Polizei zerschlägt große Bande von Telefonbetrügern

Bundesweit sowie in der Schweiz und Österreich haben Polizeieinheiten einen Schlag gegen eine Bande von Telefonbetrügern geführt. Diese sollen eine neue Abrechnungsmöglichkeit von Dienstleistungen über die Telefonrechnung der Netzbetreiber im großen ... mehr... Telefon, Telefonieren, Festnetz Bildquelle: radi­opila­tus Telefon, Telefonieren, Festnetz Telefon, Telefonieren, Festnetz radi­opila­tus

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn ich das richtig verstanden habe, handelt es sich hierbei um eine Art Kaffeefahrt durch das Telefon (entsprechende Unternehmen sind bei den Kaffeefahrten reine Briefkastenfirmen (den man entsprechend schwer habhaft wird)). Da kann man nur sagen: " endlich hat der Staat Erfolg bei jemanden, dem nicht wie der Netzgemeinde der digitale Blutfluß angedroht wird obwohl bereits die Piratenpartei als Spanringspartner da ist (Bundesinnenminister Friedrich ist schon ein komischer Typ (die konservativen haben schon einen Knall)).
 
Das Modell bezahlen per Telefonrechnung ist das Übel.
 
@Menschenhasser: Was ist an "Bezahlen per Telefonrechnung" auszusetzen?! Wer seine rechnungen nicht prüft, ist selbst schuld. Merkwürdig finde ich allerdings, dass bei einem "Auszahlungsverbot" die Gelder der Kunden einbehalten und eingefrohren werden?!
 
@DRMfan dan sag es mal den alten leuten die vieleicht alleine sind und den das untergeschoben wird oder die schlecht sehen können und denken das alles ok ist.

oder die leute die aus angst vor hohen rechnungen nichts mehr auf machen usw
 
@dgvmc: Was ändert sich an einer hohen Rechnung, wenn man sie nicht (mehr) öffnet?!
Dann muss man eben Sonderdienste sperren. Bei einer Telefonrechnung kann man zumindest Einspruch erheben, bei Lastschrift ist das Geld weg (nach ein paar Tagen). Zudem: Wenn es danach geht, darf man alten Leuten auch kein TV mehr erlauben, weil da teure Hotlines benutzt werden, deren "Preisinfo" selbst ich als junger Mensch mit gesunden Augen je nach TV-Gerät oft nicht oder nur schwer lesen kann.....
Ebenso "Zeitungsverkauf" auf der Straße,"Abo-Fallen" aller Art usw. usw.
Natürlich ist das keine Fürsprache für die Abzocke - Dafür aber die Anbieter bzw. den Dienst verantwortlich zu machen kann ich nicht nachvollziehen.
 
Ätsch Bätsch!!! Da fällt mir der schöne Spruch aus dem Game-Klassiker "Road Rash" ein (nachdem man von der Polizei erwischt wird): "Tja, dem langen Arm des Gesetzes entkommt man nicht so leicht!"
 
@Dr. Alcome: War des mit den Motorraeder wo man seine nachbarn runterschlagen musste?
 
@-adrian-: Ja genau! Hatte nur die Demo, aber die war cool!^^
 
@Dr. Alcome: Das Spiel ist der Hammer :)
 
@Dr. Alcome: geil... lange nimmer an das geniale spiel gedacht... total vergessen. könnt das ma jemand als app rausbringen?
 
bekannte von mir hats auch erwischt, hat den paar mal gesagt, sie sollen aufhören sie anzurufen. auf der nächsten Telefonrechnung waren dann 39,95€ zusatzgebühr von irgendein unternehmen drauf.. klage läuft - würd auch jeden empfehlen zur Verbraucherzentrale zu gehen :)
 
Solange Leute wie unister, dvb, deinpaket, raab usw. nach Lust öffentlich herumlügen dürfen und sich in der gesetzlichen Grauzone in Sicherheit wähnen, kann man über so eine Meldung nur schmunzeln. Wurde dort wirklich angerufen? Unfassbar! ;)
 
@HattenWirAllesSchon!: "unister, dvb, deinpaket, raab" was soll das sein?
 
Schade, hätten sich mit dem Geld rechtzeitig ins Ausland absetzen sollen.
 
Ist es nicht seit einigen Monaten so das Verträge per Telefon erst Wirksam sind wenn Sie schriftlich beim Empfänger angekommen und unterzeichnet sind?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen