Zeitenwende im Mobilfunk: Internet im Mittelpunkt

Die Waagschale des Mobiltelefon-Marktes in Deutschland kippt in diesem Jahr auf die Seite der Smartphones. Erstmals werden in dieser Geräteklasse mehr Einheiten verkauf als bei den Feature-Phones. Das berichtete der IT-Branchenverband BITKOM auf ... mehr... Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Bildquelle: O2 in Deutschland / Flickr Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast O2 in Deutschland / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
tjoa, mit Skype, Facebook, whatsapp, Tango Messenger und wie sie alle heissen ist das klassische Mobilfunk-Modell schon lange obsolet... Und so wird es weiter gehen, weshalb die Mobilfunker flott dazu übergehen sollten vernünftige Konditionen bei ihren Webzugängen anzubieten und vor allem Anwendungen wie Skype zu erlauben...
 
@Slurp: Die lassen sich höchstens was einfallen wie sie dir pro icq nachricht was abknöpfen können....
 
@Slurp: Bei dem geraffel ist es viel zu schade das meistens der Geraetuebergreifende Aspekt fehlt. Dabei gibts emails/irc/icq/fb schon ewig und da fangen die daus mit whats app an
 
@-adrian-: ich finds schade, dass manche Leute den Unterschied zwischen WhatsApp und anderen üblichen Messengern bis heute immer noch nicht verstanden haben.
 
@C!G!: Liegt bestimmt an der Plattform uebergreifung auf PC oder daran dass man das ganze telefonbuch auf den server hoch laed und dann nach einem jahr auch noch geld fuer bezahlen darf, oder?
 
@-adrian-: wenn dir diese aufgezählten Punkte so wichtig sind, ist WhatsApp natürlich nichts für dich. Ich bezog mich eher auf die Funktionalität ;) Dazwischen liegen Welten... Es ist ein riesen Unterschied, ob ich per Messenger/E-Mail oder einfach per WhatsApp mich mit den Leuten austausche. Und ich habe auch mit einem Messenger und E-Mails auf dem Smartphone angefangen und hatte zuerst auch dieselbe Meinung wie viele andere Anti-WhatsApp-Leutchen. Weiß daher wovon ich rede ;) Aber aus meiner Sicht kann ich dir sagen, dass mir bisher nicht einmal in den Sinn gekommen ist, mich unbedingt von PC zu Smartphone oder andersherum austauschen zu wollen. Und falls: Postfächer sind bei mir auch eingerichtet. Mit dem Telefonbuch hast du schon recht. Und zu dem zahlen... Bisher bekam ich noch keine Meldung, ich solle doch bitte zahlen. Und falls: 79Cent...
 
@Slurp: Träum weiter (nett gemeint) von Konditionen, die den Providern weniger Gewinn einfahren...
 
@Gastone: weiss schon wie du das meinst und ja, als ob die sich irgendwas nehmen lassen würden... Sieht man ja an dem Datenanfall als SMS ;)
 
@Slurp: Whatsapp? 'ne kostenpflichtige App für die Versendung von blödsinnigen Kurznachrichten? Für was haben Smartphones einen Mail-Client eingebaut?
 
@Xerxes999: moglicherweise damit man auch ne flüssige konversation führen kann ohne permanent auf emails aktualisieren klicken zu müssen bzw nach x versuchen erstmal nen temp ban vom emailanbieter zu bekommen wegen zuvielen anfragen? oder aber auch weil whatsapp mehr bietet als nur text zu versenden (ton, bilder, standortdaten...) und wenn du dich an den 79cent störst, dann nimm viber, das kann das gleiche plus telefonieren und ist gratis!
 
@bamesjasti: Du chattest echt mit so einem Smartphone? Wow. Der Leidensfähigkeit sind wohl keine Grenzen gesetzt.
 
@Xerxes999: chatten, webbrowsen, rechner fernsteuern,... wenns nur ums telefonieren ginge, dann wäre ein "feature" phone mehr als ausreichend!
 
Tja, das wäre jetzt die Chance für die Mobilfunker... wenn jeder Provider eine (günstige) Allnet-Flat anbieten würde und dazu noch eine Internet-Flat (ohne Drosselung bzw. mit vernünftiger Drosselung (ab 10GB z.b.) ... das ganze zu einem vertretbaren Preis, und 80 % der Smartphonenutzer sind glücklich.
 
@Turk_Turkleton: So, dass der ganze Scrabbel bei ca. 10€ im MOnat gedeckelt ist. Inklusive VOIP.
 
@F98: Ich weiß nicht, ob diese 10€ realistisch sind... möglich im vergleich zum Aufwand wäre es bestimmt, mitmachen würde es trotzdem keiner der Provider. Da würde ich 20-30 € eher als realistisch sehen.
 
@Turk_Turkleton: Die Anbieter die deinen Ansprüchen am nächsten kommen sind wohl: Blau (E-Plus-Netz) 39€ bis 5GB, SMS und Telefon unbegrenzt.
Simyo (E-Plus-Netz) 39€ Drosselung ab 3GB, SMS und Telefon unbegrenzt.
Ich persönlich kann den Wunsch nach den hohen Datenvolumen nicht verstehen, mit Surfen, ständig E-Mail usw. komme ich nie weit über 200MB. Natürlich verzichte ich auf Webradio und Videostreaming.
 
@floerido: Du hast den Knackpunkt schon erwähnt, das E-Plus-Netz :) Ich will jetzt nicht bashen, aber Fakt ist dass E-Plus im Gegensatz zu den drei anderen Providern gerade was Internet angeht meilenweit hinterherhinkt... Und da bringt mir auch der günstige Preis nichts, wenn ich 70% der theoretischen Nutzungszeit keinen Empfang habe :) Zum Traffic: ich selbst verbrauche im Monat auch nur um die 500 MB, und das aber auch nur weil ich Streamingdienste wie Radio, TV oder Video größtenteils weglasse, aus Angst gedrosselt zu werden. Das ist ja das Problem, man bekommt eine Flatrate und kann sie aber eigentlich nicht wirklich nutzen, da man ständig Angst haben muss dass einem die Geschwindigkeit gedrosselt wird. Und das ist imho nicht Sinn einer Flatrate...
 
@Turk_Turkleton: Eine ungedrosselte flat für das Geld zu verramschen würde lediglich dem Netzausbau entgegenwirken und aktuell zu deutlich langsameren mobilen internet für jeden führen da das netz eifnach nur überlastet wäre
 
@THE_WING: 30 Euro für eine Flat nennst du verramscht? Ich mach diese Vergleiche sehr ungern, aber überleg mal, das sind 60 Mark! Und ich finde das ist doch ein angemessener Preis für die Leistung. Überleg mal, in ein paar Jahren gibt es vielleicht nur noch Smartphones und praktisch jeder Nutzer zahlt 30 Euro monatlich an seinen Provider... das ist doch ausreichend. Wir wurden jahrelang ausgenommen und verarscht, die Provider müssen sich daran gewöhnen dass telefonieren einfach billiger wird und die Kunden auch nicht mehr bereit sind, soviel dafür zu zahlen. Oder siehst du die 13-19 Cent pro SMS als gerechtfertigt? SMS ist eigentlich nur ein Nebenprodukt zur eigentlichen Telefonie, dafür so einen vergleichsweise hohen Preis zu verlangen grenzt schon an Abzocke.
 
Wenn das alles so ist wie im Artikel geschildert, warum gibt es dann nicht langsam mal Internetverträge mit angehängtem Mobilfunk, statt immer noch Mobilfunkverträge mit angehängtem Internet? Wäre ja ne feine Sache, wenn man sich auch vertragstechnisch eher aufs Internet konzentrieren könnte.
 
@DennisMoore: Gibt's bei T-Mobile. Nennt sich irgendwas mit "...XS" am Ende und kostet 19,90 €. Für mich der ideale Tarif, weil noch ein paar Freiminuten in alle Netze und eine Festnetz-Flat am Wochenende inklusive sind. Wenn es den Tarif in 10 Monaten noch gibt, bin ich definitiv weg von Vodafone. Hauptsache: Daten-Flat. Der andere Kram ist mir egal.
 
wenn man die sms- und minutenpreise senken würde, könnten die noch ein gutes stück vom kuchen abbekommen
 
"im mittelpunkt" - sorry, töne und bilder (inklusive von texten und bewegten bildern) sind schon längst allein über 3g und bald auch 4g (wenn diese versager sich nicht durch ihre minderwertigen leistungen und überhöhten preise bereichern würden, während die bürger dem treudoof zustimmen) machbar. für alle dienste innerhalb deutschlands ist eine pauschale von 5 euro/monat möglich. für zusätzliche dienste aus dem ausland kommen dann noch 2,50/monat hinzu. geschwindigkeits- und oder volumenlimits? purer blödsinn.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check