Windows 8: Desktop doch auch auf ARM-Geräten?

Microsoft wird anders als zwischenzeitlich angenommen bei Windows 8 wohl doch die Möglichkeit bieten, auf ARM-basierten Systemen den altbekannten Desktop und die entsprechenden Anwendungen zu nutzen. mehr... Windows 8, Notebook, Laptop, Nvidia, Arm Bildquelle: Nvidia Windows 8, Notebook, Laptop, Nvidia, Arm Windows 8, Notebook, Laptop, Nvidia, Arm Nvidia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Microsoft hatte auch klar gesagt daß, es keine verschiedene Versionen von Windows 8 geben wird. Es wird also EIN Windows 8 Windows für alle Systeme geben.
 
@pantou: Träum weiter...
 
@pantou: Viele glauben, dass sie einfach Programme die jetzt unter Windows 7 laufen dann auch unter Windows 8 ARM nutzen können. Das wird definitiv nicht funktionieren, außer es wird eine spezielle ARM-Version dieser Software bereitgestellt. Bei .NET-Anwendungen und Metro-Anwendungen ist es möglicherweise kein Problem, da diese nicht plattformabhängig sind (behaupte ich einfach mal).
 
@dodnet: genau das wird passieren. Das ist ja auch schließlich der Grund, warum die developer preview so früh kam - um halt den Entwicklern genügend Zeit zu geben, ihre Programme zu portieren. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ein Großteil der Programme, die man so auf dem Desktop nutzt, bis zum Erscheinen von Win8 portiert sein werden.
 
@dodnet: Bisher ist noch keine vollständige .NET-Framework für Win ARM angekündigt worden. Nur ein Subset davon wird bisher unterstützt (so ähnlich wie Silverlight bei WP7), dass was für die Apps auf Basis WinRT genutzt werden kann.

Von daher werden die "alten" .NET Apps erstmal nicht ohne weiteres laufen können.
 
War da nich was mit WinRT - Metro Apps und .Net? Dachte dass Metro Apps (WinRT) plattform unabhängig wären (ARM und x86) und das .NET teilweise in WinRT einfliesse... Kann mich auch irren... irren ist menschlich ;-)
 
@shadowsong:

Das ist richtig. Nur das .NET was Du für WinRT nutzt ist nicht das gleiche .NET was Du aktuelle für z.B. Windows 7 nutzt (nur ein kleine Subset davon). WP7 ist auch .NET (hier Silverlight). Trotzdem laufen die Windows 7 .NET Programme nicht automatisch auch auf WP7. Weil WP7 nur einen Teil vom .NET Framework unterstützt.

Was ich damit sagen will ist, dass die bestehenden .NET Anwendungen die es momentan schon für Win7 (x86) gibt, nicht direkt auf Win8 ARM laufen werden.
 
@pantou: Das ist schon rein technisch nicht möglich, da ARM und x86-CPUs unterschiedliche Befehlssätze verwenden und die Software darauf angepasst sein muss.
 
Genau, und falls das der Fall sein sollte. Frage ich mich: "Wozu brauche ich bitte Android? oder IOS?".

Wenn ich ein Tablet (handys werden sich wohl in richtung 5" und 7" bewegen) mit windows 8 habe und damit auch noch telefonieren UND Gute Fotos und Videos machen kann, wozu benötige ich dann "Apps"?
Ich kann mir direkt Skype runterladen. Direkt Office 2010 benutzen und mich nicht mit mobile versionen von Internet Seiten und Programmen abqäulen.

Schön wäre das!
 
@Normenn12596702:
Der gleichen Meinung bin ich auch. Wenn Windows 8 wirklich den "normalen" Desktop unterstützt, brauche ich kein Tablet und Notebook. Bequem und praktisch z.B. für die Uni und daheim auf der Couch.
 
@chrisdeburgh91: Ich werde sogar mit X86 System (intel icore 3)Tabletts zufrieden...
 
@Normenn12596702:
Weil z.B. Skype vermutlich keine Arm-optimierte Desktop-Anwendung bringen wird, sondern gleich eine mit Metro-Optik, also dass, was MS App nennt. Die Programme, die bisher unter x86 auf Windows laufen, müssen erst für die Arm-Plattform umgeschrieben werden, d.h. sie stehen vermutlich anfangs gar nicht zur Verfügung (d.h. kein Office, kein Photoshop, kein Firefox etc.). Da MS aber den Entwicklern zusätzlich noch nahelegt, gleich auch für das Metro-Design und für den App-Store zu entwickeln, wirst du den Großteil deiner bisher bekannten Desktop Anwendungen auf Arm-Tablets gar nicht wiedersehen bzw. wenn doch, dann eben im "App-Gewand". Und diesbezüglich haben Android und iOS nachwievor massiven Vorsprung.
 
@Normenn12596702: Eine x86-Anwendung läuft eben nicht mal so eben unter einem ARM-Betriebssystem. Auch wenn das ein Windows sein sollte. Das sind unterschiedliche Hardwareplattformen und die sind nicht zueinander kompatibel!
 
@Normenn12596702: Ich verstehe es immer wieder nicht. Du willst also ernsthaft Office 2010 auf einem 5" Handy bedienen? Viel Spaß dabei. Nicht mal auf einem 10" Touchscreen ist das halbwegs sinnvoll möglich. Apps sind eben nichts anderes als Anwendungen die für Touchbedienung und, bei Smartphones, für kleine Bildschirme optimiert sind. Das man da nicht 1:1 wie auf einem 24" Full-HD Screen mit mehreren Fenstern Maus und Tastatur arbeiten kann sollte einem klar sein.
 
@Normenn12596702: Ich glaube du hast das noch nicht verstanden. Windows 8 für ARM, wird das iOS bzw. das ungerootete Android von MS! Mit der ARM Ausgabe von Win8, wirst du nicht mal eben deine vom Desktop gewohnten Anwendungen nutzen können. Natürlich wird es von MS und anderen Herstellern relativ zeitnah auch entsprechende Versionen ihrer Programme geben, aber sehr viele Programme wird es (unter Umständen) *NIE* für Win8-ARM geben. ##### Ich sehe aktuell keinen Vorteil von Win8-ARM gegenüber einer beliebigen Linux-Desktop-Distri mit Touch-Optimierung für Tablets. Auf Netbooks oder Notebooks mit ARM-CPU wird Win8 eh der totale Reinfall. ####### Ich freue mich jetzt schon über die ersten Berichte von DAUs, die sich unter Umständen ein ARM-Netbook/Notebook mit Win8 gekauft haben, in der Annahme, dass man damit alles machen kann, was auch mit einem x86-Windows möglich ist.
 
Wenn die Bedienung wirklich gut auf Tablets angepasst wird könnte Windows aus diesen kleinen Multimediakisten vielleicht doch noch richtige Arbeitsgeräte machen.
 
@kubatsch007: Dafür müsste man aber auf mindestens 14" gehen. Habe letzten ein 10" Gerät ind er Hand gehabt, darauf arbeiten will ich nicht. 14" mit dem Asus Transormer Kozept mit Tastaturdock und es wäre wirklich ein super Gerät, so ein Tablet.
 
@Krucki: Oder das Motrola Atrix mit Dock und HDMI/USB-Anschlüssen. Handy einstecken und auf dem normalen Monitor arbeiten.
 
@3-R4Z0R: Ist auch eine Möglichkeit
 
@kubatsch007: Schon, aber ich frage mich ernsthaft ob ich das wirkich will. Oder ob Multimediakisten doch enfach nur das sein sollten was sie sind. Multimediakisten.
 
Was ist das für ein Begriff: Desktop-Apps? Apps sind ja schön und gut, aber Office, Visual, Photoshop sind doch keine Desktop-Apps! Lasst Anwendungen Anwendungen sein und Apps halt Apps :)
 
@ghashange: Du hast recht..Das Word "Anwendungen" mag ich gern...Aber irgendwie sind Apps , also "Applications", auch Anwendungen...
 
@ghashange: Apps -> Applications = Anwendungen ;-)
 
@IntreppIT: Ist mir ja auch klar ;) Doch hat es ja auch einen Grund warum man spezielle Anwendungen halt Apps nennt, und diese Gründe sind halt nicht mit den größeren Anwendungen zu verbinden .)
 
@ghashange: Ich unterscheide zwischen Apps und Anwendungen anhand des Funktionsumfangs. Apps sind kleine spzialisierte Programme für genau einen Zweck, und Anwendungen sind große Pragramme oder Programmpakete mit vielen Funktionen und auch unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten. Ich denke damit fährt man recht gut.
 
@ghashange: Z.B. bei OS X hießen Desktop Anwendungen schon von Anfang an Apps. Letztendlich brauch man da doch gar nicht zwischen klein (mobil) und groß unterscheiden. Wird in Zukunft ohnehin beides immer mehr verschmelzen.
 
@ghashange: zu meiner Zeit hieß das noch "Programm" und "Programme"
 
also ich möchte auch auf einen tablet gerne meinen desktop haben.
das ist mir sehr wichtig !
klar man wird 90% im metro design arbeiten, aber photoshop sowie internet möchte ich doch gerne im desktop modus verwenden
 
@ChrisXP: Pah dann kauf dir ein perfromantes x86 Tablet.
 
Finde ich persönlich gut.
Sehe aber einen riesigen Hacken, nämlich die Flashspeicherpreise.

Da Win8 wohl ab werk einige Gigabyte auf der Pladde wegnehmen wird und die alten Desktop Programme wie Photoshop, StarCraft2 (yeah!), illegale Downloads usw... schon jetzt die meißten 250er platten voll machen, wird es das Hybridtier aus Schlepptop und Tablette am Anfang schwer haben als solches anerkannt zu werden.

PS: Ich rede hier von x86 Tablets da es klassische Windows Anwendungen nur sporadisch auf den ARM Desktop schaffen.
 
@Duskolo:
Richtig, dazu kommt: wenn du die Leistung eines Notebooks haben willst, dann hat das Ding eben auch die Ausmaße eines Notebooks, sprich die Slates sind relativ klobig im Vergleich zu den Arm-Geräten, haben eine schlechtere Akkulaufzeit und mehr Wärmeemission. Wenn ich dann ab 500€ aufwärts für so einen Slate/Tablet PC bezahlen muss, kann ich auch gleich zum richtigen Notebook greifen. D.h. MS kann hier in eine schwierige Situation kommen, was die Preisgestaltung angeht, denn die Hersteller wollen ja auch noch was verdienen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8 im Preisvergleich!