Apple: Pegatron soll keine ASUS Ultrabooks bauen

Apple übt offenbar massiven Druck auf den Vertragsfertiger Pegatron aus. Laut asiatischen Medienberichten versucht der US-Computerhersteller so, Pegatron von der Fertigung von Ultrabooks für den taiwanischen Konkurrenten ASUS abzuhalten. mehr... Laptop, Ultrabook, ASUS UX21 Bildquelle: ASUS Laptop, Ultrabook, ASUS UX21 Laptop, Ultrabook, ASUS UX21 ASUS

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh man.. Apple wird und wird und wird immer lächerlicher!!
 
@lordfritte: Das hat mit lächerlich nichts aber auch gar nichts mehr zu tun! Das ist in meinen Augen schwerste Erpressung und sowa gehört sofern es überhaupt möglich ist - kenne mich da nicht aus - von den Wettbewerbsbehörden oder anderen Instanzen aufs schwerste bestraft - Denke da an eine Geldstrafe im 9stelligen Bereich der vll. guten Zwecken (Krebsforschung, Aidsforschung, bestimmte Kinderkrankheitsforschungen...) zugute kommt ;)
 
@Photozone: Erinnert mich irgendwie an Intel + MediaMarkt/Saturn... Gehört wie erwähnt bestraft und total unzulässig. Wettbewerbsverzerrung vom feinsten! @algo: Ja es ist Erpressung... Wenn dich ein Räuber ausraubt oder jemand erpresst sagt er auch kannst mir Geld bezahlen, oder ich werde Informationen weitergeben oder dir etwas antun. Du hast die Wahl du gibst Geld oder musst mit Konsequenzen leben.
 
@Photozone: Was ist das denn für ein Quatsch?! O_o Sowas bekommt auch noch "Plus"... O_o Ich beauftrage einen Hersteller und habe einen Vertrag mit dem... So, nun baut der nebenbei etwas was mir nicht gefällt... Dann ist es doch auch mein Recht zu sagen: "Dann baust Du für mich halt nix mehr". Wie soll es denn sonst funtkionieren? Apple muss immer weiter bei dem produzieren lassen weil...?! Keine Ahnung? Ist zwar nicht die feine Art, aber natürlich kann Apple doch einfach den Vertrag auslaufen lassen und nicht verlängern? Strafen für eine "nicht Vertragsverlängerung"... Also echt mal... Auch wenn es Apple ist, überlegt man was für einen quatsch hier gefordert wird... :-)
 
@lordfritte: Ganz genau! Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, zu denen die Apple Jünger die Methoden von Microsoft aufs Schärfste verurteilt haben ... gegen Apple wirkt Microsoft mittlerweile wie die Heilsarmee ... Was muss Apple doch für Schiss vor der Konkurrenz haben! Wer in seine Produkte vertraut, der hat solche Methoden nicht nötig.
 
@lordfritte: Hier wird das Design von Apple schamlos kopiert. Ist schon nachvollziehbar, dass Apple sich wert! Und hey, Microsoft ist kein Gramm besser, wird hier aber natürlich verteidigt!!
 
@Beobachter247: Wer den Unterschied erkennt^^.....http://tinyurl.com/6oo7cyz......http://tinyurl.com/7eakupz
 
@algo: Wenn Apple ASUS etwas vorwerfen möchte, dasnn sollen sie das vor Gericht klären (wie sie es sonst ja auch tun) aber zur Selbstjustiz greifen indem man den Fertiger erpresst - das geht gar nicht!
 
@moribund: Ist es Erpressung ? Apple lässt doch Pegatron die Wahl: Entweder produziert ihr für uns oder wie lassen die Aufträge fallen. Man droht ja nicht gleich mit Verpflichtungen wie es MS damals getan hat. Wenn als Pegatron Apples Auftrag nicht so wichtig ist, produzieren die eben für Asus und Apple sucht sich eben einen anderen. Das ist just Wirtschaft
 
@algo: Nach Deiner "Logik" ist es auch keine Erpressung, wenn ich Deine Freundin entführe und von Dir Lösegeld verlange. Ich lass Dir ja auch die Wahl zwischen Lösegeld zahlen oder Freundin nur in Scheibchen zurückbekommen. Und nur weil Microsoft auch miese Geschäftspraktiken anwendet macht das das Verhalten von Apple nicht besser.
 
@moribund: dass es besser ist habe ich auch nicht behauptet. Dein Vergleich ist erbärmlich. Du vergleichst ein Verbrechen (Es geht um Leben) mit Wirtschaft (Geld). Klar dass mir meine Freundin wichtiger ist. Aber in Wirtschaft kann ich ruhig auf das Geld verzichten und für Asus produzieren. Aber so dumm ist Pegatron wohl auch nicht. Die wissen, dass es für die lukrativer ist für Apple zu bauen und genau das weiß Apple auch und nutzt die Situation aus...
 
@algo: Ahem, Du verstehst anscheinend den Sinn eines Vergleiches nicht! Nochmal damit auch Du es verstehst: Du meinst es wäre keine Erpressung, weil man die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten hat. Das Wesen einer Erpressung ist es nunmal, dass Dir der Erpresser (hier Apple) die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten läßt: Du tust was er will, oder Du erträgst die Konsequenzen. Na, hast Du es jetzt verstanden? Ich finde das Verhalten von Apple hier jedenfalls moralisch sehr verwerflich! Da gibt es nichts schön zu reden.
 
@algo: sehr schlau.. bei erpressungen hat man grundsätzlich die wahl.... oO
 
@moribund: Dein Vergleich mit der Entführung ist aber totaler Quatsch. Eine Entfühung ist ein Verbrechen, was Apple macht ist ein ganz normaler wirtschaftlicher Vorgang. Schliesslich ist Apple der Kunde und darf ja wohl selbst entscheiden wo sie produzieren lassen.
 
@alh6666: Änder nichts daran dass es Erpressung ist. Pegatron prouziert ja für beide, Asus und Apple. Apple verlangt nun, dass sie nicht mehr für Asus produzieren obwohl das für die Produktion der Appleprodukte von Pegatron überhaupt nicht beeinflusst. Ist also kein normaler, wirtschaftlicher Vorgang.
 
@moribund: Wiki sagt: "Bei der Erpressung versucht ein Erpresser, sich selbst oder Dritte rechtswidrig durch Gewalt oder durch Androhung eines empfindlichen Übels zu Lasten eines anderen zu bereichern.".....Das was Apple macht ist wie alh666 schon geschrieben hat, ein wirtschaftlicher Vorgang. Pegatron erleidet dadurch keinen wirtschaftlichen Schaden. Sie können sich zwischen zwei Hersteller entscheiden. Ohne Apple würden sie halt weniger Umsatz machen, aber keine roten Zahlen schreiben. Und dass man Wirtschaft und Moral nicht verbinden kann, sollte jedem klar sein....
 
@Saroku: freie wirtschaft bedeutet das jeder frei ist zu tun und zu lassen was er will. wenn apple der meinung ist seine produkte nicht von einer firma fertigen zu lassen die auch für die konkurrenz arbeitet, dann ist das legitim. apple droht ja weder mit vorzeitiger vertragskündigung, noch mit sanktionen wegen nicht eingehaltetenen verträgen, es wird lediglich gesagt das man sich dann einen anderen fertiger sucht! um die beispiele mal umzudrehen: würdest du samsung einen vorwurf machen wenn die ihre verträge mit displaylieferungen für apple nicht mehr verlängern, weil apple gerade klagt bis zum erbrechen? wohl kaum!
 
@algo: @alh6666: Oh Mann bin ich froh, dass ich nicht Fanboy irgendeines Konzerns bin. Da müsste ich die absurdesten logischen Verrenkungen veranstalten (und mich dabei absichtlich blöd stellen) um das moralisch verwerfliche Vorgehen meines Idols zu rechtfertigen...^^ Wenn ich sage: "entweder Du machst diese Sache für mich, oder ich werde Dir schaden!" dann ist das nicht "die Wahl lassen", sondern Erpressung. (Und algo, "wirtschaftlicher Vorgang" und Erpressung schließen einander nicht aus.) Das mit der Freundin war ein VERGLEICH (google it!) - das heißt nicht dass Apple wirklich Eure Freundin entführt! BTW: es nervt wenn man Euch Dinge erklären muss als ob man mit einem 7-Jährigen spricht.
 
@moribund: das problem ist ja nicht das man nicht versteht das es ein moralisch verwerfliches vorgehen mit erpresserischem charakter ist, sondern die tatsache das durch dieses vorgehen kein einziges bestehendes gesetz verletzt wird wodurch das vorgehen rechtlich gesehen einwandfrei ist!
 
@bamesjasti: Naja, das selbe hatte wohl Intel auch gedacht als sie ihre marktbeherschende Stellung nutzten um mit ähnlichen Methoden AMD vom Markt zu drängen. Dann hatten sie allerlei Probleme deswegen in der EU und in den USA. Wenn Apple also in diesem Segment eine marktbeherschende Stellung hätte (ich kann das aber nicht beurteilen) könnten sie glatt rechtliche Probleme bekommen.
 
@Beobachter247: Sorry, Apple hat nunmal ein minimalistisches Design. Wenn mein Ziel ist ein besonders leichtes und kleines Produkt zu bauen lasse ich eben Dinge weg - ergo wird es minimalistisch. Wenn man etwas bauen sollte was ein "Ultrabook" ist und NICHT ausschaut wie ein Macbook Air, dann muss man extra Teile draufkleben. Das Zenbook hat nichtmal dieselbe Farbe, das verwendete Material ist nicht ausschlaggebend (könnte auch Magnesium sein). Was kommt als nächstes? Darf man weder Ecken noch Kanten in seinen Geräten nutzen? Soll allein Apple das Recht haben Anschlüsse an der Seite zu verbauen und der Rest baut sie nach oben gerichtet in die Handablage? Warum hat damals niemand ein Patent auf die Anordnung des Touchpads eingereicht und verklagt jetzt die ganze Welt? Oder Firmen wie Toshiba die schon vor zwanzig Jahren Displays oben auf ihre Notebooks gebaut haben. Ach ja... Sony hat schon Ultrabooks gebaut da waren Notebooks ein reines Businessprodukt. http://tinyurl.com/3z37xlq Soviel zum unglaublich innovativen Design des Air.
 
@Beobachter247: Wie soll ein Ultrabook den deiner Meinung nach aussehen?
 
@lordfritte: war schon immer so...
 
geht das schon wieder los mit dem kindergartengehabe Oo
 
@Sebaer: Wieso schon wieder? Hat es denn je aufgehört?
 
@Awake: ja stimmt auch wieder^^
 
wow, es gibt jemand der lukrative verträge mit apple hat? ... dachte die beuten die fertiger aus, damit sie ihre 35%igen gewinnmargen aufrecht erhalten können .. muss n tippfehler sein ^^
 
Apple sollte einen Hintern als Logo verwenden. Die Form bleibt ja ungefähr gleich.
 
@tacc: wenn du das logo mal umdrehst(Laptopdeckel zu), dann merkst du das die Kunden schon lange anscheißen
 
@NeXiT: Was machen die Kunden?
 
Ähm, wenn das vorher kein Vertragsbestandteil war...ist sowas überhaupt legal?
 
@ThreeM: wen interessierts? Recht haben und Recht bekommen eben...
 
Grad gedacht Apple verklagt jetzt das Pentagon...
 
@shinguin: Das kommt frühestens ~2015.
 
Ausnutzung marktbeherrschender Stellung dürfte sich das nennen. Sympatisch
 
@zwutz: Eigentlich nicht... Wir kennen die Hintergründe nicht... Es könnte ja sein, das Apple sagt: Wir möchten das Ihr für uns 500 Mio. iPads/iPhones/iPods produziert anstelle der abgesprochenen 100 Mio.
Darauf antwortet die Firma: Aber dann müssten ja alle Mitarbeiter nur dies tun und alle anderen Tätigkeiten einstellen... Jetzt kommt die Waagschale der Firma ins Spiel: Ja, gut wir machen es... Und nun geht die Firma zu Asus und sagt sorry, wir können eure Zeugs nicht mehr produzieren, weil Apple mehr Produkte braucht... Nun weint sich Asus auf der grossen Welttribüne aus und jammert, das Apple dies und jenes gesagt hat... Wir waren alle nicht dabei aber urteilen sofort! Wie währe es wenn man einfach keine Steine werfen würde, solange man im Glashaus sitzt?!???!!
 
@TechArea: Dann kommts natürlich drauf an, was die Wettbewerbshüter zum Aufkauf sämtlicher Produktionskapazitäten sagen. Aber da Pegatron ja nicht nur für Apple und Asus produziert (und Asus sogar der größte Auftraggeber war) bezweifle ich deine Theorie, auch wenn man sie natürlich in Betracht ziehen muss
 
@zwutz: Gar nichts sagen die Wettbewerbshüter. Apple finanziert die Produktionsanlagen beim Bau selbst mit (und zwar im voraus). Was viele nämlich nicht wisen: An den grössten Produktionsanlagen der Welt ist Apple nicht unwesentlich finanziell beteiligt. Daher hat Apple auch einen grossen Einfluss darauf was und für wen dort produziert wird. Das nennt man ganz einfach Ressourcen sichern - oder auch Kapitalismus, den jeder hier mitmacht. Und was Apple noch ausmacht: Die bezahlen nicht nur pünktlich, sondern jede Charge im voraus, noch ehe überhaupt ein Band angelaufen ist. Ist wie im wahren Leben - ohne Moos nix los.
 
@LastFrontier: Pegatron ist aus Asus hervorgegangen, das Werk hat also ziemlich sicher Asus finanziert. Auch ist Asus der größte Kunde von Pegatron. Und wenn die Berichte stimmen, dann ist das kein Kapitalismus, sondern schlicht und ergreifend Erpressung. Wenn Apple sagen würde sie bieten mehr für die Kapazität als Asus, dann wäre es Kapitalismus. Wenn sie aber sagen, sie ziehen Aufträge ab, wenn Pegatron nicht aufhört für Asus zu arbeiten, dann ist das Erpressung. Wenn sie ein Problem mit Asus haben, dann sollen sie das ganz normal gerichtlich klären
 
@TechArea: Das ist wieder reine Spekulation.
 
@TechArea: Stimmt zwar, dass keiner von uns dabei war, aber bei Apple ist man in der Regel auf der sicheren Seite, wenn man die schlimmere Variante annimmt. Darauf deuten jedenfalls die bisherigen Erfahrungen hin.
 
apple hat einfach schiss.
 
@cygnos: Kommt mir langsam auch so vor! Schade eigentlich denn ich fand die sachen eigentlich immer recht gut.
 
@cygnos: juhu, bekomme -. apple hat einfach schiss da die konkurenz zu groß und zu stark wird.
 
meine fresse! kann endlich mal jemand apple verklagen? apple will wo am ende die Weltherrschaft ansich reißen.
 
@schmidtiboy92: Abgesehen davon, dass deine Zukunftsvorstellungen wohl total überzogen sind, gibts genug die Apple verklagen (Ob erfolgreich oder nicht sei mal dahingestellt)
 
ich hasse apple abgrundtief !!!
 
@C!own: Wenn an sonst keine Sorgen hat ^^.
 
@Windows8: meine grösste sorge ist, dass es apple gibt. sonst hab ich keine nennenswerte.
 
@C!own: hat dir Apple den Schnuller aus dem Mund geklagt?
 
@shinguin: apple kann bei mir nichts holen, im gegensatz zu dir, fanboy.
 
@C!own: Wie kann man eine Firma "abgrundtief hassen"?
 
@moribund: lies jobs biographie. da bekommst du einen einblick in sein denken, seine art, seine arbeit, seine mitarbeiter, seine firma... er ist einer der einfach keine konkurrenz duldet, fertig! zb. android wollte er um jeden preis vernichten. diesen kampf verfolgt jetzt sein nachfolger cook weiter. das war jetzt nur ein beispiel mit android aber es betrifft alles was mit apple nur im entferntesten gebracht werden könnte. sei es design, funktionen oder was weiss ich. stell dir vor mercedes würde genau so handeln bei den autos.
ich versteh nicht warum apple so verbissen ist....
 
@C!own: Und deswegen hasst Du ihn oder seine Firma abgrundtief? Wow!
 
@moribund: Macht genauso viel Sinn wie eine Firma sein Leben lang zu "Verteidigen" und Arguments- und Faktenblind immer den gleichen Hersteller wählen.
-Gilt nicht nur für apple sondern für alle Fanboys (Intel/AMD, ATI/NVIDIA, BMW/VW/Daihatsu etc...)
 
@tamandua: Volle Zustimmung!
 
@moribund: Das frag ich mich auch immer. Es kann nur eine Antwort geben: Neid
 
@alh6666: Nein, ich denke nicht, dass das Neid ist. Manche brauchen einfach ein Feindbild auf das sie alles mögliche abladen können, genauso wie manche ein "Fanboy" von etwas sein müssen um sich daran aufzubauen (was immer noch besser ist). Man sollte halt immer versuchen seinen eigenen Standpunkt kritisch zu hinterfragen ob man einigermaßen fair ist. Ich stehe hier auch Apples Verhalten kritisch gegenüber und finds nicht ganz in Ordnung, aber das war's auch schon. Außerdem verhält sich hier Apple so wie es wahrscheinlich die meisten anderen Firmen auch machen würden, wenn sie die Macht dazu hätten (was aber trotzdem keine Rechtfertigung dafür ist).
 
@C!own: Und ich mag keine Clowns...
 
@Brechklotz: danke für diese sehr konstruktiven beitrag.
 
@C!own: Gleichfalls...
 
Langsam wird es wirklich peinlich apple. Ich wollte eigentlich irgendwann in nächster zeit meinen G4 durch etwas neueres von apple ablösen für meine musiziererei.
Doch ich muss sagen das mir deren versuche andere auf übelste weise zu unterdrücken anstatt mit tollen produkten zu guten preisen zu punkten sowas von gegen den strich gehen!
Also apple ihr hättet wieder geld von mir bekommen aber dank eurem gebaren wird der alte g4 nicht abgelöst so einfach ist das.
Natürlich bin ich nur eine person aber wenn keiner anfängt kann es auch nie anders werden.
 
@Carp: Wer's glaubt! Allen die gross herum posaunen kann man kein Wort glauben... Es ist wie bei den Politikern... Wer am lautesten schreit, dem glaube am wenigsten...
 
@TechArea: Wie meinst du das denn? Stehe auf dem schlauch. Meinst du damit apple oder wie? Mich kannst du nicht meinen denn wenn ich was sage dann stehe ich dazu auch. Das wird sich auch nicht ändern. Und mein logic studio läuft auch noch weiter auf dem g4 so einfach. Durch die art und weise wird es kein apple produkt mehr neu geben bei mir. Auch wenn es das einzige ist was ich von apple besitze ist es dennoch so. Von mir gibt es kein geld mehr und wenn ich auf cubase umsteigen muss mit einem pc irgendwann. Aber auf dem g4 läuft das logic studio auch noch einigermaßen. P.S.:Groß rum posaunen ist was anderes in meinen augen aber wenn du meinst hast du halt recht und gut. Ich weiß ja das dem nicht so ist.
 
@Carp: Was hat der Vorfall mit Apple Produkten zu tun ? In der Wirtschaft passiert so etwas ständig. Die Verbraucher kaufen das was ihnen gefällt und schauen nicht, ob irgendwelche Unternehmen "fair" sind. Sonst kannst du gleich alle deine Elektronik Produkte raus schmeißen. Da gibts viele schwarze Schafe...
 
@algo: Aha das sehe ich anders denn ich schaue schon wo was herkommt. Natürlich hast du recht das man da nie ganz konform mit so einer einstellung gehen kann da stimme ich dir zu. Aber trotzdem kaufe ich zb. kaffe von fair trade und auch schokolade nur um ein kleines beispiel zu nennen. Und so geht es in unserem haushalt bei vielen sachen. Direkt vom erzeuger usw. usw.. Aber am anfang sagte ich auch ganz gelingt uns das auch nicht. Aber wir versuchen es wenigstens und fühlen uns ganz gut damit. Muss jeder selber entscheiden wie er es hält. Dervorfall ist ja nur einer von vielen die mir bei apple einfach aufstößt und deshalb sagte ich auch wird mein g4 doch keinem neuen weichen. Auch bei anderen herstellern versuche ich mich gut zu informieren und danach zu handeln wenn es mir möglich ist etwas auszugrenzen mit dem ich nicht zurechtkomme von der art und weise her.
 
@Carp: Hhmmm, die letzte Logic-Version, die's noch für Windows gab, ist, glaube ich, in 2001 auf den Markt gekommen. Doch als Tipp: Cubase 6 und Wavelab 7 sind Spitzen-Multitracker, -Sequenzer und -Editoren und laufen perfekt unter Windows 7 SP1 64-Bit. Wie gesagt, nur so als Tipp. Und starke Hardware gibt's auch zuhauf, von ganz vielen Herstellern, um Windows 7 darauf zu installieren. Fast zum halben Preis, übrigens.
 
@departure: Ich kenne mich auch ganz gut mit cubase aus denn viele mit denen ich so musiziere haben auch cubase. Ich mochte logic immer etwas mehr deshalb gab es vor weiß ich nicht 7 jahren mal einen g4. Kann mir auch vorstellen an cubase mit wavelab etc zu sitzen klar. Nur tut es auch mein g4 noch.
Kenne mich ja auch ganz gut mit hardware pcs etc aus denn bastel meine rechner ja auch seit jahrzenten selber zusammen. In gewisser weise hast du auch recht das ein pc viel günstiger ist etc.. Zum beispiel läuft hier auch immer noch der atari neben dem g4 andere würden sagen warum. Ich sage einfach der schmiert nie ab ;). Damals hab ich nur mit dem atari und cubase musiziert bis zum g4. Aber nochmal wirds kein apple. Nur so langsam ist es halt so das man sieht was noch so geht im vergleich zu dem alten g4. Wird dann wohl nen pc werden mit cubase so ist das halt.
 
@Carp: So ein gelalle. Wenn du so konsequent bist, dann schmeiss deinen G4 raus und kauf eine Dose. Ist zwei Drittel billiger und kanns besser wie ein Mac.. Machst du aber nicht und kaufst wieder einen Mac. Und könnte dir auch sagen warum. Aber lassen wir das.
 
@LastFrontier: Das ist schon lächerlich! Nein ich kaufe keinen apple mehr und das würde ich dir auch privat sagen das glaub oder nicht! Du bist genau das was du mir unterstellen willst. Es geht nicht um das geld denn meine ganzen musikinstrumente kosten viel geld und ja die stehen hier! Von roland bis akai bis.. aber das tut hier nichts zur sache. Du gehst von deinem handeln aus und zum glück bin ich nicht so.
Das selbe ging mir so als ich mir jetzt 2x neue plattenteller gekauft habe weil meine mk2s aufgegeben haben. Ich hätte auch wieder zu technics greifen können aber nein ich habe mir 2x stanton gekauft weil ich die getestet habe und für besser befunden so einfach kann leben sein. Ich möchte nicht gegen dich reden weil ich dich nicht kenne aber so wie du redest möchte ich dich persönlich auch gar nicht kennen bzw kennenlernen.
 
@Carp: Wenn es denn so ist - dann Respekt. Die meisten die ich kenne, handeln eben nicht so.
 
@LastFrontier: Kanns besser kann nur einer sagen der weder cubase noch logic richtig kennt! Beides hat vor und nachteile aber was unterhalte ich mich eigentlich noch mit so einem wie dir der meint er weiß wie ich ticke. ztzt mehr kann man zu so einem post wie von dir nicht sagen. Pass auf deine galle auf!
 
@Carp: Willkommen in der Scheinwelt von Winfuture, wo Apple der Teufel und alle anderen Firmen Engel sind!
 
Tja so ist Wirtschaft. Wer macht hat, nutzt diese eben leider aus. Aber bitte, tut doch nicht so als ob es so etwas vorher noch nie gab. Solche Fälle gibt es ständig. Es soll keine "Schönrederei" sein, aber man soll auch nicht meinen, so etwas passiere nur bei Apple....
 
@algo: Eine Macht, die allerdings zuvor(!) nicht durch Klagen zustande gekommen ist, sondern durch gute Produkte. Heute wollen sich ne Menge anderer Hersteller als Trittbrettfahrer auszeichnen und die Ideen und Entwicklungsarbeiten von Apple fürn "Appel" und 'n Ei in ihre Produkte einbinden.
 
Also gegen Microsoft hätte man lengst schon wieder Monopolklagen und sonstiges eingereicht wenn die sich so aufführen würde. Ist das überhaupt legal was Apple da abzieht?
 
@Suchiman: Spielt es eine Rolle ob es legal ist?
 
@Suchiman: Was hat das mit Monopolen zu tun? News überhaupt gelesen?
 
Wann wird Apple endlich zerschlagen? Das ist übelste Ausnutzung der Marktmacht. Microsoft wurde deswegen ohne Ende vor Gericht gezerrt und stand kurz vor der Zerschlagung. So einen Drecksverein wie Apple braucht kein Mensch.
 
@TiKu: Wenn sie so weiter machen, wird das durchaus passieren können. Insgesamt kommt mir Apple aber noch dreister vor.
 
Ich warte auf den Tag an dem dieses ominöse Apple TV raus kommt. Dann werden sicher Sony, Toshiba, LG, Samsung, Philips, etc gelich auch noch verklagt. Apple ist nur noch lächerlich. Witzig wäre eigentlich wenn die Zuliefere einfach keine iphones und ipads mehr bauen, oder aber bauen und nicht mehr ausliefern. Mal schauen was dann passiert. ^^
 
@Tomato_DeluXe: Dann rennen die Zulieferer auf ihren Ruin zu. Apple hat denen doch (angeblich) gesagt sie können ruhig das andere Notebook bauen nur verlieren sie dann Apple als Kunden. Ist quasi genau was du vorschlägst.
 
@Windows8: Ich denke nicht dass Apple einfach so ratzfatz neue Zulieferer finden würde. Wenn dann publik würde bei Verzögerungen wie Apple mit andern Firmen umspringt würden vielleicht sogar mal die Gerichte aktiv und dieser Schweinerei Einhalt gebieten.
 
@Tomato_DeluXe: Ich sage nochmal, wie auch schon an anderer Stelle: MACHT BITTE HEUTE SCREENSHOTS von euren TV-Geräten, um nicht NACHHER zu sagen, dass alles schon mal da war!!! Tut mir den Gefallen und hebt diese Fotos gut auf. _______ Samsung..... tsss
 
Was ist aber, wenn Apple einfach die Nase voll davon hat, dass wenn Sie ein Produkt auf den Markt bringen einfach von der Konkurenz nachgebaut wird ( Optik ect. ). Ich finde die Konkurenz von Apple sollte sich mal auf den Arsch setzten und selber coole Sachen hervorbringen. Das belebt auch das Geschäft.
 
@SofaSurfer: Es gibt durchaus "coole Sachen" da draußen, allerdings haben die wenigsten die Marketingabteilung und die TV/Kino/Whatever Präsenz die Apple hat. Und auch nicht das Geld, das alles durchzusetzen.
 
@SofaSurfer: Mach dich mal schlau von wem Apple das ach so coole Design hat. Kleiner Tipp: Ein Apple-Mitarbeiter wars nicht.
 
@TiKu: Also, falls du in den heutigen Produkten immer noch die Designstudien von Rams nachweisen willst, dann viel Spaß! Diese Zeiten sind seit knapp 7 Jahren vorbei. Inzwischen hat sich "Rams-Bekenner" Ive sich weiterentwickelt und eigene Ideen umsetzen können. Lesen hilft doch ab und zu, insbesondere hier.
 
@TiKu: Rams hat ein ultradünnes Laptop entworfen? Wow, zeig her!
 
Wer zahlt schafft an. Wer mehr zahlt, schafft mehr an. Gott sei Dank ist jedem in einer Marktwirtschaft freigestellt, mit wem und zu welchen Bedingungen man Business macht. Pegatron kann darauf eingehen (wenn der Apple Auftrag wichtiger ist), oder es lassen (wenn sie sich die Laptop Produktion nicht abnehmen lassen wollen). Wo ist das Problem? Wenn Pegatron nicht Apples Auftragsfertiger ist, geht das Geschäft halt an einen anderen. Jetzt tut doch nicht so, als ob das nicht üblich wäre, dass Großabnehmer großen Einfluß auf die Produktion hätten. Schaut Euch doch nur die Autoindustrie an.
 
Da kann man doch nur zum Hater werden !
Die schaufeln sich ihr eigenes grab.
Sowas ist faschistisch!

Wir sind toll alle anderen müssen verboten werden!
 
@Henno: Dann steck doch deinen Kopf in den Sand. Dann bekommst du nichts mit. ;-) Bei solchen Aussagen hier, kann man nur Apple unterstützen.
 
Also für Asus ist es lukrativer, sein Sach woanders herstellen zu lassen und in seinen "eigenen" Anlagen das Zeuch von der Konkurrenz herzustellen - um sich damit im Endeffekt selber an den Karren zu fahren. Doch, ja, klingt extrem logisch und völlig plausibel. Ich back jemand anderem seine Brötchen, und meine bäckt dann wieder ein anderer usw usw. Macht Sinn.
 
Was für peinliche Kommentare ... es wird wirklich immer lächerlicher hier!
 
@exocortex: Jep
 
Hmm... Intel hat ja mal ne Strafe für solche Exklusivabsprachen zum Zwecke der Behinderung der Konkurrenz bekommen. Ob Apple sowas auch passieren würde? Man darf zweifeln...
 
@DennisMoore: Intel war aber Lieferant, hier gehts um Apple als Kunden.
 
@alh6666: und? Für mich gehupft wie gesprungen. Der Wettbewerb wird so oder so behindert.
 
Am besten einfach alles von Apple boykottieren!!!
 
@Raupi419: Jo, und dich gleich mit! :-)
 
@wingrill2: Wenn Sie nur Müll Produzieren und mich nicht daran hindern etwas besseres zu kaufen ist es mir egal. Wenn Sie aber anfangen mich dabei zu hindern alternative Produkte zu kaufen stösst es mir sauer auf.
Alle die ein Apple Produkt kaufen unterstützen diese Praktiken. Deshalb finde ich man muss solche Leute aufklären.
 
@Raupi419: Die Leute, die Apple kaufen auf der einen Seite, haben die andere Seite kennengelernt und sind nach dem Wechsel glücklicher. Ich denke, dass sie aufgeklärter sind, als du dir je vorstellen kannst.
 
@wingrill2: Wussten Sie denn was für Praktiken von Apple unterstützt werden um so hohe Preise für Ihre Produkte verlangen zu können, also um den Käufer abzuzocken?
 
@Raupi419: Genau das ist ja nun wirklich Ansichtssache. Die Produkte sind ihren Preis wert!! Das sie nicht billig sind, versteht sich von selbst. Auf diese Schiene wirst du sie auch nicht sehen. Was auch gut ist!! Wenn ich das Wort Abzocke in einem Atem höre, schwillt mir der Kamm...
 
Für mich nur ein Grund mehr keine faulen Äpfel zu kaufen.
Hoffentlich geht es Apfel bald wie S.Jobs und geht vor die Hunde.

PS

Unliebsame Kommentare werden hier zensiert und gelöscht.
Ist das schon jemand aufgefallen?
 
@Trabant: Ja, meistens die Kommentare die pro Apple sind...
 
Gegen das Asus ZenBook wirkt das Apple Macbook Air wie Dreck.
Die von Apple kommen doch nur nicht damit klar, dass andere Hersteller bessere Produkte bauen. Wenn Apple so gut wäre, wie immer behauptet wird, hätten sie solche Aktionen nicht nötig.
 
@Madricks: Du willst doch nicht den Kühlschrank-Look des Zen verteidigen wollen? Viel Spaß beim Fingerabwischen! Mir reicht schon, wenn ich das zu Hause immer machen muss. Scheiß Edelstahl... ;-)
 
@wingrill2: Na klar - viel Spaß mit deinem Alufensterlook und deinem IDreck :-)
 
@Madricks: Danke, Küsschen!
 
für Kartelle gibt es eben kein App :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles