Windows 8: Verbesserte Modi für Barrierefreiheit

Mit dem für Ende des Monats erwarteten Start der Consumer Preview von Windows 8 werden auch zwei verbesserte Funktionen für Barrierefreiheit eingeführt werden: Narrator und Magnifier. mehr... Microsoft, Windows 8, Screenshot, Eingabe Microsoft, Windows 8, Screenshot, Eingabe Microsoft, Windows 8, Screenshot, Eingabe

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hört sich gut an
 
Blinde und Touchscreen ist jetzt irgendwie ne Sache die ich eher Kontraproduktiv finde. Mit Tastatur oder entsprechender Peripherie können die wenigstens schnell auf Funktionen zugreifen ohne sich nun vorlesen zu lassen auf welches Icon sie grade klicken. Ich mein ich kann mich auch irren aber bin sicher das viele die Braille-"Monitore" bevorzugen werden.
 
@Mudder: Derzeit schon. Aber mit der Einführung einer kompletten Sprachsteuerung ist das dann recht angenehm. Bin mir ziemlich sicher, dass so etwas in der Art mal kommt.
 
@Mudder: Touch Screens funktionieren auch für uns sehr gut! Ich bin selbst blind und kann mit dieser Technik gut umgehen. Vorausgesetzt, die Software ist entsprechend für uns angepasst. Ich fürchte nur, dass "Narrator" wieder mal nur eine Notlösung für uns sein wird, denn an die Kommerziellen Screenreader wie z.B. JAWS (Job Access With Speech) oder Window-Eyes wird es wohl kaum ranreichen. Was die heutigen kommerziellen Screenreader noch nicht können ist der Umgang mit Touch Screens. Das wird sich aber bald auch ändern. Egal wie provisorisch das alles mit "Narrator" auch sein mag, begrüßen tue ich es trotzdem. Zurzeit kann der Open Source Screenreader NVDA (Non-Visual Desktop Access) jedoch viel mehr als der "Narrator". Ich bin selbst bei einer Firma, die einen Screenreader herstellt, daher komme ich auch an die Betas von Windows 8 ran. Ich werde es also ausprobieren, wie Barrierefrei das Windows wirklich ist.
 
@Mudder: Ich denke ein komplett Blinder kann hiermit gar nix anfangen. Aber Es gibt auch Leute die deutlich eingeschränkt sind, also unscharf sehen aber Konturen erkennen usw. Denke hierfür ist es gedacht. Mein Onkel z.b. sieht alles total verschwommen, brauch riesige Symbole usw. Erkennt aber Umrisse und Abgrenzungen, hierfür wäre das schon geeignet, die Lupe zum Sehen und die Sprache für Auswahl von Items und evtl. längere Texte vorlesen lassen. Für Blinde wünsche ich mir eine komplette Sprach basierte Steuerung mit vorlesen und alles... ein verbessertes Siri ;) Die Basis gab es schon seit Windows Vista, hoffe dass es bei Win8 ausgefeilt wird. Für komplett Blinde Menschen ist es nicht sinnvoll alle Bedienelemente vorzulesen und aktivieren zu müssen, er muss einfach sachen wie "Brauche ich heute einen Regenschirm" nutzen können...
 
@imagodespira: Diese Ebene "Brauche ich heute einen Regenschirm" eines Betriebssystems wünschen sich nicht nur blinde. Damit wäre jeder gut bedient.
 
@imagodespira: Ein "Komplett blinder", also bei uns "Vollblinder" genannt, kann sehr wohl ein Touch Screen bedienen. Wie ich eben schon schrieb ist es aber wichtig, das auch die Software dementsprechend angepasst wurde. Es ist sehr wichtig, wie gut der Screenreader damit umgehen kann und was für ein Feedback wir vom Screenreader erhalten. Klar, natürlich gibt es auch blinde Menschen, die Touch Screens verabschäuen, aber das ist geschmackssache. Hier mal ein Beispiel: ich kenne so viele blinde, die sich ein iPhone gekauft haben, da VoiceOver sehr gut funktioniert. Fast jeder ist vom iPhone begeistert! Wie gesagt, war nur ein Beispiel.
 
@winman3000: Sorry mit dem "komplett Blinder". Auf der Metro Oberfläche kann ich es mir gut vorstellen zu navigieren, in diese Richtung wird es wohl auch gehen. Große Symbole und einfache Beschriftungen. Was im Video seltsam herüber kommt ist, dass die Aktivierung für die Schprachausgabe kompliziert implementiert ist. Andererseits würdest Du das sicher nur einmal aktivieren und gut. Trotzdem kommt mir bei solchen Videos immer der Gedanke: Geht das nicht auch besser? Die Xbox hat Sprachkommandos die gut funktionieren, Iphone hat mit Siri einen großen Sprung gemacht. Ich denke Windows sollte dort nachbessern, die Ansätze gibt es seit Jahren. fusgefeilt hat es nur Apple und dort ist auch noch Spielraum zum Verbessern.
 
@imagodespira: Klar, bei jedem Screenreader herscht Verbesserungsbedarf. Einige werden es hassen, wenn ich es jetzt so schreibe, aber zurzeit ist Apple ganz forne, was Touch Screen Bedienung angeht. Kommen wir zum aktivieren vom Screen Reader: Ich weiß nicht, wie man den Narrator per Touch aktiviert, sinnvoll wäre es aber, wenn Microsoft sich da eine Geste wie Apple einfallen lässt. Mit iOS 5.1 kann man VoiceOver meines Wissens nach mit dreimaligem drücken der Home-Taste aktivieren und deaktivieren. Zumindest kann man das so einrichten.
 
@Mudder: Ich habe schon mal den Arbeitsplatz eines blinden Kollegen über Jahre betreut. Das System war Windows XP Professional. An Hardwareperipherie war vorhanden: große Braillezeile (sündteuer!), Flachbettscanner und gute Lautsprecher für den Screenreader. Der Kollege ist also mehrgleisig gefahren und hat sich sowohl vieles vorlesen lassen, als auch per Braillezeile gelesen. Das allerwichtigste war jedoch, dem Kollegen die Navigation auf dem Bildschirm so einfach und logisch wie möglich zu machen, und zwar in erster Linie per Tastatur. Mit der Maus über den Bildschirm ist der Kollege zwar auch gefahren, aber nur sehr langsam, damit der Screenreader dabei tempomäßig mitkommt. Zusammenfassend kann ich aus eigener Erfahrung sagen, daß Barrierefreiheit wichtig ist, und daß jede Bemühung darum , wie jetzt auch hier in dem Artikel über Microsoft gezeigt, zu begrüßen ist. Menschen, die nicht blind oder sehbehindert sind, haben leider allzuoft keine Vorstellung davon, wie es ist, wenn man so stark behindert ist. Und stark behinderte tragen ihr Päckchen oftmals mit einer Tapferkeit und erhobenen Hauptes, daß ich mich manchmal über mein Gejammere schämen muß, wenn mal nur ein Furz quer hängt.
 
@Mudder: klar, das physische Feedback fehlt erstmal, aber vielleicht wird ja doch ein Vibramotor eingebaut, sodass man tapps oder clicks irgendwie spürt. fände ich sowieso besser, oft weiß man ncht hab ich richtig getroffen, hat der klick funktioniert? weiteres Problem, microsoft muss out of the box für das jeweilige Land die landestypische Sprache als Sprachsynthesizer voreinstellen. Bei Windows 7 gibts auch ne Sprachausgabe, die an sich funktioniert. aber hier kriegts microsoft nicht hin, dass wenn ich bei Sprache "deutsch" wähle, auch das deutsche Sprachpaket zu laden (wo gibs das überhaupt), wenn ich dann die Sprachausgabe aktiviere, krieg ich deutschen text mit Microsoft anna auf englisch vorgelesen... da sieht man zumindest wie wichtig die Sprachausgabe aktuell ist. Hoffen wir, dass microsoft die Barrierefreiheit in Zukunft ernster nimmt.
 
@Rikibu: In Sachen deutsches Sprachpaket hab ich auch lange gesucht, es gibt nur eine 32Bit Version die funktioniert. 64Bit funktioniert nicht, warum auch immer. Nach "German Steffi Sprachausgabe" mal suchen im Netz, da ist ein Winfuture link wo ich mal was geschrieben hab... Wie gesagt, nur 32Bit.
 
@imagodespira: muss ich doch glatt ma schauen tun :-)
 
Ich finde zumindest die Zoom-Funktion von Compiz wesentlich besser
 
Es gibt 2 möglichkeiten ein OS für Tochschreens fit zu machen, entweder man macht es wie Apple und Optimiert alles perfekt, vom Desktop bis zur Systemsteuerung - so das man jedes Menü ohne größere Probleme bedienen kann.. Oder man macht es wie Windows - man gibt dem Benutzer eine Lupe - das sie eine chance haben, in teilen von windows - die noch nicht für Touch Optimiert sind, überhaupt etwas zu treffen.. Sobald man tiefer in das Windows 8 System blickt - wird man feststellen, das man da ein normales windows Findet, das noch nie etwas von Touch - Optimiert gehört hat.. Ich denke mal es wird genau so wie bei Windows mobile laufen - der desktop is huiii - und sobald man tiefer ins system schaut pfuiii .... Wobei das aussehen der Lupe mich stark an windows 3.11 erinnert.. paßt toll zum metro design.
 
@Horstnotfound: Naja, aber WindowsMobile war ja auch nicht das gelbe vom Ei. Ich denke MS hat mit WindowsPhone diesbezüglich schon extrem nachgebessert, auch wenn man mal etwas tiefer in das System blickt.
 
@seaman: ich befürchte aber, das ganze wird sich mit Windows 8 wiederholen.. Oberflächlich wird es Touch Optimiert sein, aber wenn man tiefer in das System blickt..
 
vista 2.0 = windows 8? für mich sieht das so aus. ms würde gut daran tun pcs in windows 8 auszuklammern und es als reines system für die pad computer zu erstellen. alles andere macht keinen sinn für mich...ausser sie wollen wieder einen griff ins klo machen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich