Valve: Neue Informationen zum Angriff auf Steam

Nach dem virtuellen Angriff auf Steam hat sich nun herausgestellt, dass möglicherweise doch sensible Kreditkartendaten entwendet werden konnten. Gabe Newell, der Chef von Valve, hat sich dazu näher geäußert. mehr... Steam, Valve, Spieleplattform Bildquelle: Valve Steam, Valve, Spieleplattform Steam, Valve, Spieleplattform Valve

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
daher lohnt es sich ein extra bankkonto einzurichten, ohne dispo und mit einen verfügbaren kreditkartenlimit um an solchen portalen teilzunehmen,
niemals sollte man das über das haupt kontolaufen lassen, was leider viele tun !
 
@goldtrader: wozu eine Kreditkarte benutzen, wenn Steam auch Click&Buy und PayPal unterstützt.
 
@ProSieben: auch paypal kann gehackt werden ?
 
@goldtrader: ja, aber wenn man bei PayPal nur die Bankdaten hinterlegt und man keine Kreditkarte hat, dann ist es eigentlich nicht so schlimm. Denn abgebuchtes Geld kann man sich ja zurückbuchen lassen. Ich weiß leider nicht wie es bei der Kreditkarte aussieht.
 
@ProSieben: Das geht bei einer Kreditkarte genau so.
 
@ProSieben: Ich glaube man hat bei der Kreditkarte ein Zeitlimit von vier Wochen, um das Geld zurückbuchen zu lassen.
Aber erst muss es einem mal auffallen, dass was fehlt.
 
@Madricks: 4 oder 6 Wochen nach Rechnungserhalt. Wenn das einem auf der Rechnung nicht auffällt ist teilweise selbst schuld ;)
 
@bluewater: Naja selbst schuld ist so eine Sache. Schuld ist in meinen Augen der, wer andere bestiehlt.
 
@Madricks: Ich sagte ja auch teilweise :) Eigenes Denken sollte schon noch vorhanden sein :)
 
@goldtrader: Ich bezahle auf Steam mit PaySafe. Funktioniert super.
 
@goldtrader: Wenn Kreditkartendaten durch Internetkriminalität kompromittiert werden, dann ist das alles (zumindest finanziell) kein Problem. Du rufst bei Deiner Bank an und schilderst den Fall. In der Regel wird die Bank dir aus Sicherheitsgründen kostenfrei eine neue Karte ausstellen und die alte sperren. Illegal abgebuchte Beträge werden zurückgebucht. Dazu musst du lediglich eine eidesstattliche Erklärung unterzeichnen, dass du diese Umsätze nicht getätigt hast. Ist mir schon 2x passiert, ging alles reibungslos und die illegal abgebuchten beträge (waren ca. 500 Euro in brit. Pfund) waren 2 Wochen später wieder da. Allerdings kann ich nur jedem raten, sein Bank zu informieren. Ansonsten könnte die Bank einem Fahrlässigkeit vorwerfen und die Erstattung verweigern. Btw. Die Bank hat sowieso keinen Schaden, der Händler, der die Karte akzeptiert hat ist im Endeffekt der Dumme, denn der bleibt auf dem Schaden sitzen.
 
Zum Glück bezahle ich mit paypal.
 
@lordfritte: Ach ja Paypal...
Zahl ich auch, weil ich den Käuferschutz toll finde [ironie leider off/]
 
@lordfritte: Ich verwende lieber Click&Buy. Dort habe ich noch nicht von schmutzigen Geschäftspraktiken gehört, wie zum Beispiel das Einfrieren von Geldern ohne Grund.
 
@Blackspeed: Ich bei PayPal auch nicht... Wenn man gegen die AGB verstößt, dann muss man sich im klaren sein dass die Konten eingefroren werden können
 
@Blackspeed: Ich glaub er spielt darauf an, dass damals die PayPal konten von wikileaks einfach so eingefroren wurden (wars wikileaks? weiß nichtmehr..)
 
@Marxus: Nein, Wikileaks meine ich nicht. Es gab mal Berichte von vielen kleinen Händlern, die das System genutzt haben (wegen der Kunden), wo PayPal einfach das Konto eingefrohren hat. So konnte der kleine Händler Gehälter und andere Aufwendungen nicht mehr begleichen.
 
@Blackspeed: Dafür ist Support bei Click&Buy nicht existent. Ich kriege heute noch Mahnung, wegen einer unrechtmäßigen Rückbuchung, wo ich fast täglich ne Mail an Support schrieb und bei der Hotline rausflog. (angeblich zuviele Anrufe)
 
Ich finde es scheiße, dass die Kreditkartendaten seit einigen Monaten bei STEAM gespeichert werden! War ganz entsetzt, als ich letztens was kaufen wollte. Steht alles schon drin. Und nirgends was zum löschen gefunden.
Sowas MUSS einfach jedes Mal neu eingegeben werden!!!
 
@Schweini1: Nö, ich will nicht jedes Mal den kram neu eintippen, gerade dann wenn ich "unterwegs" bin und nicht jeder Zeit meine Karte dabei habe.
Und wenn du im Steam mal auf dein Account klickst, haste Recht ne Schöne Option wie "Für Ihren Account ist derzeit die folgende Zahlungsmethode angegeben. Visa blabla (Löschen?)" ;)
 
ich finde hier sollte man die Freiheit haben selbst zu entscheiden, ob man die Daten gespeichert haben möchte oder nicht. Ich kann den Zwang die Kreditkarten Daten zu speichern nicht nachvollziehen. Was haben die davon?
 
@Wetter: Danke, da gugg ich gleich mal nach. Dort gehört das aber nicht hin, bzw ProSieben seine Option wäre MIR lieber.
 
@Schweini1 & ProSieben: Valve speichert nichts ohne euer Einverständnis. Wie immer gilt: Augen auf im Straßenverkehr. Wenn ihr im Bestellvorgang den Haken bei "Save my payment information so checkout is easy next time" rausnehmt, also dort, wo Adresse und Kreditkartendaten eingegeben werden, dann speichern die gar nichts. Ich muss jedes Mal alles komplett neu eingeben.
 
@makro_polo: also bitte. Komm doch hier nicht Fakten wo sich alle doch gerade so schön einig sind, dass Steam pöse ist
 
Da lohnt sich Paysafecard doch gleich viel mehr. Viele Spiele muss man eh aus dem UK Steam Shop kaufen.
 
Wenn ich die ganzen Horrormeldungen z.B. Sony und jetzt Steam lese bekomme ich schon ein unsicheres Gefühl wenn man mit Kredikarte zahlen soll, aber Stream bietet ja auch Alternativen an. Persönlich bezahle ich bei Steam grundsätlich mit Paypal, ok absolute Sicherheit gibts nicht, aber ich würde nichts im Netz per Kredikarte kaufen und wenn ein Händler nur diese Option anbietet, dann hat sich die Kaufabsicht bei diesem für mich schon erledigt.
 
@Zwerg7: Deine Kreditkartendaten können genauso gut bei reiner "Offline"-Benutzung in die falschen Hände geraten. Das größte Problem sind neben den einzelnen Händler, wo die Daten abgegriffen werden können, genauso gut die Unternehmen, die die Zahlungen verarbeiten (Bsp: http://tinyurl.com/7c96czs). Du gibst dich da also einer Illusion der Sicherheit hin. Die gute Nachricht ist einzig und allein, dass der zu übernehmende Schaden durch Kunden äußerst gering ist, bzw. gar kein Eigenanteil zu übernehmen ist.
 
@makro_polo: Stimmt schon, deswegen schrieb ich ja das es absolute Sicherheit nicht gibt und vermutlich auch nie geben wird. Selbst mein normales Banking oder Paypal kann abgegriffen werden. Es liegt auch in der Hand des Händlers wie du ja schon schriebst, wie verantwortlich er mit meinen Daten umgeht. Wenn ich dann lese das bei Sony die Masse der Kredikarten Daten unverschlüsselt auf dem Servern dümpelten, schwenkt man gedanklich um. Deswegen versuche ich wo immer es Alternativen der Zahlung gibt diese zu nutzen.
 
ja das passt schön. ich hab erst die letzten tage von steam ne email bekommen, wo jemand versucht hat mein pw zurückzusetzen. mein accountname war der person bekannt. Großes Kino.
 
@balini: Insofern dein Accountname nicht sowas wie "dJ45DxSF92tG4" ist, lässt man einfach x-tausende Möglichkeiten durchlaufen. Anders funktioniert das mit einigen Spammails auch nicht.
 
@klein-m: is klar. Mein Account Name hat auch Sonderzeichen und würde bei ein Dic attack auch nicht zu Tage kommen. Insofern fand ich das schon sehr interessant. Das Valle ihre accounts ja verloren haben ist ja bekannt.
 
Wenn ich mal mit Kreditkarte zahlen muss, dann nur mit Prepaidkreidkarte. Wird vorher Geld eingezahlt und dann mit der Karte im Netz bezahlt! Könn ruhig meine Daten haben, könnten nichts damit anfangen! :-)
 
@BuzzT.Ion: kannst du einen guten prepaidkreditkarten anbieter vorschlagen `?
 
@gast27: Nunja, ich hab alles bei Sparkasse liegen! Konto, Kreditkarte, Versicherungen! Ist vll. nicht für dich das Beste, aber relativ günstig und alles unter einem Dach!
 
HAHAHA !!!!!11111 Oh, halt wartet! Mir haben die ja auch Steam untergeschoben! Wird ja zu gerne gut verborgen gemacht, etwa bei Spielen die man im Laden kauft. Egal ob Steam, Origin, Ubisoft DRM, dieser ganze DRM Kram dient nur dazu Kunden zu gängeln und am Gebrauch ihres gekauften Eigentums zu hindern. Da passt der Ubisoft Totalausfall genauso ins Bild http://winfuture.de/news,67936.html wie das Ding letztes Jahr mit den Sony Playstation Netzwerk und nun diese Daten, die bei Steam in schlechten Händen sind. Man sollte eigentlich wirklich nichts mehr kaufen.
 
@Feuerpferd: "Wird ja zu gerne gut verborgen gemacht, etwa bei Spielen die man im Laden kauft." Ich habe hier zufällig ein im Laden erworbendes Spiel, welches einen Steam-Account erfordert. Und was steht hinten drauf? "HINWEIS: Um dieses Produkt verwenden zu können, müssen Sie dem Steam Subscriber Agreement ("SSA") zustimmen. Aktivieren Sie dieses Produkt per Internet, indem Sie ein Steam-Konto beantragen..." Sry, aber es steht mehr als deutlich hinten auf der Hülle drauf! Mal ganz davon abgesehen, dass man dank dem Internet überall und jederzeit in Erfahrung bringen kann, welche Form von DRM ein Spiel besnutzt. Wer da von "verborgen" oder Ähnlichem redet, ist meiner Meinung nach einfach nur zu dumm zum lesen...
 
@Moinz: Du zeigst das ordinäre Stockholm Syndrom. Bislang waren Apple Fanbois für das Stockholm Syndrom bekannt, aber bei Steam Opfern tritt es mindestens genauso hartnäckig auf.
 
@Feuerpferd: Ich habe lediglich deine Behauptung widerlegt, dass alles angeblich heimlich und "gut verborgen" gemacht würde, ohne dabei eine persönliche Meinung über DRM-Maßnahmen abzugeben. Oder soll man falsche Behauptungen neuerings einfach so stehen lassen, nur weil diese gerade gegen Steam geht? Wenn du der Ansicht bist, man würde Steam einfach so untergeschoben bekommen, solltest du besser mal sachliche Argumente vorbringen, warum dem so ist, anstatt eine korrekte und belegte Aussage als Fanboy-Gequatsche abzutun!
 
@Moinz: Du hast hat gar nichts, versuchst bloß als Astroturfing Bodenpersonal Valve nicht so blöde scheinen zu lassen, obwohl Käufer gefährdet werden, wie der Artikel beschreibt. Die zwei Acounts fallen auf: http://winfuture.de/mywinfuture,126399.html und: http://winfuture.de/mywinfuture,126399.html Astroturfing, kommt inzwischen in immer mehr Foren vor, aufmerksame Teilnehmer merken das.
 
@Feuerpferd: Lol, nur weil sich zufällig auch ein anderer User zu einem Valve-Thema registriert hat, um seine Meinung zu sagen, bist du der festen Überzeugung, dass ein amerikanisches Unternehmen nichts besseres zu tun hätte, als sich in deutschen Foren zu reggen, um Kleingeistern wie dir den Garaus zu machen? Nur jemand, der keine Argumente hat, hat es nötig vom Thema abzuweichen und andere zu diffamieren!

Tu dir doch bitte selber einen gefallen und mach dich hier nicht lächerlich! Statt unsachlich zu werden und mir ständig auszuweichen, solltest du mal lieber deine Aussage erläutern, warum Steam dir angeblich "heimlich" untergeschoben werden würde. Oder kannst du deine Behauptung etwa nicht begründen?
 
@Feuerpferd: Und um mal eins klar zu stellen, ich bin Steam-Nutzer, stehe dieser Plattform aber keineswegs unkritisch gegenüber (z.B. was die feste Bindung meiner Spiele an einen Account anbelangt). Das ändert aber nichts daran, dass deine Aussage mit dem "heimlichen Unterschieben" kompletter Blödsinn ist! Ein blinder 'Hater' ist nicht wirklich besser, als ein blinder 'Fanboy'...
 
@Feuerpferd: Und du bist gegen alles was nicht Open Source ist oder deiner Meinung nach überflüssig... Der typische Nörgler halt.
 
Da düfte sich Valve auf Klagen freuen. Geschädigte Kreditkartenbesitzer können klagen.
 
@jediknight: Nur wenn Valve ein fahrlässiger Umgang mit den Daten vorgeworfen werden kann. Da die Daten aber vorschriftsmäßig verschlüsselt waren, ist dies unwahrscheinlich.
 
@jediknight: Bei Valve bricht bereits Panik aus. :-) Jetzt melden die sich schon extra hier heute Abend auf Winfuture an, um dich davon abzubringen: http://winfuture.de/mywinfuture,126408.html
 
@Feuerpferd: Ja, ich hoffe Gabe Newell bezahlt mir die Überstunden, damit ich mich noch auf 500 weiteren Foren und News-Seiten anmelde, um leuten wie dir den Wind aus den Segeln zu nehmen...es mag ja auch Menschen geben, die sich registrieren, weil sie einfach nur etwas zum Thema sagen wollen...Ps. Bezahlt dich der Kindergarten eigentlich dafür hier Minuse zu verteilen? ^^
 
@Feuerpferd: Würdest du selbst dich eigentlich eher als vollkommen durchgeknallten Verschwörungstheoretiker oder vielleicht doch eher als ganz normalen Paranoiker bezeichnen?
 
@DON666: Ich habe eher das Gefühl, er ist von der Konkurrenz engagiert worden und betreibt selbst Astroturfing, um gegen bestimmte Produkte zu wettern. ^^
 
@Moinz: Damit gibst Du es endlich zu, das Du für Steam Astroturfing betreibst. Warum nicht gleich so? War doch ganz einfach.
 
@Feuerpferd: Hallo, hier ist Gabe Newell! Da unsere Außendienstmitarbeiter von Valve es wohl nicht hinbekommen dich mundtot zu reden, habe ich mich jetzt extra hier registriert, um die Sache selbst in die Hand zu nehmen (denn ich habe jetzt Feierabend und eh nix Besseres zu tun). Also, du konntest immer noch kein Argument liefern, warum du denkst, dass dir Steam heimlich untergeschoben wird, obwohl es klar auf der Verpackung steht, wenn ein Spiel einen Account benötigt. Liegt das daran, dass du keine Argumente hast oder bist du einfach nur nicht zu einer anständigen Diskussion fähig?
 
@Feuerpferd: Achja, da Half-Life 3 eh auf Eis liegt und ich wirklich nix Besseres zu tun habe, will ich dir auch mal kurz Nachhilfe in Sachen Textverständnis geben: Der Satz von Moinz war ganz offensichtlich ironisch gemeint und wenn man von Konkurrenz spricht, muss das nicht zwangsläufig bedeuten, dass man gerade von der eigenen Konkurrenz redet. Aber gut, das erfordert natürlich ein Mindestmaß an kognitiven Fähigkeiten, um das nachvollziehen zu können.
 
Da lob ich mir die PaySafe cards und meine wöchentliche Passwortänderung :D
 
@Schwaus: Kaufe eigentlich auch nur über die PaySafe-Cards, vor allem, weil alles völlig anonym abgewickelt wird und man die Dinger an so gut wie jedem Kiosk bekommt. ^^
 
@Gabe_N: ich hab keine kreditkarte und bin noch nicht so wirklich sicher ob ich mir paypal oder so holen soll... da geh ich lieber zum nächsten laden und hol mir ne karte...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum