Windows 8 Consumer Preview ohne Media Center?

Schlechte Nachricht (siehe Update am Ende des Artikels) für Fans des Windows Media Centers: Die Medien-Zentrale wird es nicht in die "Consumer Preview" des kommenden Microsoft-Betriebssystems schaffen, bei der Veröffentlichung soll sie aber in ... mehr... Microsoft, Logo, Windows Media Center Bildquelle: Microsoft Microsoft, Logo, Windows Media Center Microsoft, Logo, Windows Media Center Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gerade das MediaCenter ist richtig, richtig gut! Kann mir nichts besseres für meinen DVB-T-Stick vorstellen. Nein, ich will keine XBox zum Fernsehen kaufen müssen. Das WMC ist einfach schön, funktional und sauber in Windows integriert. Die Senderübersicht inkl. Programmführer ist einfach spitze.
 
@roxon330: Hm, da finde ich ein XBMC mit PVR oder DVBViewer irgendwie besser.
 
@kubatsch007: Das XBMC ist wirklich Spitze. Aber leider kann man damit noch keine TV-Sendungen aufnehmen, zumindest nicht unter Win. Oder gibts da schon ne Lösung?
 
@iPeople: UbuntuTV ;-)
 
@noneofthem: UbuntuTV ist einsame spitze! Gefällt mir richtig gut! http://youtu.be/jq_WaOLjdyQ
 
@Yogort: Wenns das als Anwendung für Windows gäbe würde ich es vielleicht auch benutzen. Eine der wenigen Dinge aus dem Bereich Linux die ich einfach so nehmen würde. Oh, da fällt mir ein: Wenn UbuntuTV auf nem MIPS-Prozessor mit ALPS DVB-S2 Tuner laufen würde und auch noch auf nem Flash-Chip installierbar wäre, könnte ich es auf meine Dreambox machen :)
 
@roxon330: Leider lässt sich das aufgenommene Format nur mit dem Mediacenter abspielen. Es lässt sich zwar auf Mediacenter-Expaner streamen, aber eben nicht mal eben auf nen USB-Stick kopieren und woanders reinstecken und schauen. Man kann es zwar umwandeln, aber das braucht Zeit. Und bearbeiten kann man das Format auch nur mit dem Moviemaker. Von der Bedieung her ist das Win-Mediacenter spitze, allerdings stört mich die unübersichtliche Auflistung der Filme und Musik. Was schön ist, ist die gute Bedienbarkeit per Android-Tablet.
 
Sie könnten das Media Center aber auch als kostenlose "optionale" App in ihrem Windows Marketplace anbieten. Wäre auch eine Möglichkeit.
 
@Erazor84: Ich wäre auch bereit dafür bis 50,- noch zu zahlen, wenn es ordentlich gemacht ist. Alternativen habe ich viele probiert, bleibe immer wieder beim MediaCenter hängen.
 
@imagodespira: Meine Meinung!
 
@imagodespira: Ich bin nach mehreren erfolglosen Versuchen, das MC unter Windows 7 mit meinem Terratec-USB-DVB-T-Stick zu betreiben (es werden fast keine Sender gefunden, bei gleicher Hardware, gleichem Standort, gleicher Antenne!), sogar wieder zurück zu Vista (hatte mir mal eine Ultimate-OEM gekauft), denn das (eigentlich gleiche) MC in Vista findet bei ansonsten gleicher Hardwarekonstallation alle an meinem Standort verfügbaren DVB-T-Sender in sehr guter Qualität. Hast Du dafür eine Erklärung (Du benutzt es ja scheinbar schon länger und vermutl. auch intensiv)?
 
@Erazor84: Drecksidee. Wer die Funktion braucht, soll sie nicht suchen müssen. Wer die nicht braucht, muss sie ja nicht benutzen.
 
@Kirill: Ob die EU das auch so sieht *hüstel*Browserwahlfenster*hüstel*
 
demnach soll also versucht werden das streamen zwischen pc und xbox einzustellen... denn über den normalen xbox player lassen sich zum beispiel keine m4a files abspielen.. nutzt man jedoch xbox media center, dann laufen diese
 
hmm das ist schade
 
also wird es mit Windows 8 wieder wie bei XP.. es gibt ne Windows 8 MCE Edition.. mal abwarten was wird kommen
 
@superfun: Die Überschrift sagt doch schon das es in der Consumer Preview nicht enthalten sein wird. Das bedeutet nicht das es im fertigen Produkt nicht integriert ist.
 
@Zwerg7: Ich bezog mich mit "Windows 8 MCE" eigentlich mehr auf den Absatz im Bericht, dass eine Sonderedition geplant sein könnte für Multimediafans, was dann eben sowas in der Art wäre wie damals die Windows XP MCE Edition.. das nun nachträglich das Update von Microsoft kam, tut mir leid, ich konnte leider keine Echtzeitkorrektur vornehmen....
 
@superfun: In der finalen Version wird es dabei sein. Offizieller Tweet: http://goo.gl/JmOaz
 
@clouchio: nein, nicht in den meisten Consumer-Versionen.
 
Ich würde es mal toll finden, wenn man das Ganze ohne manuelles Auto Login Rumgebastel in eine Art Media Center Mode setzen könnte, so dass beim Hochfahren ein HTPC dann gleich im MediaCenter drin ist.
 
@karstenschilder: Das geht mit Windows 7 Embedded.
 
@Knerd: Scheint mir für Otto-Normal-Kunden ein wenig schwierig zu bekommen zu sein.
 
@karstenschilder: Ich hatte das Glück auf der CeBIT letztes Jahr einen kostenlosen Zugang zu DreamSpark zu bekommen ;)
 
@karstenschilder: also unter Linux ist das mit XMBC kein Problem. Wenn du eine TV Lösung für zuhause planst, solltest du dir das mal ansehen. Gibt es auch zu fertig zu kaufen z.B. mal Boxee in Amazon oder Google eintippen. Ein schönes Kinoerlebnis wünsche ich! Edit: PS: was bereits auch super funktioniert ist UbuntuTV (ist aber noch nicht als Final Version verfügbar). Ich bin damit rundum zufrieden. http://youtu.be/jq_WaOLjdyQ
 
@Yogort: Ich habe XMBC und auch andere sehr intensiv getestet. Es war keine grundlose Entscheidung, mich auf das Windows Media Center festzulegen.
 
Ich denke mal das Hauptziel, das MS verfolgt. Ist ein Betriebssystem das auf allen multimedialen Plattformen zur Anwendung kommt. Deshalb auch der Schritt zur ARM-Version. Wenn Apple den Schritt hin zu TV wagt. Wird MS nicht tatenlos zusehen. In naher Zukunft wird es wohl heißen Samsung XYZ TFT, 40" inkl. WiFi und Win8 MCE. Daran führt wohl kein weg mehr vorbei. Der Schritt das der heimische Fernseher zumindest "Office-PC Niveau hat, wird wohl Standard werden.
 
@leviathan11: Ich kann mir auch sehr gut vorstellen das Android durch Win8 ziemlich stark zurück geht.
 
@Knerd: Ich sehe es mal so, wenn es MS schafft sich in allen Bereichen wieder durchzusetzen. Die entsprechend "akkuschonende" Hardware mitliefert wird aus Android ein zweites Linux. Man sollte aber die Rechnung nie ohne Google machen. Es fehlt ihnen aber an der jahrelangen Erfahrung die sowohl Microsoft wie auch Apple besitzen um wirklich multimedial aufzutreten. Dafür hat man sich bei Google zu sehr auf den Bereich der Smartphones und Tablets beschränkt. Und zugelassen das man das hauseigene Betriebssystem stellenweise fast zur Unkenntlichkeit fragmentiert.
 
@leviathan11: " wird aus Android ein zweites Linux" .... lol Android ist Linux :)
 
@Yogort: Schlaumeier ;-)
 
@leviathan11: vllt. aber manche wissen es auch einfach nicht und der Satz ist einfach zu sinnfrei, als würde man schreiben, "wird aus Debian ein zweites Linux" ....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 Pro im Preisvergleich