krassen Tapetenwechsel!
Dass ist ja das, was OS X so einfach macht. Wenn du dich mit OS X vertraut gemacht hast, brauchst du keine Scheu vor Systemupgrades zu haben, denn du wirst dich immer zurecht finden. Mit Lion hat man bereits einen ziemlich krassen Wechsel gemacht, wie ich finde. Der Finder ist komplett neu aufgebaut, Quick-Look und Spotlight haben leichte optische Änderungen erfahren, iCal und das Adressbuch sehen völlig anders aus. Dann sind noch die integrierten Apps wie Textedit oder Photobooth zu nennen. Auch die App Vorschau wurde optisch aufgehübscht. Die Liste kann man noch ein Weilchen fortsetzen, aber es ist schon spät. ;)
 
@pomadelere: bisher bin ich immer noch zufrieden mit dem Design. Aber denke auch, man könnte langsam mal einen etwas größeren Sprung machen, was das Design angeht. Lion sieht im Vergleich zu Snow Leopard definitiv etwas besser aus, sind aber auch eher nur kleinere Änderungen.
 
@pomadelere: Imo müsste nur der Finder ("Explorer") mal überarbeitet werden... mit dem kann ich mich bis heute sowohl Bedienungs- als auch Designtechnisch nicht anfreunden.
Ansonsten gefällt mir MacOS, pardon, OS X eigentlich sehr gut, optisch schöner als Win 7.
 
Das OS heisst OS X Mountain Lion. OS X = Software, Mac = Hardware und hat mit dem Betriebssystem nichts mehr zu tun. Dies ist bereits seit OS X Lion (10.7) so.
 
Du hast vergessen das OSX für die 10.x "X = 10" reihe steht und es vorher MacOS hiess, soweit ich noch weiß gab es da auch noch keine Tiernamen und das der Support für PPC eingestellt wurde und man auf X86 umgestiegen ist, also Mac = Hardware ist fraglich, eher ein Logo da es nichts mit dem ursprung zutun hat ? ausser die MAC einer Ethernetkomponete im Apple Rechner. Mac kommt von dem lieblings Apfel eines Desigers "McIntosh" deswegen der Name. EDIT : blauer Pfeil brrrr
 
@sorduk: Engadget hat einen Artikel dazu. Bis 10.6 hiess es Mac OS X "Tiernamen" und ab nun eben OS X Lion, Mountain Lion. Quelle: http://www.engadget.com/2012/02/16/apple-drops-the-mac-from-os-x-lion-mountain-lion/
 
Was ich cool finden würde, währe ein Systemweiter Equalizer, so wie die "Windows Bassverstärkung" bei Windows 7, iOS hat ja auch nen EQ, wieso auch nicht das mit übernehmen :-)
 
@flipidus: http://help.dpsplugin.com/wiki/doku.php?id=mac_help
Besser als jeden on-board mittel was ein OS Hersteller mit bringen kann
 
wollen sie ein handy OS auf den PC bringen, wen ja, dann klauen die Ideen von MS.
 
@schmidtiboy92: Microsoft: möglichst ähnliche Benutzeroberflächen für unterschiedliche Geräteklassen. Apple: betont unterschiedliche Benutzeroberflächen für unterschiedliche Geräte der jeweils anderen Geräteklasse. Völlig andere Herangehensweisen.
 
@schmidtiboy92: Wann startete die Back-To-Mac-Strategie von Apple?
 
3 Features New to OS X 10.8 Mountain Lion That Ubuntu Already Has:
http://www.omgubuntu.co.uk/2012/02/mountain-lion-features-ubuntu/
 
mir wäre es lieb, wenn Apple neben Mission Control noch das alte Exposé wieder einführen oder zumindest die Übersicht aller minimierten Fenster auch in Mission Control einbauen würde. Vermisse diese Funktion bis heute noch
 
@C!G!: Genau genommen ist Mission Control doch Exposé. Nebenbei kannst du ja auch noch App-Exposé ausführen...! Mit den minimierten Fenstern, da muss ich dir recht geben. Vielleicht schaust du dir mal HyperDock an. Bringt eine Funktion aus Windows zu deinem Dock. Quasi Quicklook für minimierte Fenster.
 
@Darkspy: ja, finde Mission Control von der Übersichtlichkeit her besser als Exposé. Mir gehts da nur um die minimierten Fenster. App-Exposé finde ich eher umständlich und nervig leider. Ich habe mir extra schon angewöhnt, die ganzen Fenster nicht zu minimieren, sondern nur in den Hintergrund zu schalten, um sie mit Mission Control erreichen zu können. Und danke für den Tipp :) hatte HyperDock schon mal probiert, kommt aber wie ich finde nicht so ganz an Exposé ran.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles