US-Vater 'erschießt' das Notebook seiner Tochter

Um seine Tochter nach einem respektlosen Facebook-Beitrag zu "erziehen" hat der US-Amerikaner Tommy Jordan deren Notebook mit Pistolenkugeln durchsiebt. Die Aktion dokumentierte er in einem Video, das er ins Internet stellte. mehr... Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wen ich mit meinen kindern nicht mehr klar komme greif ich zur waffe... typisch usa - die lösung aller probleme ist eine waffe.
 
@asd332222: *Rummms*, die Pauschalkeule.
 
@felixfoertsch: wenn es in den USA schlechte Nachrichten gibt a la "Killerbienen im Süden gesichtet" oder "HurrikanWarnung in Florida" dann gibt es tatsächlich einen Anstieg bei den Waffenverkaufszahlen.
 
@felixfoertsch: Ist doch so, sobald in den merkwürdigsten und abwegigsten Situationen eine Waffe im Spiel war, war meist ein Ami dran beteiligt. :D
 
@felixfoertsch: Wie war das noch vor 3 Wochen...?
Mutter sitzt im Haus, hört zwei Einbrecher. Ruft ängstlich Polizei an, fragt nach, ob sie schießen darf, Polizist sagt - erschießen ist Notwehr. Tür geht auf, Frau erschießt ohne Warnung einen Einbrecher. Freispruch, weil sie bei der Polizei nachfragte, ob es Mord sei.
 
@MichamelXP: Ist in dem Fall aber doch auch tatsächlich ok. Warum sollte die Frau eine Warnung aussprechen? Die Einbrecher sind schließlich in ihrem Haus. Eine Warnung würde lediglich die Erfolgschancen einer Verteidigung mit Waffengewalt verringern.
Zudem wurde die Frau in dem Fall garnicht angeklagt sondern der andere Einbrecher - Anklagepunkt: Mord.
 
@hezekiah: Ich kenne den konkreten Fall nicht, aber so wie es für mich klingt, ist es nicht OK. Sie hätte dem Einbrecher bestenfalls drohen können (solange er nicht angreift), aber von vornherein erschießen halte ich nicht zwingend für gerechtfertigt. Der Einbrecher könnte auch einfach gehofft haben ein leeres Haus vorzufinden und ein paar Dinge mitgehen zu lassen. Wäre er erwischt worden, hätte er vielleicht die Flucht ergriffen statt die Frau zu töten und später vielleicht geschnappt worden. Aber so ist er gleich tot.
 
@Ramose: schon mal bei dir eingebrochen worden?
nein? dann würde ich den leuten keine guten ratschläge erteilen.
 
@morq: Nicht in meiner Anwesenheit. Jedoch wäre die Tötung eines Menschens für mich die allerletzte Option, wenn Leib und Leben von mir oder einer anderen Person in Gefahr wären. Nicht jedoch, um materiellen Besitz zu verteidigen, der steht für mich generell unter dem menschlichen Leben (Notzeiten, in denen mancher Besitz wiederum Lebensnotwendig ist, sind etwas anderes). In dem oben geschilderten Fall war sogar die Polizei bereits informiert, also würde ich zuerst mich zurückziehen und auf Zeit spielen. Wenn ich nicht entkomme, den Täter mit der Waffe bedrohen, falls möglich, bzw. ihn kampfunfähig machen und versuchen mit ihm zu reden und wenn all das nichts hilft und der Täter noch immer versucht gegen mich vorzugehen, dann kann man Tötung als letzte Option in Betracht ziehen. Im geschilderten Fall war es aber wohl gleich die erste Handlung und dieses Verhalten ist Problematisch, da es nebenbei auch eine größere Fehlerquote mitsich bringt (bspw. Mann kommt eher von Arbeit und schleicht sich rein, da er vllt. eine Überraschung machen möchte, wenn Frau ihn für Einbrecher hält und sofort beim ersten Kontakt schießt, kann es für spätere Erkenntnisse zu spät sein).
 
@MichamelXP:

Was ist daran Mord. Mag ja diskussionswürdig sein, ob die Polizei zum Schießen ermuntert. Aber einen Einbrecher im eigenen Haus erschießen, kann nach meinem Rechtsverständnis kein Mord sein.
 
@asd332222:
Bleibt nur zu hoffen das die CDU/CSU davon nichts mitkriegt..
 
@hezekiah: Warum? Was war doch die Autoritätsperson, die hart durchgegriffen hat. Das ist bei den Konservativen doch OK! Anders, wenn die Tochter den Rechner ihren Vater "erschossen" hätte...
 
@asd332222: Joah - mit ner Waffe den Rechner, von dem vermutlich der Post gesendet worden war "abzuknallen" kann man auch als eine Form von Gewaltandrohung der Tochter gegenüber werten. Nächster Schritt sind dann quasi 9 Kugeln (eine "wünscht" sich die Mama) direkt in die eigene Tochter. Ich würd nen Psychologen empfehlen. Für alle drei.
 
@Diak: Eher Psychotherapeuten, Psychologen sind nur Wissenschaftler.
 
@asd332222: Also selbst wenn ich ne Waffe hätte, wären mir die Kugeln zu schade für so ein scheiß, vermutlich wäre der Laptop bei mir einfach mal zufällig aus dem Fenster geflogen.....
 
@X2-3800: Korrekt, bei mir hätte der Laptop auch 'fliegen gelernt'.
 
@asd332222: Offensichtlich hast du den Sin dieser Videobotschaft nicht verstanden. Er hätte es auch mit einem Hammer machen können.
 
@Tarnatos: Wollte ich auch grade schreiben. Ich bin zwar generell gegen Waffen, aber in diesem Falle spielt es keine Rolle, ob man mit einer Pistole oder mit einem Hammer oder sonstwas den Laptop zerstört.
 
@Tarnatos: Er hätte auch eine andere Lösung suchen können, z.B. Laptop wegschließen für eine Zeit. Weiß er denn, ob er nicht auch wichtige Daten seiner Tochter zerstört hat? Z.B. eine Hausarbeit für die Schule, etc. Wenn er mit seiner Tochter geredet hätte, auch über seine Enttäuschung, und als Konsequenz Laptopverbot für vllt. einen oder zwei Monate, hätte es auch einen Effekt, ist aber nicht so brutal. Was, wenn die Tochter darüber so verärgert oder verzweifelt (da ja vmtl. ihre Fotos und Musik auch hin sein dürfte) ist, dass sie die 45er nimmt und ebenfalls 9 Schuss verteilt (inkl. den 7. für Mama)? Keine gute Lösung.
 
@Ramose: mein Gott bist Du empfindsam. Das ist eine verwöhnte Göre, der man einmal sagen muß wo der Hammer hängt - aber nicht mit einer Waffe, die Füße hätten für den Laptop auch gereicht.
 
@222222: Klar muss man sie erziehen und zeigen, dass es so nicht geht. Aber nicht mit Gewalt. Gewalt erzeugt Gegengewalt. Man sollte ihr viel eher klar machen, welche Konsequenzen es hat bzw. haben kann, wenn soetwas via Internet veröffentlicht wird (zumal, wenn er sich in ihren Account "hacken" musste es ja nur halböffentlich war), vielleicht auch, dass z.B. Verleumdung den Vater z.B. den Arbeitsplatz kosten kann und sie dann nicht mehr diesen Luxus haben kann. Man sollte vielleicht nicht die eigene Teeniezeit vergessen und wie man sich da fühlte und von der Meinung der Eltern (zumindest öffentlich / gegenüber diesen) hielt (auch wenn man sich manchmal insgeheim doch bewusst war, dass die Eltern nicht nur unrecht haben;)) und daraus resultierend mehr Milde und Liebe gegenüber den Kindern zeigen. Wenn diese "Monsterphase" überstanden ist, die Kinder wieder Vernunft annehmen und rückblickend erkennen, dass sie zwar schief lagen, die Eltern aber rücksichtsvoll waren, zahlt sich das ganze oft aus.
 
@Ramose: Ich habe selbst 5 Kinder. Glaube mir ich weiß wovon ich rede. In dem vorstehenden Fall haben natürlich die Eltern auch eine ganze Menge Mist gemacht. In den Staaten regelt man halt vieles mit der Knarre. In meiner Jugendzeit war ich 1 Jahr im Schüleraustausch dort. Möchte aber nicht da abgemalt sein . Hier bei uns ist es immer noch am schönsten. Allerdings gibt es solche Gören hier natürlich auch ......
 
@asd332222: Alles mit der Waffe zu lösen - ja das ist typisch für die USA. Es wäre wesentlich geiler gewesen, wenn er sich auf den kleinen Rasentraktor inkl. Anhänger gesetzt hätte und mit laufendem Mähwerk den Laptop geschrottet hätte. Das hätte noch das ein oder andere "Like" bei FB gegeben...
 
@asd332222: Ich hab ein Hammer beim Desktop PC meines Sohnes genommen, aber nur weil ich keine Waffen habe.
 
Wenn der Vater sagt, dass der Post seiner Tochter respektlos war hat er Recht. Seine Aktion war allerdings auch respektlos und äusserst unbeherrscht. Eine Autorität sollte eine andere Lösung finden, als sofort die Knarre zu zücken. Auch wenn sie nur gegen den Laptop gerichtet ist, so ist es eine irrationale Aktion. Manch einer würde darin fast schon eine Gewaltandrohung sehen.
 
@ctl und Co: genau, und hätte er es mit einem hammer gemacht, dann wäre es ja natürlich... auch eine gewaltandrohung, die eigene tochter mit einem hammer zu erschlagen... schon klar! darauf wärt ihr alle ja auch gleich sofort gekommen, wenn das hier in deutschlnd einer so gemacht hätte. einfach lachhaft was ich hier heute wieder lesen muss! hauptsache die schublade wieder aufmachen und die anderen schlechtreden...
 
@larusso: Ich würde jeden als unbeherrscht bezeichnen, der auf diese Weise versucht sich bei seinem Kind Respekt zu verschaffen. Man braucht sich ja nicht zu wundern, dass ihn das Kind nicht als Respektperson wahrnimmt, wenn er sich selber so infantil verhält. Feuerwaffen sind zu allem gedacht, aber ganz sicher nicht zur Erziehung von Kindern.
 
@asd332222: "die lösung aller probleme ist eine Waffe". Nein, ich benutzte einen Hammer mit 1500g. tut's auch ;-)
 
ah ja. Anstatt also mit der Tochter vernünftig zu reden spitzelt er ihr nach und zerstört ihr Eigentum. Ich bin mir sicher, dass das den Haussegen wieder geraderückt...
 
@zwutz: IHR eigentum? Ich nehme stark an dass die Eltern das Notebook gekauft haben und nicht sie..
 
@Ludacris: Für meine Schwester und mich war/ist es normal das wir usn solche Geräte selber kaufen.
 
@Knerd: Ja aber hast du dir das Video angeschaut? Ihc bin mir sicher dass diese Person sich noch kein Gerät selbst gekauft hat
 
@Ludacris: Er wird wohl kaum auf das eigene Laptop schießen, wenn es die Tochter nur mitbenutzen darf. Es wird also ein Geschenk gewesen sein und somit ihr Eigentum.
 
@zwutz: Oder aber er hat es ihr für schulische und private zwecke zur verfügung gstellt..
 
@Ludacris: Gelegentlich meinem Notebook einen Headshot zu verpassen möchte ich mir auch leisten können! Hat der schon mal was von einfach weg nehmen oder verkaufen gehört?
 
@BadMax: Du brauchst doch deinem Notebook dann keinen Headshot verpassen. Du schreist es einfach an, ist viel einfacher ;)
 
@BadMax: Es gibt Tage, da möchte man das am liebsten einfach mal machen, das Notebook abschießen. ^^
 
@Ludacris: Ich glaub ehh das er das irgendwo indirekt erwähnt, so nach dem Motto: Wenn sie einen Laptop braucht muss sie sich ihn selber kaufen und dann meine ich noch zu hören das er noch 100$ für irgendwas anderes zurückhaben will. Kann mich aber täuschen...
 
@X2-3800: jap er hat gesagt wenn sie bis zum college einen neuen will muss sie ihn sich selbst kaufen, vorher will er aber noch die rund 130$ zurückhaben für die software
 
@X2-3800: Ja, sie muss sich in Zukunft selber einen kaufen und ihm die 130$ für die ganze Software bezahlen, die er ihr an dem Tag, an dem er den FB-Eintrag entdeckt hat, gekauft und auf den Laptop gespielt hat.
 
Erinnert mich an diesen Psycho-Andreas aus Frauentausch. HAAAAAAAAAAALT STOOOOOOOOOOOPP.
 
@fb1: absolut! und mindestens genauso krank ist dieser auf technik schiessende vogel...
 
@fb1: Was kümmern uns deine Fernsehsendungen? Interessiert keine Sau!
 
@Zero-11: Beruhige dich doch Andreas.
 
@fb1: Glaubst du wärst irgendwie schlau oder so? Immer noch eine Glotze zu hause aber einen auf Intelligent machen. Witzig bist du auch nicht.
 
@Zero-11: HAAAAAAAAAAAAAAAAALT STOOOOOOOOOOOOOP!!!!!!!!!!!!!!!!!!! JETZT IST RUHE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
fragwürdige Erziehungsmaßnahme, aber typisch Ami halt. Immer ne Knarre in der Hand. Howdy Cowboy!
 
endlich einer der es durchzieht und nicht nur droht, denn die meisten eltern die ich kenne kenne schimpfen über ihre kinder, haben aber keine ahnung davon wie man ihnen grenzen setzt. (auch wenn es auch andere möglichkeiten gibt als das nb zu erschießen)
 
@ExusAnimus: Ich denke als Informatiker hat er viel bessere, gewaltlose Möglichkeiten Grenzen zu setzen ;)
 
@FieserFisi: ich sag ja dass es andere möglichkeiten gäbe, mir gings nur darum dass enldich mal einer handelt ;)
 
@ExusAnimus:
Ob man so Grenzen setzen sollte ist aber sehr fraglich. So ein Verhalten dürfte meiner Meinung nach eher zu einer weiteren Entfremdung führen.
Es ist für Kinder vermutlich schwer nachvollziehbar warum es eine Putzfrau für die Eltern gibt aber sie trotzdem deren Arbeiten erledigen müssen. Natürlich ist es absolut vertretbar das Kinder solche Sachen erledigen aber es obliegt den Eltern den Kindern klar zu machen warum sie das machen. Wasser predigen und selbst Wein trinken bringt einfach nichts. Die Kinder sind ja nicht bescheuert.
 
@hezekiah: natürlich war sein weg nciht der optimale, aber es wurde ja niemand verletzt. es war aber immer noch besser als sie dafür zu schlagen... *aneigenekindheitzurückdenk*
 
@ExusAnimus: Schon aber das niemand verletzt wurde ist ungefähr ein ähnlich gutes Argument wie "Koksen ist ja immer noch besser als russisch Roulette spielen"..
Da läuft einfach fundamental etwas schief. Wenn eine Mutter ihrem Kind eine Ohrfeige gibt weil das Kind kindische Dinge macht läuft auch etwas schief.
 
@ExusAnimus: Auch wenn das vielleicht der falsche Weg ist, manchmal sollten Eltern um einiges härter durchgreifen. Was sich so einige Kiddies leisten ist schon hart.
 
@easy39rider: Ahja - beim nächsten Mal nicht das "arme Notebook" abknallen, sondern gleich die Tochter, hm? Grenzen setzen ist okay - aber nicht mit Waffengewalt. ;)
 
@Diak: Ich habe doch gleich im ersten Satz geschrieben das es der falsche Weg ist.
 
@easy39rider: genau das meine ich! alle eltern die ich kenne heulen nur rum wie schlimm ihre kinder sind, im gleichen zug springen sie aber wenn das kind "hopp" sagt, anstatt dass sie mal etwas dagegen unternehmen
 
Das man über so einen Schwachsinn überhaupt berichtet ist es arm.
 
@kubatsch007: Finde es schon okay darüber zu berichten. Allerdings fehlt wie der Vater sich über die Privatsphäre-Einstellungen hinweg gesetzt hat. Das wäre für mich aus IT-Sicht der interessanteste Aspekt gewesen.
 
@hezekiah: WLAN gesnifft? vorallem da er das Video nacher auf ihrer Wall postet
 
@Ludacris: versteht ihr eigentlich englisch?
ER hat den rechner eingerichtet....
und auch nen keylogger etc installiert (schreibt er zwar nicht..aber wie sollte er sonst da rumschnüffeln?
 
Hat jemand den Youtube-Link?
 
@felixfoertsch: Entschuldigung, hab ihn gefunden: http://www.youtube.com/watch?v=kl1ujzRidmU
 
Als nächstes schiesst er auf seine Tochter? Ich kanns mir vorstellen.
 
@Menschenhasser: So ein Quatsch...
 
@Big_Berny: Und warum sind seine methoden zur erziehung seiner Tochter Schusswaffen?
 
@Menschenhasser: Ich sag ja nicht, dass es ein gutes Mittel zur Erziehung ist. Aber nur weil er ihr (bzw. sein) Notebook zerstört, wieso sollte er dann auf Sie schiessen? Hast du das Video überhaupt gesehen? Im Übrigen hat sich seine Tochter auch nicht über Gewalt beschwert, was sie aber sicher hätte, wenn das ein Problem wäre. Sie wollte einfach im Haushalt und im Garten nicht mithelfen. Geht wahrscheinlich allen so (war bei mir auch so), aber man muss ja nicht die Eltern auf Facebook fertig machen wollen - wenn's nicht wirklich etwas Schlimmes ist
 
@Menschenhasser: Naja, du darfst ein paar Dinge dabei nicht ganz außer Acht lassen: Erstens erzählt er ausführlich darüber, dass seine Tochter schon einmal auf FB öffentlich über die Familie hergezogen ist, wofür sie dann Stubenarrest kassiert hat und gewarnt wurde, sowas doch bitte sein zu lassen, dann hat er ihr einen Tag vorher das Gerät gerade von seiner Kohle flottgemacht, und zum Dank kommt dann sowas von ihr. Und außerdem scheinen die in einer Gegend der USA zu leben, wo das Hantieren mit Waffen nicht so ungewöhnlich ist wie bei uns (nicht, dass ich das generell gutheißen würde, aber es ist eben eine völlig andere "Kultur", die du nicht mit hier vergleichen kannst). Jedenfalls ist die "liebe Kleine" nicht so *ganz* unschuldig an der Sache.
 
@DON666: So sehe ich es auch. Warum soll man sich alles von seinen Kindern gefallen lassen ?
 
@DON666: Waffennarren sind Kulturlos
 
@Menschenhasser: DAS habe ich mit keiner Silbe abgestritten. Lesen und verstehen...
 
@DON666: Allein schon das 'Kultur' ist nicht erwähnenswert.
 
@Menschenhasser: Ich glaube schon, mich verständlich genug ausgedrückt zu haben. Aber noch mal für dich: Obwohl ich die Wahl der Mittel sicherlich für übertrieben halte, kann ich durchaus Eltern verstehen, denen ihre Panzen manchmal tierisch auf den Sack gehen. Da ich selbst in der Pubertät auch ziemlich viel Streß gemacht habe (u. a. auch wegen "Sklavenarbeit"), bin ich auch der Meinung, das halbwegs beurteilen zu können; zumindest hätte ich manches Mal im Nachhinein nicht mit meinen Eltern tauschen wollen.
 
@Menschenhasser: "Und warum sind seine methoden zur erziehung seiner Tochter Schusswaffen?" weil, wenn er nen hammer genommen hätte, ihr keine schublade mehr hättet öffnen können und das eigentliche erziehungsmittel wahrscheinlich (gesehen) und anerkannt hättet! wobei ich kaum glaube, dass keiner von euch hier das eigentliche erziehungsmittel tatsächlich nicht gesehen hat... ihr wollt einfach nur nicht! bei nem hammer oder ein wurf aus dem fenster hättet ihr alle gejubelt, obwohl es mit einer waffe auf genau das selbe hinausläuft! aber nein, es sind amis, die ja alle waffenverrückt sind. amis sind ja eh schon schlecht, also reden wir doch auch so über die und öffnen die schublade mal ganz weit. es ist ja auch so einfach, ich versteh schon...
 
Übel: was ist wenn sie für die Schule einen Aufsatz schreiben muss? Ähnliche Sachen kann sie zudem auch auf dem Smartphone schreiben.
 
@zivilist: Bei extremen Fällen kann man dann Papier und Stift benutzen und muss zur Recherche halt in die Bibliothek gehen. So haben wir es zumindest früher in der Schule gemacht. Ich weiß natürlich nicht ob es in den USA in jedem Ort eine entsprechende Bibliothek gibt.
 
@hezekiah: Du vergisst dabei, dass heutige Aufgabenstellungen durchaus auch dem Internet angepasst sind. Vielleicht sind die Antworten auch in einer Bibliothek zu finden, aber sie sind dann wesentlich umfangreicher zu erledigen. Wenn z.B. in einem Fachtext Begriffe unklar sind, sind diese mittels Wikipedia schnell erklärt, in der Bibliothek musst du auf ein oder mehrere Lexika und Wörterbücher zurückgreifen, das dauert enorm. Zudem kommst du viel schlechter an wissenschaftliche Publikationen ran, da ja nicht jede Bibliothek über alles verfügt. Also es mag auch ohne Rechner funktionieren, ist aber bei den Anforderungen manchmal nicht zumutbar.
 
@Ramose: Wenn die 15-jährige, um die es hier geht, jetzt Schwierigkeiten haben sollte, an ihre hochwissenschaftlichen Publikationen für ihre bestimmt bald anstehende Dissertation zu gelangen, dürfte ja wohl ein der Lehrkraft überreichter Zettel mit dem passenden YT-Link in der Schule als Entschuldigung akzeptiert werden, oder?
 
@DON666: Ich sagte ja nicht, dass sie an ihrer Dissertation arbeiten würde, denn da reicht das Netz nicht aus. Jedenfalls bei uns in der Schule waren Onlinerecherchen notwendig um eine gute Note zu bekommen. Auch, weil die Bibo meist nicht auf dem aktuellen Stand ist (können sich schließlich nicht jedes Jahr hunderte Bücher neu kaufen) und es als Schüler schwierig war in die DB oder Unibibo zu kommen, dafür brauchte man teils Sondergenehmigungen.
 
@zivilist: Das Smartphone ist zwar schwerer zu treffen weil kleiner, aber ein paar Kugeln gehen da auch rein :)
 
Kennste das noch?: http://goo.gl/Dru7u
 
@all: und wenn die es elektronisch abgeben muss. Das habe ich auch eigentlich gemeint. Wusste nicht, dass ich es hier extrem ausführlich schreiben muss, damit es auch jeder versteht.
 
@zivilist: Es gibt tatsächlich Fälle wo man die Hausaufgabe nicht statt als Word in Papierform einreichen kann? Würde mich wundern aber in 12 Jahren kann sich ja viel tun..
 
@hezekiah: in 12 Jahren hat sich in Sachen Schule ne Menge getan.
 
Ich bezweifele, dass das Notebook als Garantiefall anerkannt wird. :-) Übrigens lesen wir morgen "US-Teen von zu Hause weggelaufen". Ja, die Pubertät ist schon eine schwere Sache...
 
@Kobold-HH: In den USA ist alles möglich, schließlich stand nirgendwo in der Bedienungsanleitung und in den Garantiebestimmungen, dass man nicht drauf schießen darf oder die Garantie dann erlischt. :)
 
@mh0001: Ab morgen wird sich das spätestens aber bei allen neuen in den USA-Verkauften elektronischen Geräten ändern ;)
 
@mh0001: Traurig aber wahr :D
 
Ich muss sagen, dass ich das Video ziemlich witzig finde und sie selbst Schuld ist. Auch wenn ich selbst kaum je eine Knarre zur Verfügung haben werden. :) Im Übrigen glaube ich nicht, dass er sie bespitzelt hat. Seht euch doch einfach das Video an, anstatt nur den Text zu lesen. Er war tags zuvor einen halben Tag damit beschäftigt, ihren PC zu aktualisieren, Fehler zu beheben und neue Software zu installieren. Sehr gut möglich, dass da im Browser einfach Facebook geöffnet war.
 
@Big_Berny: Hatte auch überhaupt nicht den Eindruck, dass er so ein Psychopath ist, wie ihn die meisten oberen Kommentare beschreiben. Hat wohl keiner das Video angeschaut. PS: Hätte das NB ja gerne mal aufgeklappt gesehen ;)
 
@monte: Eben! Wenn man den Artikel nur liest, bekommt man ganz ein falsches Bild. Stimmt, das offene Notebook wäre spannend gewesen. :)
 
@monte: Wir sind hier auf Winfuture, die Hälfte kann wahrscheinleicht kein oder nur sehr wenig Englisch und vom Rest machen sich wohl auch nur ca. 50% die Mühe mehr als nur die WF-News zu lesen indem sie sich die dazu gehörenden Videos anschauen oder auf anderen Seiten mehr zu dem Thema lesen ;)
 
Hab manchmal das Gefühl hier nuckeln die Babys an Mutters Brust, in USA am Lauf der Waffe....
 
That's the american way! ^^
 
Uhhh ein ganz harter mit Hut und Waffe, wie männlich.
 
@lutschboy: männlicher als ein Lutschboy allemal :D
 
Awesome! Der Mann steht hinter seinem Wort. Hier heule nzwar viele rum weil er ne Knarre benutzt hat.. was Ich sicherlich nicht gut heißen will. Würdet ihr reumheulen wenn jemand nen Baseballschläger oder nen Eimer Waser benutzt?
 
@JustDaniel: Ob Baseballschläger, Schußwaffe oder sonstwas, der Mann hat ein Problem und zwar ein gewaltiges.
 
@Zwerg7: Seine Tochter auch.
 
@Kobold-HH: Wahrscheinlich Vorbildwirkung
 
@Zwerg7: Ne Teenagerselbstüberschätzung und genau so wie er geht man dagegen vor man denunziert so ne Drecksgöre einfach und nimmt ihnen das was ihr das was ihr lieb ist damit sie mal merken es gibt nichts geschenkt. Wer so bscheuert ist und glaubt es helfen immer Worte und gutes Zureden hat einen an der Waffel und braucht sich nicht wundern wenn einem die Kinder dann auf der Nase rum tanzen. Der Mann ist klasse und kosequent der scheiß Laptop is en Stück drecks leblose Technik.
 
@JustDaniel: Mit welchen Mittlen die Zerstörung begangen wird ist garnicht das Problem sondern dass, dieses Problem nicht via Dialog gelöst wurde. Meine Eltern haben mich nicht gerade antiautoritär erzogen aber Gewalt mussten sie deswegen trotzdem nicht einsetzen.
 
@hezekiah: Wenn man die Jugend von heute anschaut sieht man ja wie sehr das neumodische "über die sache reden" funktioniert. Glaub ein Klapps ab und an würde den meisten nicht Schaden. Und wenns die Tochter nicht ander kapiert (Im Sinne von Reden und Hausarrest) dann warum nicht?
 
@JustDaniel:
Die Jugend von heute ist ein Produkt der Jugend von gestern.
 
@hezekiah: Hast Du schön gesagt :-)
 
Wie ein trotziges Kind... der muss selber noch erwachsen werden.
 
@noComment: Feuer mit Feuer bekämpfen glaubst vom Ignorieren wirds besser ? Erziehst du so Kinder ? Oder meinst du Worte helfen ? Naiver als du kann man auch kaum sein
 
Ich bin mir ganz sicher, so verschafft er sich Respekt bei seiner Tochter ... /ironie off. Es gibt tausend andere Möglichkeiten, was man machen könnte (wenn reden nicht mehr hilft) aber gleich eine Waffe? hallo?
Mit dem Video wird einmal mehr das Vorurteil "typisch USA" unterstrichen...
Der Vater muss sich nicht wundern ... die Tocher fällt nicht weit vom Stamm.
 
@KoeTi: Dummes gelaber hätts auch einfach aus dem Fenster schmeißen können lol oder ich wär halt mit em Auto drüber gefahren. Du Boon siehst nur die Waffe worums geht ist der scheiß Laptop ist im Arsch wie is schnuppe.
 
@Nobodyisthebest: Und deine letzten Wörter sind halt typisch "Erwachsen", also auch nicht besser als die "achso Bösen" Tennies. Wers glaubt wird sellig.
 
@eragon1992: lol typisch erwachsen junge die einstellung das den meisten teenies einfach mal ne ordentliche tracht prügel fehlt hab ich schon seit ich 18 bin und gar noch früher und all zu lang is das auch garnicht her
 
@Nobodyisthebest:
daß DU das nicht versteht, ist laut deiner schreibweise verständlich ... denk mal drüber nach
 
Das ist ein ganz normaler Typ, also nix Psycho. Ich finde seine Reaktion auf das unverschämte Verhalten seiner Tochter absolut in Ordnung. Vielleicht war der Weg mit der Knarre etwas übertrieben aber ob er ihr Notebook nun kaputt tritt oder mit ner Knarre durchlöchert is eig. egal - am End kommt das selbe bei raus -> Kaputtes Notebook. ---- Ein großteil der heutigen Jugend ist etwas hängengeblieben. Sie haben keinen Respekt mehr vor nix. Es wird schnell vergessen, dass die Eltern sie seit fast 16 Jahren durchfüttern, es sind die Eltern die tag täglich schufften gehen damit sie was zum anziehen und Geld in der Tasche hat, es sind die Eltern die sich eig. beklagen müssten. Das Mädel hat da mal absolut nix zu melden. ---- Man darf auch nicht vergessen, dass sie vorgewarnt wurde. Es war scheinbar nicht das erste mal! Ich hab großen respekt vor dem Vater. Hut ab.
 
@sLiveX: Das sind alles voreilige Vermutungen nach dem Motto "Er hat eine Waffe in der Hand, somit ist er im Recht". Auf die Idee, das er seine Tochter tatsächlich schikanieren könnte, kommt wohl niemand.
 
@noComment: Voreilige Vermutung? Waffe in der Hand? Ich hab doch eben geschrieben, dass das etwas unpassend war. Wo liegt also dein Problem? *g*. "Auf die Idee, das er seine Tochter tatsächlich schikanieren könnte, kommt wohl niemand." -> Wäre das nicht auch eine voreilige Vermutung? ... Heutige Kids fühlen sich bei jeder kleinigkeit schikaniert. Sagste denen mal "geh mal dein Zimmer aufräumen", kommt: "Bin ich hier die Putzfrau oder was?".. Und den freunden wird Erzählt: "Ey alter meine fu** Eltern ey die Fu** mich so ab neee? Als bin ich ihr knecht so lassen mich so voll das Haus putzen..". Mehr sag ich dazu nicht :D.
 
@noComment: Klar, durchaus möglich. Aber sLiveX geht jetzt wahrscheinlich von dem aus, was der da in dem Video - ausführlich - erzählt hat. Und ehrlich - der erweckte nicht den Eindruck, vollkommen verblödet zu sein (er hat sogar das Wort "definitely" im Kommentar zum Video auf YT richtig geschrieben, was die meisten Amis nicht beherrschen). Eigentlich machte er doch - bis auf die Schüsse - eher den normalen Eindruck eines Vaters, der von seiner Tochter enttäuscht ist. Den typischen "Proll-Redneck" stelle ich mir anders vor.
 
@DON666: Es weiß doch wirklich niemand etwas genaueres über die familiären Verhältnisse. Ein Youtubevideo genügt mir nicht um die Schuldfrage eindeutig zu klären. Darauf wollte ich hinweisen.
 
@noComment: Seine Tochter gehört auch schickaniert für ihr drecks verhalten lern English du Bob
 
@Nobodyisthebest: Bist du frustriert, weil du selber bei der Erziehung deiner Kinder Probleme hast?
 
@noComment: Looool was glaubst warum ich keine habe ? Um so Bobs wie dich die welche mit ihren haben auszulachen
 
@Nobodyisthebest: Unlogisch, denn dann müsstest du den Cowboy auch auslachen und nicht verteidigen.
 
@noComment: Falsch du fördest mit deiner Einstellung solch ein Verhalten er wirkt mit seiner Einstellung entgegen und zieht eine Grenze.
 
@Nobodyisthebest: Und wenn seine Tochter die Grenze überschreitet, was ist dann? Darf er sie dann erschießen?
 
@noComment: Soviel grütze im Hirn muss erst mal einer haben.... nur weil du niemals nen verantwortungsvollen Umgang mit ner Waffe erlernen wirst muss der gute Mann aus dem Video das nicht auch.... wobei ich mich bei ihm Entschuldigen muss er beherrscht ihn ja im Gegensatz zu dir schon.
 
@Nobodyisthebest: Doch, hab ich! Ich war bei der Bundeswehr.
 
@noComment: LOOOOOOLLLL beim größten Kindergartenverein Deutschlands ich lach mich schlapp
 
@Nobodyisthebest: Ja, aber Erwachsenenausdrücke wie "LOOOOOLLL" hat man da nicht gebraucht.
 
@noComment: Im Internet muss man sich ja so ausdrücken das man auch verstanden wird wenn du natürlich nicht gerne so sprichst das dich jeder versteht tut es mir ja außerordentlich leid deinem niveau nicht in dem dir zustehenden Maße zu entsprechen.
 
@Nobodyisthebest: Du erstaunst mich immer mehr. Wenn "LOOOOOOLLLL" schon allgemein verständlich ist, wieso hast du dann noch "ich lach nich schlapp" angefügt?
 
@noComment: In welchem meiner Kommentare verwendete die begrifflichkeit "allgemein verständlich" ? Ich sagte "ausdrücken das man auch verstanden wird" das bedeutet ich verleihe meinen Aussagen ein größeres Verständnisspektrum wenn ich Dinge wie LOOOOOOLLLL und ich lach mich schlapp im selben Satz verwende. Zugleich würde ich es als stylistisches Mittel indentifizieren was die stärke meiner Meinung über deine Ansichten angeht.
 
@Nobodyisthebest: "Im Internet muss man sich ja so ausdrücken das man auch verstanden wird." Also allgemein verständlich...
 
@noComment: Im hinblick darauf deine Welt vielleicht zu erschüttern aber seit wann sind Dinge die als allgemein verständlich gelten wirklich allgemein verständlich ?
 
@Nobodyisthebest: Seit 40000 Jahren, 2000 Jahren oder schon immer. Suchs dir raus.
 
@noComment: und seit noch längerer Zeit gabs trotzdem immer einen der es doch nicht verstanden hat. Was lernen wir daraus ? Die Aussage allgemein verständlich ist ein absurdum in sich selbst.
 
@Nobodyisthebest: Nicht ganz, denn das Wort "allgemein" ist kein absoluter Begriff und lässt Ausnahmen zu.
 
@noComment: und wie oft wird es trotz allem als absolut ausgelegt wenn es um verständnis fragen geht ?
 
@Nobodyisthebest: An der oftmals unterschiedlichen Auslegung besteht kein Zweifel - wenn das der Hintergedanke deiner Frage ist.
 
@noComment: schon also wieso ist meine breitere Sprachwahl in der Hinsicht zu kritisieren wenns doch nur ums verständnis geht was ja sowieso der hauptauslöser in den meisten streitfällen ist die Interpration des einen auf das gesagte des anderen.
 
@Nobodyisthebest: Wieso beschwerst du dich? Du hast diese "breitere Sprachauswahl" benutzt um deinen Gemütszustand auszudrücken/zu verstärken. Es war keine normale oder ernsthafte Antwort auf meinen Kommentar. Meine Antwort darauf war Zugegebenermaßen spitzfindig.
 
@sLiveX: Ja, genau, der Mann hat Weihnachten auch NÜsse mit seiner 45èr geknackt und das ist alles Gewohnheit alles mit ner Waffe zu regeln. ist egal...
 
@sLiveX: Vielleicht haben die heutigen Jugendlichen vor nix mehr Respekt (wobei ich das für ein Gerücht halt von BILD-Lesern dass das heut schlimmer ist als vor X Jahren) weil ihre Eltern alles kurz und klein schießen und schlagen in ihrer Erziehung? Du hast ne ganzschöne verquerte Ansicht einer Vorbildfunktion. Und es ist die -Pflicht- von Eltern ihre Kinder zu versorgen, das kann man Kindern wohl kaum anrechnen. Und es ist ganz normal als Teenager auch mal bös auf seine Eltern zu sein. Wenn die Eltern dass vernünftig durchstehen, wird das Verhältnis in den 20ern sehr viel besser. Die Tochter wird jetzt jedenfalls immer in Erinnerung haben, wir ihr Vater zur Pistole griff als sie sich Teenagertypisch verhielt. Und davon soll sie Respekt bekommen? Wohl eher Angst und die ein oder andere Neurose.
 
@lutschboy: Klar deswegen schaut man ja auch einfach nur zu geh mal mit deiner neumodischen Erziehung nach Neu Köln mal sehen wieviel anklang du damit findest
 
@Nobodyisthebest: Ich hab 7 Jahre in Neukölln gewohnt und nur positive Erfahrungen gemacht. Wie lang wohnst du schon da oder warst du überhaupt mal da? Oder wieder nur Klischees aus BILD & Co nachgeplappert? Und selbst wenn hier und da Jugendliche durchdrehen - wie gesagt - dann liegt dass an den Eltern, die ihren Kindern nicht genug Aufmerksamkeit gaben, sondern eben Gewalt und sowas vorgelebt haben. Und wenn einer von hundert Jugendlichen austickt, dann kriegen viele schnell das Bild: Jaja die böse dumme Jugend verrohrt immer mehr. Aber die 99 friedlichen fallen halt nicht auf und werden nicht wahrgenommen. Und ich wüßt jetzt nicht was an einer Erziehung ohne den Einsatz von Schußwaffen "neumodisch" sein soll.
 
@lutschboy: Die Frage ist wo ist da bitte Erziehung mit Schußwaffe ? Ich sehe keine Teenager der eine Schußwaffe an die Schläfe gedrückt bekommt.... Wie wärs wenn du dich mal auf das wesentliche Konzetrierst und nicht nur auf WAFFE WAFFE WAFFE ? DER LAPTOP IST DER MITTELPUNKT DIESES VIDEOS DER AUFGRUND DES VERHALTENS DER TOCHTER AUßER FUNKTION GESETZT WIRD !!! DU REDEST VON OPFER DES BILDZEITUNGSNIVEAUS ? WESSEN OPFER BIST DU GERADE GEWORDEN ?
 
@Nobodyisthebest: Es geht eben nicht um die Waffe, auch wenn die durchaus auch gewichtig ist, sondern darum, dass hier von Gewalt gebrauch gemacht wurd. Weil die Tochter frech war, wurd ihr Laptop zerstört. Der Vater spielt also der Tochter Gewalt als Form der Konfliktlösung vor. Und dann wundern wenn der unzufriedene Nachwachs das adaptiert.
 
@lutschboy: Ähhh ich würde sagen er führt ihr etwas vor das so Beispielhaft ist das man sich ne Scheibe von abschneiden sollte und zwar wenn man mal wut hat oder entäuscht ist man seinen Ärger nicht gegen lebende sondern wenn überhaupt gegen leblose Dinge wendet. Und der Laptop war vielleicht ne Überlassung von ihrem Vater aber sicher nicht ihr Eigentum genauso wenig wie die 130$ an Software die er einen Tag zuvor dafür ausgegeben hat. Du glaubst vielleicht das gut zureden Automatisch was bringt aber es gibt auch Menschen da gießt du mit guten Worten nur noch zusätzliches Öl ins Feuer und vor allem musst du in deiner Art dafür prädistiniert sein auf andere beruhigend zu wirken.
 
@Nobodyisthebest: Ok also wenn Jugendliche ihre Wut an Mülltonnen, Autos und dergleichen auslassen, ist dass dann in Ordnung? Das klang ein paar Kommentare weiter oben von dir aber irgendwie noch ganz anders. Ansonsten auch egal, hab du deine Meinung, ich persönlich bin kein Freund von Wutanfällen, Rumgeballere und Gewalt, wenn du das super vorbildlich findest - dann bitte.
 
@lutschboy: Erstmal vorweg: Ich lese weder die Bild-Zeitung, noch schaue ich RTL & Co. Ich habe berufstechnisch viel mit Kids und Jugendlichen zutun und ich erlebe diese respektlosigkeit tagtäglich. Meine Ansicht ist denke ich ganz und gar nicht verquer, denn wenn man es pädagogisch angeht, muss ein Kind _von klein auf_ lernen, dass ein schlechtes benehmen immer Konsequenzen hat. Sei mal nicht so naiv! Natürlich ist das jetzt kein Aufruf zu "Schlagt Eure Kinder wennse Mist bauen!" (auch wenn die eine oder andere Schelle manchmal angebracht wäre ;)). Das reden und die Kindererziehung a la Katharina Saalfrank funktioniert ab einem bestimmten Alter einfach nicht mehr, da sie bereits wissen was richtig und was falsch ist. Es ist ihnen schlicht und ergreifend egal. Natürlich haben viele Eltern selbst schuld an der Misere aber das ändert an der eigentlichen Tatsache nichts. Manchmal muss man ihnen nunmal was wegnehmen, manchmal muss man auch mal lauter werden. Es ist wie es ist. Du hast sicherlich mal das Video von diesem Richter gesehen, der seine Tochter Jahre lang mit nem Gürtel traktiert hat. Sowas führt zu sozialen ängsten und Neurosen. Aber nicht das was der Typ gemacht hat. Hätte er sie nun selbst mit Schlägen & Co. dazu gezwungen - Okay! Würde ich dir vollkommen Recht geben, aber das.. Ich glaube weniger.
 
Eine Intelligente Form der Problemlösung, zerstören von Eigentum. Ja das bringt die Familie natürlich wieder zusammen. Der Vater hat zwar den Konflikt mit seiner Tochter nicht geklärt und die Tochter fühlt sich jetzt nur noch mehr in die Ecke gedrängt aber hey wer brauch den schon praktikable und funktionelle Lösungen?
 
@Zero-11: Was fürn Erziehungsratgeber für geistig Zurückgebliebene hast en du gelesen ?
 
@Zero-11: geht es geht dem cowboy vielleicht darum von der tochter und den freunden die das posting der tochter sweet finden respekt zurück zu bekommen?
 
Das mit der Knarre zu erledigen ist schon reichlich bescheuert und typisch Amiland. Die restlichen Argumente des Vaters kann ich aber nachvollziehen. Mein Neffe, der 14jährige Sohn meines Bruders, empfindet schon die kleinsten Bitten seiner Eltern nach etwas Hilfe in Haus und Haushalt als "Strafe", ist nur noch am Motzen, gibt nur noch maulige Antworten undsoweiter undsofort. Doch anstatt mit einer Knarre auf ein Laptop zu ballern gibt's doch da noch was anderes: Mit den Kindern REDEN und bestimmte Verhaltensweisen und Notwendigkeiten ERKLÄREN (obwohl mein Bruder damit auch noch keinen so rechten Erfolg hatte, aber er gibt nicht auf). Gewalt ist jedenfalls nicht die richtige Maßnahme, schon gar nicht mit Feuerwaffen, auch wenn das Ziel bloß ein Notebook ist. Obwohl mein Vater sagen würde, daß eine ordentliche Backpfeife, zur rechten Zeit gegeben (also im passenden Moment), schon so manchen, überbockigen Teenager zur Räson gebracht hat. Ich würde es jedenfalls mit Reden versuchen, und nicht lockerlassen. Irgendwann zieht der Verstand auch mal ins Oberstübchen von Teenagern ein, auch, wenn's Jahre dauert.
 
@departure: es wird doch gesagt... die haben des öfteren drüber geredet... leute schaut ihr euch nichts an?! -.-'
 
@Stylos: Na ja, "des öfteren drüber geredet" klingt für mich aber auch etwas nach "zu früh die Geduld verloren". Der (richtige) Umgang mit den eigenen Kindern ist für Eltern ein lebenslanger Prozeß, egal wie alt Eltern und Kinder irgendwann sind. Für meine Eltern sind mein Bruder und ich immer noch ihre Kinder, auch wenn wir nun schon alte Säcke sind (also Ü40). Und es gibt auch heute noch immer viel Redebedarf.
 
@departure: looooooool du bist ja so ein booon klar hat er keinen Erfolg und den werd er auch nie haben wenn er nicht ordentlich durchgreift.
 
@Nobodyisthebest: Und was ist dann "ordentlich durchgreifen" (außer, mit einer Knarre herumzuballern)?
 
@departure: Ne Backpfeife und den Arsch voll haben noch wie was geschadet diese ganze Fernsehscheiße mit Super Nanny schluß mit Hotel Mama HALLO gehts noch das Fernsehn nix realität da werden leute bezahlt für ?!? Und der Pädagogick Müll braucht einfach zuviel Zeit entweder man ignoriert das Kind einfach oder man knallt ihm mal eine fertig groß was anderes braucht man nicht. Wer so bescheuert ist und sein Kind auf eine Stufe mit einem selbst stellt und das schon im Kleinkindalter braucht sich auch garnicht wundern. Entscheidungs und Bestimmungsrecht hat sich ein Kind zu erarbeiten so führt man es auch auf diese Art und weiße ins Leben. Wenn man ein Kleinkind schon entscheiden lässt das es jetzt die und das will und es ihm auch noch gibt hat man schon verloren und das wird nicht mehr besser durch reden das schleppt sich fort bis ins Teenageralter und da wirds dann richtig spaßig weil das geht dann so gut wie garnichts mehr da hilft nur noch Feuer mit Feuer und bis das Kind begreift wer wen eigentlich mehr braucht
 
@Nobodyisthebest: Hat nen großen Haken deine Theorie, denn du bist aufgrund vorhandener Gesetze verklagbar und das von deinem eigenen Kind, wenn du es schlägst. Gibt nunmal eindeutige Gesetze dazu, wonach eine gewaltfreie Erziehung stattzufinden hat bzw. erwartet werden kann. Gibts seit mehr als 10 Jahren. Guckst du hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetz_zur_%C3%84chtung_von_Gewalt_in_der_Erziehung
 
Der Computer ist der beste Freund des Menschen (Meine Hündin ist schon alt und pennt fast den ganzen Tag...) ... Also... OMG du hast meine Freundin ('rumzicken' Plugin erfordert WindowsXP oder älter) getötet !! Jetzt muss ich Amoklaufen !! Stirb! Stirb .45er STIIIIIIIRB!!! .. Es sind immer die scheiss .45er! http://www.youtube.com/watch?v=mng8fBc1cXI
 
Psychopath! Der Tochter die Leviten lesen wäre ja noch in Ordnung gewesen, aber die Ballerei ist bedenklich. Kann von Glück reden, dass er sich nicht selbst verletzt hat, mit so einer 45er soll wohl nicht zu spaßen sein. Auch ein Querschläger könnt zu schweren Verletzungen führen. Abgesehen davon, hat er jetzt erst so richtig Geld verpulvert, oder sind Notebooks in den USA viel zu billig, so dass die dort schon als Zielscheiben in Schützenvereinen und im Garten verwendet werden? Was wird die Tochter daraus lernen? Eine 15 Jährige verwöhnte Göre? Höchstens, das Facebook unsicher ist und der Herr Papa ein Psychopath. Das mit dem unsicheren Facebook wäre zwar schon ein bisschen was dazugelernt, dass aber etwa selbstständig den Abwasch zu machen und das Bett herzurichten zu den täglich wiederkehrenden Selbstverständlichkeiten gehören, die einfach Bestandteil des normalen Lebens sind? Sicher nicht! Aber das wird ihr dann spätestens klar werden, wenn sie nicht mehr bei Papa und Mama wohnen darf und sich die Unterkunft selbst erarbeiten muss. Der Vater war auch sichtlich aufgeregt. Kein guter Zustand mit einer 45er in der Hand. Möglicherweise hatte er sich vorgestellt, wie er noch Jahrelang für ein Studium seiner Tochter zahlt, was in den USA bekanntlich viel Geld kostet. Bloß hat er jetzt auch noch Zusatzkosten produziert, mit dem zerballern des Notebooks. Und die verwöhnte Göre denkt sich jetzt auch noch, das Vater sowieso zu viel Geld hat, wenn er schon das Notebook für Schießübungen benutzt. Ein Teufelskreis!
 
@Feuerpferd: Bei 95% deiner Kommentare denke ich mir auch dein erstes Wort. ;-) Achso: Hohlspitzgeschosse neigen nicht unbedingt zu Querschlägern, also keine Angst. ;-)
 
@klein-m: Vom Notebook ist kein Abpraller zu erwarten, aber unter der Oberfläche könnten Steine liegen. Steine sieht man ja bereits auf dem Standbild des Videos schon rundrum rausgucken. Der Irre hat ja aus kürzester Entfernung geschossen. Der hätte aber ganz plöth geguckt, wenn er plötzlich mit den Füßen im eignen Blut paddeln müsste.
 
@Feuerpferd: Leider haben Festplatten ihre Bezeichnung zu unrecht. :)
 
@Feuerpferd: Da kann die Welt echt froh sein, dass du kein Ballistiker bist...
 
@Feuerpferd: Du hast in deinem Leben noch keine Waffe in der Hand gehabt oder ? Denn wärst ne Gefahr wenn man dir jemals eine geben würde
 
@Feuerpferd: Hätte nichts dagegen gehabt, wenn er selbst ein paar Kugeln reinbekommen würde. Das würde ihn echt nichts schaden. So nach dem Motto. "Zapp Zapp Zapp Tanz, Tanz, Tanz du Narr. Aua mein Zeh!"
 
@eragon1992: Ich dachte an Steinsplitter, Steine gucken da ja aus dem Boden raus.
 
muhha, erst kaufens der nen laoptop dann geht tochter ins inet, auf facebook netten bericht und wieder ein opfer wegen facebook. nur zum brüllen. was sagt uns das? kauft den kindern nicht internetfähiges zeugs kommt nix gutes bei rum, als ich 15 war hat es ein posiealbum auch gemacht :-) :-) :-)
 
Die Aktion hat richtig ins schwarze getroffen und hat voll meine Zustimmung. An den Beiträgen der ganzen Kinder hier ist zu erkennen das sie den Sinn nicht verstanden haben aber die herrlich theatralische Aktion richtig gut wahrnehmen. Hätte der Vater das NB in einen Wassereimer gesteckt oder aus dem Fenster geworfen wäre die Aktion verpufft und hätte nicht mal in den Nachrichten gestanden. Und wenn einige hier der Meinung sind das Eltern ihren Kindern hinterherschnüffeln dann sind es genau diejenigen die eine etwas intensivere Erziehung brauchen könnten.
 
Jemand am Mittwoch Dr. Who gesehen? "Denken Sie, Sie könnten einen wie mich abknallen?" - "DAS SIND AMERIKANER!!!" - "Nicht schiessen... Alles, nur nicht schiessen *panik*"
 
Idiot! jetzt muss er der Tochter ein neues kaufen
 
@WinTux: Komisch, habe aus dem Video eine ganz gegenteilige Information erhalten... :-)
 
@WinTux: Oder er lässt es einfach ? Schon mal daran gedacht ?
 
@WinTux: Ich würde ihn dazu zwingen. ;-)
 
Die ist es selbst schuld. Der Mann hat vollkommen recht. Wenn sie alles von ihren Eltern bekommt usw, und sich dann zu fein ist mal die Spülmaschine auszuräumen etc, dann hat der genau richtig gehandelt. Die hat ja auch wirklich schlecht über ihre Eltern geredet.

An die, die hier rummeckern und sagen "typisch USA" die müssen erstmal Englisch lernen und das verstehen können. Der war wirklich sauer und das kann man nachvollziehen.
 
Der Vater macht weder einen primitiven noch einen unbeherrschten Eindruck. Er ist nicht unsympathisch, und sein Verhalten läßt einen gewissen Humor erkennen. Auf das Notebook schoß er mit einer gewissen Lässigkeit und keinesfalls wutentbrannt. Sein Auftreten und sein "Vortrag" machen deutlich, dass er seine Tochter nach wie vor gern und nichts gegen Kids hat. Er trat auch nicht belehrend auf. Er machte nur deutlich, dass es so nicht geht und die Kids etwas mehr Respekt vor ihren Eltern haben sollten. Das Schießen ist ungewöhnlich. Das stimmt. Wer weiß, was er sich dabei gedacht hat. Er erledigte das aber locker und ohne jede Aggressivität. Vielleicht ist der Vater ab und zu mal ein kleiner Witzbold, der etwas Außergewöhnliches braucht. Eins ist an seinem Verhalten erkennbar. Er ist jederzeit bereit, mit seiner Tochter in Ruhe zu sprechen. Der Vater erweckt keinesfalls die Vorstellung, dass er gegenüber seiner Tochter handgreiflich werden könnte. Das Schießen ist zwar ein "Gewaltakt", doch gewalttätig ist der Vater gegenüber seiner Tochter und anderen ganz bestimmt nicht. Das ist mein Eindruck, den ich beim Betrachten des Videos gewonnen habe.
 
@manja: Schießen ist automatisch ein Gewaltakt ? Wie jetzt gehts noch ? Wenn man mit Waffen nichts zu tun hat sollte man tunlichst jede Kritik daran unterlassen.
 
@Nobodyisthebest: In dem Fall gebe ich dir absolut Recht.
UPDATE: Gebe dir nicht Recht.
 
@Nobodyisthebest: Selbstverständlich kann man von einem "Gewaltakt" sprechen, wenn etwas zerstört wird. Ich verstehe nicht, warum du auf meinen Kommentar gleich so aggressiv reagierst? Ich habe lediglich das aufgeschrieben, was ich beim Betrachten des Videos empfand.
 
@manja: Ich sag ja auch nichts gegen deine Meinung die du über den guten Mann hast die ist ja auch vollkommen korrekt aber das Schießen an sich ist eben kein Gewaltakt jedoch kommt mir gerade das ich deinen zusammenhang nicht verstanden habe und deine aussage zu allgemein aufgefasst haben muss dafür bitte ich um entschuldigung jedoch mit der Fußnote das das wohl weniger ein Gewaltakt als ein Akt der Entäuschung war die Waffe wie man bei den meisten hier sieht überschattet das nur.
 
@Nobodyisthebest: Ist schon in Ordnung. Hier kann es schnell mal zu Mißverständnissen kommen. Ist eben kein persönliches Gespräch, in dem sich alles viel leichter klären läßt.
 
@manja: So sieht es aus wie ich oben schon erwähnt habe die meisten Ungereimtheiten entstehen durch die Interpretation des einen auf das gesagte des anderen.
 
@manja: 100punkte,
töte das tool! cooler Typ, würde glatt behaupten, besser gehts nicht von der erzieherischen Wirkung her. Vlt. sehr rabiat, aber auch sehr konkret, und ich glaube, die Message ist beim Empfänger angekommen ;-)
 
@defenderger: Ja die Message ist herübergekommen. Probleme löst man mit Waffengewalt - zuerst Warnschüsse in die Luft (aufs Notebook) und dann...
 
@noComment: ...und dann wird er definitiv nach Schweden fahren und Inselurlaub machen... janee iss klar. Bei den Amis ist sehr sehr viel anders, als bei uns, bitte immer dabei nicht vergessen!
In z.b Florida darf man schon auf verdacht schießen, ohne konkreten Anlass, wenn Mann sich bedroht FÜHLT. Muss man mehr sagen?
 
@noComment: So da du ja meinst harmloses zu dramatisieren möchte ich mal wissen ob dann darmatisches verharmlost.
Folgende Situation du siehst wie Frau von nem Kerl vergewaltigt wird der Typ hat sie vorher mit ner Waffe bedroht hat sie aber im Zuge seines tuns fallen lassen du bist da und es wird jetzt eine Entscheidung von dir verlangt. Nimmst du die Waffe und bedrohst den Kerl das er damit auffhört oder bittest du ihn höfflich darum ? Du darfst davon ausgehen das du keine ernsthafte Gefahr für den Kerl darstellst um ihn mit gewöhnlichen Mitteln davon abzuhalten also was tust du ?
 
@Nobodyisthebest: Du bringst hier jetzt aber zwei total unterschiedliche Sachen, denn für den Mann hier bestand überhaupt keine Gefahr, aus der er sich mit Hilfe einer Waffe hätte befreien müssen. Hier handelt es sich nicht um eine Notwehrsituation.
 
@noComment: was Notwehr ? Bist du das Vergewaltigungsopfer ? Wenn du denn Kerl erschießt landest du trotzdem vor Gericht und die Balistik wird dir dann bescheinigen ob und wie. Geh mal davon aus die Frau rennt weg vor Angst und du stehst da mit Pistole und nem Toten.
Außerdem hab ich doch gesagt du dramatisierst harmloses jetzt möcht ich mal wissen ob du dramatisches verharmlost und dir mal ne Situation gestellt was du tun würdest hast du nicht gesagt weshalb weichst du einer konkreten entscheidung aus ?
 
@Nobodyisthebest: Ich bezog mich nicht auf die Vergewaltigung, denn damit hat ja der in der News geschilderte Fall überhaupt nichts zu tun. Nur soviel: Wenn es um Leben und Tod geht ist ein Waffeneinsatz völlig anders zu beurteilen.
 
@noComment: Wer ist hier eigentlich das wirkliche Kind? Wahrscheinlich war die Facebooknachricht auch noch gefakt.
 
@defenderger: WORD !
 
@defenderger: Selbstverständlich befürworte ich so ein Verhalten nicht. Aber es ist nun mal passiert. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass der Vater gegenüber seiner Tochter gewalttätig werden könnte. Jedenfalls macht er nicht den Eindruck.
 
@manja: ich hab auch so etwas nie in den Raum gestellt, sehe das aber absolut genauso wie du. Wenn ich ehrlich bin, ich hätte einen Plasmabrenner genommen und ein "diss-like Button" rein gebrannt, anschliessend das gewinnbringend mit T-Shirts ausgeschlachtet (für NB Neukauf...) ;-)
 
@defenderger: Das mit dem Plasmabrenner ist schon cooler als das Schießen. ;-)
 
@digitalnative: Asozial trifft es eher. Wenn die Tochter demnächst schreibt, dass ihr Vater ein Psychopath ist und das Jugendamt um Hilfe ersucht hat sie jetzt den besten Beweis.
 
@Memfis: Dannach wird er dann vielleicht mächtig Ärger bekommen.
 
@Memfis: das wäre in DE vlt. so, in den USA rennt man; wenn dann, zum Anwalt
 
@Memfis: Du bist also der Meinung, dass man die Kids machen lassen sollte was se wollen?, und man sich wirklich als Elternteil nicht durchzusetzen hat?, Schau mal auf die Straße und beobachte die Jugentlichen mit der Bierflasche in der Hand die randalieren etc. Das ist das Ergebnis wenn man denen nicht zeigt wo Grenzen sind. Als Elternteil hat man die Verantwortung über das Kind und man möchte auch, dass das Kind was wird, und nicht wie einer auf den Staßen endet.
 
@Flooceemely: Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Wenn der Vater seine Tochter bestrafen will reicht es ihr den Laptop wegzunehmen und gut ist.
 
@Memfis: Und so hats noch mehr wirkung der Laptop ist somit nicht mehr in greifbarer nähe
 
@Memfis: Tja mal ganz ehrlich wenn sie das tut und ich er wäre würd ich nur eins noch sagen wenns Jugendamt aufkreuzt:"Hier ich hab ihre Tasche schon gepackt"
 
und ich dachte, al bundys zweit-liebste fernsehserie(psychodad) wäre abgesetzt worden...demnächst kommt dann das video der tochter, wie sie mit der pistole ihres vaters den 40-zöller im wohnzimmer erschießt...dann wird sie wohl fast jeder für ne verrückte halten, im gegensatz zum vater jetzt...für mich hat der mann einen an der waffel und sollte sich mal lieber untersuchen lassen...wenn er für seine tochter die besten zukunftschancen will, wird er das notebook sowieso ersetzen müssen, weil sowas im heutigen bildungsbetrieb einfach notwendig ist...wieso hat sich der depp denn nur nicht beim fressenbuch gemeldet und den account seiner tochter gesperrt?...das sie ihre probleme nicht zuhause ansprechen kann zeugt jedenfalls nicht von nem allzu gutem verhältnis der eltern zu ihrer tochter...
 
der arme laptop . geht die gute tochter halt ins internetcafe , oder kauft sich ein neues gerät. amerika ole ! america vor allem ! wir haben schusswaffen und sind soooo intelligent ( hust ) .
 
Sieht für mich eh nach Fake aus.
 
@webster87: dann solltest du dein Sprachkenntnisse mal dringend auffrischen...
 
@defenderger:
denke nicht.....ich glaube nur immer nicht alles sofort
 
@webster87:
Natürlich ist das ein Fake, so wie er die Waffe in die Kamera hält kann es sich nur um eine Werbung der Waffenlobby handeln! Oder eines Facebook konkurrenten. oder so... Du musst wohl erstmal persönlich mit anlauf gegen ne Wand laufen um zu glauben das da wirklich eine Wand ist.
 
och das arme mädel, muss abwaschen und die üblichen arbeiten erledigen die ich auch machen musste. der unterschied, zu meiner zeit gabs kein facebook sondern ware freunde, mit mir um die häuser zogen, der mich meinen frust vergessen ließ. schau dir doch facebook an, wo sind die waren freunde? wer hilft dir, alles nur virtueller mist. Ich habe selber eine Tochter und hab durchaus verständnis für diese reaktion. vielen Jungendlichen mangelt es an Respekt. Nur woher soll der kommen?
 
@Bobbie25: Eben neben Zuckerbrot muss eben auch ab und an die sprichwörtliche Peitsche geben.
 
@Bobbie25: "Alles nur Virtuelle Freunde" lernt erst mal andere Menschen zu verstehen, nicht jeder ist gleich. Dafür gibts die 16 Grundmuster des Menschlichen Verhaltens.
 
Ein glück war es kein Produkt von Apple, sonst hät sich der Gute noch durch nen explodierenden Akku verletzt ;)
In meinen Augen: Genau die richtige Reaktion. Ob es umbedingt eine Pistole sein muss sei dahin gestellt, deutlich schlimmer als nen Hammer oder das Ding ausm Fenster zu werfen ist es aber in der Situation auch nicht wirklich (man nimmt halt was man grad hat).
 
hätt ich genauso gemacht :) richtig so :)
da zur zeit überall die propaganda gegen schusswaffen abläuft ist es verständlich das die lügen und fahktenverdrehungsmedien davon berichten müssen.
ein bürger ohne waffe ist dem staat ausgeliefert.
man stelle sich vor zu nazideutschland hätten die bürger waffen gehabt. ob sie dann hitler gefolgt wären? ;)
das selbe gillt für den rest der diktaturen auf der welt. einschließlich heutiges deutschland.
hätte es die bunderegierung gewagt milliarden an steuergelder den banken zu geben? uvm.
eine gesellschaft die per gesetz kein recht auf waffen besitzt ist eine wehrlose gesellschaft. denkt drüber nacht.
 
@QUAD4: Sorry ... aber das ist SCHWACHSINN!
 
@QUAD4: Selten so einen Schwachsinn gelesen.
 
Warum regt ihr euch so auf, wenn ich sowas geschrieben/schreiben würde, wäre mein Tower jetzt ausm Fenster geflogen und das mein ich ernst. Ist doch jetzt egal obs ausm ersten stock fliegt oder 9 Schüsse in den Ofen kriegt. Der Typ ist mein Held, und wenn man sich das Video mal ganz anschauen würde, sieht man auch das er kein Pyschophat ist
 
@Windowze:
Weil hier wohl wieder nur Leute unterwegs sind, die ihren Kindern am liebsten auch Räuber und Gendarm verbieten würden, weil es für sie Gewalt fördert. Bestaft wird mit dududu das macht man(natürlich besser gegendert) nicht, ohne andere Konsequenzen und danach wundert man sich wieso die Jugend immer weniger Respekt hat.
 
@terminated: ...danach wundert man sich wieso die Jugend immer weniger Respekt hat...

Das liegt an den kindern wie beeinflussbar sie sind, nicht an den eltern...
 
Als meine tochter mir mal blöd kam ist das eiPhone und das BigMäcBook an die wand geflogen...ich habe/hätte auch nicht anders gehandelt...
 
Psychopath oder Held? eindeutig held :D:D:D ^^ nun stehen die chance für das kind wohl eher schlecht dank facebook zu verblöden :D
 
Ich bin Schwabe.... Ich hätt den Laptop bei Ebay verscherbelt...
 
Und als Kommentar zur Tochter: "Spässle gmacht" *g*
 
Strafe muss sein. Er hat sich halt eine ganz eigene Art dafür ausgedacht. Hätte auch ein Video machen können wie er den Laptop an die Wand knallt, selbser Effekt.
 
wenn so einem mal die Sicherungen durchbrennen zerschiesst er nicht nur Laptops.. und wenn ich bedenke dass da so ziemlich jeder ne Waffe hat/haben darf..
 
@denimdnmd: Genau deiner Meinung... nicht umsonst gibt es in den USA eine der höchsten Mordraten in den westlichen Ländern (http://www.unodc.org/pdf/crime/seventh_survey/7sv.pdf). Wenn Waffen erhältlich sind werden die auch verwendet...
 
Nochwas der hat das ja auf den Account von ihr hochgeladen ... :D das ist OWNAGE!
 
ironie ist und bleibt hier ein fremdwort...ohne worte...
 
schon lächerlich diese amerikaner. statt zu reden, werden hier gegenstände zerstört..
 
Hmm, er kann nicht bis sechs zählen stottert die ganze Zeit und miemt den Superpapa, aber is zu dumm den unterschwelligen Hilferuf seiner Tochter zu verstehen. Klar sind das harsche Worte seiner Tochter, aber ich glaub in der Schulzeit haben die meisten von uns auch keine gutes Wort über die Eltern verloren. Fucking get real, Papa!!!
 
@snooktag: Wie alt bist du? Nicht sehr alt schätze ich. Kannst du dir auch nur im geringsten vorstellen, wie enttäuscht er über die Worte seiner Tochter sein könnte? Wie es klingt, ermöglichen ihre Eltern ihr ein tolles Leben. Was bitte ist das Problem, dass viele Jugendliche heute all das als selbstverständlich hinnehmen und immer mehr fordern??? Er stottert ab und an mal ... UND? Könnte es vielleicht auch an der Aufregung und Enttäuschung liegen? Mir an seiner Stelle würde es sicher ähnlich gehen. Sicher hab ich mich auch nicht immer mit meinen Eltern verstanden. Aber ich war immer dankbar für alles, was sie mir ermöglicht haben.
 
@Daniel.B: Ich bin alt genug um zu verstehen, dass sein Verhalten nicht gerade erwachsen ist und so wie ich es sehe hat er die Chance der Aufregung genutzt, um sich zu profilieren und den Held zu spielen (Siehe Haltung und Körpersprache). Genaus das Gleiche hat seine Tochter gemacht, im Prinzip beschwert Sie mit der Geschwindigkeit der Zeit nicht klarkommt und als Buhmann nimmt Sie dafür die Eltern. Das Kinder über Ihre Eltern abkotzen ist nichts neues, das einzig wirklich verletzende, war nur am ende des Textes der Tochter. Was solls, ich wollte nur versuchen zu erklären, das der Apfel nicht weit vom Stamm fällt, das Verhalten des Vaters ist einfach noch nen Stück mehr auf Kleinkindniveau. Ich bin meinem Eltern genauso dankbar für alles, aber ich kenn auch andere Fälle, denen würde ich solche Worte nicht verüblen.
 
@Daniel.B: Und wie alt bist DU? Wahrscheinlich nicht alt genug um zu wissen dass solche Sachen wie die der Tochter nichts besonderes sind. Das machen viele Teenager, die ihre Eltern mal auf die Palme bringen und sich am liebsten gegenseitig auf den Mond schießen würden. Wenn dann aber alle Eltern so reagieren wie der Typ und als einzige Auslösung sehen in Machomanier rumzuballern, dann Gute Nacht!
 
@Daniel.B: http://www.youtube.com/watch?v=98nIhI7dw8c :)
 
Geniale Aktion! Der erste sinnvolle Einsatz von Schusswaffen. Jetzt kann sie sich von ihrem Geld einen kaufen. Dann wird die Prinzessin mal sehen, was es heißt "zu arbeiten". Ach ja, das nächste mal bitte mit Schrot!
 
Wie kann man nur sein Kind dazu zwingen, im Haushalt mitzuhelfen!
Unmenschliche Sklaverei ist das, jawoll! Die Eltern, das sollte gefälligst jeder wissen, sind ausschließlich dazu da, ihrem Nachwuchs ein möglichst sorgenfreies Leben zun ermöglichen.
Und das ohne die Sklaverei daheim, jawoll!
Das ändert sich erst dann, wenn die Herren Söhne und Madams Töchter selber Kinder haben.
Dann ist das auf einmal alles was ganz was gaaaanz was anderes!
 
Hoffentlich waschen meine Kinder sobald sie schwer zupacken können freiwillig ab, weil sie teamfähiger sind, wie ich in dem Alter. :D Ich kann die Aktion auf nerdige Art gut nachvollziehen, aber der Vater ist nun mal der Erwachsene und sollte zumindest den Klügeren vortäuschen, was hier nicht der Fall ist. Auf Rache folgt Vergeltung. ^^ Hoffentlich können alle später darüber lachen...privat bitte. Fazit: Selbst passiv genossen verzerrt Facebook Ihre Wahrnehmung. ;)
 
so ein Hinterwäldler. Ich würde das gute Notebook den Nachbarn oder jemanden schenken, der weiss damit umzugehen. Erschießen, da wäre mir die Munition zu teuer.
 
@jayzee: Hinterwäldler genau das trifft es, dummer Cowboyami.
 
@jayzee: Ich denke diese Aktion, noch dazu, dass er sie auf ihrem FB-Profil gepostet hat, wirkt um Längen besser.
 
Wenn ich bedenke wie es in "meiner" WG zugeht, da bin ich froh beim Bund etwas Disziplin gelernt zu haben. Und manchmal wünschte ich mir, dass die Eltern meiner Mitbewohner auch mal auf nen Lappy geschossen hätten :D Ich bin hier der "Spülkönig", und beim Fahrdienst als ZiWi lernt man das alles nicht. Auf die Routine kommt es an, dann macht man den Scheiß, und fertig ist!
 
Wenn ich die ganzen Kommentare hier so lese, die den Schwachkopf im Video als Held bezeichnen bin ich echt froh, dass in D Waffen verboten sind. Es mag schon sein, dass die Kritik seiner Tochter ungerechtfertigt ist, aber den Laptop mit einer Knarre durchlöchern? Hallo? Gehts noch? Beim nächsten Streit wenn sie sich vielleicht mal anschreien (was bei Teenagern nichts ungewöhnliches ist), kriegt dann die Tochter ein paar Kugeln in den Bauch oder was?
 
@dodnet: - schau dir erst einmal das Video genau an, dann weißt du wieso dein Post Schwachsinn ist
 
@XP SP4: Ich habe mir das Video angeschaut. Und auch wenn der Typ eigentlich einen vernünftigen Eindruck macht, hat er doch einen gewaltigen Schaden wenn seine beste Erziehungsmaßnahme das Durchlöchern des Laptops mit einer Knarre ist. Ich hätte als Kind von dem jetzt jedenfalls Schiss, dass er irgendwann mal ausrastet und ich eine Kugel in den Kopf bekomme.
 
Die Amis sind zwar bescheuert, und immer wenn ich was gegen Amis machen oder Sagen kann, tue ich das auch, aber ich bin auch kein Freund von antiautoritärer Erziehung. Finde ich garnicht so blöd
 
Jeder klick bringt money, wenn sie es schlau anstellt kann sie sich bald ein Besseres kaufen. Und der Vater ist auch ein gutes Beispiel: SO sollte man(n) die Probleme nicht unbedingt lösen.
Eigentlich tut mir der Papa leid wenn er keinen anderen Ausweg sieht als das arme, wehrlose Notbook mit Blei zu Killen.
 
Gut Facebook-Gründer Mark Zuckerberg da nicht verbei gekommen ist :)
 
als erstes frage ich mich, wer hier im beitrag die übersetzung von dem film gemacht hat, der (sorry) sollte nächstes mal nen onlineübersetzer nutzen, denn da sind einige elementare falschübersetzungen, wie zB " Geschirrabwaschen" - es geht um geschirrspüler ausräumen/einräumen also wesentlich weniger arbeit wie tatsächlich abwaschen zu müssen. Dann auch "seiner eigenen 'Facebook-Seite', dass er hofft, dass ein paar Kids davon lernen können", er sagt aber, das er es auf den acc seiner tochter veröffentlicht. Zurück zum thema, also was er da sagt, kann ich es absolut verstehen, das er da austickt, denn so eine aktion von seiner tochter geht ja mal garnicht..... Aber da ist wohl schon vorher so viel gelaufen, das wohl keiner der hier das so spöttisch liesst und wie ich mich nichtmehr halten konnte vor lachen was sie schrieb und er gemacht hat, so hat es doch ein zu ernsten grund, das es dem mädel wohl einfach zu gut geht und wie viele nicht gerade arme kids heutzutage nix mit sich anfangen können und ein ventil brauchen. genau genommen, braucht sie wohl professionelle hilfe. das der vater ohr gegenüber austickt wie hier der eine oder andere schreibt, das denke ich nicht, bei dem was er sagt und wie er es vorträgt, scheint er schon ziemlich gefasster kerl zu sein. ausser er ist ein richtiger psycho und will mit der aktion nur seine strategie für unzurechnungs schon mal vorbereiten, dann wiederum ist er ein super schauspieler....
 
ich muss dem Vater in seiner Ausführung Recht geben... im Grunde verlangt er von seiner Tochter nicht viel... sie soll ein wenig im Haushalt helfen (Geschirrspüler aus/einräumen bzw. einschalten, Müll rausbringen), Ihr eigenes Bett machen und Staubsaugen... alles keine schlimmen Dinge und in der Summe vllt. ein Zeitaufwand von ein oder zwei Stunden - und sogar bei uns in Deutschland "normal". Er hat dafür immer versucht ihre Wünsche zu erfüllen... hat für 130 Dollar den Laptop wieder für ihre Bedürfnisse fit gemacht und sich 6 Stunden lang dafür hingesetzt (am WE oder nach der Arbeit). Also ist diese kleine verzogene Göre einfach mit dem Post auf FB zu weit gegangen - unberechtigter Weise. Und die Konsequenz daraus ist weniger die Tatsache, dass er "seinen" Laptop mit seiner Pistolle gesiebt hat, nein, die Lektion für die Göre ist in Zukunft, dass sie sich ihre Wünsche selbst erarbeiten muss... sie darf sich jetzt ihren iPod, ihre Videokamera, ihren neuen Laptop und alles andere, von ihrem selbstverdienten Geld kaufen. Im Grunde passt hier der Spruch sehr gut "man schlägt die Hand nicht, die einen füttert" - ob es nun "korrekt" war den Laptop mit der Pistole zu zerstören oder nicht, sehe ich nicht, er hätte es mit einer Kettensäge, mit einer Axt, mit nem Hammer oder sonst was machen können... aber da man in den USA leichter an eine Waffe kommt, würde ich die Umsetzung einfach US-Style nennen...

ICH für meinen Teil kann die Reaktion - denn was anderes ist es in dem Fall nicht - des Vaters verstehen!
 
@chippimp: und immerhin hat er ihr ja das lap schonmal für ne zeit wechgenommen, weil es nicht das erste mal war, wo sie sowas geschrieben/getan hat, also hatte es keine wirkung auf sie, weil sie es wieder bekommen hat.... wie du schon schreibst, einfach eine verzogene göre, sicher könnte man sagen " wer hat sie denn verzogen " aber seinen wir mal ehrlich, alle versuchen für ihre kids das beste, nur leider kommt nicht immer das beste zurück.
 
@Hartbeat: korrekt... zwischen den Zeilen beschwert sie sich darüber, dass sie eben trotz Haushälterin im Haushalt helfen soll. Wenn sich die Göre mal die Frage stellen würde, wer die Haushälterin bezahlt, dann merkst sie auch ganz schnell, dass sie darauf nicht zwingend Anspruch hat... und wenn man sich halt weiter durch den Text gräbt, stellt man auch fest, dass sie scheinbar ziemlich faul ist... denn wenn sie von der Schule kommt (hab die Zeit nicht mehr im Kopf) braucht sie wohl bis abends um 22 Uhr für die paar Kleinigkeiten... Bett machen und Müll rausbringen könnte sie direkt früh machen (aufstehen Morgenhygiene, Bett machen, Frühstücken und beim Weg zur Schule zum Bus den Müll rausbringen). Den Rest also das Zimmer aufräumen und den Geschirrspüler "bedienen" sind auch keine großen Aufgaben. Wenn sie nicht gerade im Zimmer im Saustall lebt, sollte auch das in weniger als 45 Minuten erledigt sein. Der Geschirrspüler ist dann auch nicht die große Sache. Und damit hat sie nun wirklich nicht viel zu tun - statt sich zu beschweren, sie müsse aufgrund der Arbeit täglich bis abends um 22 Uhr wach sein, sollte sie sich mal überlegen, wie sie die Arbeit effizienter erledigen kann. Ist natürlich an ihr gelegen - es ist ihr Problem... sie hat offenbar ein Organisationsproblem und lässt dieses Problem durch den Post auf FB an ihren Eltern aus - unberechtigt. Tja und da ist die Reaktion auf ihre FB-Aktion eine Reaktion, die durchaus mit der Zeit geht. Wie gesagt über die Wahl der "Waffe" kann man streiten - ist aber nicht wichtig für den Inhalt.
 
Schritt 2 ist dann headshot bei seiner Tochter, was ein perverses Waffengesetz. Jeden Tag kratzen die Tote vom Apshalt, aber die Waffenlobby verdient Millionen damit, kranke Welt..
 
@xkoy: reine Spekulation... er schaut nicht so aus, als würde der seine geliebte Tochter erschießen... er wirkt für viele auf den ersten Blick etwas krank, aber eigentlich ist er nur ziemlich nervös - wer wäre es nicht, wenn er ein Video mit einem Vortrag ins Netz stellt, mit dem Wissen, dass diese Aktion ne ganz große Sache ist? Er bemüht sich auch, nicht zu fluchen und sucht auch häufiger nach den passenden Worten - also er wirkt auf mich nicht so, als würde er unüberlegt handeln. Viel kranker finde ich hingegen, dass hier in Deutschland sich so viele auf ein derartiges Ende "einigen" können - spricht das jetzt für oder gegen Deutschland mit seinem "tollen" Waffengesetz? In einem Land in dem es trotz Waffenverbot immer wieder zu Ammokläufen durch Teenager kommt...
 
Ja stimmt er ist schon ruhig, aber viele Amokläufer waren ruhig... Naja es gibt zuviele Menschen auf der Welt, da sind immer ein paar Psychos drunter, das wird auch nie anders werden...
 
Die Amokläufwe aus Deutschland sind auch alle Schützenvereinskinder, aber lieber die schuld CS und co geben.
 
@DaywalkerX: stimmt, obwohl es ja ein abruptes ende nahm, nach dem letzten amoklauf, weil es eine anwältin war, die nix mit pc games zu tun hatte.... aber schon krass in einem land über amokläufe zu reden, wenn wir ein so strenges waffengesetz haben, aber nicht die bestraft werden, die es umgehen, sondern die unschuldigen computerzocker und lan treffen... wie war das damals beim amoklauf bei stuttgart (genaue ort weiss ich nichtmehr sorry) die CS-Lanparty wurde abgesagt/verboten, aber im selben ort am selben wochenende wurde das Schutzenfest vom Ortsansässigen Schützenverein abgehalten, Schützenkönig ect. gekührt und so.... es war, soweit ich mich erinnere, der selbe verein, in dem der vater und auch amokläufer war....... also bevor man anfängt sich über die komplett verständliche reaktion des vaters hier in dem video aufregt ( wenn er das ding einfach aus dem fenster geschmissen hätte, würden wohl einige behaupten, das er nächstes mal seine tochter aus dem fenster schmeissen würde) sollte man mal die bescheidenen entscheidungen hier zu lande hinterfragen und sich mal klar machen.....
 
Dürfte man in Deutschland Waffen Legal haben hätte das irgendwer hier auch schon gemacht wie in dem Video ;)
 
Ich denke nicht, dass der Typ in der IT-Branche arbeitet. Denn sonst hätte er die Tochter erschossen und das Notebook behalten :-)
 
So groß kann also die Wut und die Hilflosigkeit darüber werden, das und wenn Kinder nichtmehr mit denen reden, die es als erstes was angeht, nämlich den Eltern, sondern mit Fatzenbuch. Ob sich Töchterlein nun wieder stärker dran gewöhnen muss/wird, zu "reden" ? Vermutlich nicht, denn im virtuellen (Facebook)Leben dürfte die Chance, das ihr jemand den Kopf grade rückt deutlich kleiner, also angenehmer sein.
 
@DerTigga: Ich und Teenageralter... da war mir mein Vater auch nur scheisse egal was er machte :D. Im nachhinein seh ich das jetzt so das ich scheisse war... Man muss es sehen wie es ist! Eine Aktion von nem minderjährigen Rotzlöffel in der Pupertät! Das legt sich von alleine wieder. Das ist halt in dem Alter so. Ich hätt ihr aber auch den Laptop weggenommen als Vater...
 
Also ich werde nie verstehen wiso Waffen in Deutschland nicht für jeden verfügbar sind. Würden sich doch ganz neue Wege der Problembewältigung finden, hehe...
 
@Tired-Ricky: In Deutschland SIND Waffen für jeden verfügbar nur mit strengeren auflagen(Polizeiliches Führungszeugnis einwandfrei)... Und erst seit kurtzem ist Pflicht die Waffen SICHER in einem SCHRANK zu verwahren! Voraussetzung ist, dass zum einen der Antragsteller mehr als die Allgemeinheit gefährdet ist und zum anderen eine Schusswaffe geeignet ist, die Gefährdung tatsächlich zu reduzieren. Besonders letzteres ist meist nicht der Fall. Das ist eine Auslegungssache beim Antrag ^^. Musst nur in einen Schützenverein^^
 
"es für ihn kein großes Problem war, den Facebook-Eintrag zu finden, obwohl die Tochter über die Privatsphäreneinstellungen die Eltern blockiert hat." Das würde ich doch zumindest mal kritisch hinterfragen... sowohl das "wie" als auch das "gerechtfertigt?"
 
@DRMfan^^: ER hinterfragt da absolut nicht, denn am Ende des Videos sagt er ja, das sie ihm die 120 Dollar erstatten solle, die ihn die Software fürs "finden" der im Video gezeigten Infos gekostet habe. Ich schätze mal, das er vorher erstmal nen brandheißen Tipp gekriegt hat, was für ein neunmalkluges Lästermäul ..äähh Fräulein Tochter er da hat und gleich anschließend ist seine berufliche IT Erfahrung so richtig in Wallung gekommen .. *fg*
 
Dazu fällt mir nur eins ein: Gefällt mir ! ;)
 
Wenn ich die ganzen wischi-waschi reden hier höre, wird mir schlecht... ich bin keineswegs für gewalt in der erziehung, aber manchmal brauchen die jugendlichen halt mal eine... dann merken sie es sich auch... es muss keine dauerhafte einschüchterung sein... man kann natürlich auch reden, aber irgendwann hilft das auch nicht mehr... und ich denke der mann, hat lieber das notebook zerstört, bevor er seiner tochter eine schallert...

Es muss halt ein mittelweg zwischen wischi-waschi gerede und strenge gefunden werden... das schaffen allerdings die meisten eltern nicht und behelfen sich dann mit krassen methoden wie z.B. das Notebook "erschießen"...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles