CCC: Basis kippt Ausschluss von Domscheit-Berg

Der Chaos Computer Club (CCC) hat auf einer gestrigen außerordentlichen Mitgliederversammlung den im Sommer erfolgten Ausschluss von Daniel Domscheit-Berg aufgehoben. Der entsprechende Vorstandsbeschluss wurde somit von der Basis rückgängig gemacht. mehr... Logo, Ccc, Chaos Computer Club Bildquelle: Chaos Computer Club Logo, Ccc, Chaos Computer Club Logo, Ccc, Chaos Computer Club Chaos Computer Club

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es ist immer gut, wenn Fehler eingesehen werden und man daraus Konsequenzen zieht.
 
@Valfar: Und bloß nicht zu seinen Entscheidungen stehen.
 
@RalphS: warum,... der ccchat doch zu dieser Entscheidung gestanden, sie wurde doch auch nach Außen hin vertreten. Aber was spricht dagegen, dass sichbeide Seiten aussprechen und sollte eine Seite ein Fehler gemacht haben, worin der auch immer besteht, dann finde ichschon das man aucheine Meinung revidieren kann/darf... wie auchimmer. Sowas würde ich mir von der Politik viel öfter mal wünschen
 
@RalphS:
Muss ja nicht unbedingt damit zu tun haben. Ich kann ja eine Entscheidung die ich getroffen habe im Nachhinein noch als falsch ansehen, wenn es eine Kurzschlussreaktion oder sonst was war.
 
@execUTe: Okay, da ist was dran. Andererseits ist natürlich ist jede Kurzschlußentscheidung im allgemeinen eine falsche Entscheidung.... sodaß, unglücklicherweise, das Problem bestehen bleibt und man - aus welchem Grund auch immer - nicht zu seiner ursprünglichen Entscheidung steht (bzw stehen kann). ==== @ Lestat76: Ich würde mir von der Politik eher wünschen, daß sie für ihr Tun und Lassen geradestehen müssen und zur Verantwortung gezogen werden können.
 
Das war ja wohl ein Witz, was der CCC-Vostand da letzten Sommer in einer Nacht- und Nebelaktion beschlossen hat. Eigentlich hätte der komplette Vorstand komplett zurücktreten müssen, weil der damalige "Beschluss" wohl auch einstimmig gefällt wurde. Nun heisst es, es wurde ein Fehler gemacht (z.B. Fefe), der korrigiert wurde. Es hätte doch selbstverständlich sein müssen, Daniel Domscheit-Berg im Sommer vorher anzuhören. Auch gestern bei der ausserordentlichen Mitgliederversammlung war wohl wieder so eine Art von Geheimniskrämerei angesagt, nicht öffentlich und es gab auch so eine Art von Twitterverbot.
 
in Bielefeld!? das gibs doch gar nicht!!!
 
@muesli: Cool, du bist in den 90er Jahren angekommen, bald kannst du dir die 2000er vornehmen, da wirst du erst staunen, was da alles passiert ist.
 
@Polygnotus: Polygnotus gibt es nicht!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen